lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

 
Reply to this topicStart new topic
> Wohnung, Haus, Hof, Garten - und Friedhof, Friedhof NUR FÜR: Lesben
Alex.andra
Beitrag 21.Apr.2014 - 16:32
Beitrag #1


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Userin seit: 11.04.2014
Userinnen-Nr.: 8.931



Friedhof NUR FÜR: Lesben

http://sappho-stiftung.de/ags/ag-friedhof/presseerklaerung/

Der Lesbenfriedhof wurde, wie ich höre, in Berlin „am Prenzlauer Berg“ eröffnet. Mich wundert, dass Frauen, die für Gleichbehandlung kämpf(t)en, nach dem Tod Ungleichbehandlung/Ausgrenzung betreiben. „Sondergesetze“ bekämp(t)en nach dem Tod, die „Sonderruhezone“ bevorzugen. Die „Anderen“, wie Heten und ... ... müssen hinter der Friedhofsmauer beigesetzt (verscharrt) werden, wie einst die Selbstmörder, (echte) Mörder, Ehebrecher, Gotteslästerer und Hexen. Der Lesbenfriedhof, ein (Neo)Mittelalterritual der Frauenbewegung.

Könnte ich, per Testament (bspw.), Selbst-Bestimmen, dort beerdigt zu werden, oder brauche ich (mal wieder) dazu eine „Gutachterinnenkommission“ (GanderTÜV), um, um „Erlaubnis“ zu fragen? Fremdbestimmt!

Nicht verwechseln: "Apartheit" hat nichts mit "Apart" (Ansehnlich, Eleganz) zu tun!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hortensie
Beitrag 21.Apr.2014 - 17:15
Beitrag #2


"Jeck op Sticker"
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.821
Userin seit: 18.10.2008
Userinnen-Nr.: 6.317



Vielen dank für den verlinkten Artikel und die angefügte Information.
ich finde, den Aspekt aus dem Artikle, die Sichbarmachung von Lesben im Vordergrund. Das macht es für mich nachvollziehbar.
Sehr positiv spricht mich der Plan der gemeinsamen Grabpflege an und dass niemand anonym beerdigt wird.

@Alex. andra: Ich wüsste jetzt nicht warum Du dort ausgegrenzt werden solltest?
Wahrscheinlich wird mensch ja in Planung seiner Beerdiguung dort Kontakt aufnehmen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pfefferkorn
Beitrag 22.Apr.2014 - 11:12
Beitrag #3


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.327
Userin seit: 16.02.2006
Userinnen-Nr.: 2.620



mir ist völlig unklar, warum sich so viele nun gerade über den lesbenfriedhof aufregen müssen-

mein ding isses nicht -

und: wir haben friedhofszwang in deutschland, das heißt, ich muss auf den friedhof...

deshalb finde ich es legitim, wenn sich welche überlegen sozusagen ein familiengrab... haben zu wollen, für sich und ihre lesbischen freundinnen

ich muss da ja nicht hin, wenn ich nicht will -

aber warum nicht ein friedhof für lesben?

von mir aus auch ein friedhof für leute, die neben ihren haustieren bestatten werden wollen...

Go to the top of the page
 
+Quote Post
PikSieben
Beitrag 22.Apr.2014 - 13:23
Beitrag #4


ausgewilderte Großstadtpflanze
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.096
Userin seit: 24.10.2007
Userinnen-Nr.: 5.165



Ich erinnere mich, dass eine großlettrige Berliner Tageszeitung diese Meldung (so etwas Ähnliches wie "Erster Berliner Friedhof nur für Lesben") ausgerechnet am 1. April groß auf ihrer Titelseite hatte, was mich damals sehr verwirrt hat: Es kommt ja schon nicht alle Tage vor, dass das "L-Wort" so groß eine Titelseite ziert. Aber dann noch im Rahmen eines Aprilscherzes? Für den jedenfalls haben es nicht wenige gehalten, die nicht genau hingeschaut haben.

Es soll, das finde ich als Klarstellung nicht ganz unwichtig, keinen ganzen, eigenen Lesbenfriedhof geben, sondern die von Alex.andra verlinkte Vereinigung hat EINEN TEIL des Friedhofs der Georgen-Parochial-Gemeinde (das ist ein großer, öffentlicher Friedhof an der Greifswalder Straße) quasi für sich gepachtet, um Lesben, die das wünschen, zu ermöglichen, in diesem Bereich beerdigt zu werden - eine Art Wahlfamiliengrab.

Ich gebe zu, dass ich vor diesem Artikel nie auch nur darüber nachgedacht habe, ob ich vielleicht nur neben Lesben begraben sein möchte - insofern ist das wohl nichts für mich.

Aber ich denke, es lohnt sich, z.B. auf der von Alex.andra verlinkten Seite (über die man auch weitere Verlinkungen zu einigen Pressemeldungen finden kann), genau anzusehen, worum es da eigentlich geht, bevor man sich von allzu reißerischen Formulierungen auf irgendwelche Palmen jagen lässt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schräubchen
Beitrag 22.Apr.2014 - 14:11
Beitrag #5


Dreht manchmal durch...
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.865
Userin seit: 30.10.2004
Userinnen-Nr.: 685



Interessanter Artikel, vielen Dank fürs verlinken (IMG:style_emoticons/default/flowers.gif)

Ich finde es gut, wenn der Tod ins Leben geholt wird, denn viel zu oft schweigen wir darüber (um nicht zu sagen, wir schweigen das Thema tot) und ich erlebe es immer wieder, dass häufig die "Sprache" für dieses Thema fehlt.
In unserer Firmvorbereitung haben wir kürzlich einen Bestatter besucht und die Jugendlichen durften sogar "Probeliegen", was einige Eltern im Nachhinein ziemlich geschmacklos fanden. Aber die Jugendlichen fanden es gut, denn sie haben gemerkt, dass auch über ein ernstes Thema gelacht werden kann und darf.
Auch wurde hier nun ein muslimischer Friedhof eröffnet. Der jüdische Friedhof wird regelmäßig von den verschiedenen Schulen gepflegt. Also warum nicht auch ein Ort, an dem Lesben beerdigt werden können, die das möchten? Dass das ganze in einen "normalen" Friedhof integriert ist, finde ich sogar noch besser.
Ich für meinen Teil würde das zwar nicht wollen, aber schön, wenn es die Möglichkeit gibt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jennyschatz
Beitrag 02.Jun.2014 - 11:06
Beitrag #6


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 7
Userin seit: 06.05.2014
Userinnen-Nr.: 8.947



Also das finde ich jetzt aber auch sehr merkwürdig, warum sollte ich denn unbedingt mit anderen Lesben zusammen beerdigt werden wollen?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
shark
Beitrag 05.Jun.2014 - 12:20
Beitrag #7


Strösenschusselhai
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 21.898
Userin seit: 10.11.2004
Userinnen-Nr.: 741



Warum sollten die, die es wollen, das nicht können?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hortensie
Beitrag 05.Jun.2014 - 13:33
Beitrag #8


"Jeck op Sticker"
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.821
Userin seit: 18.10.2008
Userinnen-Nr.: 6.317



Ich kann den Grundgedanken (in meiner Generation z.B. hatten Lesben keine Kinder, außer sie haben vorher in einer konventionellen Beziehung gelebt) inmitten von anderen Lesben beerdigt werden zu wollen, gut nachvollziehen.
Es ist keine annonyme Bestattung in einem Friedwald oder auf einem Rasen und bestimmt gießt mal jemand oder pflanzt ein Blümchen.

Ich kann mich erinnern, dass eine meine ersten politischen Aktionen damit zu tun hatte, auf dem Gräberfeld der Kriegsgefangenen in meinem Heimatdorf die Gräber zu bepflanzen.

Darüberhinaus:

Es ist ein über das Leben, wie mensch es kennt, hinausgehendes Outing und kann ein Orientungspunkt auch für kommende Generationen sein. Von daher finde ich diese Möglichkeit zu haben, gut. Grundsätzlich finde ich es schon gut, überhaupt diese Entscheidungsmöglichkeit in Betracht ziehen zu können.

Klasse, dass sich da mal Frauen und Lesben Gedanken darüber gemacht haben und diese Möglichkeit geschaffen haben.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hortensie
Beitrag 20.Sep.2015 - 17:09
Beitrag #9


"Jeck op Sticker"
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.821
Userin seit: 18.10.2008
Userinnen-Nr.: 6.317



....und war eine mal auf dem Friedhof zum gucken oder aus dem traurigen Anlass heraus, Abschied nehmen zu müssen?
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
2 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 14.12.2019 - 05:57