lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Denk bitte daran, dass unser Forum öffentlich einsehbar ist. Das bedeutet: wenn du hier dein Herz ausschüttest, kann das von allen gelesen werden, die zufällig unser Forum anklicken. Überleg also genau, was du preisgibst und wie erkennbar du dich hier machst. Wir löschen keine Threads und keine Beiträge, und wir verschieben auch nichts in unsichtbare Bereiche.

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

 
Reply to this topicStart new topic
> Klarheit
VeronicaMars
Beitrag 18.Sep.2014 - 23:06
Beitrag #1


Vorkosterin
*

Gruppe: Members
Beiträge: 4
Userin seit: 18.09.2014
Userinnen-Nr.: 9.057



Hallo ihr lieben,

ich brauche mal euren Rat. Ich weiß echt nicht mehr weiter.

Ich bin 24 Jahre alt und wusste eig. schon seit einer gewissen Zeit, dass ich Frauen auch anziehend finde. Habe bis dato aber keinerlei Erfahrung mit Frauen (oder mit Männern).

Ich habe Anfang August 2012 meine Ausbildung angefangen und kam in eine Abteilung mit diesem Mädchen (nennen wir sie mal Susi). Anfangs konnte ich die Susi überhaupt nicht ausstehen, da ich sie für sehr arrogant und unfreundlich fand (blöde Sprüche etc.). Aber nach einer gewissen Zeit, sicher um die 2 Monate, habe ich mich dabei ertappt, dass ich nur noch an sie denken musste. Ich konnte es einfach nicht mehr leugnen. Wenn ich sie ansehe muss ich lächeln und bin echt happy.

Aber wir hatten eig. nie richtigen Kontakt zu einander. Saßen zwar in der gleichen Abteilung, 5 Meter voneinander entfernt, jedoch haben wir nie miteinander gesprochen. Ich bin von Natur aus eh etwas schüchtern und brauche meine Zeit „warm“ zu werden. Wenn wir mal miteinander geredet haben, dann war das eher Arbeitsbedingt.

Ab und an benahm Susi echt kindisch. Z.B. rannte sie zum Kopierer (wo ich gerade am kopieren war) und sagte nur sowas wie: Ich bin dran, ich bin dran. Oder als ich etwas abgeheftet habe und sie einfach den Weg versperrt hatte und sagte: Jetzt kommen Sie nicht mehr raus.

Ich habe auch ein paar Mal versucht mit ihr Small Talk zu machen, aber irgendwie hat das nicht geklappt. Außer diesem: „Morgen, wir geht es Ihnen?“ und der Antwort: „Morgen, äh warum?“ habe ich nichts bei ihr raus bekommen. Ich vermute heute einfach mal, als sie damals im Umzugsstress war und relativ müde und verpeilt aussah, dachte, dass ich dachte, dass sie verschlafen aussah. Aber damals empfand ich das als Zurückweisung und Desinteresse.

Auf meiner ersten Weihnachtsfeier mit der Firma haben wir uns auch ein bisschen unterhalten, sie hat mir aber kein einziges Mal in die Augen geschaut. Man muss dazu erwähnen, dass sie schon viel getrunken hatte. Sie sagte zu einer anderen Kollegin, dass sie seit fünf Jahren Single sei, jedoch ab und zu mal was hatte. Was auch immer das heißt.

Mitte 2013 bin ich dann in eine andere Abteilung gekommen. Sah die Susi dann auch nicht mehr so oft. Da ich noch eine Auszubildende war und gewisse Aufgaben zu erledigen hatte, kam sie zu meinen Platz und teilte mir etwas mit. Z.B. dass eine Kollegin krank wäre und ich sie vertreten sollte. Sie weiß genau, dass ich diese Arbeit blöd finde und als ich dann okay sagte und dabei grinste (aber innerlich weinte, weil die Arbeit echt scheiße ist), hat sie nur schelmisch gelächelt, eine Art von Schadenfreude würde ich sagen. Sie hätte mir das alles auch am Telefon sagen können.

Ein anderes Mal sprang sie förmlich von der Seite aus in den Türrahmen rein und begrüßte mich. Gab mir daraufhin eine Aufgabe, wieder eine, die relativ bescheuert ist und eig. war ich auch gar nicht dran. Dies sagte ich ihr dann auch. Jedes Mal, wenn sie etwas möchte, kommt sie an und spricht mit einer seltsamen hohen Stimme. Von wegen: Mama, darf ich das haben?

Da jetzt meine Ausbildung vorbei ist und ich wieder in eine neue Abteilung gekommen bin, aber wir wirklich keinerlei Kontakt mehr. Wenn wir uns sehen begrüßen wir uns (teilweise) auch gar nicht mehr. Wenn man sich zufällig trifft entsteht eine Stille. Niemand sagt etwas. Ich sage nichts, weil ich mich einfach nicht traue und Angst habe, dass Susi mir wieder einen blöden Kommentar gegen den Kopf wirft. Wenn ich z.B. einen anderen Kollegen auf dem Flur treffe, lächelt dieser mich an und ich lächle zurück. Oder man grüßt sich und quatscht kurz. Bei der passiert rein gar nichts.

Ich weiß bis heute nicht, ob sie auch auf Frauen steht. Ich weiß nur, dass Susi (übrigens 28 Jahre alt) seit sieben Jahren Single ist (Ob sie innerhalb der letzten zwei Jahre was hatte, weiß ich nicht). Am Aussehen liegt es sicherlich nicht, da sie einfach fantastisch aussieht. Jedoch hat sie schon so eine leichte maskuline Art. Wie sie redet oder läuft. Das sind aber alles nur Vermutungen. Susi erwähnte mal in einem Gespräch mit einer Kollegin, dass sie "leckere" Typen gesehen hätte. Ob das wohl ein Hinweis ist?

Ich kann diese Frau einfach nicht einschätzen. Mag sie mich überhaupt (egal ob freundschaftlich oder sexuell)? Wenn ich jemanden mag, versuche ich auch Kontakt aufzunehmen. Wenigstens fange an die Person zu begrüßen oder auch anzulächeln.

Im Moment versuche ich sie zu vergessen, aber ich sehe sie ja jeden Tag im Büro rumlaufen und ihr meine „Liebe“ zu gestehen traue ich mich nicht. Ich könnte mich da einfach nicht mehr blicken lassen. Und ich habe große Angst vor einer Abweisung.

Persönlich gesagt, finde ich nicht, dass sie irgendetwas für mich empfindet. Es kann auch gut möglich sein, dass sie selber Schüchtern ist und nicht weiter weiß.
Und das bringt mich völlig um. Einerseits möchte ich Gewissheit haben, andererseits habe ich auf diese Abweisung Angst.

Heute gab es eig. die perfekte Chance auf Small Talk, aber ich doofe habe mich einfach nicht getraut. Ich hatte jedes Wort schon im Kopf, bin aber Stumm an ihr vorbei gelaufen.
Naja, eigentlich weiß ich ja, was ich zu tun habe. Ich sollte wohl einfach mal mit ihr sprechen. Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden. Aber ich will mich halt nicht blamieren.

Aber was meint ihr. Lohnt es sich überhaupt ihr hinterher zu rennen?

Vielen Dank fürs lesen. Es tut richtig gut, alles einmal nieder zu schreiben.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pirola
Beitrag 19.Sep.2014 - 11:09
Beitrag #2


Bekennende Urlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.748
Userin seit: 02.01.2012
Userinnen-Nr.: 8.090



ZITAT
Einerseits möchte ich Gewissheit haben, andererseits habe ich auf diese Abweisung Angst.


Ja , genau das ist dasselbe Thema , um das es gerade im thread von isi84 (Titel: "Woran erkenne ich , ob sie Interesse hat?" ) geht .
Wenn Du endlich Klarheit haben willst , dann solltest Du es herausfinden , indem Du Dein eigenes Interesse zeigst .
Und dann wirst Du auch beobachten können , wie es Dir weiterhin im realen Kontakt mit "Susi" geht , also ,
ob "es sich lohnt".
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VeronicaMars
Beitrag 03.Mar.2016 - 21:01
Beitrag #3


Vorkosterin
*

Gruppe: Members
Beiträge: 4
Userin seit: 18.09.2014
Userinnen-Nr.: 9.057



Hallo und herzlich willkommen zu meinem Dilemma. Bzw. zu einem kleinen Update.

Am Anfang dieses Jahres habe ich erfahren, dass "Susi" das Unternehmen Ende Februar verlässt, ich war am Boden zerstört. Also habe ich den Entschluss gefasst, es ihr endlich zu sagen.

Das tat ich dann auch an ihrem vorletzten Arbeitstag (war ein Freitag). Ihr es zu sagen war ziemlich schwierig. Ich war all die Jahre "heimlich" in sie verliebt und hatte bisher noch nie den Mut es ihr zu sagen. Aus diesem Grund habe ich bei meiner Beichte ziemlich oft nach den richtigen Worten gesucht und habe es am Ende ziemlich dämlich ausgedrückt: "Ich mag dich. Sehr. Vielleicht mehr als man jemanden mögen sollte." *facepalm*

Ihre Antwort war ziemlich ernüchternd, wie gesagt, ich hatte keine Erwartungen. "Ich mag dich auch, aber nur als Arbeitskollegin." Ihr hättet ihr Gesicht sehen sollen.

Ja, dann kam der Montag, ihr letzter Arbeitstag und ich habe mich ziemlich beschissen gefühlt. Ich war natürlich erleichtert, dass ich es ihr endlich gesagt habe, aber auch traurig, weil sie ging.

Am Ende des Tages hat sie sich bei jedem Verabschiedet, Tränen sind geflossen, nur nicht bei mir.

Ich stand bei einem anderen Arbeitskollegen und sie hat sich bei uns beiden nur für ihr Abschiedsgeschenk bedankt, umarmt und ging.

Ich hatte gehofft, dass sie noch einmal das Gespräch mit mir sucht und sagt, dass alles okay wäre. Das ich mir keine Sorgen machen sollte und so weiter. Aber da kam nichts.

Als ich sie in der Küche traf, drehte sie sich um, um zu sehen, wer da kam. Nichts, kein Wort. Ich wollte ihr noch Lebe Wohl sagen, aber aus irgendwelchen Gründen habe ich mich nicht getraut. Ich ging dann einfach nach Hause.

Danach kam das große Heulen. Die ganze letzte Woche war einfach nur Horror. Liebeskummer hoch zehn. Nicht zur Zuhause sondern auch auf der Arbeit. Andere Kollegen haben sich schon sorgen gemacht. Eine davon hat mich sogar auf dem Klo erwischt, wie ich heule. Wir sind spazieren gegangen, haben uns Unterhalten und kamen zu dem Punkt, dass sie am Freitag, nachdem ich es ihr gesagt habe, die Sache für sich selber abgehakt hat und fertig. Das traf mich natürlich mehr.

Zwei Tage später habe ich noch mit einer anderen Arbeitskollegin gesprochen und sie hat sich gewundert, warum "Susi" nicht noch einmal mit mir gesprochen hat. "Susi" scheint nämlich eine vernümftige Person zu sein. Sie schlug vor, dass ich ihr doch nach ein oder zwei Wochen eine WhatsApp schicken sollte.

Jetzt geht es mir zum Glück schon etwas besser, aber vergessen tue ich sie trotzdem nicht. Ich überlege ständig, was ich besser hätte sagen können, etc.

Außerdem geht mir Ihre Antwort nicht aus dem Kopf: "Ich mag dich auch, aber nur als Arbeitskollegin."
Was heißt das genau? Sie hat nicht gesagt, dass sie nicht auf mich steht oder generell auf Frauen. Wollte sie nur höflich zu mir sein? Was wäre gewesen, wenn wir mehr Kontakt auf der Arbeit gehabt hätten?

Jetzt ist die Frage nur, soll ich mich noch einmal bei ihr Melden oder soll ich sie in Ruhe lassen? Und wenn ich mich nochmal bei ihr melde, was schrieb ich denn?

Ich kriege sie einfach nicht aus den Kopf. Ich weiß, dass Zeit alle Wunden heilt. Aber ist versteht sicher, dass es im Moment alles ziemlich scheiße ist.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Belu
Beitrag 03.Mar.2016 - 22:38
Beitrag #4


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 7
Userin seit: 23.02.2016
Userinnen-Nr.: 9.522



Hallo VeronicaMars,

tut mir leid, dass du Liebeskummer hast und es mit ihr nicht geklappt hat... (IMG:style_emoticons/default/troest.gif) ich würde mich an deiner Stelle nicht mehr bei ihr melden, ihre Antwort (und auch ihr ganzes Verhalten) war ja ziemlich eindeutig. Das ist doch eigentlich genau die Klarheit, die du dir schon vor 1,5 Jahren erhofft hast. Vielleicht ist es ja auch ganz gut, dass sie jetzt nicht mehr bei dir im Büro arbeitet, so seht ihr euch nicht mehr und das macht es sicher leichter, über sie hinweg zu kommen. Ich an deiner Stelle würde jetzt eher versuchen, viel zu unternehmen, um neue Leute kennenzulernen - so hast du die Chance, dich neu zu verlieben in eine Frau, die auch Gefühle für dich hat.

Ich wünsche dir alles Gute! (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)

Belu
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pfefferkorn
Beitrag 04.Mar.2016 - 10:48
Beitrag #5


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.316
Userin seit: 16.02.2006
Userinnen-Nr.: 2.620



das ist schade für dich ... und... endlich klarheit

warum willst du dich bei ihr melden?

im grunde kannst du neben aller trauer erleichtert sein... du hast dich getraut ihr zu sagen, was schon lange ansteht, - sie hat dir gesagt, wies bei ihr aussieht - was auch nicht völlig unerwartet war...

also loslassen...

mir kommt die frage in den sinn, warum du dich so lange zeit dich an einem kleinen funken Hoffnung entlanggehangelt hast und jetzt betrauerst, dass dieser mini-funke jetzt nicht mehr glimmt....
und welche aufgabe das in deinem leben hat - diese Person im außen, für die ich brennen kann - bzw. meine Vorstellung von dieser Person, die ich mir auch zusammenwünsche - wie es wäre ... wenn... etc.
da ist ja eine menge Energie gebunden... die kannst du jetzt für dich nutzen.... und ich wünsche dir, dass du das ein bisschen zulassen kannst.... dich zu freuen.... weil dieses bangen jetzt vorbei ist...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
McLeod
Beitrag 04.Mar.2016 - 12:47
Beitrag #6


mensch.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.273
Userin seit: 29.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.777



Das ist eine Klarheit, die schwer zu tragen ist. Nach all den Jahren... Warten, interpretieren, Sticheleien, Sonderbarkeiten...

Was tut Dir gut, was machst Du, um den Kopf frei zu bekommen? Was davon kannst Du am Wochenende tun?

Fragende Grüße
McLeod
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VeronicaMars
Beitrag 09.Mar.2016 - 17:37
Beitrag #7


Vorkosterin
*

Gruppe: Members
Beiträge: 4
Userin seit: 18.09.2014
Userinnen-Nr.: 9.057



Vielen Dank für eure lieben Antworten. Mir geht es jetzt schon wieder besser. Es ist natürlich ziemlich doof, wenn man im selben Unternehmen gearbeitet hat und jetzt noch dort ist. Man denkt natürlich an die eine Person, aber das tue ich jetzt schon etwas weniger, dank Arbeitsstress.

ZITAT
warum willst du dich bei ihr melden? [...]


Ich dachte, dass ich dadurch einen Abschluss bekomme. Außerdem ist sie ja gar keine schlechte Person. Deshalb mochte ich sie ja auch. Und ich hatte natürlich auch gehofft, dass man Freunde bleiben kann, aber daran hatte sie wohl kein Interesse und ich muss das akzeptieren. Und das tue ich.

In der letzten Zeit habe ich sehr viel Stress wegen der Arbeit. Wir sind mitten in einer Systemumstellung und gleichzeitig ist ein Kollege erkrankt. Es ist alles im Moment sehr chaotisch, aber das lenkt mich natürlich auch ab. Ansonsten skype ich im Moment viel mit einer Freundin, wir schauen uns Filme an, quatschen ein bisschen und so weiter.

Ich habe auch angefangen mich mit anderen zu schreiben (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) und mal gucken was sich daraus ergibt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 13.12.2018 - 19:13