lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Denk bitte daran, dass unser Forum öffentlich einsehbar ist. Das bedeutet: wenn du hier dein Herz ausschüttest, kann das von allen gelesen werden, die zufällig unser Forum anklicken. Überleg also genau, was du preisgibst und wie erkennbar du dich hier machst. Wir löschen keine Threads und keine Beiträge, und wir verschieben auch nichts in unsichtbare Bereiche.

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

8 Seiten V   1 2 3 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Habt Ihr eigentlich ein Problem damit...
freedom
Beitrag 07.May.2006 - 15:50
Beitrag #1


giraffenhalsige Dancingqueen
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.157
Userin seit: 08.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.476



Hallo die Damen,

ich glaube, einen thread zum Thema gab es schonmal, ich finde ihn aber leider nicht.

Habt Ihr eigentlich ein Problem damit, Euch selbst als Lesbe zu bezeichnen oder so nennen zu lassen? Ich mag den Klang des Wortes einfach nicht...

LG,
freedom
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Elfe.41
Beitrag 07.May.2006 - 15:53
Beitrag #2


Fürstin Pückler
*********

Gruppe: Members
Beiträge: 197
Userin seit: 07.04.2006
Userinnen-Nr.: 2.817



J A - ich habe das problem! (weil ich garnicht weiß, ob ich es 100% bin???)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
freedom
Beitrag 07.May.2006 - 15:55
Beitrag #3


giraffenhalsige Dancingqueen
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.157
Userin seit: 08.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.476



QUOTE
J A - ich habe das problem! (weil ich garnicht weiß, ob ich es 100% bin???)


Und wenn Du es wüßtest? Es geht mir nur um dieses Wort...nicht um den Inhalt, die Bedeutung. Damit habe ich absolut kein Problem (mehr).
Go to the top of the page
 
+Quote Post
shark
Beitrag 07.May.2006 - 15:56
Beitrag #4


Strösenschusselhai
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 21.898
Userin seit: 10.11.2004
Userinnen-Nr.: 741



Ich habe damit kein Problem. Ich bin eine Lesbe.
Das ist eben das Wort für Frauen, die Frauen lieben. Und indem ich versuchen würde, es dauernd zu umschreiben, gäbe ich jenen Recht, die es negativ belegen und als Schimpfwort benutzen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schlummi
Beitrag 07.May.2006 - 15:57
Beitrag #5


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 149
Userin seit: 27.03.2005
Userinnen-Nr.: 1.411



Hallo Freedom

Wenn ich mich anderen Leuten gegenüber oute (und damit hört man ja bekanntlich nie auf), dann sage ich immer, dass ich auf Frauen stehe oder eben nicht auf Männer. Obwohl ich kein Problem mit meiner Sexualität habe, würde es mir schwerfallen zu sagen "Ich bin lesbisch" und ich denke mal bei meinem Gegenüber kommt es auch besser an, wenn man das etwas anders formuliert ;)
Ich finde, dass Wort "Lesbe" klingt immer ein bißchen abwertend und kommt auch manchmal zu hart rüber.

Mich würde aber auch mal interessieren, wie andere Frauen das halten...

Viele Grüße

Schlummi
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Elfe.41
Beitrag 07.May.2006 - 15:58
Beitrag #6


Fürstin Pückler
*********

Gruppe: Members
Beiträge: 197
Userin seit: 07.04.2006
Userinnen-Nr.: 2.817



... na du bist es vielleicht schon dein ganzes leben ?
... hast evtl. noch nicht hetero (mit kind & kegel) gelebt ?
... kennst dieses gefühl halt schon immer ?

ist aber nun mal nicht bei jeder so !!! z.b. bei mir erst seit paar wochen ...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
shark
Beitrag 07.May.2006 - 15:59
Beitrag #7


Strösenschusselhai
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 21.898
Userin seit: 10.11.2004
Userinnen-Nr.: 741



Meinst Du mich, Elfe?

Du wirkst etwas agressiv ...alles klar bei Dir?

Der Beitrag wurde von shark bearbeitet: 07.May.2006 - 15:59
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gänseblümchen
Beitrag 07.May.2006 - 15:59
Beitrag #8


zur Blume mutierend
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.368
Userin seit: 27.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.533



:lol:
Ich habe mich ja erst vor einer Person getraut, es anzusprechen, und dabei habe ich dieses Wort nicht benutzt, sondern mich irgendwie anders durch meine Erklärungen "durchgewurstelt". Diese Person wiederum hat mich dann vor einem flirtenden männlichen Wesen gerettet, indem sie den Arm um mich legte und zu ihm sagte: Brauchst dich nicht anzustrengen - wir ham's nämlich nicht mit Männern (obwohl das für sie gar nicht zutrifft :D).
Ich fand diese Art, mich zu outen, aber sehr süß und finde, dass das schöner und weniger hart klingt, als zu sagen: "Ich bin eine Lesbe." (<-- schon das Schreiben find ich komisch :wacko: )
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ToBeAnnounced
Beitrag 07.May.2006 - 16:01
Beitrag #9


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 935
Userin seit: 31.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.788



Ich seh es im Prinzip auch so wie shark.
Der Klang des Wortes ist nicht schön, das stimmt. "Schwul" zB klingt viel schöner, weicher, obwohl es meistens noch negativer belegt ist. Aber es heißt nun mal so, und da kann man wenig dran machen. Ich verwende das Wort zwar nicht öfter als nötig, aber ich werd nicht damit anfangen, großartige Umschreibungen dafür zu finden.
Ich hab zwar kein Problem damit, wenn jemand anderes sich lieber für die Umschreibungen entscheidet, aber ich halte es nicht wirklich für nötig.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
freedom
Beitrag 07.May.2006 - 16:03
Beitrag #10


giraffenhalsige Dancingqueen
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.157
Userin seit: 08.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.476



@elfe

wen meinst Du? Also für mich gilt: immer schon lesbisch gewesen, aber hetero gelebt. bin noch verheiratet (seit 14 jahren mittlwerweile) und warte darauf, endlich endlich geschieden zu werden.

@schlummi:
da ein teil meine mitmenschent weiß, dass ich in scheidung lebe, will man mich oft verkuppeln. ich sage dann immer: sorry, aber ich habe den männern abgeschworen.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Elfe.41
Beitrag 07.May.2006 - 16:04
Beitrag #11


Fürstin Pückler
*********

Gruppe: Members
Beiträge: 197
Userin seit: 07.04.2006
Userinnen-Nr.: 2.817



QUOTE (shark @ 07.May.2006 - 16:59)
Meinst Du mich, Elfe?

Du wirkst etwas agressiv ...alles klar bei Dir?

oh sharki - sorry - ja, ich glaub, die antwort galt deinem beitrag >>> war doch aber nicht böse gemeint

nein - um gotteswillen - ich bin nicht aggressiv!!! - nein nein - im gegenteil - bin ne ganz zahme, liebe, schüchterne ... :unsure:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
datda
Beitrag 07.May.2006 - 16:06
Beitrag #12


Rollirasendes Monsterchen
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.342
Userin seit: 03.05.2005
Userinnen-Nr.: 1.559



Nein, eigentlich nicht.
In manchen Situationen verwende ich die Umschreibung "frauenliebend" und bin bis jetzt damit gut gefahren.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ToBeAnnounced
Beitrag 07.May.2006 - 16:08
Beitrag #13


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 935
Userin seit: 31.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.788



QUOTE (Gänseblümchen @ 07.May.2006 - 15:59)
Ich fand diese Art, mich zu outen, aber sehr süß und finde, dass das schöner und weniger hart klingt, als zu sagen: "Ich bin eine Lesbe." (<-- schon das Schreiben find ich komisch :wacko: )

Liebe Geschichte... :)

Das stimmt auch, dass es beim Outen vielleicht so besser ist. Alleine schon deshalb, weil "ich bin lesbisch" oder "ich bin eine Lesbe" vom Satzbau her so hingeknallt klingt, weil es eben extrem kurz ist. Habe ich auch so gemacht (das eine Mal, das ich es bis jetzt hingekriegt habe... :ph34r:).
Aber allgemein, so in einem Gespräch, wenn das Wort "Lesbe(n)" angebracht ist, würd ich nicht anfangen, mit Umschreibungen zu arbeiten. Das macht es meiner Meinung nach unnötig kompliziert und verstärkt auch das Gefühl, das Wort sei was Schlimmes.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
shark
Beitrag 07.May.2006 - 16:08
Beitrag #14


Strösenschusselhai
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 21.898
Userin seit: 10.11.2004
Userinnen-Nr.: 741



@Elfe
Dann solltest Du vielleicht dazu übergehen, Fragen auch als Fragen zu stellen....und Vermutungen vorsichtiger zu formulieren.

Nur zur Information: ich bin seit 2 Tagen 37 Jahre alt und hatte mein CO vor 10 jahren - als verheiratete Mutter zweier Töchter...

Keine Deiner "Vermutungen" stimmt also...und dennoch kann ich heute das Wort "Lesbe" so benutzen, wie es gemeint ist: als Bezeichnug für eine frauenliebende Frau.

Es gibt andere Worte, die mir vom Klang her auch nicht gefallen, aber da sie die "handelsüblichen" Bezeichnungen für bestimmte Dinge sind, benutze ich sie eben.
Für "Lesbe" gilt das genauso.


edit: und in freedoms Anfrage ging es allein darum...nicht, ob das Wort beim CO "sinnvoll" ist oder frau da besser eine "gnädigere Umschreibung" suchen sollte....


edit "@" eingefügt, um klarzustellen, an wen sich der Beitrag richtet.

Der Beitrag wurde von shark bearbeitet: 07.May.2006 - 16:10
Go to the top of the page
 
+Quote Post
shark
Beitrag 07.May.2006 - 16:14
Beitrag #15


Strösenschusselhai
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 21.898
Userin seit: 10.11.2004
Userinnen-Nr.: 741



Übrigens sind wir alle hier in den LESBENforen.... ;)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
melody
Beitrag 07.May.2006 - 16:49
Beitrag #16


Fürstin Pückler
*********

Gruppe: Members
Beiträge: 206
Userin seit: 31.08.2004
Userinnen-Nr.: 214



Das Wort ist nun mal Lesbe......
trotzdem fällt es mir leichter zu sagen: "Ich bin lesbisch."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
riona
Beitrag 07.May.2006 - 16:50
Beitrag #17


Satansbraten
***********

Gruppe: Members
Beiträge: 557
Userin seit: 29.10.2005
Userinnen-Nr.: 2.249



ich mag das Wort "Lesbe" auch nicht und ich habe es bis jetzt noch nicht über die Lippen gebracht zu sagen: ich bin eine lesbe.
Komischweise bringe ich "ich bin lesbisch" über die lippen, aber auch nur ungern. "Ich liebe frauen" hört sich da für mich irgendwie besser an.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
robin
Beitrag 07.May.2006 - 16:51
Beitrag #18


I lof tarof!
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.384
Userin seit: 30.08.2004
Userinnen-Nr.: 198



@shark: eben! :D

Ich finde das wort völlig in ordnung, auch vom klang her :)
Seien wir doch froh, dass nicht "tribade" überlebt hat :lol: das wäre - für mich - scheußlich.
Was ich aber ganz furchtbar finde, ist das wort "lesbierin", das immer noch leider oft benutzt wird.
Allerdings beschreibe ich mich nicht so, wenn ich gefragt werde, sondern eher als "lesbisch lebend". Es ist für mich nicht so... endgültig :)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
freedom
Beitrag 07.May.2006 - 16:55
Beitrag #19


giraffenhalsige Dancingqueen
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.157
Userin seit: 08.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.476



@shark: stimmt! :P

@elfe

Dann solltest Du Dich damit mal auseinandersetzen...Den Rat gibt Dir eine, die "es" 16 Jahre lang geschafft hat, vor ihrer Erkenntnis, Frauen zu lieben, davonzulaufen.

Was outing anbelangt, würde ich, glaube ich, das Wort Lesbe nicht in den Mund nehmen. Es klingt mir schlicht und ergreifend zu hart, aggressiv. Ich würde es / habe es umschrieben /umschreiben. Ist im Englischen sowieso einfacher.





Go to the top of the page
 
+Quote Post
robin
Beitrag 07.May.2006 - 16:57
Beitrag #20


I lof tarof!
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.384
Userin seit: 30.08.2004
Userinnen-Nr.: 198



@freedom: Warum denn aggressiv? :was: Meinst du nicht, du übernimmst damit die bild-zeitung-bedeutung?
Go to the top of the page
 
+Quote Post

8 Seiten V   1 2 3 > » 
Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 29.03.2020 - 19:19