lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> Schweizer Regierung gegen Deutsche
apricot25
Beitrag 12.May.2009 - 19:22
Beitrag #1


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.368
Userin seit: 06.01.2008
Userinnen-Nr.: 5.475



Die Deutsche Regierung ist für die Einbürgerung vieler Ausländer. Sie nehmen uns Deutsche die Jobs weg.
Viele Firmen stellen Ausländer ein und die Deutschen stehen auf der Straße und finden keinen Job, kämpfen sich mit Hartz !V durch.

Das ist ungerecht. Wo soll das alles hinführen?
Die Kriminalität nimmt zu.

Die Schweizer denken mit. Sie denken an ihr Land, an das Geld und an die Jobs der Einheimischen.

Für Fremdenfeindlichkeit bin ich nicht zu haben.
Schweiz will Einwanderung aus Deutschland bremsen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
blaustrumpf
Beitrag 12.May.2009 - 19:43
Beitrag #2


Ich will Durchblick! Darum ist meine Brille von MrsM!
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.466
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 9



ZITAT(apricot25 @ 12.May.2009 - 20:22) *
Die Deutsche Regierung ist für die Einbürgerung vieler Ausländer. Sie nehmen uns Deutsche die Jobs weg.
Viele Firmen stellen Ausländer ein und die Deutschen stehen auf der Straße und finden keinen Job, kämpfen sich mit Hartz !V durch.

Das ist ungerecht. Wo soll das alles hinführen?
Die Kriminalität nimmt zu.

Die Schweizer denken mit. Sie denken an ihr Land, an das Geld und an die Jobs der Einheimischen.

Für Fremdenfeindlichkeit bin ich nicht zu haben.
Schweiz will Einwanderung aus Deutschland bremsen


Sorry, aber unter welchem Stein sind denn diese Behauptungen hervorgekrochen?
1) Ein eingebürgerter Ausländer ist kein Ausländer mehr sondern ein Deutscher. Das gleiche, nur grammatisch etwas unterschiedlich, gilt auch für Ausländerinnen.

2) Die Ausländer nehmen "uns Deutschen" (!) ganz gewiss keine Jobs "weg". Ausländische ArbeitnehmerInnen, die aus der EU kommen, haben arbeitsrechtlich den gleichen Status wie Deutsche - ebenso, wie Deutsche in den anderen EU-Ländern auch den gleichen arbeitsrechtlichen Status haben wie dort die InländerInnen. AusländerInnen aus Nicht-EU-Ländern erhalten in Deutschland nicht "einfach so" eine Arbeitserlaubnis: Die Arbeitgebenden müssen erst einmal nachweisen, dass die Stelle weder mit einem/einer Deutschen noch mit einem/r EU-AusländerIn besetzt werden kann. Dann erst kann der böseböse Ausländer "uns" den Job wegnehmen, den kein anderer wollte.

3) Ja, Firmen stellen AusländerInnen ein. Das dürfen sie. Das müssen sie. Es gibt ein Diskriminierungsverbot. Und es gibt das Arbeitsrecht.

4) Ich war auch schon zweimal arbeitslos. Das ist nicht ungerecht, das ist Lebenstatsache. Ungerecht wäre es, wenn ein/e AusländerIn entlassen würde, um mich einzustellen - und außerdem wäre es ungesetzlich.

5) Wo das hinführen soll? Am besten zu einer Gesellschaft, in der es gleichgültig ist, wo jemand herkommt, vorausgesetzt, der Aufenthalt in Deutschland ist legal.

6) Kriminalität nimmt nicht deshalb zu, weil Deutsche von HartIV leben müssen. Kriminalität nimmt, wenn sie denn zunimmt, unter anderem deshalb zu, weil den Kriminellen es - mit Verlaub - scheißegal ist, wie die Gesetzeslage ist.

7) Die Schweiz ist kein EU-Mitglied. Deutsche und/oder EU-Bürger genießen hier allerdings arbeitsrechtlich (und aufenthaltsrechtlich) eine bevorzugte Stellung, verglichen mit Menschen, die nicht aus einem EU-Land kommen.

8) Dass die Schweiz, angesichts der auch hier kriselnden Wirtschaft, darüber nachdenkt, den Zuzug (gerade von WirtschaftsmigrantInnEn aus Deutschland) zu beschränken, ist nicht nur verständlich, sondern findet auch im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und bi- beziehungsweise multilateralen Vereinbarungen statt.

9) Ich bin Wirtschaftsmigrantin - aus Deutschland in die Schweiz.

10) Dumpfe Parolen helfen der Wirtschaft (der deutschen, der der EU und der der Schweiz beispielsweise) genausowenig weiter wie ein deutscher Bundesfinanzminister, der glaubt, er müsse nur ordentlich beleidigen, damit man ihn ernst nähme.

11) Ich halte t-online nicht für eine seriöse Nachrichtenquelle. Wenn man dann allerdings auch nicht bereit ist, genau zu lesen und sich beispielsweise bis zur "Ventilklausel" durchzuarbeiten, die im Vertrag die Möglichkeit ausdrücklich nennt, die Zuwanderung zu drosseln, dann wird es wirklich finster.

Der Beitrag wurde von blaustrumpf bearbeitet: 12.May.2009 - 19:46
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sahi
Beitrag 12.May.2009 - 19:59
Beitrag #3


Satansbraten
***********

Gruppe: Members
Beiträge: 619
Userin seit: 08.05.2005
Userinnen-Nr.: 1.583



Wie kannst du schreiben, für Fremdenfeindlichkeit bist du nicht zu haben, wenn du nur wenige Sätze vorher so derartig unreflektierte Stammtischparolen von dir gibst?

"Ausländer" nehmen niemandem Arbeitsplätze weg! Menschen werden eingestellt oder eben nicht, aufgrund ihrer Qualifikationen! Und das ist sogar sehr gerecht!

Und den Zusammenhang Ausländer - Arbeitslosigkeit der Deutschen - Kriminalität kann ich auch nicht nachvollziehen!

Egal, wo mir solche platten Parolen begegnen, sei es im "richtigen Leben" oder im Netz - mir wird einfach übel davon!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hortensie
Beitrag 12.May.2009 - 20:12
Beitrag #4


"Jeck op Sticker"
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.910
Userin seit: 18.10.2008
Userinnen-Nr.: 6.317



Ich finde das Eingangsposting grenzwertig. Heut sind es die "Ausländer", morgen die "Lesben" und übermorgen?
Meiner Meinung nach muss niemand wg. der Einstellung von Ausländern arbeitslos sein. In der Regel sind für eine Einstellung eher Kriterien wie Bildung, Qualifikation und Jugendlichkeit und anderes gefragt.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
rheinfee
Beitrag 12.May.2009 - 20:27
Beitrag #5


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.308
Userin seit: 21.01.2008
Userinnen-Nr.: 5.555



Die deutsche Regierung und die schweizer Regierung sind 2 verschiedene Paar Schuhe.

Ich schließe mich blaustrumpf an, weil mir ganz einfach die Worte fehlen.
Schon beim lesen schäme ich mich, deinen Beitrag gelesen zu haben.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sahi
Beitrag 12.May.2009 - 20:31
Beitrag #6


Satansbraten
***********

Gruppe: Members
Beiträge: 619
Userin seit: 08.05.2005
Userinnen-Nr.: 1.583



ZITAT(rheinfee @ 12.May.2009 - 21:27) *
Ich schließe mich blaustrumpf an, weil mir ganz einfach die Worte fehlen.
Schon beim lesen schäme ich mich, deinen Beitrag gelesen zu haben.


(IMG:style_emoticons/default/thumbsup.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Liane
Beitrag 12.May.2009 - 20:35
Beitrag #7


Heiligenanwärterin
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.416
Userin seit: 06.09.2004
Userinnen-Nr.: 271



ZITAT(apricot25 @ 12.May.2009 - 20:22) *
Die Schweizer denken mit. Sie denken an ihr Land, an das Geld und an die Jobs der Einheimischen.

Für Fremdenfeindlichkeit bin ich nicht zu haben.
Schweiz will Einwanderung aus Deutschland bremsen

(IMG:style_emoticons/default/gruebel.gif) Widersprichst Du Dir nicht selbst? (IMG:style_emoticons/default/gruebel.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Grübler
Beitrag 12.May.2009 - 21:09
Beitrag #8


blau ist gesund
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.276
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 40



Die Jobs werden nach Qualifikation abgegeben, nicht nach Aussehen oder wie das Haar liegt.

Es gibt vielleicht nicht immer die Arbeit, die jemand möchte. Aber es gibt sie, vielleicht nicht in Deinem Ort,
Deiner Stadt. Flexibiliät und Qualifizierung ist die Lösung.

Ich möchte hier in diesem Forum nicht so einen Blödsinn lesen. Egal von wem und egal in welchem Bezug.
Wer sind denn wir? auch wir wissen was Diskriminierung heißt, sich anfühlt. Viele haben es am eigenen Leib erfahren.
Was meinst Du wie sich die "nicht deutschen" fühlen, wenn sie so was lesen? Wir sind nicht besser, wie irgendwer anders.
Mensch ist Mensch. Egal, welche Hautfarbe, Rasse, Religion, Fleischesser oder Vegetarier. Und weißt Du was? das ist auch gut so (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
nico
Beitrag 12.May.2009 - 21:29
Beitrag #9


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.063
Userin seit: 15.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.732



ZITAT(rheinfee @ 12.May.2009 - 21:27) *
Ich schließe mich blaustrumpf an, weil mir ganz einfach die Worte fehlen.
Schon beim lesen schäme ich mich, deinen Beitrag gelesen zu haben.


(IMG:style_emoticons/default/thumbsup.gif)

Auch ich möchte so was hier nicht wieder lesen - demokratische Gesinnung hin oder her.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pandora
Beitrag 13.May.2009 - 09:52
Beitrag #10


auf dem Hochseil des Lebens balancierende Wölfin
************

Gruppe: Members
Beiträge: 7.174
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 22



ZITAT(sahi @ 12.May.2009 - 20:59) *
Wie kannst du schreiben, für Fremdenfeindlichkeit bist du nicht zu haben, wenn du nur wenige Sätze vorher so derartig unreflektierte Stammtischparolen von dir gibst?

"Ausländer" nehmen niemandem Arbeitsplätze weg! Menschen werden eingestellt oder eben nicht, aufgrund ihrer Qualifikationen! Und das ist sogar sehr gerecht!

Egal, wo mir solche platten Parolen begegnen, sei es im "richtigen Leben" oder im Netz - mir wird einfach übel davon!


bravo sahi (IMG:style_emoticons/default/thumbsup.gif) (IMG:style_emoticons/default/thumbsup.gif) (IMG:style_emoticons/default/thumbsup.gif)

bei diesem unreflektierten mist, bleibt mir glatt die spucke weg @apricot (IMG:style_emoticons/default/no.gif) (IMG:style_emoticons/default/smash.gif) (IMG:style_emoticons/default/gaehn.gif)
vor 70 jahren fing es an mit den juden, den behinderten, gestern und heute sind es die ausländer, morgen die lesben und schwulen und was kommt danach... die jugendlichen??? weil die den älteren ja die arbeitsplätze wegnehmen, oder (IMG:style_emoticons/default/roetel.gif) (IMG:style_emoticons/default/patsch.gif)


sorry apricot, gehts dir hier wirklich um fakten und meinungsaustausch, oder darum die anzahl deiner eröffneten threads erhöht zu haben?

Der Beitrag wurde von pandora bearbeitet: 13.May.2009 - 09:57
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mausi
Beitrag 13.May.2009 - 10:13
Beitrag #11


Mama Maus
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.982
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 78



ZITAT(apricot25 @ 12.May.2009 - 20:22) *
Die Deutsche Regierung ist für die Einbürgerung vieler Ausländer. Sie nehmen uns Deutsche die Jobs weg.
Viele Firmen stellen Ausländer ein und die Deutschen stehen auf der Straße und finden keinen Job, kämpfen sich mit Hartz !V durch.

Das ist ungerecht. Wo soll das alles hinführen?
Die Kriminalität nimmt zu.


Weiter hab ich garnicht mehr gelesen - muss ich auch nicht!
DAS ist quasi 1 der Wahlsprüche der NPD o. ähnlichem Gesocks!
Finde ich mutig, mehr als gewagt, diese These in einem Lesbenforum aufzustellen & grundsätzlich dumm(!) dies überhaupt wirklich zu glauben!

In D ist (und sollte es so sein), dass jmd aufgrund seiner Quali eingestellt wird & nicht aufgrund seiner Nationalität/nicht Nationalität. Wenn sich viele D einfach mal mehr bemühen würden, den Arsch mehr hoch kriegen & nicht hoffen würden, dass der Staat es denn für sie richtet, könnte vielleicht auch mal dieses F* Vorurteil den Bach runter gehen & die Rechten nicht weiter auf Stimmenfang!

*kopfschüttelt*
Mausi

Der Beitrag wurde von Mausi bearbeitet: 13.May.2009 - 10:16
Go to the top of the page
 
+Quote Post
miriam
Beitrag 13.May.2009 - 10:14
Beitrag #12


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 742
Userin seit: 25.08.2007
Userinnen-Nr.: 4.908



Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen ausdrücklich an und wundere mich ehrlich gestanden ein wenig, daß derartig ausländerfeindlichen Äußerungen hier überhaupt so stehengelassen werden...

Miriam
Go to the top of the page
 
+Quote Post
blaustrumpf
Beitrag 13.May.2009 - 10:39
Beitrag #13


Ich will Durchblick! Darum ist meine Brille von MrsM!
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.466
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 9



Noch ein Nachsatz zu meinem Posting weiter oben:

Es ist eine überaus menschliche Eigenschaft, Gründe zu suchen, die eine vielleicht eher unbestimmte, aber gerade darum meist wachsende Furcht - sei sie nun wirtschaftliche Existenzangst oder überhaupt Lebensangst - erklärbar und damit eventuell beherrschbar zu machen. Es liegt auch nahe, dass nicht im Vertrauten die Angst wächst.

Und natürlich, wenn es beispielsweise "früher" alles anders war, dann liegt die Vermutung nahe, dass eine Veränderung in der Gesellschaft Auslöser ist (oder sein kann). Gut, ich werde demnächst 50. Wenn ich mich zurückerinnere an meine Schulzeit, dann gab es da praktisch keine Ausländerinnen, jedenfalls nicht in meiner Klasse. Vielleicht zwei Türkinnen in einem Jahrgang, einen darunter war eine Griechin. Das war's. Gut, Austauschschülerinnen kamen für eine kurze Zeit, aus England, aus Frankreich. Aber ansonsten? Keine Gyros- oder Dönerläden, dafür Pommesbuden. Ja, italienisches Eis gab es, außer im Winter. Ein argentinisches Steakhaus. Aber da gingen wir vielleicht einmal in zwei Jahren hin. Und "zum Chinesen" noch seltener.

Dass ich damals Kind war, nimmt meine Erinnerung nicht wahr. Jetzt sind "sie" überall, selbst im Rathaus sitzt eine junge Dame am Schalter und ihr Namensschild lautet nicht Schmitz. Hat Frau Özdemir meinen Job? Nein. Ich wollte nie Verwaltungsfachangestellte werden. Hat Herr Terzopoulos meinen Job? Nein. Ich hatte nie die Absicht, einen Getränkemarkt zu eröffnen. Hat Frau Wang meinen Job? Nein. Ich wollte nie Kellnerin werden. Hat Herr Mbele meinen Job? Nein. Ich wollte nie Straßenkehrer im Phantasialand werden. Und Architektin, Rechtsanwältin, Masseurin, Krankengymnastin, Krankenschwester, Ärztin, Polizistin? Nein. Danke. Nicht mein Ding.

Aber trotzdem, wenn ich in der Bahn sitze und schräg gegenüber turnt der kleine Ümit über die Sitze, dann nervt mich das mehr als wenn das Hannes tut. Weil ich nicht verstehe, was er da kräht. Weil ich Angst habe, dass er nicht versteht, wenn ich ihm sage, dass er nervt. Weil ich Angst habe, dass gleich der ganze Familienclan die Messer zieht, weil ich Klein-Ümit in seiner Mannesehre verletzt habe. Ach was. Welchem Vorurteil sitze ich denn da schon wieder auf? Wenn ich in einer dunklen Straße plötzlich Schritte höre, ist es auch gleich wurscht, welcher Pass mitgeführt wird. Angst ist Angst. Und am meisten habe ich Angst vor denen, die meine Angst ausnutzen. Und von denen haben die allerwenigsten "Migrationshintergrund".

Also. Klar machen "die Fremden" Angst. Aber "die Fremden" sind nicht die, die diese Angst ausnutzen. "Die Fremden" jagen auch niemand aus dem Dorf. Die sind froh, wenn sie in Ruhe gelassen werden. So schön ist es nämlich auch nicht in Deutschland. Für Fremde meist noch weniger als für solche ohne "Migrationshintergrund".

Mich würde interessieren, apricot25, was der Anlass für Dein Posting war.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
apricot25
Beitrag 13.May.2009 - 11:52
Beitrag #14


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.368
Userin seit: 06.01.2008
Userinnen-Nr.: 5.475



Tut mir Leid. Ich habe mich geärgert, weil mein Schwager arbeitslos ist und er mit seiner Familie im Januar in die Schweiz auswandern wollte. Das kann er nun vergessen.

Ich bin nicht gegen Ausländer!!! Wirklich nicht!!!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
McLeod
Beitrag 13.May.2009 - 11:55
Beitrag #15


mensch.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.359
Userin seit: 29.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.777



Liebe apricot25,

wie Du mit Deinen (derzeit) 1.121 Postings mir noch nicht mit solch ausgewiesener Dummheit aufgefallen bist, ist mir ein Rätsel.

Wohlmeinende Aufklärung spare ich mir (zumal Blaustrumpf schon die respektvolle und menschenwürdige Sicht hervorragend logisch augedröselt niederschrieb). Also beschimpfe ich Dich noch kurz: Dummdreiste Volksverhetzerin mit Spatzenhirn,von welcher Schule bist Du denn geflogen, Du bist eine Schande für Dein Volk und alle Primaten.

Damit sind wir dann zumindest für diesen einen Moment auf einem Niveau. Deiner Anzeige wegen Beleidigung sehe ich gelassen entgegen.

McLeod

Der Beitrag wurde von McLeod bearbeitet: 13.May.2009 - 11:56
Go to the top of the page
 
+Quote Post
LadyGodiva
Beitrag 13.May.2009 - 12:28
Beitrag #16


Strøse
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 10.010
Userin seit: 27.08.2004
Userinnen-Nr.: 166



Ist ja schön, dass man wenigstens ein gemeinsames Sprachniveau ausloten kann.

Nicht einmal das ist mir möglich - und scheint mir ebensowenig erstrebenswert.


Apricot - manchmal hilft es, das Eigenverfasste und die Reaktionen der anderen noch einmal in aller Ruhe durchzulesen, vielleicht sogar mit ein paar Tagen Abstand, vielleicht argumentiert man sich dann weniger um Kopf und Kragen, sondern zieht persönlich wenigstens die ein oder andere kleine Erkenntnis aus den eingefangenen Wortwatschen.
Nicht, weil andere chronisch rechter haben - sondern weil ein Anstoss zur Auseinandersetzung ein bißchen mehr beinhalten kann als endlose Empathie.

edit: doppelte Wendung - bei so viel Eindeutigkeit nicht unbedingt von Nöten.

Der Beitrag wurde von LadyGodiva bearbeitet: 13.May.2009 - 12:33
Go to the top of the page
 
+Quote Post
apricot25
Beitrag 13.May.2009 - 12:34
Beitrag #17


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.368
Userin seit: 06.01.2008
Userinnen-Nr.: 5.475



Danke, Lady Godiva (IMG:style_emoticons/default/flowers.gif)

Wie gesagt, es war nicht so gemeint
Go to the top of the page
 
+Quote Post
LadyGodiva
Beitrag 13.May.2009 - 12:41
Beitrag #18


Strøse
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 10.010
Userin seit: 27.08.2004
Userinnen-Nr.: 166



Apricot, ich hoffe, dir ist klar, dass ich dir inhaltlich nirgendwo zustimme,
nur, weil ich der Meinung bin, dass für mein Dafürhalten unreflektiertes Geschreibe nicht unbedingt mit verbalen Entgleisungen zu bedenken ist, wenn es vielleicht auch anders möglich wäre, die eigene (erstaunt-entsetzte) Distanziertheit zur Sprache zu bringen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass du von dem, was du verfasst hast, wirklich überzeugt bist - und bin gespannt, ob die virtuelle Kopfwäsche ein paar gedankliche Kräuseleien glätten konnte. Gern mit ein paar Tagen Abstand, wie schon angemerkt.

edit: noch klargetexteter.

Der Beitrag wurde von LadyGodiva bearbeitet: 13.May.2009 - 12:47
Go to the top of the page
 
+Quote Post
blaustrumpf
Beitrag 13.May.2009 - 13:27
Beitrag #19


Ich will Durchblick! Darum ist meine Brille von MrsM!
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.466
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 9



ZITAT(apricot25 @ 13.May.2009 - 12:52) *
Tut mir Leid. Ich habe mich geärgert, weil mein Schwager arbeitslos ist und er mit seiner Familie im Januar in die Schweiz auswandern wollte. Das kann er nun vergessen.

Ich bin nicht gegen Ausländer!!! Wirklich nicht!!!


Hallo, apricot25,

ja, so aus der Wut heraus schreibt sich manches schneller, als es durchdacht ist. Und Deine Wut kann ich sehr gut verstehen.

Aber die Grenzen zur Schweiz werden ja nicht zugemacht, sondern es wird lediglich die Aufenthaltsbewilligsmenge einstweilen begrenzt. Für Deinen Schwager besteht also durchaus noch Hoffnung.

Stell Dir einmal vor, Du hättest geschrieben: "Mein Schwager wollte mit seiner Familie in die Schweiz auswandern, aber die beschränken urplöztlich die Zuwanderung. Ich habe eine Stinkwut." Ich bin sicher, Du hättest Aufmunterung von vielen Seiten erhalten.

Was lernen wir alle aus diesem Thread? Wut ist immer eine schlechte Texterin. Enttäuschung genauso.

Grüessli, blaustrumpf
Go to the top of the page
 
+Quote Post
kawa
Beitrag 13.May.2009 - 13:37
Beitrag #20


Blau, weil Ströse.
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 19.892
Userin seit: 06.08.2006
Userinnen-Nr.: 3.348



ZITAT(miriam @ 13.May.2009 - 11:14) *
Ich [...] wundere mich ehrlich gestanden ein wenig, daß derartig ausländerfeindlichen Äußerungen hier überhaupt so stehengelassen werden...

Werden sie ja nicht. Sie sind scharf kritisiert und kommentiert worden, und das ist besser, als ein solches Posting als gesperrten Thread in den Trash wandern zu lassen oder gar ganz zu löschen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 02.07.2020 - 09:20