lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Denk bitte daran, dass unser Forum öffentlich einsehbar ist. Das bedeutet: wenn du hier dein Herz ausschüttest, kann das von allen gelesen werden, die zufällig unser Forum anklicken. Überleg also genau, was du preisgibst und wie erkennbar du dich hier machst. Wir löschen keine Threads und keine Beiträge, und wir verschieben auch nichts in unsichtbare Bereiche.

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

3 Seiten V  < 1 2 3 >  
Reply to this topicStart new topic
> Verliebt in unerreichbare Frauen ...
Kendra
Beitrag 29.Nov.2018 - 20:17
Beitrag #21


Filterkaffeetrinkerin
***

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Userin seit: 24.11.2018
Userinnen-Nr.: 10.010



Sollte auf die erste Intuition hören und die Zweifel. Tja, warum sollte auch im Leben mal etwas funktionieren? Kann da gerade nicht mehr zu schreiben, keine Kraft.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
anni1111
Beitrag 30.Nov.2018 - 10:34
Beitrag #22


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 140
Userin seit: 02.02.2016
Userinnen-Nr.: 9.504



ZITAT(Kendra @ 29.Nov.2018 - 20:17) *
Sollte auf die erste Intuition hören und die Zweifel. Tja, warum sollte auch im Leben mal etwas funktionieren? Kann da gerade nicht mehr zu schreiben, keine Kraft.


Hallo Kendra,
was kann denn jetzt so schlimm sein, dass Du gleich die Flinte ins Korn wirfst?! Kann sie definitiv nix mit Frauen anfangen und ist maximal eine Freundschaft möglich? Das war aber doch von Vornherein die Unbekannte "X", die da noch im Raum stand, denn diese "Zeichen, die Du beschreibst, haben meiner Meinung nach nicht unbedingt mit frauenliebendem Interesse zu tun. Oft ist es ja einer Hetero-Frau gar nicht bewusst, dass die Andere mehr als Freundschaft will und dann interpretiert man halt in alles etwas rein. Wenn Du Klarheit gewonnen hast, ist es gut, vielleicht erst mal hart für Dich, aber das Interpretieren hat ein Ende.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kendra
Beitrag 30.Nov.2018 - 11:30
Beitrag #23


Filterkaffeetrinkerin
***

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Userin seit: 24.11.2018
Userinnen-Nr.: 10.010



Ich überlege gerade, wie ich das Treffen gestern zusammenfasse ...

Geplant war ein entspannter Abend miteinander, ohne auf die Zeit zu achten ... Ohne Gedanken an die Arbeit. Was wurde daraus?

Die Hälfte haben wir was für die Arbeit gemacht (sie brauchte zu einem Fall eine 2. Meinung ...) Dann gab es das Essen (wovon sie kaum was angerührt hat) und den Weißwein (den ich gar nicht vertragen habe). Ich war schon ... ziemlich betrunken, ehrlich gesagt ... Und ich erinnere mich nicht komplett an alles. Es gab dann eine Szene, wo wir uns gegenüber am Küchentisch saßen und Händchen hielten (Ich habe ihre gegriffen, aber zum Trost, weil sie mir etwas Trauriges von sich anvertraut hat). Aber dann saßen wir so da und sie sagte, sie spüre ein Prickeln/Energie, wo wir uns berühren - und ich meinte, ich auch. Letztendlich saßen wir sicher 20 min so da und hielten Händchen und ich habe ihre Hände gestreichelt - sie hat sie nicht weggezogen. Ist das heterosexuelles, freundschaftliches Verhalten??? Dann aber ist sie aufgesprungen und meinte, sie müsste unbedingt los, wir müssten einander Freiraum gewähren, wenn das was werden soll, sie müsste am Ende wieder zurück in ihre 4 Wände, und ich, ja, klar, wir sind ja auch kein Paar, und sie, nee, noch nicht. Noch nicht?? Dann war sie ganz distanziert und ist weggegangen ...

Gestern kam es mir so vor, als sei sie nur wegen der Arbeit dagewesen eigentlich und habe mich am Ende so abgestoßen von ihr gefühlt, nun habe ich eher das Gefühl, dass sie doch Gefühle hat, aber Angst davor hat, sie zuzulassen... Heute Morgen vor der Arbeit hatten wir ein kurzes Gespräch und sie hat gesagt, ich sei ihre beste Freundin, zugestimmt, es sei was zwischen uns ... Ich meinte, alleine das Prickeln zwischen uns sei ein Zeichen dafür und sie: "Ja, ich weiß auch nicht, warum das da war?!" Kann es sein, dass sie selbst noch nicht kapiert, dass sie Gefühle für mich hat, die mehr als Freundschaft sind??

Was meint ihr??? In mir ist nur noch alles durcheinander ... 🤯😱😂
Go to the top of the page
 
+Quote Post
anni1111
Beitrag 30.Nov.2018 - 13:32
Beitrag #24


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 140
Userin seit: 02.02.2016
Userinnen-Nr.: 9.504



Wo ist jetzt das Problem, ist doch ziemlich positiv...vielleicht wäre von Vorteil gewesen sich nicht soviel Wein hinter die Binde zu kippen ;-) Dass das Treffen ein wenig in Verbindung mit der Arbeit stand, finde ich nicht so tragisch, vielleicht brauchte sie das auch für sich als eine Art Vorwand, wer weiß?! Ansonsten sehe ich positiv: es gab eine Annäherung, sie hat darauf nicht abweisend reagiert, sondern auf ihre Art erwidert. Sie hat wohl wahrgenommen, dass etwas ist zwischen Euch und es Dir auch gesagt. Nun ja, viel mehr geht doch nicht. Lass ihr Zeit sich damit auseinanderzusetzen, sie fängt gerade erst damit an.
Es gibt keinen Grund zu verzweifeln :-)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kendra
Beitrag 30.Nov.2018 - 15:57
Beitrag #25


Filterkaffeetrinkerin
***

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Userin seit: 24.11.2018
Userinnen-Nr.: 10.010



Heute sehe ich es auch schon wieder positiver als noch gestern in betrunkener Depressivität 😂😂😂

Ich habe beschlossen, ihr Zeit zu geben ...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kara
Beitrag 30.Nov.2018 - 16:04
Beitrag #26


Naschkatze
**********

Gruppe: Members
Beiträge: 342
Userin seit: 11.11.2004
Userinnen-Nr.: 749



Ich finde es auch total positiv!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pirola
Beitrag 01.Dec.2018 - 15:21
Beitrag #27


Bekennende Urlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.748
Userin seit: 02.01.2012
Userinnen-Nr.: 8.090



Absolut !
Ich musste eben lachen , als ich Deine erste Reaktion nach dem Treffen las und dachte , Du
hättest Dir also zuviel erhofft , und dann aber das , was Du später berichtet hast .
Das ist ja total mutig und viel , was Deine Vorgesetzte da zugelassen hat . Erinnert mich
ein bischen an Filmszenen , in denen es hin und hergeht , wenn sich etwas zwischen zwei
Liebenden anbahnt und die beiden von ihren Gefühlen überrollt
und überfordert sind bzw. dies auf verschiedene Weise ausdrücken . Denn schau mal Dich selbst an :
Du hast ihre Hand also gehalten , hattest als erste die Initiative ergriffen , doch über ihre Gefühle
gesprochen hat eher sie . Sie war ganz offen und hat Dir mitgeteilt , was für ein Chaos sie empfindet .
Das "noch nicht" zur Möglichkeit , ein Paar zu sein , ist doch der Hammer ! Selbst wenn es ironisch gemeint
war . Eine Absage würde ganz anders formuliert sein . "Wie kommst Du darauf?" oder "Jetzt mal langsam"
oder so .
Ja , gib ihr und auch Dir selbst die Zeit , die Ihr braucht , und vergiss nicht , dass Ihr ja nichts nach aussen
zeigen dürft , dass sie also ganz schön an sich halten muss , wenn Ihr im Arbeitsalltag seid .
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kendra
Beitrag 03.Dec.2018 - 10:16
Beitrag #28


Filterkaffeetrinkerin
***

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Userin seit: 24.11.2018
Userinnen-Nr.: 10.010



Ohja, ihr habt Recht... Tut mir leid, muss albern wirken, aber bei mir ist es ein totales Auf und Ab ... Jetzt gerade bin ich wieder so positiv gestimmt ... Wir sehen uns beruflich nicht täglich, nur, wenn sie mit mir in ihrer Funktion als Mentorin arbeitet. Heute Morgen hat sie mich noch zu Hause angerufen und gesagt, dass sie mich vermisst und in ihrer Mittagspause vorbeikommen möchte ... 😍😍😍 Und dass sie ständig an mich denkt und Energie spürt ... Ich frage moch nur, ob sie diese Energie wirklich nicht auf gegenseitige Anziehung zurückführt??? Aber es klingt so, als ob sie Gefühle für mich hätte, oder???
Go to the top of the page
 
+Quote Post
june
Beitrag 03.Dec.2018 - 12:20
Beitrag #29


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.147
Userin seit: 26.08.2004
Userinnen-Nr.: 147



Also...öhm... Ich als realistisch-pragmatische Pessimistin würde mal sagen: (IMG:style_emoticons/default/cheerlead.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pirola
Beitrag 03.Dec.2018 - 16:08
Beitrag #30


Bekennende Urlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.748
Userin seit: 02.01.2012
Userinnen-Nr.: 8.090



Wenn sie es so klar zugibt , das kann nur eins bedeuten : nicht nur Du bist total verknallt !
Ich freu mich für Dich und wünsch Dir viel Glück (IMG:style_emoticons/default/bluemele.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kendra
Beitrag 05.Dec.2018 - 11:55
Beitrag #31


Filterkaffeetrinkerin
***

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Userin seit: 24.11.2018
Userinnen-Nr.: 10.010



Ich weiß es einfach nicht .... Bin so unsicher ... Als sie da war, haben wir Händchen gehalten ... Aber das ging wieder von mir aus. Ich habe gesagt, dass mir gerade die ganzen beruflichen Sachen so egal sind, weil in mir so viele Gefühle sind, die viel wichtiger sind, ob sie das kenne ... Da hat sie mir dann tief in die Augen geguckt, besonders gelächelt, ja gesagt, auf unsere Hände geguckt, wieder in die Augen geguckt, verlegen weggeguckt - aber auch nicht gesagt oder gemacht, weder den Körperkontakt abgebrochen und das Thema gewechselt, noch mehr Körperkontakt gesucht und von eigenen Gefühlen geredet ... Was sagt mir das nun?? 😂😂😂
Go to the top of the page
 
+Quote Post
anni1111
Beitrag 05.Dec.2018 - 13:00
Beitrag #32


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 140
Userin seit: 02.02.2016
Userinnen-Nr.: 9.504



ZITAT(Kendra @ 05.Dec.2018 - 11:55) *
Ich weiß es einfach nicht .... Bin so unsicher ... Als sie da war, haben wir Händchen gehalten ... Aber das ging wieder von mir aus. Ich habe gesagt, dass mir gerade die ganzen beruflichen Sachen so egal sind, weil in mir so viele Gefühle sind, die viel wichtiger sind, ob sie das kenne ... Da hat sie mir dann tief in die Augen geguckt, besonders gelächelt, ja gesagt, auf unsere Hände geguckt, wieder in die Augen geguckt, verlegen weggeguckt - aber auch nicht gesagt oder gemacht, weder den Körperkontakt abgebrochen und das Thema gewechselt, noch mehr Körperkontakt gesucht und von eigenen Gefühlen geredet ... Was sagt mir das nun?? 😂😂😂


Es ist doch alles perfekt und nicht nötig jede Handlung zu beurteilen oder beurteilen zu lassen. Genieße es doch einfach! (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
june
Beitrag 05.Dec.2018 - 14:35
Beitrag #33


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.147
Userin seit: 26.08.2004
Userinnen-Nr.: 147



Genau: Genieße es! Der Zauber der Anfangszeit kommt nie wieder zurück!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kendra
Beitrag 06.Dec.2018 - 19:33
Beitrag #34


Filterkaffeetrinkerin
***

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Userin seit: 24.11.2018
Userinnen-Nr.: 10.010



Vermutlich habt ihr Recht ... Ich muss die Unsicherheit ablegen ... Wir haben täglich Kontakt (beruflich/telefonisch/persönlich) und da geht ganz viel von ihr aus ... Insofern muss ja irgendwie Interesse bestehen, oder? ...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pirola
Beitrag 06.Dec.2018 - 19:45
Beitrag #35


Bekennende Urlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.748
Userin seit: 02.01.2012
Userinnen-Nr.: 8.090



Ja , auf jeden Fall . Die Frage ist , warum Du Dich da so quälst . Vielleicht ist Deine Unsicherheit darüber, dass Du in Wirklichkeit so gut ankommst , zuvor
ein Hinderungsgrund gewesen , weshalb Du hier zunächst immer von unerreichbaren Lieben geschrieben hast ?
Ich kann mir vorstellen , dass Du es nicht nur einfach so annehmen und geniessen kannst , dass Du zurückgeliebt wirst . Deshalb mach es nicht kaputt ,
was sie Dir schenkt und versuche , gegen diese destruktive Seite in Dir anzugehen . Dann kannst Du lernen , Liebe anzunehmen .
So würde ich es an Deiner Stelle versuchen .
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kendra
Beitrag 07.Dec.2018 - 08:11
Beitrag #36


Filterkaffeetrinkerin
***

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Userin seit: 24.11.2018
Userinnen-Nr.: 10.010



Nee ... Also zuvor bin ich wirklich nicht gut angekommen, die Frauen waren wirklich unerreichbar. Ich denke, da schwingt bei mir immer noch die Selbstunsicherheit mit, die ich im Laufe meines Lebens hatte ... Vielleicht bin ich aber jetzt "gewollter", weil diese teilweise geklärt ist und eigentlich nicht mehr so intensiv wie früher? Ich schwanke oft zwischen einem guten Selbstbewusstsein und totaler Unsicherheit (wie jetzt in dieser Sache ...) Aber ich versuche mal, es positiv zu sehen, die Zeit mit ihr zu genießen und mich gewollt zu fühlen... ;-)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jabba
Beitrag 11.Dec.2018 - 11:42
Beitrag #37


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 9
Userin seit: 11.12.2018
Userinnen-Nr.: 10.017



Wenn man sowieso schon denkt, kann man auch gleich positiv denken.

Liebe Kendra, ich lese schon eine Weile in Deinem Thread und finde Deine Beschreibungen herzallerliebst. Da geht bei mir immer gleich Kopfkino los, spannender als Fernsehen.
Ich finde, Du bist auf einem verdammt guten Weg und ich würde da gar nicht so viel zweifeln. Habe leider durch unzählige Zweifel, Vergleiche und Erwartungen schon eine Freundschaft verloren, die richtig toll hätte werden können, wenn ich ein bisschen mehr Selbstdisziplin an den Tag gelegt hätte.
Also wegen meiner - schwärme ruhig weiter und gehe ins Detail, ich genieße das. Ich mag es umgekehrt auch, wenn ich einfach rauf und runter schwärmen kann, was das Objekt der Begierde alles verzapft hat, wie süß ihr Verlegenheitslächeln war, ob sich die Pupillen weiten, wenn sie mich anschaut usw. Leider interessiert es nach einer Weile nicht mehr so viel (IMG:style_emoticons/default/a5.gif) Mich hingegen sehr ^^
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kendra
Beitrag 13.Dec.2018 - 11:26
Beitrag #38


Filterkaffeetrinkerin
***

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Userin seit: 24.11.2018
Userinnen-Nr.: 10.010



Ach ja, diese dauerhafte Unsicherheit ...

Es gab weitere Verabredungen, fast täglich Telefonate. Und von ihr ausgehende Gespräche, ob sie vielleicht lesbisch sein könnte, sie hätte für ihren Exfreund kaum sexuelle Gefühle gehabt, fände Frauenkörper ästhetischer, schaue nie nach Männern ... Und ich? Bin plötzlich super schüchtern, hake nicht nach an den passenden Stellen ... Wie blöd kann man sein?

Vorgestern eine Verabredung bei ihr, wir saßen nebeneinander und haben eine Präsentation vorbereitet, sie äußerte, sie könne sich gar nicht konzentrieren, sei so aufgeregt, ihr sei heiß ... Sie macht sich Gedanken um ihr Äußeres, ob ihre Bluse richtig sitzt, mein Gefühl, sie fühlt sich als die Ältere mir gegenüber unterlegen, bezeichnet mich als sehr attraktive Frau (im Zusammenhang damit, dass ein Kollege Interesse an mir hat - hätte ihr das Kompliment gern zurückgegeben, aber es passte irgendwie nicht ...) Ich fühle mich so verlegen, unsicher, inkompetent, habe Angst, zu viel oder zu wenig zu sagen oder zu tun ... Von ihr nicht mehr Berührungen, meine Versuche linkisch, am Ende dann eine innige Umarmung vorgestern am Straßenrand, wo ich parkte, erleuchtete Häuser drum herum, wir stehen verlegen voreinander, sie geht auf mich zu und umarmt mich fest, mit den Worten: "Egal, wenn es Dorfklatsch gibt!" Da denke ich, wäre es für sie eine normale freundschaftliche Abschiedsumarmung, dann würde sie an Dorfklatsch nicht denken, oder???

Was meint ihr, sollte ich irgendwie mehr Initiative ergreifen? Ich weiß nicht wie und fühle mich wie ein unerfahrener Teenie ... 😂
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kara
Beitrag 13.Dec.2018 - 12:40
Beitrag #39


Naschkatze
**********

Gruppe: Members
Beiträge: 342
Userin seit: 11.11.2004
Userinnen-Nr.: 749



Du bist einfach verliebt,da sind Schüchternheit und Unsicherheit ganz normal!
Ich würde einfach so weitermachen,wie es deinem Bauchgefühl entspricht-wenn Beide verliebt sind,dann kommen sie sich "ganz von alleine"näher!
Das klingt doch alles sehr gut von ihrer Seite...!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Weißetraube
Beitrag 13.Dec.2018 - 21:22
Beitrag #40


Vorkosterin
*

Gruppe: Members
Beiträge: 2
Userin seit: 13.12.2018
Userinnen-Nr.: 10.019



...was für eine zauberhafte Geschichte. Liebe TE, hab Mut und Geduld mit Dir, Deine Freundin setzt schon die richtigen Signale... Du wirst lernen, zum richtigen Zeitpunkt zu re- und agieren. Laß Dir Zeit, laßt Euch Zeit. Den Zauber des Anfangs erlebt man nur ganz wenige Male im Leben. Unsicherheit, Schüchternheit, alles wird sich auflösen...


Ich hoffe, dass meine eigene Geschichte sich ähnlich entwickelt...

Der Beitrag wurde von Weißetraube bearbeitet: 13.Dec.2018 - 21:23
Go to the top of the page
 
+Quote Post

3 Seiten V  < 1 2 3 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19.12.2018 - 16:58