lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

 
Reply to this topicStart new topic
> Medizin aus der Natur
melisse
Beitrag 25.Oct.2014 - 19:07
Beitrag #1


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Userin seit: 22.10.2014
Userinnen-Nr.: 9.079



Granatapfel soll den Cholesterinspiegel und Blutdruck senken und den Blutzuckerspiegel stabil halten. Hat eine sehr hohe Anti oxidative Wirkung, höher als Rotwein. Wirkt gesundheitsfördernd auf das Herz-Kreislaufsystem und auch auf den Zuckerspiegel. Wirkt auf oxidativer Stress, bei Rheuma, Gelenkendzündungen und soll die Fettverbrennung fördern und ist eine Vitaminbombe.

Candida Albicans
ist ein Hefepilz und hat grossen Einfluss auf unser Immunsystem, Jeder Mensch hat diese Hefepilze in und auf dem Körper, sind zu viele Vorhanden, können sie uns schwächen und der Granatapfel soll ein Wundermittel dagegen sein und das Immunsystem stärken und diese Hefepilze radikal reduzieren die den Körper schwächen.


Vielleicht kennt Ihr auch geeignete Mittel aus der Natur was Körper und Seele positiv beeinflussen und möchtet es gerne hier mitteilen

Für mich selber, suche ich immer mal wieder gerne etwas aus der Natur, alternatives was helfen könnte, bevor ich zu Chemische Mittel greife.

Der Beitrag wurde von melisse bearbeitet: 25.Oct.2014 - 19:08
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pfefferkorn
Beitrag 27.Oct.2014 - 11:48
Beitrag #2


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.332
Userin seit: 16.02.2006
Userinnen-Nr.: 2.620



tatsächlich ist es auch so, dass das mit dem Granatapfel so sein "soll" - Nachweise gibt es bisher keine schlüssigen - und unsere heimischen Äpfel sind auch tolle Dinger :-)

wo ich wirklich gerne gucke und auch großes Vertrauen habe, ist

http://www.kraeuterweisheiten.de/

wer wirklich probleme hat mit candida... sollte auf jeden fall die finger von weißem zucker lassen!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
melisse
Beitrag 28.Oct.2014 - 17:43
Beitrag #3


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Userin seit: 22.10.2014
Userinnen-Nr.: 9.079



@pfefferkorn, du hast mich gerade da zu verleitet mit deinem Nick:-)....Die Pfefferbeeren enthalten Säureamide, die der Leber beim Entgiften helfen sollen, sowie Öle und Stärke. Ätherische Öle unterstützen die Leberfunktion, wirkt appetitanregend und verdauungsfördernd und das ganze nicht übertrieben, sonst kanns auch auf den Magen schlagen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Alea89
Beitrag 29.Oct.2014 - 23:15
Beitrag #4


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 6
Userin seit: 27.10.2014
Userinnen-Nr.: 9.084



Ich persönlich finde Ingwer ganz toll (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)
Ingwer ist gut gegen unterschiedliche Arten von Übelkeit, wirkt aber auch antibiotisch, entzündungshemmend
und enthält Antioxidantien.
Ich mache mir gern Tee aus frischem Ingwer, wenn ich erkältet bin, habe aber auch das Gefühl, dass der Tee
generell kräftigend wirkt, wenn ich mich an kalten Tagen matt fühle. Meine Mutter schwört auf kandierten Ingwer
gegen Husten und ebenfalls bei Erkältungen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rafaella
Beitrag 31.Oct.2014 - 22:16
Beitrag #5


Freies Vögelchen
************

Gruppe: Members
Beiträge: 9.416
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 14



Ingwer, Pfeffer, Meerrettich hat viel Yang, Feuerenergie, wirkt gegen Grippale Infekte, Nasennebenhöhlenentzündungen etc.

Worauf ich schwöre: Schlüsselblumenextrakt - wirkt bei mir super, ist z. B. in Sin.pret, dann auch noch lobend zu erwähnen der Thymian, Eukalyptus, Vitamin C und Zink

Der Beitrag wurde von Rafaella bearbeitet: 31.Oct.2014 - 22:16
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sasadamsam
Beitrag 01.Nov.2014 - 20:57
Beitrag #6


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 8
Userin seit: 08.10.2014
Userinnen-Nr.: 9.070



Also irgendwie fühle ich mich als Tochter einer begehrten Homöopathin verpflichtet hier zu antworten. ^^

Zum einen kann ich >kinesiologische Homöopathie< nur empfehlen, hat mir aus meinen Depressionen geholfen. Aber Achtung! Bei ausgewählten Exemplaren hat es dazu geführt, dass sie hetero wurden! (Fragt mich nicht wie x) )

PS: Mit Candida hatte ich auch schon häufiger Probleme. Das äußert sich durch Appetit auf Süßes und Übelkeit, sobald man das Süße konsumiert hat. Dabei kann übrigens auch die kinesiologische Homöopathie helfen.

WARNUNG!: Das ganze ist nicht zu verwechseln mit klassischer Homöopathie. Die Mittelfindung ist dabei viel zu zufällig!


(IMG:style_emoticons/default/peace.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
melisse
Beitrag 10.Nov.2014 - 18:31
Beitrag #7


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Userin seit: 22.10.2014
Userinnen-Nr.: 9.079



Das klingt ja alles super interessant und gerade jetzt bei dieser Kälte wo man sich schnell mal was einfangen kann sind solche Tips sehr hilfreich..Danke euch für eure Beiträge und ich werde sicher das eine oder andere mal ausprobieren.



Orangenblütentee soll heftig gegen Einschlafprobleme helfen und hat eine sehr hohe Beruhigende Wirkung und mir hilft doch der alt bekannte Kamillentee recht gut, er hilft mir sogar gegen Kopfschmerzen und ist Beruhigend (wirkt krampfstillend, entzündungswidrig, beruhigend, austrocknend, blähungswidirg und wundheilend )
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 29.09.2020 - 09:18