lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

 
Reply to this topicStart new topic
> Für alle Giraffen-Fans und Knöllchen-Spenderinnen, "Krebsliga Zürich" hat 3 Bereiche
Welcher Bereich soll die Spende erhalten?
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst ansehen, wenn du abgestimmt hast. Bitte melde dich an und stimme ab, um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 30
Gäste können nicht abstimmen 
Oldie
Beitrag 01.Jul.2007 - 10:09
Beitrag #1


multifunktionales Blond(s)chen
************

Gruppe: Sonderbeauftragte
Beiträge: 11.499
Userin seit: 17.06.2006
Userinnen-Nr.: 3.083



Die Reise der „Damen im Doppelpack“ ist nun vorbei. Nun geht es an die Abrechnung.
Da wir gespendet, gekauft und mitgeholfen haben, sollen wir nun mitbestimmen, in welchen Bereich der Krebsliga Zürich die Spenden gehen sollen.
Es gibt die obengenannten drei Bereiche.

Unter „Allgemeine Projekte“ sind Hilfsprojekte zu verstehen, die einzelne Menschen unterstützen, sei es in Form von Übernahme der Krankenkosten, wenn die Krankenkasse nicht zahlt oder Kostenübernahme für spezielle Kurse, die der Behandlung oder Stabilisierung dienen.

Forschung:
Das ist wohl klar. Krebsforschung kann uns allen, sowohl den Schon-Betroffenen, als auch denen, die evt. mal betroffen sein könnten. Die Krebsforschung hat in den letzten Jahren viele Erfolge erzielt, allerdings mangelt es in Zeiten der allgemeinen Einsparungen, auch da an Geld.

Fonds für krebskranke Kinder und Jugendliche
Hier stehen Hilfen im Alltag im Vordergrund, häusliche Krankenpflege für Kinder, Clownbesuche und besondere Veranstaltungen


Auch an dieser Stelle ein dickes "Danke" an Euch :blumen2:

Der Beitrag wurde von Oldie bearbeitet: 01.Jul.2007 - 10:10
Go to the top of the page
 
+Quote Post
regenbogen
Beitrag 01.Jul.2007 - 12:18
Beitrag #2


a.D.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.367
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 5



Da der Vorschlag ursprünglich von Sandra kam, würde mich interessieren, was sie sich wünschen würde?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sandra Wöhe
Beitrag 01.Jul.2007 - 13:46
Beitrag #3


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 987
Userin seit: 10.10.2006
Userinnen-Nr.: 3.613



QUOTE (regenbogen @ 01.Jul.2007 - 12:18)
Da der Vorschlag ursprünglich von Sandra kam, würde mich interessieren, was sie sich wünschen würde?

Ins Unreine geschrieben: Abgestimmt habe ich "Forschung", nicht weil die Ursachen, Therapiemöglichkeiten usw. tatsächlich noch zuwenig erforscht sind, sondern weil viele Frauen, -bei manchen konnte ich mich gar nicht bedanken-, die Spendenaktion "Krebsliga Zürich" unterstützt und sich daran beteiligt haben. Was für ein langer Satz, bin ich gar nicht von mir gewohnt.

Wünschen würde ich mir dagegen "allgemeine Projekte", weil Menschen, bei denen ein bösartiger Tumor diagnostiziert wurde, innert Kürze massiv in finanzielle Not geraten können -und leider auch geraten.
Aus dem Fond "allgemeine Projekte" kann die zuständige Sozialarbeiterin unbürokratisch und unverzüglich helfen. Auch wenn diese die Hilfeleistung begründen und belegen muss.
Kurz und bündig: Die Direkthilfe :roetel: liegt mir persönlich näher am Herzen als die Forschung. Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich die Forschung immens wichtig finde -und dafür auch auf die Strasse gehen würde.

Sandra

Der Beitrag wurde von Sandra Wöhe bearbeitet: 01.Jul.2007 - 13:49
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gemino
Beitrag 01.Jul.2007 - 14:04
Beitrag #4


Vorspeisenexpertin
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 60
Userin seit: 07.02.2007
Userinnen-Nr.: 4.041



Ich habe jetzt mal ganz unbürokratisch für die allgemeinen Projekte gestimmt.

Die Forschung benötigt natürlich immer neue Gelder, sie erhält sie in der Regel aber auch.

Wirklich bitter dran sind aber die Einzelpersonen, denen, über ihre Diagnose hinaus, auch noch das gesamte Leben einfach so wegbricht.

:(
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sandra Wöhe
Beitrag 02.Jul.2007 - 12:57
Beitrag #5


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 987
Userin seit: 10.10.2006
Userinnen-Nr.: 3.613



QUOTE (Gemino @ 01.Jul.2007 - 14:04)
(...) Die Forschung benötigt natürlich immer neue Gelder, sie erhält sie in der Regel aber auch. (...)

Beispielsweise: Die Brustkrebsforschung hat zu wenig Gelder. Fragen wie "Warum erkranken immer jüngere Frauen an Brustkrebs?" oder "Was sind die genauen Folgen der Behandlung?" usw. konnten noch nicht genau untersucht und geklärt werden.
Noch geht es bei Brustkrebserkrankte ums Nackte überleben und obwohl ihre Lebenserwartung um Jahre gestiegen ist, sterben die meisten Frauen nach der Statistik an den Folgen von Brustkrebs.

Sandra
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Liane
Beitrag 02.Jul.2007 - 16:57
Beitrag #6


Heiligenanwärterin
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.416
Userin seit: 06.09.2004
Userinnen-Nr.: 271



Puuuuh, schwierig :was:
Ich habe "Forschung" angeklickt - in meiner Familie/Umfeld sind derzeit so viele an Krebs erkrankt oder bereits daran gestorben - vielleicht hätte weiter fortgeschrittene Forschung ihre Chancen vergrößert...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oldie
Beitrag 10.Jul.2007 - 17:09
Beitrag #7


multifunktionales Blond(s)chen
************

Gruppe: Sonderbeauftragte
Beiträge: 11.499
Userin seit: 17.06.2006
Userinnen-Nr.: 3.083



So, die Abrechnung ist fertig.....
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
2 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 10.12.2019 - 03:47