lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

 
Reply to this topicStart new topic
> Erst Kirchenaustritt dann mit Partnerin ehelichen lassen?
Eike
Beitrag 12.Jan.2022 - 14:42
Beitrag #1


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 12
Userin seit: 07.01.2022
Userinnen-Nr.: 10.262



Ich bin erst aus der Kirche ausgetreten. Die Frau beim Standesamt, die das regelte, macht auch Eheschließungen.
Meint ihr es kommt blöd, wenn die nun zwei Frauen trauen soll die beide nicht kirchlich sind?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
june
Beitrag 12.Jan.2022 - 15:46
Beitrag #2


Treue Seele
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.462
Userin seit: 26.08.2004
Userinnen-Nr.: 147



Nein. Das spielt gar keine Rolle.
Alles Gute für eure Hochzeit!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sja
Beitrag 12.Jan.2022 - 19:07
Beitrag #3


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 935
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 42



Der staatliche Heiratsamt beim Standesamt hat überhaupt nichts mit der kirchlichen Trauung und der Zugehörigkeit zu irgendeiner Religionsgemeinschaft zu tun. Schwierig bis unmöglich ist allerdings eine kirchliche Trauung wenn beide ausgetreten sind.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 26.09.2022 - 13:07