lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

 
Reply to this topicStart new topic
> Twitter, Kommunikation mit 140 Zeichen
daphine
Beitrag 02.Aug.2009 - 14:26
Beitrag #1


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 129
Userin seit: 12.11.2008
Userinnen-Nr.: 6.386



Twitter ist ein Microblogging-Service, der immer mehr Aufmerksamkeit bekommt und sich hervorragend als Marketingtool als auch freies Interesssennetzwerk nutzen läßt.

Ellen de Generes ist mit über 2.6 Millionen Followern übrigens bereits auf Platz 2, der weltweit erfolgreichsten Twitter-User: http://twitter.com/theEllenShow

Auch der LSVD informiert über twitter: http://twitter.com/lsvd

Weitere schwullesbische Twitterer:

Volker Beck: http://twitter.com/Volker_Beck
Konnys Lesbenseiten: http://twitter.com/lesben_org

Bitte um Ergänzungen

LG - daphine
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Liane
Beitrag 09.Aug.2009 - 16:46
Beitrag #2


Heiligenanwärterin
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.416
Userin seit: 06.09.2004
Userinnen-Nr.: 271



Hat jemand von Euch versucht, sich einen account zuzulegen?
Bei mir bleibt das System nach dem Bestätigungsklick auf einer leeren weißen Seite hängen.
(IMG:style_emoticons/default/gruebel.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mausi
Beitrag 09.Aug.2009 - 19:15
Beitrag #3


Mama Maus
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.982
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 78



Ich hab mich da mal vor Wochen registriert, aber ich versteh das gesamte System nicht - auch wenn eine liebe Dame versuchte mir das zu erklären (IMG:style_emoticons/default/flowers.gif)

Ich check es nicht (IMG:style_emoticons/default/patsch.gif)

Also was ich meine: Rein komme ich zwar, aber verstehen was das Ganze soll tu ich nicht & wo man die "tollen/wichtigen" Nachrichten lesen kann (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
revelo
Beitrag 09.Aug.2009 - 20:23
Beitrag #4


No Title
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.224
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 30



Naja, für Menschen des europäischen Kontinents ist Twitter auch nicht so interessant mehr seit letztem Jahr. Damals (und in den USA immer noch, weshalb es dort wohl so erfolgreich ist) war es möglich, sie die abonnierten Tweets auf das Handy schicken zu lassen. Das konnten Prominente sein oder eben auch Freunde, die schrieben, dass sie jetzt in den Park fahren um zu grillen und wer will, könne mitkommen.
Aus Kostengründen ist dies aber in Europa abgeschafft worden. Nun gibt es von Europa aus nur noch die Möglichkeit über den Computer die Nachrichten zu verfolgen und sich anhand dessen zu informieren.

Wobei ich sagen muss - wen interessiert's, ob Ellen DeGeneres gerade zu Mittag gegessen hat oder Ashton Kutcher Demi Morre in Unterwäsche abgelichtet hat? Mich jedenfalls nicht. (IMG:style_emoticons/default/rolleyes.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Joey
Beitrag 09.Aug.2009 - 21:25
Beitrag #5


Im Frühling.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 14.194
Userin seit: 14.12.2004
Userinnen-Nr.: 931



Ich habe mich vor einigen Wochen dort registriert und fand es anfangs ganz spannend, weil die Stars, die man gerne so im Radio verfolgte, plötzlich authentisch, nah und greifbar waren. Die Einen mehr, die Anderen weniger, da kommerzieller. Also habe ich mich registriert, weil ich diverse Updates gerne mitbekommen wollte. Es ist nach wie vor bedingt interessant, allerdings habe ich selbst meine Sms-Fluten gestoppt, da ich nicht möchte, dass Jedermann über mich Bescheid weiß. (Man wird gar über google gefunden und das gefällt mir gar nicht. (IMG:style_emoticons/default/sleep.gif) ).

Ansonsten ist es eine nette Sache, um über jene Personen, die Eine interessieren, am Aktuellesten informiert zu werden. Denn twitter ist definitiv schneller als die Presse erlaubt. (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mab
Beitrag 25.Aug.2009 - 14:26
Beitrag #6


Eine Userin von vielen
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.514
Userin seit: 05.12.2004
Userinnen-Nr.: 876



ZITAT(Joey @ 09.Aug.2009 - 22:25) *
(...)

Ansonsten ist es eine nette Sache, um über jene Personen, die Eine interessieren, am Aktuellesten informiert zu werden. Denn twitter ist definitiv schneller als die Presse erlaubt. (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Vor allem letzteres: OH, JA !!!.
Da war schon vor der offiziellen Bekanntgabe, der neue/ alte Bundespräsident bekannt. (IMG:style_emoticons/default/rolleyes.gif)

Ich twittere auch.
Verfolge vor allem Lesben-Accounts, aber auch Accounts von Museen, Radio-Sendern, Zeitungen und Städten.
Auch einige nur "interessante" Accounts habe ich in meiner Liste.
Und natürlich verfolge ich Usern mit gemeinsamen Interessen.
Oder Usern, die einfach nur witzig sind. Lachen ist schließlich gesund.
http://twitter.com/r2d2
http://twitter.com/haekelschwein

Hier ein paar weitere Accounts, lesbisch, femistisch, schwul, etc.

http://twitter.com/eurOut
http://twitter.com/GAYS_DE
http://twitter.com/grrrls_team
http://twitter.com/maedchenblog






Go to the top of the page
 
+Quote Post
apricot25
Beitrag 26.Oct.2009 - 20:09
Beitrag #7


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.368
Userin seit: 06.01.2008
Userinnen-Nr.: 5.475



Über Twitter möchte ich mehr erfahren.

http://twitter.com

Die Seite ist auf Englisch und ich kann sie nicht übersetzen.
Wäre schön, mir zu erklären was auf dieser Seite abgeht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Joey
Beitrag 30.Oct.2009 - 12:17
Beitrag #8


Im Frühling.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 14.194
Userin seit: 14.12.2004
Userinnen-Nr.: 931



Twitter ist eine neue Art des social network. Man kann es wohl beschreiben als Sms-Dienst in die große, weite Welt hinaus. Wer twittert, der teilt seinen Folgenden (die sogenannten "Follower") mit, was er gerade macht oder nicht macht. Bei den Followern erscheinen dann, wenn sie sich das nächste Mal einloggen, auf ihrer Startseite alle Tweets ihrer "Following"-Leute. Das sind Jene, von denen sie alles Neue lesen wollen.

In Europa ist twitter noch nicht so weit vorangeschritten. Hierzulande sind es eher große Firmen, Tageszeitungen und Fernsehsender, die twitter nutzen, um die neusten Meldungen per Kurz-Sms (140 Zeichen stehen zur Verfügung) der Welt bereit stellen.

In Amerika ist twitter weitaus berühmter. Wer was auf sich hält, zwitschert täglich mehrmals. Viele Stars sind dort zu finden - dabei ist bei manchen dahingestellt, ob sie die Tweets selber schreiben oder von Ghostwritern schreiben lassen.

Ich persönlich war kurzzeitig so ein Vögelchen und bin einigen Musik-Acts und Barack Obama "gefolgt". Zwei, drei Bekannte fanden sich auch dort ein. Mein Profil habe ich aber gelöscht, da man als Twitter-Userin leider auch ergoogelt werden kann (was bei Netzwerken wie wkw und den VZs nicht möglich ist). Das gefällt und gefiel mir nicht und solange ich nicht so berühmt wie Madonna bin und keines meiner Geheimnisse vor der Presse sicher ist, möchte ich dann doch nicht unbedingt, dass die ganze Welt über meine Tagesabläufe Bescheid weiß. (IMG:style_emoticons/default/rolleyes.gif)

Ansonsten ist Twitter ein netter Zeitvertreib.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
apricot25
Beitrag 31.Oct.2009 - 16:57
Beitrag #9


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.368
Userin seit: 06.01.2008
Userinnen-Nr.: 5.475



Hey Joey, du bist ein Schatz (IMG:style_emoticons/default/flowers.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mab
Beitrag 03.Nov.2009 - 08:47
Beitrag #10


Eine Userin von vielen
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.514
Userin seit: 05.12.2004
Userinnen-Nr.: 876



ZITAT(Joey @ 30.Oct.2009 - 13:17) *
(...)

Ich persönlich war kurzzeitig so ein Vögelchen und bin einigen Musik-Acts und Barack Obama "gefolgt". Zwei, drei Bekannte fanden sich auch dort ein. Mein Profil habe ich aber gelöscht, da man als Twitter-Userin leider auch ergoogelt werden kann (was bei Netzwerken wie wkw und den VZs nicht möglich ist). Das gefällt und gefiel mir nicht und solange ich nicht so berühmt wie Madonna bin und keines meiner Geheimnisse vor der Presse sicher ist, möchte ich dann doch nicht unbedingt, dass die ganze Welt über meine Tagesabläufe Bescheid weiß. (IMG:style_emoticons/default/rolleyes.gif)
(...)

Bei Twitter gibt es auch die Funktion, die Einträge zu schützen. Sie sind damit nur für Follower sichtbar, die Userin akzeptiert haben muss. Google hat dann da keine Möglichkeit, etwas zu finden. (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mab
Beitrag 08.Jul.2020 - 10:25
Beitrag #11


Eine Userin von vielen
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.514
Userin seit: 05.12.2004
Userinnen-Nr.: 876



*soifz* Twitter!

War täglich dort aktiv.
Dann stellte ich fest, dass die Misogynie dort immer heftiger wird. Als Lesbe folgen dir gerne P*rno-Accounts, die du ständig blocken musst. Und es gibt noch andere Sachen: wie nicht mehr zu denken zu dürfen, dass Frau in der Regel eine Gebärmutter hat u.ä., weil es gäbe auch Frauen mit P*nis.
Die Schere im Kopf wurde immer größer.
Ich bin wahrscheinlich eine böse Frau (TERF) dort und habe jetzt erstmal eine Pause eingelegt.


Edit: Worte fehlten.

Der Beitrag wurde von Mab bearbeitet: 08.Jul.2020 - 10:29
Go to the top of the page
 
+Quote Post
McLeod
Beitrag 08.Jul.2020 - 16:17
Beitrag #12


mensch.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.388
Userin seit: 29.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.777



Zwischen "in der Regel einen Uterus habend" und "der Uterus macht die Frau (aus)" liegt noch ein wichtiges bisschen Unterschied. Dieses Seufzen über eine menschenfreundliche, inklusive, reflektierte Sprache versteh ich nicht. Oder ist es am Ende dann doch nicht die Sprache, sondern das Geschlechterverständnis, bei dem die Reflektionen oder Vorstellungen kollidieren?

Fragende Grüße
McLeod

PS/edit: spannend, das ist ja ein Faden von 2009 - da war ich glaube ich noch nicht auf Twitter. Dafür gibt es inzwischen 280 Zeichen pro Tweet und die Threads-Funktion. Vielleicht bin ich deshalb auch mehr dort unterwegs. Kurz ist - ganz opffensichtlich - nicht meine Kernkompetenz.

Der Beitrag wurde von McLeod bearbeitet: 08.Jul.2020 - 16:19
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
2 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 29.10.2020 - 08:42