lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> !!!Achtung, kann triggern!!! Ein paar..., ...Kilo abnehmen, wer möchte das auch?
Rafaella
Beitrag 24.Feb.2005 - 23:07
Beitrag #1


Freies Vögelchen
************

Gruppe: Members
Beiträge: 9.414
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 14



hi

noch so ein Kamikaze-Thread..

ich hab in den letzten Jahren ein paar Kilos zu viel für mein Gefühl, weniger wegen der Schönheit, ach nein, ach nein ;) aber ich fühl mich unwohl damit - bewege mich damit weniger gern und davon gehts mir dann nicht gerade gut.
Es gibt Frauen die ich mit den paar Kilos "zuviel" hinreißend finde, aber ich gehöre nicht dazu *g* - für mich wirken diese ausufernden weiblichen Formen , an mir wohlgemerkt, wie nicht zu mir gehörend.
Ich könnte jetzt auch ein therapeutisches Fass aufmachen: - woher, warum wieso und weshalb.....
Aber ich würde einfach statt dessen gerne so an die 10 Kilo loswerden...geht es einer hier ähnlich, vielleicht können wir uns ja hier mal austauschen..

grüßli

Der Beitrag wurde von Rafaella bearbeitet: 24.Feb.2005 - 23:08
Go to the top of the page
 
+Quote Post
edelbratschi
Beitrag 24.Feb.2005 - 23:12
Beitrag #2


~ Fischkopp ~
************

Gruppe: Members
Beiträge: 10.532
Userin seit: 14.02.2005
Userinnen-Nr.: 1.215



GERNE, IMMER, HIIIIIIIIIIIIEEEEEEER, HALLO, WINK, IN DIE LUFT HOPS...

Tips? Weight watchers, Points zählen, hat mich schon mal 12 kg leichter gemacht, und es hat immerhin anderthalb Jahre gedauert, bis ich sie wieder drauf hatte.

Ich find es deshalb gut, weil nicht die möglichst schnelle Gewichtsreduktion im Vordergrund steht, sondern die langfristige durch Änderung der Essensgewohnheiten.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bilana
Beitrag 25.Feb.2005 - 08:33
Beitrag #3


Capparis spinosa
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.143
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 97



Hallo Rafaella,
ich habe gerade 4-5 Kilo in Angriff genommen. Bei mir hat es zwar nichts mit ausufernden weiblichen Formen zu tun, aber mit sportlicher Performance. Irgendwann stieg mein Gewicht schneller an, als meine Kraft und das ist ziemlich ungünstig, wenn frau Hobbybergsportlerin ist (oder sich zumindest einbildet es zu sein.)
Was möchtest du jetzt mit dem Thread? Motivation? Tipps?
Ich denke wir kennen die Antwort. Sie heißt Disziplin. Sport und vernünftige Ernährung.
Allerdings frage ich mich auch, warum fast jede Frau in der latenten Gefahr schwebt aueinader zu gehen. Warum haben wir noch immer diesen beschissenen Steinzeitstoffwechsel? :P
Go to the top of the page
 
+Quote Post
lioness
Beitrag 25.Feb.2005 - 09:40
Beitrag #4


Löwin mit Samtpfoten
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.511
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 76



Hallo

Zwar bin ich nicht unbedingt übergewichtig, habe aber auch so meine Problemzönchen. Ich weiß aber auch genau, woran es liegt. :-( Ich esse einfach gerne, mit Vorliebe abends. Ich mache jetzt zweimal wöchentlich Sport und brauche EIGENTLICH nur noch die nötige Konsequenz, meine Essgewohnheiten umzustellen. Gar nicht so einfach.... Wie löst ihr das?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dandelion
Beitrag 25.Feb.2005 - 10:28
Beitrag #5


don't care
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 34.734
Userin seit: 21.01.2005
Userinnen-Nr.: 1.108



Hallo und schonmal vorab viel Erfolg!

Es gibt etwas, was mich als völligen Sportmuffel sehr beruhigt hat: Sport macht zwar nicht dick, aber schwer - weil mehr Muskelmasse aufgebaut als Fett verbrannt wird... :rolleyes:

Hab momentan eher das gegenteilige "Problem" - bin durch Trennung und Darmbeschwerden "en passant" um 4-5 Kilo erleichtert worden, und hör jetzt allerorten "iß mal was"... <_< Dabei gefällt mir das aktuelle "Kampfgewicht" eigentlich - hab halt nur jetzt keine Reserven für schlechte Zeiten mehr...

Aber stimmt schon - Ernährungsumstellung hilft. Auch wenn meine wirklich nicht empfehlenswert ist... *schäm* Das Problem ist denk ich wie immer das Maßhalten. Und wenn die Schildkröte meckert oder sonstige innere Probleme bestehen, wird's nochmal komplexer...

Würd mich auch interessieren - warum haben so viele Menschen (nicht nur Frauen, und auch nicht alle, von daher) die Tendenz, sich... auszudehnen? (meine Zukunft sieht mir da auch ein wenig zu rosig aus... Und vor allem zu... ähm... PRÄSENT.)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
alba
Beitrag 25.Feb.2005 - 10:53
Beitrag #6


femorantipole
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.144
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 85



QUOTE (lioness @ 25.Feb.2005 - 09:40)
Zwar bin ich nicht unbedingt übergewichtig, habe aber auch so meine Problemzönchen. Ich weiß aber auch genau, woran es liegt. :-( Ich esse einfach gerne, mit Vorliebe abends. Ich mache jetzt zweimal wöchentlich Sport und brauche EIGENTLICH nur noch die nötige Konsequenz, meine Essgewohnheiten umzustellen. Gar nicht so einfach.... Wie löst ihr das?

aber lio, du und abnehmen..? :rolleyes: :wub:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bilana
Beitrag 25.Feb.2005 - 10:55
Beitrag #7


Capparis spinosa
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.143
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 97



QUOTE
Es gibt etwas, was mich als völligen Sportmuffel sehr beruhigt hat: Sport macht zwar nicht dick, aber schwer - weil mehr Muskelmasse aufgebaut als Fett verbrannt wird... 


Das ist ja in doppelter Hinsicht unlogisch.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
regenbogen
Beitrag 25.Feb.2005 - 11:31
Beitrag #8


a.D.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.367
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 5



ich auch *Hand heb*

für wirklich richtig schlank hab ich mich noch nie gehalten, aber wenn ich mir jetzt Fotos aus alten Zeiten angucke, wird mir bewusst, dass ich mal eine völlig gute normale Figur hatte und in den letzten Jahren sehr auseinandergegangen bin - mehr als gesund für mich ist, und meinem Selbstbewusstsein schadet's auch :(

ich esse auch am liebsten/meisten abends, und ich bin Frustesserin, leider

und Sport? *seufz*

also, @Rafaella, wie fangen wir's an? :)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mai
Beitrag 25.Feb.2005 - 11:47
Beitrag #9


Filterkaffeetrinkerin
***

Gruppe: Members
Beiträge: 15
Userin seit: 02.02.2005
Userinnen-Nr.: 1.160



Ich komme besser zurecht, wenn ich meiner Seele etwas anbiete, anstatt ihr etwas wegzunehmen....soll heißen: es macht mehr Spass, wenn ich sage, ich trainiere heute, um einen schöneren Körper zu bekommen, als vom abnehmen oder aufhören zu sprechen. Das endet bei mir sowieso nur vorm Schokoladenschrank, denn man will sich ja schließlich etwas Gutes tun.... :blink:

Der Beitrag wurde von Mai bearbeitet: 01.Mar.2005 - 21:50
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rehauge
Beitrag 25.Feb.2005 - 12:01
Beitrag #10


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.590
Userin seit: 23.10.2004
Userinnen-Nr.: 643



QUOTE (regenbogen @ 25.Feb.2005 - 11:31)
aber wenn ich mir jetzt Fotos aus alten Zeiten angucke...

... und mit aktuellen Fotos vergleiche :huh: :lol:

Ich habe mit Schrecken entdeckt, dass mein Selbstbild veraltet ist und auch meine Körperkonturen sich augen - scheinlich ausgedehnt haben.

Zuerst dachte ich, dass sei so ein erstes leises zuwinken der Menopause aus noch ziemlich weiter Entfernung, denn ich erinnere mich, dass auch meine Mutter in diesem Lebensabschnitt, den ich jetzt altersmäßig betrete, zugenommen hatte und meinen Lebensstil habe ich ja nicht großartig geändert...

Doch nach einigem Nachdenken muss ich gestehen, dass es mehr an meinem Lebensstil liegt. Ich bewege mich immer weniger und neige zunehmend dazu aus Langeweile vor mich herzumümmeln oder im Stress zu schlingen.

Als erstes habe ich mich jetzt vor 3 Wochen dazu durchgerungen und bei den weightwatchers angemeldet. Dies ist mein aller erster Versuch, eine Diät zu machen. Bin mal gespannt. Ich merke, dass ich einiges nur mit Grummeln umstellen mag, vieles nicht verstehe oder nicht nachvollziehen kann, aber auch, dass ich mein Verhalten langsam über die Auseinandersetzung mit dem täglichen Punkteverzehr verändere, hin zu einer bewussten Nahrungsaufnahme, also nicht mehr hineinschlinge oder vor mich her mümmele.

Das nächste, das ich jetzt in Angriff nehme, ist für mehr Bewegung zu sorgen. Diesbezüglich fände ich es supertoll, wenn sich jetzt die eine und die andere Kölnerin mit mir zusammen tut und wir ein kleines Grüppchen bilden, dass sich SonntagsVormittags auf eine Runde Powerwalking im Stadtwald trifft.

Rehauge


Go to the top of the page
 
+Quote Post
dandelion
Beitrag 25.Feb.2005 - 13:47
Beitrag #11


don't care
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 34.734
Userin seit: 21.01.2005
Userinnen-Nr.: 1.108



QUOTE (Bilana @ 25.Feb.2005 - 10:55)
QUOTE
Es gibt etwas, was mich als völligen Sportmuffel sehr beruhigt hat: Sport macht zwar nicht dick, aber schwer - weil mehr Muskelmasse aufgebaut als Fett verbrannt wird...


Das ist ja in doppelter Hinsicht unlogisch.

die Muskeln, die du beim Sport aufbaust, sind schwerer, als das Fett, das du verbrennst. Das Fett hat zwar mehr Volumen, und du wirst evtl. dünner - aber das Gewicht geht eher ein bißchen hoch.
Nicht zuletzt auch, weil der Appetit steigt...
Ich hab übrigens nicht gesagt, daß Sport ungesund oder schlecht sei... ;)

Ich glaube die einzige Methode ist, weniger zu essen und evtl. krankheitsbedingte Einflüsse zu minimieren. Wie das nun erreicht wird (langfristig sättigende Mahlzeiten, zusammenreißen, kalorien- und geschmacksarm futtern...) das ist wohl der individuelle Weg.

Also ich "Hungerhaken in Ausbildung" nehm vom Sport zu ;) wenn auch nicht viel.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bilana
Beitrag 25.Feb.2005 - 14:44
Beitrag #12


Capparis spinosa
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.143
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 97



Ja aber es geht ja nicht wirklich darum wie viel du wiegst, sondern wie viel davon fett ist. das ist wichtig für Gesundheit und Aussehen.
Bei dir klang es so, als ob man durch Sport auch nicht attraktiver wird, sondern nur durch hungern. Als wäre es schlecht durch Muckis schwerer zu werden...
Außerdem bauen wohl nur total unsportliche Leute schneller Muckis auf, als Fett ab. So schnell baut doch keine Frau Muckis auf. Bei durchschnittlichem Sport am Anfang 3-4 Kilo pro Jahr. Und wie viel kann man gesund abnehmen? 10-20, wenn sein muss.
Und durch reine Ausdauersportarten wird man sicher noch weniger Muckis zunehmen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rafaella
Beitrag 25.Feb.2005 - 17:44
Beitrag #13


Freies Vögelchen
************

Gruppe: Members
Beiträge: 9.414
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 14



QUOTE (Bilana @ 25.Feb.2005 - 08:33)
Was möchtest du jetzt mit dem Thread? Motivation? Tipps?

Beides .....und "Austausch" :)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
melody
Beitrag 25.Feb.2005 - 21:24
Beitrag #14


Fürstin Pückler
*********

Gruppe: Members
Beiträge: 206
Userin seit: 31.08.2004
Userinnen-Nr.: 214



hm.... also, ich habe auch 4 - 5 mehr Kilos als mir lieb ist und Sport begeistert mich gar nicht. Dafür esse ich liebend gerne Schokolade.

Diäten will ich nicht, regelmässig ein Stück laufen i. S. von zu Fuss gehen, ca. 5 - 6 km, vielleicht jeden zweiten Tag könnte ich mir gut vorstellen. Ich alleine habe nicht die Disziplin das zu tun. Macht eine mit?

melody
Go to the top of the page
 
+Quote Post
lioness
Beitrag 25.Feb.2005 - 21:51
Beitrag #15


Löwin mit Samtpfoten
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.511
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 76



QUOTE (alba @ 25.Feb.2005 - 10:53)
QUOTE (lioness @ 25.Feb.2005 - 09:40)
Zwar bin ich nicht unbedingt übergewichtig, habe aber auch so meine Problemzönchen. Ich weiß aber auch genau, woran es liegt. :-( Ich esse einfach gerne, mit Vorliebe abends. Ich mache jetzt zweimal wöchentlich Sport und brauche EIGENTLICH nur noch die nötige Konsequenz, meine Essgewohnheiten umzustellen. Gar nicht so einfach.... Wie löst ihr das?

aber lio, du und abnehmen..? :rolleyes: :wub:


Das ist der eindeutige Beweis dafür, dass ich meine Problemzönchen gut getarnt habe... :-) Aber doch, jaaaa- ich habe WIRKLICH stellenweise sehr lästigen Winterspeck. (öhöm, oder nennen wir ihn der Wahrheit entsprechend lieber Ganzjahresspeck). Aber trotzdem: DANKE! :wub:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bilana
Beitrag 03.Mar.2005 - 14:34
Beitrag #16


Capparis spinosa
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.143
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 97



Meine Periode macht mir wirklich eine Strich durchs Abnehmen. Wozu habe ich letzte Woche ein Kilo abgenommen? Damit ich es jetzt wieder zunehme? Ist doch wirklich nicht zu fassen. :patsch: :was:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rehauge
Beitrag 05.Mar.2005 - 08:35
Beitrag #17


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.590
Userin seit: 23.10.2004
Userinnen-Nr.: 643



QUOTE (Bilana @ 03.Mar.2005 - 14:34)
Meine Periode macht mir wirklich eine Strich durchs Abnehmen. Wozu habe ich letzte Woche ein Kilo abgenommen? Damit ich es jetzt wieder zunehme? Ist doch wirklich nicht zu fassen. :patsch: :was:

Das kenne ich :(
... aber jetzt, wo sie seit einer Woche vorüber gezogen ist, sind es sogar 2 Kg weniger auf der Waage... :rolleyes:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bilana
Beitrag 07.Mar.2005 - 10:28
Beitrag #18


Capparis spinosa
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.143
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 97



Bei mir sind es auch immer 2 Kilo. ich bin ja nun wirklich keine Wiegefetischistin, die aufs Gramm guckt, aber wenn plätzlich 2 Kilo mehr drauf sind, obwohl man diszipliniert war, dann geht selbst mir die Hutschnur hoch, auch wenns (fast) nur Wasser ist.
Aber jetzt geht die Tendenz wieder nach unten. :ph34r:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
robin
Beitrag 07.Mar.2005 - 10:43
Beitrag #19


I lof tarof!
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.384
Userin seit: 30.08.2004
Userinnen-Nr.: 198



oje, wasfürnthema :ph34r:
ich plage mich mit meinem gewicht seit jaaaaaaaaaaaahren! Rauf und runter, und kein ende in sicht :( Ich bin ziemlich klein ;) und angeborenerweise rund gebaut, mit der furchtbaren neigung ständig zuzunehmen... und ich weiß nicht wieso. Ich achte sehr aufs essen, und das macht mich enorm schlecht gelaunt, denn ich esse (gut) sehr gerne, es gehört zu meinem lebensgefühl. Ich verzichte oft mit not und mühe auf sachen, die mir sehr gut schmecken, weil ich zuviele kilos körperlich einfach nicht vertrage bzw ertragen darf (habe nämlich große probleme mit einem knie und mit dem unteren rücken :wacko: ).
Und ja, ich sehe auch eindeutig besser aus, wenn ich weniger wiege! :rolleyes:
Momentan könnte ich glatt auf... zehn kilos verzichten :wacko: und das heißt für mich, mich so sehr mit dem essen zurückhalten zu müssen, dass ich monatelang ungenießbar bin.
Ich denke übrigens, dass übergewicht nicht nur einen grund für alle hat, und auch wie man abnimmt ist absolut individuell. Darum halte ich nix von zauberdiäten à la 'frigitte' und co.!!!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
glückskind
Beitrag 07.Mar.2005 - 19:36
Beitrag #20


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 936
Userin seit: 14.02.2005
Userinnen-Nr.: 1.216



Bei mir ist das so: solange ich gut drauf bin hab ich kein Problem mit dem abnehmen ,hab ich stress oder frust ists vorbei mit meinen guten vorsätzen ,und wenn ich dann erst mal ein frustessen veranstaltet habe ists eh vorbei. Vom Kopf her ista mir natürlich klar das ich mein gewicht einzg und allein durch vernünftige und gesunde Ernährung reduzieren kann aber das umsetzen ist ....mistig schwer.dabei ist es so ein geniles gefühl wenn die ersten kilos weg sind und klamotten wieder passen die vorher....na ja.Langer rede kurzer Sinn :mit sagen wir so 10 Kilo weniger würde ich mich wohler fühlen. An mangelnder Bewegung liegt es echt net eher an mangelndem Durchhaltevermögen. :( :roetel:
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 11.12.2019 - 15:51