lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Denk bitte daran, dass unser Forum öffentlich einsehbar ist. Das bedeutet: wenn du hier dein Herz ausschüttest, kann das von allen gelesen werden, die zufällig unser Forum anklicken. Überleg also genau, was du preisgibst und wie erkennbar du dich hier machst. Wir löschen keine Threads und keine Beiträge, und wir verschieben auch nichts in unsichtbare Bereiche.

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

 
Reply to this topicStart new topic
> Alleinerziehend mit 2 Kindern = schlechtere chancen in der Liebe ?!
Phase2Phase
Beitrag 28.May.2019 - 11:39
Beitrag #1


Gemüseputzi
****

Gruppe: Members
Beiträge: 45
Userin seit: 11.10.2017
Userinnen-Nr.: 9.874



Hallo ihr ,

Mich würde interessieren wie ihr die sache sieht bzw eure Meinung dazu,ist es tatsächlich schwieriger mit mehreren Kindern eine Frau zu finden ?!

Hab dazu mal eine Umfrage erstellt ( wenn's als solche auch angezeigt wird ?!) Ob für euch eine Frau mit Kindern in frage kommen würde ?

Mich würde auch interessieren was hier der Großteil darüber denkt .

Ein dankeschön schonmal an alle die an der Umfrage hier teilnehmen bzw hier ihre ehrliche meinung dazu schreiben ;-)

Der Beitrag wurde von Phase2Phase bearbeitet: 28.May.2019 - 11:45
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schräubchen
Beitrag 28.May.2019 - 13:11
Beitrag #2


Dreht manchmal durch...
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.863
Userin seit: 30.10.2004
Userinnen-Nr.: 685



Eine Umfrage sehe ich hier nicht (IMG:style_emoticons/default/gruebel.gif)

Dennoch möchte ich dir meine Meinung dazu mitteilen.
Ob es schwieriger ist, mit Kindern eine Frau zu finden, kann ich nicht beurteilen, da ich keine Kinder habe.
Deshalb schreibe ich aus der "anderen" Sicht.

Für mich ist es nicht wichtig, ob eine Frau Kinder hat oder nicht.
Ich selbst möchte keine Kinder bekommen (im Sinne von gebären), kann mir aber ein Leben
durchaus mit ihnen vorstellen.
Wichtig ist mir aber, dass von Anfang an mit offenen Karten gespielt wird. Das heißt, ich möchte wissen, ob es
Kinder im Leben der anderen gibt, denn es sollte klar sein, dass es die andere "nur im Gesamtpaket gibt".
Doch ganz zu Beginn sollten Kinder erstmal herausgehalten werden. Natürlich ist ein Treffen/Kennenlernen irgendwann
nötig, das muss aber für beide in Ordnung sein.

In meinem Bekanntenkreis trifft sich grade eine Mutter mit einem bzw. unabhängig voneinander mit zwei Männern
und beide haben den Sohn von der Bekannten schon nach zwei/drei Treffen kennengelernt. Sie begründet das damit,
dass es für sie wichtig sei, erstmal herauszufinden, wer besser für sie selbst(!) ist. Ihr Sohn im Grundschulalter denkt, dass
die beiden einfach nur neue Freunde sind, die lustige und schöne Dinge mit ihnen machen. Ich halte das für Problematisch,
weil da Beziehungen zu dem Jungen aufgebaut werden, von denen mindestens eine irgendwann wieder weg fällt.
Vielleicht sehe ich das aber auch nur kritisch, weil ich die Hintergründe kenne.

Lange Rede, kurzer Sinn. Ich habe kein Problem damit, wenn eine Frau Kinder mit in die Beziehung bringt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lumar
Beitrag 29.May.2019 - 20:54
Beitrag #3


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.172
Userin seit: 12.04.2008
Userinnen-Nr.: 5.831



Hm...Umfrage sehe ich auch keine.
Also ganz kurz: ich hätte auch kein Problem damit (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) .
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Phase2Phase
Beitrag 27.Jun.2019 - 14:31
Beitrag #4


Gemüseputzi
****

Gruppe: Members
Beiträge: 45
Userin seit: 11.10.2017
Userinnen-Nr.: 9.874



Seltsam ,hatte eigentlich die Umfrage funktion mit angeklickt (IMG:style_emoticons/default/dry.gif)

Aber trotzdem danke für eure Antworten (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
lari
Beitrag 04.Jul.2019 - 10:53
Beitrag #5


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 13
Userin seit: 11.07.2012
Userinnen-Nr.: 8.265



Hallo,

ich weiß jetzt nicht, wie es sich statistisch verhält, aber ich kann mir vorstellen, dass es zumindest in der Anfangsphase schwer werden könnte. Man hat denn als die Partnerin, die zu der Familie dazu stößt, das Problem, dass die Kinder ja ggf. Vertrauen zu einem aufbauen und wenn die Beziehung nicht klappt, ist man auch noch schuld daran, wenn sie wegen der Trennung leiden. Wenn man sich auf eine Frau mit Kind einlässt, muss man vom Typ her schon jemand sein, der langfristige Beziehungen und Familie möchte.

Die Sorge, irgendwann allein erziehend zu sein, begleitet mich jeden Tag, trotzdem ich glücklich verheiratet bin. Ich wüsste auch gar nicht, wie leicht ich mich damit tun würde, auf Partnersuche zu gehen dann. Ich glaube, ich würde ohne Partnerin bleiben wollen, andererseits wäre das echt traurig. Aber wenn ein Kind mit drinne hängt, ist man nochmal vorsichtiger, was die Partnerauswahl angeht. Das macht es für die betreffende Kandidatin nicht einfacher bzw. merkt sie es einem wohl auch an.

Die Frage ist jedoch, was für ein Typ man ist, und welche Einstellung man so hat. Diejenigen, die optimistisch daran gehen, werden höchstwahrscheinlich auch mit Kinder wieder ihre Liebe finden.

VG,
lari
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 26.Aug.2019 - 15:29
Beitrag #6


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.602
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Ich wollte hier schon vor einer ganzen Weile geantwortet haben, konnte meine Gedanken dazu aber irgendwie nie richtig passend auf den Punkt bringen.
Das hat dann aber Lari sehr gut geschafft - genau so sind die Gedanken bei uns gewesen... Meine Freundin wollte nach der Trennung von ihrer Partnerin keine neue - aus Angst, dass die Kinder wieder mit einer neuen Partnerin konfrontiert werden und wenn es dann nicht klappt, eben wieder unter einer Trennung leiden müssen. Inzwischen sind wir über ein Jahr glücklich zusammen, die Kinder mögen mich und vertrauen mir, wir sind ein tolles Team - und klar wäre es extrem bitter, wenn unsere Beziehung in die Brüche gehen sollte...
Für mich umgekehrt als Single-Frau ohne Kinder (die dazu niemals eigene wollte...), war es natürlich eine riesige Umstellung, plötzlich mit zwei Kindern konfrontiert zu sein und auch erstmal zu schauen, wie das alles so läuft und funktioniert... und wie wir so miteinander zurechtkommen... Und ich kann nur sagen: Es läuft (IMG:style_emoticons/default/cheerlead.gif)
LG Leslie
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16.10.2019 - 12:00