lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Denk bitte daran, dass unser Forum öffentlich einsehbar ist. Das bedeutet: wenn du hier dein Herz ausschüttest, kann das von allen gelesen werden, die zufällig unser Forum anklicken. Überleg also genau, was du preisgibst und wie erkennbar du dich hier machst. Wir löschen keine Threads und keine Beiträge, und wir verschieben auch nichts in unsichtbare Bereiche.

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> Verliebt in meine Schwester
Alma2013
Beitrag 12.Feb.2013 - 20:21
Beitrag #1


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 138
Userin seit: 12.02.2013
Userinnen-Nr.: 8.477



Hallo erstmal,

ich ganz neu hier und habe gleich ein Problem das ich mitbringe....
Ich platze als neue Member eigentliche nicht direkt mit so etwas heraus aber ich brauche einen zuhörer da ich einfach nicht mehr klar komme..... alleine sich das alles von der Seele zu schreiben hilft mir schon.
Ich habe vor kurzem leider auch hilfe in einem anderen Forum gesucht welche sich als höchst unseriös herausstellte...nunja ich hoffe hier mindestens mal jemand zu finden der mir zuhört.
bevor ich noch einen rückzieher mache fange ich wohl besser einfach an:

Zuerst mal zum einstieg: Ich bin 22 Jahre Alt und habe mich bereits vor Jahren zumindest meinen Eltern als Lesbe geoutet.Gespürt hatte ich das bereits mit dem zarten alter von 13 das mir Jungs einfach nie zugesagt haben und war auch nie eine option.Ich bin keine aufreisserin ich hatte bisher nur 2 freundinnen wobei die erste aber 3 jahre gehalten hat.Mit meinem Beziehungen hatte ich bisher immer einen guten draht zur meiner Flamme und wir sind in beiden fällen glücklich auseinander ....naja was heißt glücklich ich meine eher friedlich.

Zunächst weitere Hintergrundinfos:Ich wohne Alleine bei meiner Mutter weil ich mich noch in einer Ausbildung befinde.Mein vater hat uns bereits vor 16 Jahren verlassen und ging ins Ausland bisher habe ich ihn vielleicht 2 mal gesehen.Bei uns wohnt noch meine Schwester C (eigentlich Cousine) eigentlich ist sie eine Cousine ohne Blutsverwandschaft ihre Eltern sind die Cosuins meiner Mutter. Cs Eltern sind leider schon vor 14 Jahren bei einem Autounfall verstorben und meine Mutter nahm sie ohne bedenken bei uns auf sie selbst ist nur 3 Jahre älter als ich.Zunächst haben wir uns nicht verstanden aber wenn man 14 Jahre zusammenlebt ändert sich vieles ......schon nach ein paar jahren nannte ich sie meine Schwester wobei es sich darum nur um einen Kosenamen handelt das sie ja natürlich nicht wirklich meine schwester ist.Also seit Jahren nehmen wir uns als Schwestern war. Als sie 19 wurde zog sie jedoch auch aus damals war ich gerade 16.Mir tat ihr auszug sehr sehr weh weil ich wirklich dachte ich verliere meine Schwester.Sie lebte alleine hatte keinen Freund oder so zumindest soviel ich weiß.In diesem Zeitraum outete ich mich als Lesbe vor meiner Mutter und engsten verwandten jedoch nicht vor C irgendwie war es mir wichtig das sie nicht noch weniger gründe hat wieder zurückzukommen...ist schwer zu erklären." Freundinnen viel Glück und leid später kam C tatsähclich zurück und zog wieder ein das war so knapp 4 jahre später mein geburstag stand kurz bevor (mein 20er) und wurde mir durch ihren einzugsplan versüßt (IMG:style_emoticons/default/tongue.gif) Sie Zog wieder bei uns ein und alles war wie vorher ....aber nicht mehr lange

Nun zu meinem eigentlichen Problem:
Die Überschrift lässt ja nur wenig Spiel oder ? (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) Nun ich erkläre wie es dazu kam sie war wieder daheim.Wir haben uns am anfang erstmal nächte lang unterhalten über alles was passiert war und jeden... Gott und die Welt. Die nächsten Monate gingen schnell vorbei wir waren wieder wie geschwister machten fast alles zusammen redeten über alles und hatten spaß. so nach einem halben Jahr etwa (es war ein tag wie jeder andere) gingen wir zum shoppen und danach tranken wir zuhause einen kaffee und sie probierte ihre Kleider an da gab es einen Moment nur so 20 sekunden in dem sie ganz Nackt war ich konnte meine Augen nicht von ihr lassen ich fühlt mich sehr stark angezogen auch in sexueller hinsicht .... Ich habe in meinem Leben nie eine Svhönere frau gesehen da kann keine dieser bis zur Haarspitze geschminkten Hollywood divas mithalten.Um ehrlich zu sein hatte ich nach diesem Tag sehr oft Phantasien mit ihr und ich bekam ihren körper einfach nicht aus dem sinn.Wir verstanden uns immer besser von Monat zu Monat wurden wir zu immer besseren "Schwestern". Wir kuschelten nächte lang miteinander sahen fern oder spielten etwas zusammen gingen zusammen aus.
Es kam soweit das ich auf der Arbeit nur noch daran dachte mit ihr auf der Couch zu kuscheln da freute ich mich den ganzen tag drauf "unsere" Mutter bekamm das auch mit dachte sich aber nichts bei und da sie auch schichtarbeit macht ist sie gerade Abends selten zuhause. Eines tages Kuschelten wir wieder und lagen in löfelchen stellung auf der Couch da fing ich (ich weiß nicht mehr warum) damit an ihr den Arm zu streicheln erst dan oberarm dann den unterarm und am schluss die hand am ende hielt ich sie fest sie umschloss auch meine Hand da ist mir fast mein Herz stehen geblieben und dann schlug es extrem schnell und ich war einfach überglücklich irgendwann bemerkte sie das und fragte warum schlägt den dein Herz so schnell....(um eins klarzustellen sie weiß das ich beziehungen hatte aber nicht das ich lesbisch bin warum das so ist ist schwer zu erklären ich hatte einfach angst das unsere beziehung ob schwesterlich oder nicht,sehr schweirig wird oder endet) ich sagte es ihr auch an diesem Abend nicht ich sagte nur das ich mich halt so freue das sie endlich wieder in meinem leben ist und ich gerne mit ihr chille.

Aber es war mehr als das viel mehr ich dachte nonstop an sie ging auf die arbeit um wieder schnellstmöglich den gedanken zu fassen ich will heim ich will zu ihr.Ich hielt/halte es nicht mehr aus ohne sie und wenn ich sie sehe schlägt mein herz so schnell wie man es sich nicht vorstellen kann.Einige Monate vergingen so ich quälte mich extrem und es verging kein tag na dem ich nicht angst und hoffnung hatte.Angst das sie bemerkt das ich sie Liebe aber hoffnung das sie evtl auch so etwas für mich empfindet. ICH BIN FEIGE keine frage doch es kommt mir unnatürlich vor wir sind lange zusammen aufgewachsen mein nahes umfeld nimmt sie als meine schwester war meine mutter natürlich auch und ich habe angst alles kaputt zu machen.....
Als ich es vor sehnsucht nicht mehr aushielt ging ich zu meienr ex mit der ich mich sehr gut verstehe und beichtete ihr das ich meine "Schwester"liebe sie war sehr lieb und wir unterhielten uns oft via Internetplattformen und handy auch persönlich natürlich und sie gab mir kraft weiter zumachen.
Eines tages rief ich sie an mit der bitte vorbeizukommen weil ich nicht mehr konnte einen tag vorher hatte ich C fast unter der Dusche beobachtet ...ich meine es wurde zu krass ich musste meine ägnste und sorgen mit ihr teilen, meine ex kam dann zu diesem zeitpunkt heulte ich in meinem zimmer vor mich hin sie kam rein und umarmte mich tröstete mich nach einer weile redeten wir über unsere beziehung was damals gut und schlecht war wie es der zufall will war C zuhause ohne das ich sie bemekrt habe sie hatte alles mitangehört ...gott sei dank sagte ich nichts über C in dem moment aber trozdem sie bekamm mit das ich eine beziehung mit einer Frau hatte somit hatte ich mich unfreiwillig selbst vor ihr geoutet.
Aber ich war selbst schuld hätte es längst machen können.

Tage später wurde das verhälntniss zwischen mir und C immer angespannter und plötzlich kam es heraus.... C ärgerte sich extrem darüber das ich ihr so lange verheimlichte Lesbisch zu sein GUT ich war schuldig in diesem Punkt ich hätte es ihr echt sagen sollen....wir hatten 2 wochen streit das belastete mich sehr ich war echt fertig hatte herzschmerz und emotional fertig.
Irgendwann danach wurde sie Krank und ich kümmerte mich um sie zunächst wollte sie meine Hilfe nicht doch ich habe ihr trozdem geholfen Tee gekoch,t essen gemacht, Wärmflsche gebracht, getröstet ,gesellschaft geleistet alles was so ging.Sie verzeihte mir dann endlich und wir sprachen wieder ich entschuldigte mich und erzählte ihr alles bis auf das ich in sie verliebt bin und nachdem sie gesund war ging es irgendwie wieder fast normal weiter ausßer das sie berührungen meinerseits weniger annahm.Wir lebten uns daraufhin trozdem auseinander das ging monate so und irgendwann habe ich wieder rat bei meiner ex gesucht ich weiß bis heute nicht wie es passiert ist aber als sie bei mir war haben wir uns geküsst wir saßen im wohnzimmer und C lag im bett DACHTE ICH sie hatte uns gesehen und schlug voller wut die tür zum wohnzimmer zu.Danach schickte ich sie nach hause und ging zu Cs tür und versuchte mit ihr zu reden und ich habe sieh Weinen gehört warum WEINTE SIE ? ich saß mich vor die tür und wurde öfter verbal weggeschickt also ging ich ins wohnzimmer und fing auch an zu heulen mein gott (war vorher nie so emotional) doch nach ein paar tagen ratterte es durch WAR SIE EIFERSÜCHTIG ? HEIßT DAS SIE IST DOCH IN MICH VERLIEBT ??? diese gedanken gingen mir nicht mehr aus dem Kopf Aber auch gedanken wie IST SIE BI ??? HETERO ??? LESBISCH ??? ich wusste rein gar nichts über ihre beziehungen und sexuelle ausrichtung.

Vor 2 Wochen ist es dann passiert wir waren zuhause sahen uns eine Romanze an und auf einmal aus heiterem himmel sagte sie "wir müssen reden" und schaltete den fernseher aus.Bevor sie anfing zu reden sagte ich " Ich bitte zuerst" dann sagte ich ihr alles das mir die heimlichtuerei sehr weh tut ich es nicht mehr aushalte ihr nahe zu sein aber trozdem so fern das sie der mittelpunkt meines universum ist das ich ohne sie nicht leben kann nur noch an sie denke und ich keine schlauere witzigere und schönere person wie sie kenne und gerne mit ihr eine feste beziheung führen möchte......

Sie war sehr sehr gefasst und sagte dann "...sowas habe ich mir schon fast gedacht" "aber wir sind doch..." ich unterbrach sie und sagte das wir ja keine echten schwestern wären kein Inzest gegeben wäre und wir durchaus jederzeit eine beziehung führen könnten" Dann fragte ich was ich hätte schon vor jahren tun sollen " könntest du dir vorstellen mit einer Frau zusammenszusein ? Mich zu lieben ?" also ich kann euch sagen ich hatte noch nie mehr stress gehabt als in diesem moment ich dachte mir sagt sie nein sterbe ich gleich hier an einem herzinfakt.Die Antwort war verwirrend sie küsste mich auf die Wange und nahm mich in den Arm und sagte mir das sie mich Liebt und auch schon meine weiblichen reize bemerkt und interessiert hat.Aber ihre gedanken das ich ihre kleine schwester bin sie nicht ganz loslassen und sie sich bereits längere zeit gedanken darüber gemacht mit mir mal mehr zu sein als nur "schwestern" ich war BAFF das sie schon in diese richtung dachte und sich das schon alles überlegt hat !! bOAH ALSO sind ihr meiner aufmerksamkeiten und blicke nicht entgangen und sie dachte echt schon daran das wir mehr sein könnten das war mehr als ich je erwartet hätte....wir Frauen haben da echt Antennen für so etwas (IMG:style_emoticons/default/tongue.gif)

Nunja am gleichen abend bat ich sie ganz forsch mich zu küssen und wenn sie nichts über geschwisterliebe hinaus fühlt für mich das ich mich dann damit abfinden würde sie lehnte erst ab aber als mir die tränen in die augen kamen versuchte sie es doch ...das ergebniss war echt bombastisch ich HATTE NOCH NIE NIE NIE NIE einen besseren kuss als diesen.Nach dem gefühlt 2 stunden langen kuss gab sie mir aus eigenem antrieb noch einen vergleichbar langen kuss mit.Das war der glücklichste abend meines Lebens ECHT.Die letzten 2 Wochen waren gigantisch wir machten wieder alles wie vorher gingen aus kuschelten etc... nur mit dem zusatz Händchen halten,küssen und endlich mal VON beiden seiten gefühle der Liebe ....ich weiß ich bin ultra kitschig aber was solls.Als wir uns entschlossen mal unsere Sexuelle kompatibilität zu erfassen,wir waren schön essen gingen ins kino und wollten abends schön zur "RUHE" kommen (IMG:style_emoticons/default/roetel.gif)

Jetzt kommt mein Problem!!!!!!


Meine Mutter nahm sich frei und saß mit ihrer besten Freundin in unserer Küche und sie warteten auf uns.Sie sagte wir sollen das DIREKT vergessen das wir eine beziehung eingehen das sie uns nicht großziehen würde das wir miteinander rummachen und das ich mir eine Frau nehmen sollte die nichts mit unserer "familie" zu tun hat das sie es weder billigt noch ertragen wird daher es gleich verbietet.
Ihre freundin gab ihr da natürlich rückendeckung.ich dachte nur WARUM GERADE HEUTE die frau riecht sowas echt sie warf mir sehr sehr verletzende dinge gegen den kopf auch das sie mir nie verziehen hätte das ich ihr nie einen Enkel schenken könnte !!!!! Ich dachte HALLO !!!! kann man jemanden für seine sexuelle ausrichtung dermaßen verantwortlich machen ?

Ich wehrte mich natürlich sagte das ich sie seit Jahren liebe wir schon in den 20 ern sind und selbst solche entscheidungen treffen können...und ich bin ans ende der Welt für C gehen würde egal was das heißt dann sagte sie " dann könnt ihr ja auch ausziehen oder ?" nachdem es noch länger streit gab warf sie uns mit einer sportasche voll kleider raus worauff wir ins Hotel gingen wir trösteten uns gengeistig und sie sagte mir das sie mich dermaßen liebt das sie alles gerne aufgeben würde für mich und wir auch gerne woanders einen neuanfang wagen könnten.

Aber sie ist meine Mutter versteht ihr ? Kann man seine Eltern einfach so aufgeben ? Aber andererseits hat sie uns auch aufgegeben...Ich liebe C wie niemand jemals zuvor aber meine Mutter liebe ich auch versöhnung gelingt mir seit tagen nicht aber C fängt mich dermaßen auf das ich mich niemals geborgener fühlte........


Ich weiß das war ein sehr sehr langer text aber nun ist alles runter von der Seele und vom Herz ich hoffe es gibt nicht allzu viele Lücken und gedankensprünge und wenn doch entschuldigung.
Es ist alles so verwirrend und neu für mich also ich weiß es nicht wie ich mich verhalten soll wenn ihr irgendwelche erfahrungswerte für soetwas zumindest ähnliches habt bitte teilt sie mit mir.Jeden tipp und jeden gedanken der mir hilft nehme ich gerne an.Und selbst wenn es keine beteiligung gibt bin ich doch froh mal einen Abend lang mir alles von der Seele schreiben zu können.Mein Schatz kommt auch gleich nachhause ... (IMG:style_emoticons/default/bounce.gif) Ich danke euch vielmals führe eure geduld für den text und eure antteilnahme und mühen die evtl noch gemacht werden.Danke das ich diese Plattform nutzen darf um mir Seelenfrieden zu verschaffen (IMG:style_emoticons/default/tongue.gif) LG Eure Alma


edit kawa: Realnamen entfernt

Der Beitrag wurde von kawa bearbeitet: 13.Feb.2013 - 14:22
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jumple
Beitrag 12.Feb.2013 - 21:11
Beitrag #2


Fürstin Pückler
*********

Gruppe: Members
Beiträge: 194
Userin seit: 18.03.2012
Userinnen-Nr.: 8.155



Hallo Alma,

zuerst mal muss ich sagen ... ohne dadurch irgendetwas abwerten zu wollen, dass ich mich köstlichst amüsiert habe bei Deiner Art zu schreiben. Sehr schön!
Da habt ihr Euch aber eine Situation "ausgesucht". Ui jui.
Wie hat Deine Mutter denn bisher zu Deinen lesbischen Beziehungen gestanden?
Wo wohnt ihr jetzt? Dorf, Großstadt, Kleinstadt, im Heimatort, in einem ganz neuen Ort ... ?

Ich denke, das beste was Du tun kannst, ist Deiner Mutter sehr viel Zeit und Verständnis entgegen zu bringen.
Sie wird sicherlich Euch beide wie ihre eigenen Kinder lieben und dann ist unsere Gesellschaft nun mal ziemlich verkorkst, und das schon bei "normalen" lesbischen Beziehungen. Da ich nun auf dem Dorf lebe, weiß ich leider, aus was für winzig kleinen Mücken riesige bunte Elefanten entstehen können! Und wie fantasievoll, aber leider meist im gehässigen und leicht bösartigem Sinne, die Leute reden können. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich Deine Mom vielleicht selbst Vorwürfe macht, vielleicht auch ein schlechtes Gewissen gegenüber den verstorbenen Eltern hat, dass deren Tochter nun auch "so" geworden ist. Weil man es als homosexueller Mensch einfach schwerer hat in der Welt - so das Vorurteil, mir gegenüber hat sich das wenig bewahrheitet. Man wächst ja bekanntlich an seinen Herausforderungen :-)
Die Fantasie kann schon mächtig durchgehen mit einem, wenn man auf etwas Unbekanntes, Neues stößt. Und so alltäglich ist Eure Geschichte weißgott nicht.

Ich würde, in allem was sie tut, ihr immer nur mit Verständnis und Liebe begegnen, egal was sie Dir in ihrer Verzweiflung an den Kopf werfen mag.
Die Angst, sie ganz zu verlieren oder Dich entscheiden zu müssen zwischen C und Deiner Mom, ist denke ich grundlos. Dazu ist das Band zwischen Mutter-Kind-Beziehungen einfach zu groß als dass es so schnell aufgehoben werden kann. Spiel in dem Falle einfach auf Zeit und versuche nichts übers Bein zu brechen.

Wer weiß, vielleicht wäre es eine Möglichkeit, für Euch als Paar nun zu überlegen, wie und wo ihr leben wollt. Ich weiß jetzt nicht, was mit Job ist usw.
Und Deiner Mutter erstmal nur schriftlich, aber liebevoll, mitzuteilen, wie ihr lebt. In Form von Postkarten oder Briefen.
Aber völlig frei von Vorwürfen und dergleichen. Bis sie auf Euch wieder zukommen kann. Und immer höre heraus, was ihre Ängste sind, ihre Fragen, und versuche diese geduldig zu erklären.

Man kann nur ernten, was man sät. Also sei vorsichtig mit Ängsten, Schuldzuweisungen, Rechtfertigungen usw.
Halte nicht das Problem, sondern die Lösung vor Augen. Was möchtest Du? Verstricke Dich nicht in Einzelheiten.


edit kawa: Realnamen entfernt

Der Beitrag wurde von kawa bearbeitet: 13.Feb.2013 - 14:22
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Alma2013
Beitrag 12.Feb.2013 - 21:37
Beitrag #3


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 138
Userin seit: 12.02.2013
Userinnen-Nr.: 8.477



Hallo,

danke für deine schnelle Antwort.
Ja wir leben eher in einer Kleinstadt wobei man fast ein gut bewohntes dorf sagen könnte (IMG:style_emoticons/default/tongue.gif)
Als ich mich damals outete wurde ich lange von Typen dumm angemacht und von anderen Frauen geschmäht aber damit kontne ich leben und bald kehrte auch normalität ein und es war den leuten egal.
Meine Mutter akzeptierte meine ausrichtung,sprach mit mir aber selten darüber durch die jüngsten aussagen jedoch vermute ich das sie doch damit kämpft/e.
Mit meinen Ex freundinnen sprach sie sehr wenig oder teils gar nicht.

Ich verstehe das das nicht einfach für sie ist weshalb ich mir selbst schwere vorwürfe mache.Das die "töchter" sich lieben und auch sex miteinander haben ist so einfach auch nicht wegzustecken auch wenn es kein Inzest im klassischen sinne ist.Ich habe auch nie etwas vergleichbares in anderen foren oder dem internet allgemein gelesen deswegen gibt es auch keine leidensgenösinnen die das gleich durchmachen wie ich.
Aber ich kann echt nichts machen ich bewundere und liebe sie schon seit Jahren und seit Wochen lieben wir uns zusammen auch in der öffentlichkeit dabei ist es mir und ihr völlig egal wer uns sieht oder sonstiges trotz alledem halten wir uns noch einigermaßen bedeckt das C mich liebt daran gibt es aber keinen zweifel mehr und das wir nun keine "schwestern" mehr sein können nachdem...was wir geteilt haben ist das offensichtlich.
Ich kann C nicht aufgeben es geht nicht ich habe niemanden je so geliebt wie sie wäre sie nicht ausgezogen wären wir evtl schon seit Jahren zusammen.

Aber mir tut meine Mutter trozdem leid und ich suche die versöhnung mti ihr aber sie nimmt weder telefonate noch E-Mails noch irgendwelche nachrichten an.
Wir ziehen nun in die nächste großstadt hier in der nähe, meine Arbeit kann ich dort weiterführen da in dieser Stadt auch eine zweigstelle meiner Firma ist und C bereits in dieser Stadt eine arbeit hat.

Immerhin sind wir ihr wichtig und wir lieben sie auch daher kommt es nicht in frage das ich sie aufgebe C aber auch nicht wir müssen einen weg zur co-existenz finden...

Aber für welche Mutter ist das so einfach "Ach übrigens das sind meine Töchter die haben eine Bezieheung" unser leben wird nicht mehr das gleiche sein und für meine Mutter die oft darauf angesprochen wird in dieser kleinen stadt ist auch nicht einfach.Wie solche Gefühle in so einer Situation für einen Menschen entstehen können ist mir echt schleierhaft ich liebe sie dermaßen abgöttisch obwohl wir mehr oder weniger zusammen aufwuchsen....unbeschreiblich.

Es ist momentan ein bisschen viel zu verarbeiten für uns alle.... (IMG:style_emoticons/default/unsure.gif) ich nehme mir aber deine Ratschläge zu herzen und werde mich bemühen dies umzusetzen DANKE (IMG:style_emoticons/default/wink2.gif)
p.s sollte noch jemand was dazu sagen wollen oder tipps haben kann dieser sich jederzeit äußern (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)


edit kawa: Realnamen entfernt

Der Beitrag wurde von kawa bearbeitet: 12.Feb.2013 - 22:45
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pfefferkorn
Beitrag 13.Feb.2013 - 10:08
Beitrag #4


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.318
Userin seit: 16.02.2006
Userinnen-Nr.: 2.620



ich finde es ziemlich beachtlich, dass ihr in so kurzer zeit geregelt bekommen habt, wo ihr hinzieht und so... und ich denke, ich würde jetzt erstmal den umzug machen und mich da eingewöhnen und dann ganz langsam auf die mutter zugehen, - wahrscheinlich macht sie sich "vorwürfe" und das kann sie aber nicht formulieren und wahrscheinlich hat sie auch schamgefühle- das nehme ich jetzt mal so an, dass ihr das peinlich ist, dass ihr euch verliebt habt, das kriegt sie nicht verbacken...
das ist sicher eine ungewöhnliche situation und gleichzeitig weiß ich schon, dass es fälle von geschwisterliebe gibt, die auch gelebt werden, trotzdem ist es ein tabu.... selbst wenn ihr keine "echten" schwestern seid- - ich hoffe, dass du vielleicht kontakt bekommst zu menschen, die ähnliches erleben
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Agnetha007
Beitrag 15.Feb.2013 - 16:29
Beitrag #5


Filterkaffeetrinkerin
***

Gruppe: Members
Beiträge: 17
Userin seit: 08.10.2012
Userinnen-Nr.: 8.356



Tja früher, als die allgemeine Sterblichkeit noch sehr viel höher war und es sehr häufig vorkam, dass verwaiste Kinder in anderen Familien als ihren eigenen aufwuchsen, galt das sozusagen als der Idealfall, wenn nicht blutsverwandte Stief- oder Adoptivgeschwister sich ineinander verliebten und heirateten, weil so der Besitz in der Familie bleiben konnte... Gibt es zahlreiche Beispiele in der Literatur (natürlich alles Heterobeispiele allerdings).
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Alma2013
Beitrag 15.Feb.2013 - 18:52
Beitrag #6


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 138
Userin seit: 12.02.2013
Userinnen-Nr.: 8.477



Die Guten alten Zeiten.... (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) ich wäre echt froh wenn heutzutage nicht alles direkt so tabooisiert würde.Ich meine es ist mein Leben unsere Beziehung ,wir verstoßen gegen kein Gesetz und trozdem wird man von der Gesellschaft meißt mit verachtung und schlimmerem gestraft.Alleine wen man Homosexuell ist wird man bereits ausgegrenzt....echt anstrengend.
Doch ich lasse mich davon nicht mehr fertigmachen ich lebe mein Leben, Liebe wen ich will, wir machen im Leben genug fehler doch die Liebe kann kein Fehler sein auch wenn das andere mit ihrer fehlgeleiteten Moral anders sehen.......und wen ich sterbe werde ich davon nichts bereuen (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

(IMG:style_emoticons/default/twowomen.gif) (IMG:style_emoticons/default/twowomen.gif) (IMG:style_emoticons/default/twowomen.gif)

ZITAT(Agnetha007 @ 15.Feb.2013 - 16:29) *
Tja früher, als die allgemeine Sterblichkeit noch sehr viel höher war und es sehr häufig vorkam, dass verwaiste Kinder in anderen Familien als ihren eigenen aufwuchsen, galt das sozusagen als der Idealfall, wenn nicht blutsverwandte Stief- oder Adoptivgeschwister sich ineinander verliebten und heirateten, weil so der Besitz in der Familie bleiben konnte... Gibt es zahlreiche Beispiele in der Literatur (natürlich alles Heterobeispiele allerdings).

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lupine
Beitrag 18.Feb.2013 - 08:41
Beitrag #7


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 149
Userin seit: 29.01.2013
Userinnen-Nr.: 8.456



Hallo Alma...

Ihr habt ja den familiären Supergau hingelegt... (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Aber tatsächlich auch bei uns auf dem Land war es sogar üblich, das Kinder ( meist ein Sohn) aus einer kinderreichen Familie, die ärmer war, in eine kinderlose ..oder "nur "mit Töchtern gesegnete Bauersfamilie kam ..Dort wuchs der angenommene "Sohn" dann auf und man schaute das er eine tochter heiratet.. so blieb der Hof in der Familie und es war sogar üblich, das diese angenommenen "Söhne" den Nachnamen des Hofes trugen.. Ja , so war es..

Aber nix desto trotz.... hättet ihr beide mal gleich mit offenen Karten gespielt, und es eurer Mutter gleich gesagt.. die wäre trotzdem ausgeflippt, aber sie hätts von euch erfahren..

Nun hoffe ich für euch das alles irgendwann wieder harmonisch wird mit eurer mutter..

LG lupine
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Alma2013
Beitrag 18.Feb.2013 - 20:13
Beitrag #8


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 138
Userin seit: 12.02.2013
Userinnen-Nr.: 8.477



Danke für die Lieben Worte,

eine besserung ist derzeit noch nicht in sicht der Umzug steht aber und die arbeit kann ich in die Zweigstelle verlagern so das wir keine Nachteile dabei haben.
Dort kennen nur wenig uns daher können wir uns frei bewegen sind aber immernoch in reichweite (also nicht aus der Welt) (IMG:style_emoticons/default/tongue.gif)

Das ist wohl der erste Schritt,wie Jumple bereits sagte wird die Versöhnung wohl eine frage der Zeit sein.
Die Beziehung mit C allerdings läuft trotz der hintergründigen Schwierigkeiten sehr gut ...obwohl das ja auch noch alles recht Frisch ist.
Ich hab da also nicht die Rosrote Brille (IMG:style_emoticons/default/wub.gif) auf und weiß das auch noch schlechte tage kommen.

Trozdem freu ich mich auf den alltag mit ihr (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

So Leute machts mal gut (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)
Danke für die bisherige beteiligung und anteilnahme an meinem Problemchen.

LG:Alma

ZITAT(Lupine @ 18.Feb.2013 - 08:41) *
Hallo Alma...

Ihr habt ja den familiären Supergau hingelegt... (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Aber tatsächlich auch bei uns auf dem Land war es sogar üblich, das Kinder ( meist ein Sohn) aus einer kinderreichen Familie, die ärmer war, in eine kinderlose ..oder "nur "mit Töchtern gesegnete Bauersfamilie kam ..Dort wuchs der angenommene "Sohn" dann auf und man schaute das er eine tochter heiratet.. so blieb der Hof in der Familie und es war sogar üblich, das diese angenommenen "Söhne" den Nachnamen des Hofes trugen.. Ja , so war es..

Aber nix desto trotz.... hättet ihr beide mal gleich mit offenen Karten gespielt, und es eurer Mutter gleich gesagt.. die wäre trotzdem ausgeflippt, aber sie hätts von euch erfahren..

Nun hoffe ich für euch das alles irgendwann wieder harmonisch wird mit eurer mutter..

LG lupine

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jumple
Beitrag 19.Feb.2013 - 16:08
Beitrag #9


Fürstin Pückler
*********

Gruppe: Members
Beiträge: 194
Userin seit: 18.03.2012
Userinnen-Nr.: 8.155



Ich finde den Weg, den ihr geht, sehr sehr mutig, aber sehr sehr gut!

"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." - Jiddu Krishnamurti

Macht nicht das Problem, was intolerante und verständnislose Menschen haben, zu Eurem!
Seid Vorbild für Menschen, die vielleicht kurz davor stehen, auch so einen Schritt zu gehen, sich nur noch nicht ganz trauen.
Nutzt Eure besondere Konstellation, um der ganzen Welt zu zeigen, dass Liebe tatsächlich sehr viel überwindet.

Ich denke, nur wenige Menschen hätten diesen Mut. Dabei sollte es von mutigen und aufrichtigen Menschen viel mehr auf der Welt geben.
Also nur nicht unterkriegen lassen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Alma2013
Beitrag 20.Feb.2013 - 00:36
Beitrag #10


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 138
Userin seit: 12.02.2013
Userinnen-Nr.: 8.477



Mein gott .....ich bin sprachlos (IMG:style_emoticons/default/whoa.gif)

Das sind die Liebsten Worte die ich so jemals gehört habe und irgendwie sprichst du mir aus der Seele und aus dem Herz.
Ich bin sehr Froh hier soviel zuspruch, liebe Worte und Menschen gefunden zu haben.
Ich bin sicherlich nicht Fehlerfrei auch nicht in dieser Situation das ist mir bewusst....doch man wird ungemein stark wenn man um jemanden kämpft den man Liebt
so etwas lehrt einen auch nur das Leben (IMG:style_emoticons/default/paar.gif)

Und sollte man auch Fehler begehen so machen diese einen Stärker und individuell wer will schon perfekt sein das ist doch langweilig (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)
Ich werde versuchen meine Erfahrungen mit denen zu teilen die sie brauchen können auch wenn das nur bescheidene Erfahrungen sind (IMG:style_emoticons/default/roetel.gif)

Eines habt ihr mich aber gelehrt man ist nie alleine...und dafür danke ich euch vielmals (IMG:style_emoticons/default/bluemele.gif) (IMG:style_emoticons/default/flowers.gif) (IMG:style_emoticons/default/flowers.gif) (IMG:style_emoticons/default/flowers.gif) (IMG:style_emoticons/default/bluemele.gif)

ZITAT(Jumple @ 19.Feb.2013 - 16:08) *
Ich finde den Weg, den ihr geht, sehr sehr mutig, aber sehr sehr gut!

"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." - Jiddu Krishnamurti

Macht nicht das Problem, was intolerante und verständnislose Menschen haben, zu Eurem!
Seid Vorbild für Menschen, die vielleicht kurz davor stehen, auch so einen Schritt zu gehen, sich nur noch nicht ganz trauen.
Nutzt Eure besondere Konstellation, um der ganzen Welt zu zeigen, dass Liebe tatsächlich sehr viel überwindet.

Ich denke, nur wenige Menschen hätten diesen Mut. Dabei sollte es von mutigen und aufrichtigen Menschen viel mehr auf der Welt geben.
Also nur nicht unterkriegen lassen.


Der Beitrag wurde von Alma2013 bearbeitet: 20.Feb.2013 - 00:38
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Alma2013
Beitrag 09.Sep.2013 - 20:51
Beitrag #11


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 138
Userin seit: 12.02.2013
Userinnen-Nr.: 8.477



Hallo,

nun ich habe mich wohl etwas sehr rar gemacht (IMG:style_emoticons/default/ph34r.gif)
Der Thread ist nun schon etwas älter aber ich wollte keinen neuen dafür eröffnen.
Aber ich kam nicht umhin euch mitzuteilen was aus der Sache geworden ist, gerade weil ich mich damals "auskotzen" durfte (entschuldigt die Wortwahl) und mir von Lieben Menschen hier
mit Rat zur Seite gestanden wurde.

Epilog:

Also wir hatten nun eingie Monate zeit alles etwas abklingen zu lassen ich kann sagen es war ein Erfolg den Ratschlag der Sache viel Zeit zu geben war also Goldrichtig.
Wir haben uns mit unserer Mutter vollkommen versöhnt sie freut sich nun wirklich für uns...das wir so glücklich sind/waren die ganze Zeit über hatte sie bekehrt.
Natürlich gab es gerede unter Nachbarn und bekannten etc Mutter nahm das eine Zeit lang sehr mit aber schon seit einigen Monaten geht ihr das sonst wo vorbei kennt ihr das Lied von den
Ärzten - Lass die Leute reden ? genauso !! (IMG:style_emoticons/default/tongue.gif)

Nunja der Umzug war ebenso eine Weise Wahl gewesen und wir Leben derweil ganz gut hier gerade weil wir hier viele Grünflächen wie Parks und Wald haben (was wir SEHR mögen) weil wir gerne spazieren bzw wandern gehen.Unsere Arbeitsstellen sind wirklich beide in 15 Minuten per Fuß zu erreichen also keine Spritkosten,Parkgebühren und so weiter die Arbeit läuft vor sich hin mal gut mal schlecht wie bei den meisten ;-) wir haben auch neue Freunde gefunden die uns so akzeptieren wie wir sind und gerne mit uns jeden Spaß mitmachen (in nicht sexuellem sinne versteht sich).

Nunja der grund warum ich nun schreibe ist eigentlich folgender vor ein paar tagen hat C ein schreiben von dem Familiengericht erhalten davon wusste ich bis vorgestern nichts nunja ums kurz zu machen hat sie mir Gestern spontan einen Antrag gemacht natürlich habe ich angenommen. Heute durfte ich den Brief lesen es geht darum das Adoptivgeschwister nur mit einwilligung des Familiengerichts heiraten dürfen ....C hat diesen antrag bereits vor einiger Zeit abgegeben und vor kurzem positiven Bescheid bekommen und mir dann einen Antrag gemacht was sie sehr sehr romantisch und sehr persönlich und einzigartig gestaltet hat nunja sie ist eben sehr kreativ (JAA TREFFER VERSENKT-richtige Frau gewählt (IMG:style_emoticons/default/tongue.gif) ) Meine Mutter hat bereits vor der Antragsstellung ihren Segen erteilt und hat davon gewusst und im Mai ist es dann soweit (IMG:style_emoticons/default/wub.gif) (IMG:style_emoticons/default/twowomen.gif)

Ich wollte so fair sein euch das mitzuteilen weil iihr mir damals sehr geholfen habt....ich danke euch vielmals schön das es ein solches forum gibt.
Womöglich interessiert sich niemand dafür,trozdem sollt ihr wissen das ich euch nicht vergessen werde.

Eure Alma....
p.s das ist für euch (IMG:style_emoticons/default/bluemele.gif) (IMG:style_emoticons/default/bluemele.gif) (IMG:style_emoticons/default/bluemele.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
kawa
Beitrag 09.Sep.2013 - 21:50
Beitrag #12


Blau, weil Ströse.
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 19.863
Userin seit: 06.08.2006
Userinnen-Nr.: 3.348



ZITAT(Alma2013 @ 09.Sep.2013 - 21:51) *
Womöglich interessiert sich niemand dafür

Ach was, ganz im Gegenteil! Oft kriegen wir hier eben nicht mehr zu hören, wie eine Geschichte ausgeht, nachdem sich hier ausführlich Rat geholt wurde. Daher danke, dass du uns informierst! Und herzlichen Glückwunsch, dass sich die Dinge gut für euch entwickelt haben!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kraeuterhexe
Beitrag 10.Sep.2013 - 07:16
Beitrag #13


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.001
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 103



Ich freue mich für Euch. Herzlichen Glückwunsch und eine wunderschöne harmonische, liebevolle Ehe/Partnerschaft

Kräuterhexe
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Channa
Beitrag 10.Sep.2013 - 08:13
Beitrag #14


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 102
Userin seit: 11.10.2011
Userinnen-Nr.: 8.004



Wie schön, das zu lesen! Und alles Gute, alle Liebe für euch!!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Nola
Beitrag 10.Sep.2013 - 08:42
Beitrag #15


Naschkatze
**********

Gruppe: Members
Beiträge: 454
Userin seit: 15.07.2013
Userinnen-Nr.: 8.616



liebe Alma
eben habe ich deine geschichte gelesen und ich muß sagen.....es treibt mir die tränen in die augen
selten las ich etwas schöneres
ich wünsche euch von ganzem herzen alles gute
du bzw ihr habt alles richtig gemacht

ich sitze hier vor meinem kaffee und bin gerühert und ganz tief drin glücklich

glg Nola
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 10.Sep.2013 - 17:09
Beitrag #16


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.572
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Da ich lange nicht hier war, habe ich Deine Geschichte eben erst gelesen....
Sehr ungewöhnlich, faszinierend, spannend, ergreifend - und jetzt auch noch so ein tolles Happy End!

Ich freue mich sehr für Dich bzw. Euch und wünsche Euch alles Liebe und Gute und im Mai eine wundervolle Hochzeit!
(IMG:http://www.cosgan.de/images/smilie/liebe/s045.gif)

LG,
Leslie
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mausi
Beitrag 10.Sep.2013 - 21:17
Beitrag #17


Mama Maus
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.982
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 78



Herzlichen Glückwunsch (IMG:style_emoticons/default/smile.gif) (IMG:style_emoticons/default/bluemele.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lupine
Beitrag 11.Sep.2013 - 15:37
Beitrag #18


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 149
Userin seit: 29.01.2013
Userinnen-Nr.: 8.456



Alma !!!!

Herzlichen Glückwunsch (IMG:style_emoticons/default/laola.gif)

Ich freue mich so für euch .... und alles wird gut .....


Freu....hüpf

lg Lupine
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Amber
Beitrag 11.Sep.2013 - 16:34
Beitrag #19


Fürstin Pückler
*********

Gruppe: Members
Beiträge: 200
Userin seit: 19.11.2012
Userinnen-Nr.: 8.394



Alma, das ist eine unheimlich rührende Geschichte. Ich wünsche euch alles Gute und ganz viel Liebe!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Cookie85
Beitrag 11.Sep.2013 - 22:11
Beitrag #20


Vorspeisenexpertin
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 51
Userin seit: 03.09.2013
Userinnen-Nr.: 8.677



Wow, habe gerade eure Geschichte nachgelesen - ihr habt einiges mitgemacht, aber ihr seid ja auf einem tollen Weg... den Rest schafft ihr auch noch! (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 26.04.2019 - 16:56