lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

3 Seiten V  < 1 2 3  
Reply to this topicStart new topic
> Urlaub alleine - Erfahrungen
Lumar
Beitrag 03.Oct.2018 - 18:35
Beitrag #41


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.907
Userin seit: 12.04.2008
Userinnen-Nr.: 5.831



Agnetha, wie schön, dass du diesen Thread wieder hochgeholt hast.
Als ich diesen Thread eröffnet hatte, konnte ich mir ja noch überhaupt nicht vorstellen, alleine zu verreisen. Ich muss jetzt echt schmunzeln, wenn ich an meine erste Übernachtung alleine zurückdenke oder auch an meinen Kurztrip im Nov. 16 (den ich hier zwar angekündigt, dann aber gar nicht mehr berichtet hatte (IMG:style_emoticons/default/sad.gif) ). Zwei Jahre sind eine lange Zeit und ich stelle gerade fest, dass ich mich allein-reisemäßig sehr entwickelt habe (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) .

Im Sommer 17 war ich erst mit meinem Bruder, meiner Schwägerin und Baby-Nichte (IMG:style_emoticons/default/blush.gif) zwei Wochen in Kroatien, dann nochmal alleine erst drei Tage in Dresden, im Anschluss eine Woche wandern in der Sächsischen Schweiz. Damals war ich schon noch sehr aufgeregt und fand morgens im Frühstücksraum die Frage "Sind sie alleine?" furchtbar unangenehm.
Abends habe ich es meist so gemacht, dass ich mir eine Kleinigkeit zum Essen mit ins Hotelzimmer genommen habe.

Im Dezember 17 war ich dann ein verlängertes Wochende in Konstanz. Dort habe ich mich abends durch den Weihnachtsmarkt geschlemmt.

Dieses Frühjahr habe ich einen einwöchigen Wanderurlaub im Salzburger Land gemacht. Im Sommer war eigentlich geplant, dass ich wieder mit Bruder, Schwägerin und Nichte verreise. Ist dann leider aufgrund der Trennung der beiden entfallen und ich war nochmal eine Woche alleine im Berchtesgadener Land wandern.
Inzwischen habe ich kein Problem mehr damit, alleine zu frühstücken oder auch darauf angesprochen zu werden. Im Sommerurlaub war ich auch jeden Abend alleine essen. Selbst da habe ich inzwischen wenig Probleme damit. Ich fand beide Urlaube sehr schön und habe sie genossen. Tun und lassen was man will. Irgendwie gehört es jetzt so zu meinem Leben dazu.

Also nur Mut (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) .

Nichts desto trotz freue ich mich schon sehr auf den Winterurlaub, wo ich mal nicht alleine, sondern eine Woche mit Freunden weg fahre (IMG:style_emoticons/default/smile.gif) !
Go to the top of the page
 
+Quote Post
june
Beitrag 03.Oct.2018 - 19:48
Beitrag #42


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.147
Userin seit: 26.08.2004
Userinnen-Nr.: 147



Meine Partnerin war gerade neun Tage auf "Fotourlaub" allein in Skandinavien unterwegs. Mit Mietwagen, mit vorher gebuchten AirBnB-Unterkünften.
Es war herrlich für uns beide! Ich habe endlich mal stundenlang am Stück in der Wohnung rumgeräumt und rumgewuselt und sie hat in Ruhe Fotos geschossen, die sie jetzt liebevoll am Computer nachbearbeitet. Dank der modernen Technik waren wir auch häufig im Kontakt - und haben uns riesig aufeinander gefreut.
Die Pointe ist, dass sie ja de facto auch nie allein war - sie hat unterwegs sehr nette Bekanntschaften gemacht (mit den Gastgebern - eine Yogalehrerin, mit der sie bspw. meditiert hat und eine 7fach-Mutter, die sie spontan zur Pizza eingeladen hat) und hatte mich online dabei. (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)
Go for it!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
-Agnetha-
Beitrag 03.Oct.2018 - 22:10
Beitrag #43


ungerader Parallel-Freigeist
************

Gruppe: Members
Beiträge: 10.814
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 83



Schöne, neue Beiträge. (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)


Lumar, ich finde es sehr motivierend zu lesen, dass man sich da doch so ändern kann.
Das klingt wirklich gut.



ZITAT
Dank der modernen Technik waren wir auch häufig im Kontakt - und haben uns riesig aufeinander gefreut.


Das habe ich mir auch schon gedacht.
Heute alleine zu reisen ist (wenn man es denn will) ja auch anders als es das vor 15-20 Jahren gewesen wäre.
Bestimmt hat man sich früher als es nur Festnetztelefonie gab, die im Ausland dann ja auch sehr teuer war, eher mal alleine gefühlt.

Wenn man es will, kann man heute ja auch auf einer Reise sofort seine Erlebnisse teilen, dafür gibt es ja zahlreiche Möglichkeiten, die ich sicher nicht aufzählen muss. ;-)

Das Ende der teuren Roaming-Tarife in der EU ist da ja nochmals ein großer Schritt.

Natürlich eben nur wenn man es will.
Eine Reise, bei der man bewusst das Handy auch mal ausgeschaltet lässt, hat sicherlich auch etwas.


Go to the top of the page
 
+Quote Post
McLeod
Beitrag 04.Oct.2018 - 05:13
Beitrag #44


mensch.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.275
Userin seit: 29.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.777



Ich roamte nicht, aber wlan ist in Städten ja auch ordentlich vorhanden... (IMG:style_emoticons/default/engel.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hortensie
Beitrag 30.Oct.2018 - 23:42
Beitrag #45


"Jeck op Sticker"
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.773
Userin seit: 18.10.2008
Userinnen-Nr.: 6.317



Ja, es ist schon spannend, aber auch schön, allein zu verreicen
Go to the top of the page
 
+Quote Post

3 Seiten V  < 1 2 3
Reply to this topicStart new topic
2 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16.12.2018 - 19:46