lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

 
Reply to this topicStart new topic
> Hilfe bei buchsuche
panda215
Beitrag 16.Nov.2014 - 23:52
Beitrag #1


Vorkosterin
*

Gruppe: Members
Beiträge: 1
Userin seit: 16.11.2014
Userinnen-Nr.: 9.104



Hey, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. ich bin seit sehr langem auf der suche nach dem ersten lesbenbuch was ich je gelesen habe. ich erinnere mich an den name nicht mehr und an den inhalt nur sehr schlecht. (IMG:style_emoticons/default/roetel.gif)
Ich erinnere mich dass das buchcover weiß war mit einem grau schwarzen bild, wahrscheinlich bäume und ich glaube (!) es war vom verlag DTV. Hab die internetseite schon durchgeforstet Amazon auch aber nichts gefunden. Im Buch geht es um eine Jugendlich die sich in eine erwachsene Frau verliebt dies aber erst später realisiert.ich glaube das die jugendlich gekellnert hat und sie so die Frau kennengelernt hat. sonst fällt mir noch ein das die Frau eine grüne ente fuhr. ich erinnere mich das ich das buch sehr mochte ich weiß aber nicht mehr wie es heißt. (IMG:style_emoticons/default/sad.gif) das buch müsste schon um die 10 jahre alt sein mehr oder weniger.
Danke für jede Antwort.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
CaroX
Beitrag 19.Nov.2014 - 02:58
Beitrag #2


Salzstreuerin
******

Gruppe: Members
Beiträge: 98
Userin seit: 23.08.2007
Userinnen-Nr.: 4.905



Hi :-)
Das gesuchte Buch könnte sein:

Der weite Horizont geschrieben von Regina Faerber

Vielleicht ist es das ja!

Grüße Caro
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rafaella
Beitrag 02.Dec.2014 - 20:59
Beitrag #3


Freies Vögelchen
************

Gruppe: Members
Beiträge: 9.413
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 14



Von der Autorin könnte es gut sein - auch wegen der schlechten Schreibe...

Ansonsten fällt mir noch Anne-Lise Grobetys "Um im Februar zu sterben" ein, wegen des ähnlichen Plots, aber die Schreibe war eher gut, nicht trivial.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
meandmrsjohns
Beitrag 02.Dec.2014 - 21:05
Beitrag #4


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.119
Userin seit: 25.02.2010
Userinnen-Nr.: 7.294



@ Rafaella: wie kommst du darauf dass das Buch schlecht geschrieben sein muss? Wieso sollte man so ein Buch suchen? (IMG:style_emoticons/default/patsch.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rafaella
Beitrag 02.Dec.2014 - 22:25
Beitrag #5


Freies Vögelchen
************

Gruppe: Members
Beiträge: 9.413
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 14



stimmt. da habe ich einen Freudschen Verleser gehabt und zudem die schlechte Schreibe, um die es gar nicht ging, falsch zugeordnet, ich meinte nämlich die Autorin Regina Nössler, die wirklich nicht gut schreibt. Bevor es nun endgültig verwirrend wird, ignoriert besser mein Post... (IMG:style_emoticons/default/roetel.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
2 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20.02.2019 - 12:36