lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

13 Seiten V   1 2 3 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Leserundencafé mit Sandra Wöhe, Fürs Geplauder rund ums Schreiben
admin
Beitrag 18.Nov.2006 - 17:23
Beitrag #1


Administrator
**********

Gruppe: Admin
Beiträge: 407
Userin seit: 23.08.2004
Userinnen-Nr.: 1



Ab 20. November 2006 lesen wir gemeinsam mit der Autorin Sandra Wöhe ihren Roman "Giraffe im Nadelöhr".

Hier im :morgens: Leserundencafé :morgens: könnt ihr Sandra Fragen stellen, die nicht in die Threads zu den einzelnen Abschnitten des Buchs passen.

Kommentare zum Buch gehören hierher:
Teil 1: S. 1 bis S. 119
Teil 2: S. 120 bis S. 217
Teil 3: S. 218 bis S. 314

Wenn ihr Einzelheiten aus dem Buch posten wollt, dann "spoilert" euren Text bitte (= schreibt ihn in weiß und damit "unsichtbar"), damit den anderen der Lesespaß nicht verdorben wird.

Das sieht so aus:
QUOTE
... blablabla...
Spoiler:
Aber später stellt sich ja heraus, dass sie nie etwas miteinander hatten.
Jedenfalls blablabla...

Wer den Spoiler lesen möchte, markiert ihn einfach mit der Maus, dann wird der weiße Text sichtbar.

Und so geht's:
CODE
... blablabla...
Spoiler:
[COLOR=white]Aber später stellt sich ja heraus, dass sie nie etwas miteinander hatten.[/COLOR]
Jedenfalls blablabla...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sandra Wöhe
Beitrag 22.Nov.2006 - 08:58
Beitrag #2


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 987
Userin seit: 10.10.2006
Userinnen-Nr.: 3.613



Guten Morgen,

was ist Erotik bzw. erotisch und was hat ein erotischer Roman zu können bzw. zu leisten? Diese Frage würde ich gern mal hier deponieren. Oder gibt es darüber schon einen Thread?

Sandra

QUOTE
Hier im morgen.gif Leserundencafé morgen.gif könnt ihr Sandra Fragen stellen, die nicht in die Threads zu den einzelnen Abschnitten des Buchs passen.

Ich frage mich gerade: Da ich Sandra bin, kann ich mir selbst keine Frage stellen. So ein Mist. Liebe admin, wie komme ich aus diesem Dilemma?

Der Beitrag wurde von Sandra Wöhe bearbeitet: 23.Nov.2006 - 14:54
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MrsM
Beitrag 22.Nov.2006 - 10:00
Beitrag #3


der frühe Vogel kann mich mal......und nicht nur der .... :-)
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.070
Userin seit: 12.10.2004
Userinnen-Nr.: 583



Obwohl..... Deine eigene Beantwortung fände ich hier schon interessant.
So ein Selbstgespräch birgt Klarheit für sich selbst und.... hier sicher auch für alle anderen. B)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sandra Wöhe
Beitrag 22.Nov.2006 - 10:24
Beitrag #4


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 987
Userin seit: 10.10.2006
Userinnen-Nr.: 3.613



QUOTE (MrsM @ 22.Nov.2006 - 10:00)
Obwohl..... Deine eigene Beantwortung fände ich hier schon interessant.
So ein Selbstgespräch birgt Klarheit für sich selbst und.... hier sicher auch für alle anderen.  B)

Ein Monolog von Sandra Wöhe zum Thema Erotik würde beginnen mit mindestens zehn Seiten Definitionen. Der nächste Schritt wäre das Auflisten des Arbeitsmaterials also in der Art "wie schreibe ich erotisch". Weiter würdest du von mir eine Kritik der erotischen Literatur erhalten (...)
Nach Hunderten von Seiten würde ich meinen Vortrag enden mit: "Ich weiss es nicht." Natürlich nicht so einfach formuliert: zehn Seiten wären das Minimum.

Sandra *seufz*

Der Beitrag wurde von Sandra Wöhe bearbeitet: 22.Nov.2006 - 10:27
Go to the top of the page
 
+Quote Post
regenbogen
Beitrag 22.Nov.2006 - 11:25
Beitrag #5


a.D.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.348
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 5



Disclaimer: Achtung, ich dilettiere. -_-

Ein historischer Roman soll mir gute Unterhaltung bieten und mir darüber hinaus ein bisschen Geschichte beibringen.
Ein Frauenroman soll mir gute Unterhaltung mit Schwerpunkt Frauenproblemchen bieten.
Ein Krimi soll mir gute Unterhaltung und ein bisschen Spannung bieten.
...
Ein erotischer Roman soll mir gute Unterhaltung bieten und dafür sorgen, dass ich nachfühlen kann, dass die handelnden Personen hier und da Gänsehaut haben, und/oder selbst hier und da Gänsehaut bekomme. :wub:

Ist das ein brauchbarer Anfang? :gruebel:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sunny7.1
Beitrag 22.Nov.2006 - 12:23
Beitrag #6


~ Einfach ich ~
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.500
Userin seit: 24.06.2006
Userinnen-Nr.: 3.112



QUOTE (Sandra Wöhe @ 22.Nov.2006 - 10:24)
QUOTE (MrsM @ 22.Nov.2006 - 10:00)
Obwohl..... Deine eigene Beantwortung fände ich hier schon interessant.
So ein Selbstgespräch birgt Klarheit für sich selbst und.... hier sicher auch für alle anderen.  B)

Ein Monolog von Sandra Wöhe zum Thema Erotik würde beginnen mit mindestens zehn Seiten Definitionen. Der nächste Schritt wäre das Auflisten des Arbeitsmaterials also in der Art "wie schreibe ich erotisch". Weiter würdest du von mir eine Kritik der erotischen Literatur erhalten (...)
Nach Hunderten von Seiten würde ich meinen Vortrag enden mit: "Ich weiss es nicht." Natürlich nicht so einfach formuliert: zehn Seiten wären das Minimum.

Sandra *seufz*

:lol: Da hast du doch schon den Titel für dein nächstes Buch ... auch wenn es dann mit :"Ich weiss es nicht" endet... in der Kunst ist ja schließlich alles erlaubt ;)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sandra Wöhe
Beitrag 22.Nov.2006 - 13:55
Beitrag #7


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 987
Userin seit: 10.10.2006
Userinnen-Nr.: 3.613



QUOTE (regenbogen @ 22.Nov.2006 - 11:25)
Disclaimer: Achtung, ich dilettiere. -_-

Ein historischer Roman soll mir gute Unterhaltung bieten und mir darüber hinaus ein bisschen Geschichte beibringen.
Ein Frauenroman soll mir gute Unterhaltung mit Schwerpunkt Frauenproblemchen bieten.
Ein Krimi soll mir gute Unterhaltung und ein bisschen Spannung bieten.
...
Ein erotischer Roman soll mir gute Unterhaltung bieten und dafür sorgen, dass ich nachfühlen kann, dass die handelnden Personen hier und da Gänsehaut haben, und/oder selbst hier und da Gänsehaut bekomme. :wub:

Ist das ein brauchbarer Anfang? :gruebel:

Wenn ich aber "die Gänsehaut" über das gemeinsame Lachen brauche, werden wir uns nie erotisch verstehen. (siehe Leserunde)

Sandra *seufz*
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sunny7.1
Beitrag 22.Nov.2006 - 14:19
Beitrag #8


~ Einfach ich ~
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.500
Userin seit: 24.06.2006
Userinnen-Nr.: 3.112



QUOTE (Sandra Wöhe @ 22.Nov.2006 - 13:55)

Wenn ich aber "die Gänsehaut" über das gemeinsame Lachen brauche, werden wir uns nie erotisch verstehen. (siehe Leserunde)

Sandra *seufz*

Ach Sandra ... meinst du nicht, dass gemeinsames Lachen auch erotisch sein kann ? :lol: *duckundwech* ;)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Liane
Beitrag 22.Nov.2006 - 14:29
Beitrag #9


Heiligenanwärterin
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.416
Userin seit: 06.09.2004
Userinnen-Nr.: 271



QUOTE (Sandra Wöhe @ 22.Nov.2006 - 13:55)
Wenn ich aber "die Gänsehaut" über das gemeinsame Lachen brauche, werden wir uns nie erotisch verstehen. (siehe Leserunde)

Sandra *seufz*

Der Sinn der Leserunde ist doch nicht, dass Du Dich mit den Strösen erotisch verstehst :no:
*jetzt wieder brav sein will* :engel:


*ernst*
Verstehe ich richtig, dass Du über die Erotik in einem Roman lachen können musst, um sie erotisch zu finden?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sandra Wöhe
Beitrag 22.Nov.2006 - 14:49
Beitrag #10


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 987
Userin seit: 10.10.2006
Userinnen-Nr.: 3.613



QUOTE (Liane @ 22.Nov.2006 - 14:29)
*ernst*
Verstehe ich richtig, dass Du über die Erotik in einem Roman lachen können musst, um sie erotisch zu finden?

^_^ :happy: :P :D :lol: :lachen: gehören für mich in dem Bereich Erotik. Auch!!!

Sandra *plötzlicheinwenigfeigewerdend*
Go to the top of the page
 
+Quote Post
blaustrumpf
Beitrag 22.Nov.2006 - 14:54
Beitrag #11


Ich will Durchblick! Die nächste Brille gibt´s von MrsM!
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.458
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 9



QUOTE (regenbogen @ 22.Nov.2006 - 11:25)
Ein erotischer Roman soll (…) dafür sorgen, dass ich (…) selbst hier und da Gänsehaut bekomme.

(regenbogens Posting habe ich im Zitat gekürzt.)

Hallo, regenbogen

Ist das für Dich ein Kennzeichen von Erotik, wenn Du eine Gänsehaut bekommst?
Oder steht dieses "Hauterlebnis" für ein anderes, hier nicht näher zu benennendes Gefühl?

Schöne Grüße von blaustrumpf
Go to the top of the page
 
+Quote Post
mayfair1965
Beitrag 22.Nov.2006 - 15:00
Beitrag #12


Satansbraten
***********

Gruppe: Members
Beiträge: 559
Userin seit: 22.12.2005
Userinnen-Nr.: 2.406



Also ich finde auch, das Erotik nicht :ernst: sein sollte. Ich würde für mich behaupten, wenn ich mit einer Frau nicht lachen kann, gibt's auch keine Erotik. Und trennen lässt sich das nun mal nicht immer. Das Gegenteil müsste erst noch bewiesen werden :P
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Liane
Beitrag 22.Nov.2006 - 15:03
Beitrag #13


Heiligenanwärterin
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.416
Userin seit: 06.09.2004
Userinnen-Nr.: 271



Puuuuuuh, was erwarte ich von einem erotischen Roman? :gruebel:
Ich möchte mich nicht als Voyeurin fühlen, aber erotisch angeregt. Ich will nicht das Gefühl haben, die Geschlechtsteile der Handelnden bildlich vor mir sehen zu können wie bei der Fleischbeschau in P**o-Filmen.
Ich muss meine eigene Phantasie noch brauchen dürfen - wenn ich weiß, wieviele Sekunden sie dieses tun, um dann mit dem fortzufahren, den Zeigefinger 3 mm weiter rechts in einer noch besseren Position für 2 Minuten zu belassen, um dann soundsoviele (m)l Körperflüssigkeit zu produzieren :shudder: Was interessieren mich die Körperflüssigkeiten anderer?

Ein erotischer Roman soll auch eine interessante Handlung haben - was soll ich mit mehreren hundert Seiten S**, den andere haben? Das hält doch mein alter Kreislauf gar nicht mehr aus...

Der Beitrag wurde von Liane bearbeitet: 22.Nov.2006 - 15:03
Go to the top of the page
 
+Quote Post
regenbogen
Beitrag 22.Nov.2006 - 15:03
Beitrag #14


a.D.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.348
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 5



QUOTE (blaustrumpf @ 22.Nov.2006 - 14:54)
Ist das für Dich ein Kennzeichen von Erotik, wenn Du eine Gänsehaut bekommst?
Oder steht dieses "Hauterlebnis" für ein anderes, hier nicht näher zu benennendes Gefühl?

Nun, Gänsehaut hat viele Bedeutungen - ich meine hier nicht diejenige, die mich beim Lesen eines Thrillers befallen könnte. Worin sich Erotik bei mir im Einzelnen körperlich äußert, das möchte ich hier denn doch nicht offenlegen...

QUOTE (Sandra)
Wenn ich aber "die Gänsehaut" über das gemeinsame Lachen brauche, werden wir uns nie erotisch verstehen. (siehe Leserunde)

Ich lache auch gerne!

Hmm.... kann es sein, dass Erotik für mich als Leserin etwas anderes ist und andere "Mechanismen" wirken als für mich als Liebende? *Theorie aufstell*
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Liane
Beitrag 22.Nov.2006 - 15:05
Beitrag #15


Heiligenanwärterin
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.416
Userin seit: 06.09.2004
Userinnen-Nr.: 271



*Regenbogens letztem Satz zustimm*
Go to the top of the page
 
+Quote Post
blaustrumpf
Beitrag 22.Nov.2006 - 15:08
Beitrag #16


Ich will Durchblick! Die nächste Brille gibt´s von MrsM!
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.458
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 9



QUOTE (mayfair1965 @ 22.Nov.2006 - 15:00)
Also ich finde auch, das Erotik nicht :ernst: sein sollte. Ich würde für mich behaupten, wenn ich mit einer Frau nicht lachen kann, gibt's auch keine Erotik. Und trennen lässt sich das nun mal nicht immer. Das Gegenteil müsste erst noch bewiesen werden :P

Hallo, mayfair1965

Das Lachen kann der Erotik allerdings auch gelegentlich nicht gerade zuträglich sein.
Auf besonderen Wunsch eines Freundes brachte ich vor *murmelmurmel*zig Jahren einmal Leuchtkondome aus Hamburg mit.
Die wurden diskret verpackt überreicht, der Freund zog sich in sein WG-Zimmer zurück, während ich mit den anderen weiter vor dem Fernsehen saß. Nach einer Weile rief der Freund seine Holde, die bei uns saß. Die verließ die Runde, kurz darauf hörten wir herzhaftes Gelächter.
Und beide waren den Rest des Abends nicht mehr gesehen.
Am nächsten Morgen gestand der Freund, dass die Verhüterli ihren Namen mit Recht trugen. Die beiden hatten bei jeder neuen Inaugenscheinnahme des Leuchtwunders so lachen müssen, dass weiteres nicht mehr vorfallen konnte, wenn Du verstehst was ich meine.

Das ist natürlich in dem Fall dann wohl eher ein heterosexuelles Problem und für die lesbische Erotik als solche nicht weiter beachtenswert. Aber immerhin: Als Beispiel dafür, wie Lachen die erotischste Stimmung kaputtmachen kann, taug es mir gerade.

Grüssli von blaustrumpf
Go to the top of the page
 
+Quote Post
blaustrumpf
Beitrag 22.Nov.2006 - 15:09
Beitrag #17


Ich will Durchblick! Die nächste Brille gibt´s von MrsM!
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.458
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 9



QUOTE (regenbogen @ 22.Nov.2006 - 15:03)
Hmm.... kann es sein, dass Erotik für mich als Leserin etwas anderes ist und andere "Mechanismen" wirken als für mich als Liebende? *Theorie aufstell*

Ich glaube, Du triffst den Nagel auf den Kopf.
:zustimm:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MrsM
Beitrag 22.Nov.2006 - 15:37
Beitrag #18


der frühe Vogel kann mich mal......und nicht nur der .... :-)
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.070
Userin seit: 12.10.2004
Userinnen-Nr.: 583



Also eines kann ich ganz sicher sagen @sandra...... 10 Seiten Definitionen, Listen von Arbeitsmaterial, Kritik der erotischen Literatur und nochmal mind. 10 Seiten um "ich weiß es nicht" zu sagen finde ich NICHT erotisch :D
auch wenn ich gerne post bekomme :type:

-ich weiß...... ich biete hier nicht gerade hilfreiche unterstützung..... dennoch.... frau weiß ja nie...... was für mich nicht erotisch geschreibselt ist, kann ja für dich, dich, oder dich gaaaaaanz anders klingen.-

Viele Grüße,
MrsM -die jetzt besser mal so tut als würde sie arbeiten... anstatt das board mit quatsch voll zu schreiben.... obwohl, das macht mir bedeutend mehr spaß (auch wenns nicht erotisch ist) :wacko:


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sandra Wöhe
Beitrag 22.Nov.2006 - 15:39
Beitrag #19


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 987
Userin seit: 10.10.2006
Userinnen-Nr.: 3.613



QUOTE (regenbogen @ 22.Nov.2006 - 15:03)
Hmm.... kann es sein, dass Erotik für mich als Leserin etwas anderes ist und andere "Mechanismen" wirken als für mich als Liebende? *Theorie aufstell*

Als Lesende bist du meistens alleine. Als Liebende vermutlich zu zweit. *sandravorsichtausdrück* Wie weiter?
Als Schreibende bin ich alleine -und habe Sex mit der Tastatur. ;-) :käse:

:ernst:: Den Begriff der Erotik scheint jedeR zu kennen. Aber nur für sich selber. Über vier Milliarden Menschen gibt es auf der Welt, somit gibt es mindestens vier Milliarden Vorstellungen von Erotik.
Beispielsweise aus "Das geheime Wissen der Frauen", B.G.Walker: "(...) Eros war also, bevor asketische Kulte die Verehrung der Sexualität als ursprüngliche Lebenskraft verdrängten, eine Art Erlösergott."
Mir gefällt der befreiende, erlösende Aspekt in der Erotik. Auch wenn ich nicht genau weiss, was ich als Schreibende oder als Liebende damit anfangen kann.

Sandra

Der Beitrag wurde von Sandra Wöhe bearbeitet: 23.Nov.2006 - 08:03
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sunny7.1
Beitrag 22.Nov.2006 - 15:45
Beitrag #20


~ Einfach ich ~
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.500
Userin seit: 24.06.2006
Userinnen-Nr.: 3.112



Erotik, geschriebene Erotik...ist für mich das Ungesagte, worauf das Gesagte allenfalls hindeutet. Wie Liane schon sagte... eine detailgenaue Beschreibung ist nicht erotisch, eher das, was die Phantasie anregt, das Gelesene weiterzu*spinnen*.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

13 Seiten V   1 2 3 > » 
Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16.12.2018 - 19:14