lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> Bienen verjagen..., oder sind es Hummeln...?
Simonetta
Beitrag 02.Apr.2006 - 18:29
Beitrag #1


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.846
Userin seit: 09.12.2005
Userinnen-Nr.: 2.367



Wie verjagt man eigentlich Bienen? Auf meinem Balkon sind, obwohl ich keine Pflanzen dort habe, immer gleich mehrere dieser Tierchen unterwegs (es könnten auch Hummeln sein), auch vor meinem Schlafzimmer tummelte sich gestern eine ganze Invasion :( . Ich befürchte schon, dass irgendwo in der Nähe ein Nest ist- oder sie überlegen, sich auf meinem Balkon eins zu bauen!! (Sie untersuchen nämlich interessiert irgendwelche Löcher im Putz...) :unsure: :wacko:

Ich trau mich mittlerweile kein Fenster mehr offen zu lassen, wenn ich nicht da bin, weil ich Angst habe, dass mein Kater gestochen werden könnte (der natürlich versucht, diese blöden Viecher zu fangen).

Kann man die irgendwie vertreiben? Es gibt ja jede Menge Dinge gegen Motten, Moskitos und und und - aber wie sieht es mit diesen bienigen Gesellen aus?

Ich will sie wenn möglich ganz lassen - eigentlich sind sie ja nett und machen Honig. Aber HIER WILL ICH SIE NICHT HABEN!!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
marietta
Beitrag 02.Apr.2006 - 18:49
Beitrag #2


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.600
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 8



Hallo,
das sind keine Honigbienen. Erstens ist es für Honigbienen zu früh und zweitens suchen diese nicht nach Lücken im Mauerwerk.

Es könnten so genannnte Solitärbienen sein, und zwar Mauerbienen -> klick Dies sind nicht nur sehr nützliche, sondern auch überaus harmlose Tiere, die zudem unter Artenschutz stehen. Sie suchen nach Lücken, weil sie dort in der Tat ein Nest bauen. Wenn in Deiner Umgebung Solitärbienen sind, darfst Du Dich glücklich schätzen - ich jedenfalls beneide Dich, ich mag diese possierlichen Gesellen sehr gerne :)

Bitte tu ihnen nichts, leb einfach mit ihnen. Sie fliegen ohnehin nicht lange, sondern sind bald verschwunden. Sie legen nur ein einziges Ei, und daraus schlüpft im nächsten Jahr ... eine neue Biene :)

EDIT sind übrigens alles Mädels, die sich dort Nester bauen und Eier legen....

Der Beitrag wurde von marietta bearbeitet: 02.Apr.2006 - 18:53
Go to the top of the page
 
+Quote Post
noname45
Beitrag 02.Apr.2006 - 19:33
Beitrag #3


Musegeküsste Knuddelkoboldin
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.252
Userin seit: 01.03.2005
Userinnen-Nr.: 1.290



Falls es denn Solitärbienen (oder Wildbienen sind), einige von denen haben nicht mal einen Stachel... also ich wäre auch dafür, dass Du sie am Leben lässt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Simonetta
Beitrag 02.Apr.2006 - 19:36
Beitrag #4


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.846
Userin seit: 09.12.2005
Userinnen-Nr.: 2.367



Interessant... Aber können die trotzdem auch in Rudeln auftauchen? Ich hab mir das Bild mal angeschaut, meine kommen mir ein bisschen "hummeliger" vor... Zwerghummeln? :unsure:

Keine Angst, ich hab noch keiner was getan (und mein Katerchen hat auch erst eine gefangen) und hab es nicht vor - ich dachte eher an irgendwelche Duftpräparate, die sie nicht leiden mögen... Mich persönlich stören sie auch nicht, ist nur wegen dem Kleinen :cat:. Aber wenn sie sowieso nur eine Weile da sind, dann werden wir uns wohl mit ihnen arrangieren können. :)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
noname45
Beitrag 02.Apr.2006 - 20:44
Beitrag #5


Musegeküsste Knuddelkoboldin
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.252
Userin seit: 01.03.2005
Userinnen-Nr.: 1.290



Hummeln gibts in "Rudeln" ;) ... aber die sind bekanntlich auch sehr friedlich... also wenn es keine Wespen sind, dann würde ich sie nicht vertreiben und mir auch keine Sorgen machen (sofern niemand allergisch ist).
Go to the top of the page
 
+Quote Post
marietta
Beitrag 03.Apr.2006 - 05:57
Beitrag #6


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.600
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 8



QUOTE (Simonetta @ 02.Apr.2006 - 20:36)
Interessant... Aber können die trotzdem auch in Rudeln auftauchen? Ich hab mir das Bild mal angeschaut, meine kommen mir ein bisschen "hummeliger" vor... Zwerghummeln? :unsure:

Also, Hummeln fliegen um diese Zeit eigentlich nicht. Und es gibt ja auch zig Arten von Mauerbienen. Dass sie so gehäuft auftreten, ist ein wenig ungewöhnlich.

Ich erzähl Dir mal ne Anekdote von einer Mauerbiene, die ich in einer früheren Wohnung erlebt habe. Dort waren Rolläden, die am Ende solche röhrenförmigen Stopper hatten, damit man den Rolladen beim Hochziehen nicht in den Kasten zieht. Im ersten Jahr habe ich im Sommer gemerkt, dass eine dieser Röhren mit einer Art Mörtel verstopft war - eine Mauerbiene hatte dort ihr Nest gebaut. Naja, dachte ich, hoffentlich wird es der Larve nicht schwindlig, wenn sie jeden Morgen hoch- und jeden Abend runter fährt ;) Hat aber nix geschadet! Die ganzen Jahre über war dort ein Nest, und ich konnte Generationen von Mauerbienen erleben, die jedesmal im Frühjahr, wenn die ersten Sonnenstrahlen kamen, schlüpften, einige Wochen flogen - und dann wieder an der gleichen Stelle ein Nest bauten :) ...das waren übrigens Osmia cornuta - die sehen ein wenig wie kleine Hummeln aus.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
marietta
Beitrag 03.Apr.2006 - 06:07
Beitrag #7


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.600
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 8



QUOTE (Simonetta @ 02.Apr.2006 - 20:36)
Interessant... Aber können die trotzdem auch in Rudeln auftauchen? Ich hab mir das Bild mal angeschaut, meine kommen mir ein bisschen "hummeliger" vor... Zwerghummeln? :unsure:

So, ich denke, dass es sich um Pelzbienen handelt. Die sehen aus wie kleine Hummeln und kommen auch in größeren Aggregationen vor.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lemongras
Beitrag 03.Apr.2006 - 06:10
Beitrag #8


~ no title ~
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.892
Userin seit: 28.08.2004
Userinnen-Nr.: 173



Könnten es denn nicht auch (pummelige) Wespen sein???
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Nordlicht
Beitrag 03.Apr.2006 - 07:45
Beitrag #9


Inselreifes Träumerschäfchen
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.439
Userin seit: 16.02.2006
Userinnen-Nr.: 2.619



QUOTE (Lempicka @ 03.Apr.2006 - 06:10)
Könnten es denn nicht auch (pummelige) Wespen sein???

Sind "Deine" denn auch pelzig ? :D :lol:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Simonetta
Beitrag 03.Apr.2006 - 08:01
Beitrag #10


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.846
Userin seit: 09.12.2005
Userinnen-Nr.: 2.367



Marietta, are you a bee charmer? ;)

Danke für die vielen Infos!! So ähnlich wie "deine" Bienen sehen sie aus! Es könnten aber auch (mit meinen nicht sehr entomologisch geschulten Augen betrachtet) diese Goldbienen aus dem anderen Link sein. Zwar können sie sich auf meinem Balkon im 3. Stock schwerlich Erdnester bauen, aber es gibt viele Gärten hier im Hinterhof...

Also, ihr habt gewonnen: die Bienen bleiben hier und wir werden uns um friedliche Koexistenz bemühen! :) :cat: :girl:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
skritti
Beitrag 03.Apr.2006 - 08:31
Beitrag #11


zartbesaitete Vollzeitkölnerin
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.788
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 16



QUOTE (Simonetta @ 03.Apr.2006 - 09:01)
Also, ihr habt gewonnen: die Bienen bleiben hier und wir werden uns um friedliche Koexistenz bemühen! :) :cat: :girl:

:zustimm: :) :zustimm:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hellas
Beitrag 03.Apr.2006 - 08:40
Beitrag #12


in Form kommend
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.556
Userin seit: 19.02.2005
Userinnen-Nr.: 1.243



Vor meinem Fenster wohnen jedes Jahr mehrere Wepen (wir haben eine komplett bewachsene Hausfront) und um sie und mich zu schützen habe ich vor dem Fenster ein Mückenschutzgitter. @Simonetta: Da hättest du dann nicht nur Schutz gegen hereinfliegende, sondern auch gegen herauskletternde Tierchen :lol:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
kahlan
Beitrag 03.Apr.2006 - 08:57
Beitrag #13


Naschkatze
**********

Gruppe: Members
Beiträge: 473
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 32



QUOTE (Hellas @ 03.Apr.2006 - 08:40)
@Simonetta: Da hättest du dann nicht nur Schutz gegen hereinfliegende, sondern auch gegen herauskletternde Tierchen :lol:

..oder ein großes Loch im Fliegengitter ;) :cat:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
marietta
Beitrag 03.Apr.2006 - 09:40
Beitrag #14


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.600
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 8



QUOTE (Simonetta @ 03.Apr.2006 - 09:01)
Marietta, are you a bee charmer? ;)

Ich denk schon - ich habe während des Studiums ge-imkert. Diplomarbeit ging über Honigbienen -_- :)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
marietta
Beitrag 03.Apr.2006 - 09:43
Beitrag #15


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.600
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 8



QUOTE (Lempicka @ 03.Apr.2006 - 07:10)
Könnten es denn nicht auch (pummelige) Wespen sein???

Prinzipiell ja, aber um diese Zeit fliegen noch keine Wespen. Bei Wespen ist es auch so, dass als allererstes die Königinnen und die Männchen fliegen - so um den Mai herum, dann suchen sich die Wespenköniginnen einen Platz, um ein Nest zu bauen. Die Wespenköniginnen sind aber weder pelzig noch klein und pummelig, sondern groß und schlank :rolleyes: B) :lol: - mit Taille

Der Beitrag wurde von marietta bearbeitet: 03.Apr.2006 - 09:43
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Number
Beitrag 03.Apr.2006 - 10:11
Beitrag #16


Satansbraten
***********

Gruppe: Members
Beiträge: 502
Userin seit: 04.11.2005
Userinnen-Nr.: 2.271



eine wespe wollte bei meine eltern an der decke des balkons ein nest bauen... da meine eltern das verständlicherweise nicht als dauergast behalten wollten hatte ich neben dem nest etwas schnellkleber angebracht und dieser geruch hatte den wespen verjagt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hellas
Beitrag 03.Apr.2006 - 11:03
Beitrag #17


in Form kommend
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.556
Userin seit: 19.02.2005
Userinnen-Nr.: 1.243



QUOTE (kahlan @ 03.Apr.2006 - 08:57)
QUOTE (Hellas @ 03.Apr.2006 - 08:40)
@Simonetta: Da hättest du dann nicht nur Schutz gegen hereinfliegende, sondern auch gegen herauskletternde Tierchen :lol:

..oder ein großes Loch im Fliegengitter ;) :cat:

Ist das auch so, wenn das Gitter (wie es ja sein soll) von außen befestigt ist? Also für die Katze hinter dem Fenster?!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
kahlan
Beitrag 03.Apr.2006 - 11:50
Beitrag #18


Naschkatze
**********

Gruppe: Members
Beiträge: 473
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 32



QUOTE (Hellas @ 03.Apr.2006 - 11:03)
QUOTE (kahlan @ 03.Apr.2006 - 08:57)
QUOTE (Hellas @ 03.Apr.2006 - 08:40)
@Simonetta: Da hättest du dann nicht nur Schutz gegen hereinfliegende, sondern auch gegen herauskletternde Tierchen :lol:

..oder ein großes Loch im Fliegengitter ;) :cat:

Ist das auch so, wenn das Gitter (wie es ja sein soll) von außen befestigt ist? Also für die Katze hinter dem Fenster?!

Die Erfahrung lehrt: beim Lüften kann man schon mal 5kg Katze am Fliegengitter hängen haben, die blöden Meisen z.B. wissen nämlich ganz genau, dass sie total dicht am Fenster vorbei fliegen können, ohne in Gefahr zu geraten. Ich hatte allerdings auch eine etwas spezielle Katze, die wäre ohne Fliegengitter auch hinter den Viechern hergesprungen (genau genommen IST sie das auch einmal...).

Jedenfalls kann es dann passieren, dass die Bienen trotzdem rein kommen durch die Löcher im Fliegengitter, es aber viel schwieriger ist, sie lebend wieder rauszukriegen. Ich musste sie dann immer fangen und durch ein anderes Fenster rauslassen... (Und das war dann spätestens bei Wespen kein großes Vergnügen mehr...)
Hängt halt von der Katze ab, bei der Katze, mit der ich jetzt zusammen wohne, wäre es vermutlich kein Problem, die wäre völlig zufrieden, wenn sichergestellt ist, dass die Bienen draußen bleiben, und sie ihre Ruhe hat...

Der Beitrag wurde von kahlan bearbeitet: 03.Apr.2006 - 11:51
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Simonetta
Beitrag 05.Apr.2006 - 08:50
Beitrag #19


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.846
Userin seit: 09.12.2005
Userinnen-Nr.: 2.367



Hello bee and other charmers! :)

Wie in einem anderen Thread schon gesagt, bin ich gerade sehr im Stress (nicht bienen- sondern prüfungsbedingt), daher kommt meine Antwort etwas verspätet.

Ich habe mich aber sehr gefreut über eure zahlreichen Reaktionen, bin mal wieder erstaunt, was man in diesem Forum so alles lernt - und begeistert zu sehen, dass manchmal nur ein kleiner Perspektiv-Wechsel und einige Informationen genügen, um ein vermeintliches Problem mit ganz anderen Augen zu sehen. Vor ein paar Tagen noch leichte Hysterie beim Erblicken einer Biene ist nun einem freundlichen Schmunzeln gewichen. :)

Noch zu den Katzennetzen: ein solches hab ich ohnehin angebracht, um meinen Dicken zu schützen. Da es aber grobmaschig ist, können Bienen ungehindert "hindurchspazieren".

@ Hellas: Hm, ich glaube, ein Fliegengitter ist nicht stabil genug, um eine entschlossene Katze aufzuhalten...

Noch einen Literaturtipp hab ich für euch:

Sue Monk Kidd: "The Secret Life of Bees" - nein, kein Fachbuch, aber ein sehr schöner Schmöker, ideal für den Sommer. Und es kommen wirklich Bienen darin vor! Auf Deutsch heißt der Roman "Die Bienenhüterin" (schade, wie ich finde, dass der Verlag den Originaltitel nicht übersetzt hat, denn "Das geheime Leben der Bienen" klingt doch irgendwie spannender, oder?)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
marietta
Beitrag 06.Apr.2006 - 16:21
Beitrag #20


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.600
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 8



@Simonetta: danke für den tollen Buchtipp! Habs mir gerade bestellt :)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 26.09.2020 - 16:36