lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Denk bitte daran, dass unser Forum öffentlich einsehbar ist. Das bedeutet: wenn du hier dein Herz ausschüttest, kann das von allen gelesen werden, die zufällig unser Forum anklicken. Überleg also genau, was du preisgibst und wie erkennbar du dich hier machst. Wir löschen keine Threads und keine Beiträge, und wir verschieben auch nichts in unsichtbare Bereiche.

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

10 Seiten V  « < 8 9 10  
Reply to this topicStart new topic
> Wie ich mal völlig ratlos war..., ... und wie es dann traumhaft weiterging
Lumar
Beitrag 11.Dec.2018 - 22:43
Beitrag #181


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.143
Userin seit: 12.04.2008
Userinnen-Nr.: 5.831



Langeweile scheint für euch ein absolutes Fremdwort zu sein (IMG:style_emoticons/default/biggrin.gif) .
Trotzdem klingst du echt zufrieden und glücklich und das ist die Hauptsache.
Ich drücke die Daumen, dass sich für die Katzen auch noch eine gute Lösung findet und das neue Jahr vielleicht doch ein bisschen entspannter beginnt (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) .

Ein selbstgemachter Adventskalender ist übrigens einfach schön und 48 Päckchen zu füllen eine Heidenarbeit. Kann ich nur bestätigen. Mache ich auch schon jahrelang. Letztes Jahr waren es sogar 72 Stück.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 16.Dec.2018 - 22:37
Beitrag #182


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.590
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Inzwischen haben sich hier diverse Ereignisse noch schneller überschlagen, als sie es in der letzten Zeit ja ohnehin schon taten...
Mein "Sorgenkind" haben wir, nachdem sowohl meine Ex als auch ich vergeblich den gesamten Freundes- und Bekanntenkreis abgeklappert hatten, schlussendlich schweren Herzens ins Tierheim gebracht.... Sie war allein in meiner Wohnung und ich bin täglich 3-4 Stunden mit dem Bus hin- und hergegondelt, nur um die Katze zu füttern. Das war für alle Beteiligten kein Zustand mehr... Der Entschluss ist mir wahrlich nicht leicht gefallen, uns allen nicht... aber jetzt muss ich nur noch einmal, maximal zweimal die Woche diese Tour machen und habe auch schon angefangen, einiges aus meiner Wohnung mitzunehmen... Wir werden diverse Möbel noch entsorgen, einiges noch hier unterbringen, und dann muss ich mal schauen, was ich mit meiner Wohnung mache... bevor ich sie vermieten kann, muss ich sie eh grundsanieren, aber das läuft ja alles erstmal nicht weg...
Heute hatten wir eine Familienfeier, wo erstmals seit Jahren wieder diverse Familienmitglieder aufeinandergetroffen sind, und um nicht zu detailliert zu werden, sag´ ich jetzt einfach mal so, dass alle gemeinsam die Schatten der Vergangenheit verscheucht haben und festgestellt haben, dass es eben auch anders geht...
Den Heiligabend werde ich jetzt ebenfalls bei meiner Freundin und den Kindern verbringen, da hatte sie ja zunächst noch Angst, dass das für die Kinder komisch werden könnte, aber nachdem ich ja nun wirklich jetzt hier komplett wohne, wäre es eher komisch, wenn ich genau an dem Tag dann nicht da wäre...
Nuja... im Januar setzen wir uns dann beide mal auf eine Bank und warten, dass uns die Zeit einholt, die sich in den letzten Wochen und Monaten so dermaßen überschlagen hat...
Jetzt freue ich mich aber erstmal auf Dienstag, denn da gibt´s schon ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, das ich zusammen mit meinem "Schwiegervater" heimlich organisiert habe und das organisationstechnisch "leider" nicht bis Heiligabend warten kann (IMG:style_emoticons/default/engel.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 27.Dec.2018 - 11:20
Beitrag #183


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.590
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Das Leben ist so verrückt...
und dass es so wunderschön sein kann, hätte ich mir niemals mehr träumen lassen...
Wir hatten ein wunderschönes Weihnachtsfest, für alle Beteiligten in einer Konstellation, die sich aufgrund der Vergangenheit keine® so hätte jemals vorstellen können...
Und wir haben Zukunftspläne, die wir beide uns niemals mehr hätten vorstellen können... es ist einfach nur unfassbar schön... wir müssen uns häufig gegenseitig daran erinnern, dass wir nicht träumen, sondern unsere Träume gerade Wirklichkeit werden... das mag jetzt völlig kitschig klingen, ist aber tatsächlich so...
Mehr kann ich gerade nicht schreiben, ich geh´ mich nochmal selber kneifen...

LG Leslie
Go to the top of the page
 
+Quote Post
plop
Beitrag 28.Dec.2018 - 06:42
Beitrag #184


feministische winterfeste klimperlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.781
Userin seit: 02.09.2004
Userinnen-Nr.: 232



ein bisschen kitsch schadet keinem leben!
das neue jahr kann kommen!
viel glück euch beiden samt anhang!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
june
Beitrag 28.Dec.2018 - 09:09
Beitrag #185


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.201
Userin seit: 26.08.2004
Userinnen-Nr.: 147



Das klingt wirklich wunderschön! Bei all den Hürden, die ihr zu nehmen habt, wünsche ich euch daher umso mehr, dass eure Wünsche Wirklichkeit werden!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 01.Jan.2019 - 16:02
Beitrag #186


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.590
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Danke, Ihr Lieben!

Wir haben in den letzten 3 Tagen so einiges geschafft...
Ziemlich spontan haben wir in meiner Wohnung beide Kleiderschränke abgebaut und in der Wohnung meiner Freundin wieder aufgebaut (bisher hatte sie nur einen kaputten Schrank und ich noch gar keinen, jetzt haben wir endlich reichlichst Platz...), außerdem haben wir gestern noch meine Wohnzimmerschränke rübergeholt, die müssen wir aber hier noch wieder aufbauen, da kommen dann meine Arbeitsunterlagen rein...
Will heißen: Ich wohne nur noch auf dem Papier in meiner Wohnung und bin eigentlich schon umgezogen... Jetzt wird es Zeit zu überlegen, was ich mit meiner Wohnung mache... Der Plan lautet ja "vermieten", aber in die Thematik muss ich mich noch gründlich einarbeiten...
Gestern hatten wir ein wunderschönes, ruhiges Silvesterfest zu zweit und haben jetzt auch noch ein paar Tage für uns, weil die Kinder mit Papa Urlaub machen... das ist auch einfach mal schön und tut gut...

Und ja, das neue Jahr ist zumindest schon mal gut gestartet und darf auch gern so gut weiterlaufen, denn die letzten Monate waren doch in diverse Richtungen ziemlich turbulent und aufwühlend, mit vielen wunderschönen Augenblicken, aber ja eben auch mit ziemlichen Hürden... die meisten von denen dürften wir jetzt aber ja glücklicherweise geschafft haben...

Euch allen ein gutes Jahr 2019,

Leslie
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lumar
Beitrag 17.Jan.2019 - 21:50
Beitrag #187


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.143
Userin seit: 12.04.2008
Userinnen-Nr.: 5.831



Das klingt hier wirklich nach "Happy End". Es freut mich sehr für euch, wie sich alles entwickelt hat.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 08.Feb.2019 - 17:35
Beitrag #188


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.590
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Oh ja... Happy End...
Obwohl es ja eigentlich gerade erst so wirklich anfängt... Und sich immer noch so viel tut...

Inzwischen ist meine Wohnung bis auf Sperrmüll tatsächlich leer - nach Grundsanierung kann sie vermietet werden.

Und was ich bezüglich unserer Zukunftspläne am 27.12. schrieb - joar… meine Freundin sagte an dem Abend zu mir: "Ich möchte dich heiraten."
Mir fiel alles aus dem Gesicht. Ich war fassungslos. SIE wollte NIE wieder heiraten, ICH wollte NIE wieder heiraten... und jetzt wollen wir es tatsächlich doch beide.
Wir lassen uns damit aber alle Zeit der Welt, dieses Jahr wird das ganz sicher noch nichts, frühestens dann im nächsten Jahr... Wir spinnen zwar zwischendurch mal hin und her, haben auch schon "für Spaß" mal Verlobungs- / Eheringe anprobiert - aber konkret ist da noch gar nichts. Wir beide freuen uns einfach total darüber, dass wir offenbar doch nochmal ein Gegenüber gefunden haben, mit dem wir uns eine Hochzeit und Ehe vorstellen können... Vorhin habe ich diese Pläne meiner Mutter erzählt (die konnte meine Ex ja ohnehin nie so wirklich leiden, mag meine jetzige Freundin jedoch total gern... ich dachte, die erschlägt mich jetzt durchs Telefon, aber nein, sie brach zwar nicht in Begeisterungsstürme aus, war von der Idee aber auch nicht total abgeneigt und meinte: "Ihr passt so gut zusammen, das ist ein so lieber Mensch, und wenn ihr das wirklich wollt, dann macht es"... Joar… auch das hätte ich von meiner Mama nie gedacht...)

Dieses Wochenende wird ein weniger schönes für mich, da meine Freundin mit ihrem Orchester unterwegs ist und die Kinder beim Papa sind (das ist dann das allererste Mal, dass ich komplett allein daheim bin) - es ist schon verrückt alles irgendwie.... sie fehlt mir jede Sekunde, in der sie nicht da ist... was aber auch daran liegen mag, dass sie eben wirklich so eingespannt ist, dass uns nach Arbeit und Kinderversorgen abends wirklich nur ein bis zwei Stündchen für uns bleiben, bevor wir beide todmüde ins Bett fallen... und wenn die Kinder da sind, ist immer damit zu rechnen, dass wieder irgendwer spontan irgendwo reinplatzt... Privatsphäre gibt´s da also auch kaum bis gar nicht, höchstens mal an "kinderfreien" Wochenenden... dass mir genau das aber mal so viel bedeuten würde, hätte ich auch niemals für möglich gehalten...

Wie auch immer - aufregend ist es, anstrengend ist es auch - aber so schön wie niemals zuvor ist es ebenfalls und ich möchte dieses neue Leben mit dieser wundervollen Frau samt zwei Pubertieren nicht mehr hergeben (IMG:style_emoticons/default/biggrin.gif)

LG Leslie
Go to the top of the page
 
+Quote Post
june
Beitrag 08.Feb.2019 - 19:29
Beitrag #189


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.201
Userin seit: 26.08.2004
Userinnen-Nr.: 147



Schade, irgendwie hat das Internet meinen Text gelöscht. Ich hatte sinngemäß geschrieben, dass ich es total toll finde, dass du dich auf die Kinder eingelassen hast. Und ich finde es auch gut, dass ihr euch mit der Hochzeit noch Zeit lasst. Ihr habt gerade so viele Highlights erlebt, man muss sich ja auch noch ein paar schöne Ziele für die Zukunft setzen. Ich freue mich jedenfalls riesig für dich und auch für sie und auch für die beiden Kinder. Ich hatte es an einer anderen Stelle schon einmal geschrieben, aber ich finde, das ist wirklich wundervoll für alle!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 13.Mar.2019 - 14:16
Beitrag #190


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.590
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



So wirklich viel Neues hat sich in den letzten Wochen nicht getan - aber wie ich letztens schon schrieb, ist dieses "Happy End" ja tatsächlich eigentlich erst ein Anfang...
Über die Karnevalstage waren wir mehr oder weniger spontan im Kurzurlaub an der Nordsee - und am Ende alle der Meinung, dass wir doch einfach noch ein paar Tage dranhängen (was natürlich leider nicht möglich war (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) ).
Solche intensive gemeinsame Zeit ist im Alltag ja leider überhaupt nicht möglich; die Kinder sind jeweils lange in der Schule oder haben sonstige nachmittägliche Aktivitäten, meine Freundin muss derzeit ebenfalls meist länger arbeiten (und da sie demnächst ihre Stundenzahl aufstockt, wird sich das wohl auch erstmal nicht mehr ändern), joar…
So trifft man sich dann mit Glück zum gemeinsamen Abendessen, was aber leider auch nicht immer klappt... Umso wertvoller sind dann diese kurzen Auszeiten... Meine Freundin ist nach wie vor völlig irritiert, weil sie es ja überhaupt nicht gewöhnt war, nach der Arbeit einen fertigen Haushalt vorzufinden (ok, das eine oder andere findet sich natürlich immer, was man noch tun kann...) und tatsächlich die wenige Zeit für die Familie nutzen zu können.
Letzten Freitag kam sie z. B. erst spät abends heim, die Kinder hatten Papa-Wochenende, und ich hab´ den Tag dann halt zum Großputz genutzt, weil ich es völlig schwachsinnig gefunden hätte, wenn wir den Samstag, den einzigen kompletten völlig freien gemeinsamen Tag, mit Putzen verbracht hätten... Stattdessen haben wir dann gemütlich und ausgedehnt gefrühstückt, uns ´nen Friseurbesuch gegönnt und bei dem Schmuddelwetter einfach mal auf die Couch gekuschelt und einen DVD-Nachmittag gemacht...
Inzwischen ist auch den Kindern klar, dass wir heiraten werden (irgendwann... (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) ), und es werden schon eifrig Namensdiskussionen geführt...
Und da hab´ ich leider noch ein gewisses Problem. Natürlich möchte meine Freundin allein der Kinder wegen ihren Nachnamen behalten und wird das auch auf jeden Fall tun (was ich auch verstehe, wäre schon doof, wenn die Mutter anders heißt als die Kinder, und die sind nun mal das Allerwichtigste in ihrem Leben...). Ich wäre durchaus bereit, meinen abzugeben (auch wenn ich ihn schön finde und ich im Grunde nicht "schon wieder" einen neuen Nachnamen haben muss...), aber ihrer ist aufgrund der Vorgeschichte ihres Ex für mich einfach extrem negativ vorbelastet, sodass ich den eigentlich nicht haben will... Ein Doppelname wäre ähnlich doof und außerdem ziemlich "unhandlich"... und dass jede ihren eigenen Namen behält, fänden wir auch beide suboptimal, schließlich soll ja auch im Namen erkennen zu sein, dass wir zusammengehören...
Letztendlich wird die Entscheidung bei mir liegen, denn wenn, dann muss ich meinen Namen ändern. Naja, ein bisschen Bedenkzeit habe ich ja noch...

Joar - das war´s jetzt auch erstmal zum aktuellen Stand - mit meiner Wohnung sind wir immer noch nicht weitergekommen, es fehlt uns schlichtweg die Zeit (und nein, den letzten Samstag wollte ich dafür dann auch nicht opfern...)

LG Leslie

Go to the top of the page
 
+Quote Post
plop
Beitrag 14.Mar.2019 - 09:33
Beitrag #191


feministische winterfeste klimperlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.781
Userin seit: 02.09.2004
Userinnen-Nr.: 232



liebe leslie,
das fortwährend neue ist ja wohl,dass dieses happy end bestand hat!
ich finde,das ist etwas was oft nicht hoch genug geschätzt wird,solange es anhält!

ich freue mich so für dich-und für euch alle.
frau spürt beim lesen,dass es euch allen 4 damit gut geht.

ich bin mir gar nicht mehr so sicher,ob dieses " gemeinsamen-namen- tragen -dings "
soooooooo wichtig als zeichen der gemeinschaft ist.

veilleicht für die kinder-denn es ist ja dann ein klares zeichen zu wem sich auch gehören!
aber wann benutzen kinder selber ihren nachnamen?

ich persönlich finde es verheiratet sehr einfach zu sagen :meine frau......
dann hat jeder zu kapieren,um welche bindung es sich handelt,
wer das nicht will der übersieht gerne auch auch einen gemeinsamen namen.

ich persönlich war von sehr früh an eine absolute ehegegenerin,
weil ich schon als kleines mädchen nie verstehen und geschweige denn akzeptieren konnte,
dass frau mit der heirat durch die namanesänderung eigentlich nicht mehr existiert .
sie wird zu jemand anderem und ich habe nie nachvollziehen können ,
wie diese schritt zur selbstaufgabe bewältigt werden könnte.

euch alles gute und weiterhin gutes gelingen in der liebe und als familie!

Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 14.Mar.2019 - 15:20
Beitrag #192


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.590
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Danke, liebe plop!
Ja, es geht uns tatsächlich allen gut, und das freut mich extrem, denn gerade für die Kinder war das Ganze ja sicher doch nicht so einfach, da sie ja quasi mit der Ex meiner Freundin aufgewachsen sind und zu dieser nun nach einigem Hin und Her gar kein Kontakt mehr besteht (das wäre jetzt aber auch wieder eine längere Geschichte, die den Rahmen hier sprengen würde) und ich dann plötzlich als "die Neue" da war... aber es tut ihnen gut, und v. a. der Tochter merkt man es an, da sie zu mir Vertrauen entwickelt hat und merkt, dass ich versuche, ihr zu helfen, wo ich kann (die Ex hat leider genau das Gegenteil getan)..

Wegen dem Namen - meinen Mädchennamen bin ich sehr gern losgeworden, das war erstens ein Allerweltsname und zweitens eben der von meinem Vater, zu dem ich ja gar keinen Kontakt mehr habe. Ich hätte andererseits aber auch nicht jeden x-beliebigen Nachnamen angenommen, es gibt auch Namen, die ich nicht haben möchte (IMG:style_emoticons/default/biggrin.gif) (Mein Bruder wäre übrigens auch bereit gewesen, diesen Namen abzugeben, aber da seine Frau ebenfalls so einen Allerweltsnamen hatte, konnten sie im Prinzip Lose ziehen und einen Doppelnamen hätten sie auch doof gefunden...) Mein jetziger Nachname ist somit der meiner Ex, aber der gefällt mir und ich habe ihn damals gern angenommen, auch wenn ich Deine Argumentation absolut verstehe und es immer völlig ungerecht fand, dass die Frau (und eben NUR und alternativlos die Frau) mit der Heirat ihren Nachnamen abgeben MUSSTE. Das ist ja inzwischen nicht mehr so zum Glück, und ich finde, wenn man´s jetzt freiwillig tun kann oder es eben lässt oder auch der Mann seinen Namen abgibt, ist das in Ordnung - gibt ja jetzt genug Möglichkeiten, sich was auszusuchen oder es eben auch zu lassen (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)
Die Kinder meiner Klasse fragen jetzt auch manchmal, ob und wann wir denn wohl heiraten, und ich habe ihnen gesagt, dass wir da durchaus drüber nachdenken, aber noch keine genauen Pläne haben... Denen hab´ ich heute den Unterschied zwischen "eingetragener Lebenspartnerschaft" und "Ehe" erklärt... (weil irgendwer fragte, ob ich schon mal verheiratet war - war ich ja nicht, ich war verpartnert (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) )
Was aber die Namensdiskussion immer noch nicht beendet... Klar könnte ich einfach meinen Namen behalten und meine Freundin behält ihren... Aber ich spreche auch jetzt schon öfter von "meiner Frau", weil ich "meine Freundin" so uneindeutig finde, das könnte ja auch irgendeine x-beliebige Freundin sein. Meine Freundin spricht von mir immer als von ihrer "Partnerin" - auch ´ne Möglichkeit, und als sie damals im Krankenhaus war, hat auch jeder das sofort verstanden und ich durfte mit in alle Untersuchungsräume - hätte sie gesagt: "Meine Freundin", wären sicher zusätzliche Erklärungen nötig gewesen...
Trotzdem finde ich, dass ein gemeinsamer Name die Zusammengehörigkeit eben auch nach außen hin ausdrückt, und mir ist es bisher noch nicht passiert, dass jemand dieses "Zeichen" irgendwie "übersehen" hätte.
Nun ja, wir werden sehen, wie die Entscheidung letztendlich ausfällt (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

LG Leslie

Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 10.Jul.2019 - 19:32
Beitrag #193


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.590
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Da es jetzt an anderer Stelle schon eine Nachfrage gab ( (IMG:style_emoticons/default/bluemele.gif) an june (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) ), melde ich mich hier mal kurz - ausführlicher werde ich dann sicher in den Sommerferien mal zum Schreiben kommen...
Für die Hochzeit haben wir den Sommer 2020 angepeilt, lassen uns also noch etwas Zeit... Die Namensfrage ist auch noch nicht endgültig geklärt, ich bin aus bereits genannten Gründen immer noch ziemlich hin- und hergerissen...
Ansonsten stehen jetzt die letzten beiden Schultage mit meiner Klasse vor der Tür - eigentlich mag ich sie gar nicht hergeben, andererseits entfällt dann der Spagat zwischen "Lehrerin/Schüler" und "Freundin von Mama/Privatperson", den ja sowohl der Sohn meiner Freundin als auch ich hier täglich absolvieren, und der natürlich auf Dauer anstrengend ist, weil sich manche Dinge dann einfach doch vermischen, auch wenn man das gar nicht will... da ist es dann schon besser, dass das bald ein Ende hat und wir wirklich nur noch privat miteinander zu tun haben.
Jetzt freuen wir uns aber alle erstmal auf die Ferien, wir wollen ein paar Tage zelten (jaja, da war doch letztes Jahr schon mal was mit Zelten (IMG:style_emoticons/default/biggrin.gif) ) - ich hab´ noch nie gezeltet und bin daher sehr gespannt, wie das wohl wird. Ansonsten gibt´s aber tatsächlich nichts Neues - für mich war das vergange Jahr ein wunderschönes und ich bin so froh, dass sich alles so entwickelt hat und wir optimistisch in eine gemeinsame Zukunft sehen, unter welchem Namen auch immer (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

LG Leslie

edit: Da fällt mir ein: Heute telefonierte ich kurz mit meiner Freundin, als sie noch ein zweites Gespräch annahm und an dessen Ende sagte: "... mit meiner Frau"....
Joar (IMG:style_emoticons/default/thumbsup.gif)

Der Beitrag wurde von leslie bearbeitet: 10.Jul.2019 - 19:37
Go to the top of the page
 
+Quote Post
june
Beitrag 25.Jul.2019 - 20:32
Beitrag #194


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.201
Userin seit: 26.08.2004
Userinnen-Nr.: 147



Liebe Leslie,

das klingt alles ganz und gar wundervoll. Möge es euch weiterhin allen so gut gehen miteinander - und super, dass die Schulsituation nun eine andere ist!

Alles Gute euch allen weiterhin, June
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 02.Aug.2019 - 12:04
Beitrag #195


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.590
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Inzwischen gibt es Nägel mit Köpfen (IMG:style_emoticons/default/wub.gif)
Wenn mir vor einem Jahr jemand gesagt hätte, dass ich nochmal heiraten werde - den hätte ich einweisen lassen...
Und jetzt steht tatsächlich der Termin (zumindest theoretisch; erstmal geht wieder die Jagd nach den obligatorischen Dokumenten los, aber das ist auch schon in die Wege geleitet) (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)
Die Namensfrage haben wir dann auch endlich mal geklärt (ich werde ihren annehmen...)…
Wie und in welchem Rahmen wir dann feiern wollen, wissen wir noch nicht genau, aber ein bisschen Zeit zum Planen haben wir ja noch, und auf jeden Fall sind wir uns über die wesentlichen Dinge schon mal direkt einig gewesen und haben da ähnliche Vorstellungen.

Ansonsten genießen wir die Ferien (also eher ich, meine Freundin muss leider schon wieder arbeiten) und freuen uns, dass wir demnächst nochmal 4 Tage allein wegfahren können... Meine Zelt-Premiere habe ich gut überstanden, zum Glück hatten wir die meiste Zeit auch richtig tolles Wetter und konnten viel Zeit am Strand verbringen. Also werden wir das sicher nochmal machen (IMG:style_emoticons/default/biggrin.gif)

LG Leslie
Go to the top of the page
 
+Quote Post
plop
Beitrag 02.Aug.2019 - 13:21
Beitrag #196


feministische winterfeste klimperlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.781
Userin seit: 02.09.2004
Userinnen-Nr.: 232



ich finde es immer äusserst amüsant ,deine neuesten lageberichte in diesem thread mit diesem titel zu lesen (IMG:style_emoticons/default/lach.gif)

und ich finde es so schön,was aus der ratlosigkeit geworden ist.weiter so und alles alles gute.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lumar
Beitrag 03.Aug.2019 - 20:17
Beitrag #197


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.143
Userin seit: 12.04.2008
Userinnen-Nr.: 5.831



Stimmt, plop, nach "völlig ratlos" klingt hier nichts mehr.
Ich finde es einfach wunderschön zu lesen, wie sich alles entwickelt hat (ich finde deine Geschichte schon echt filmreif und ich liebe "Happy Ends").
Toll, dass du es noch einmal wagst, zu heiraten.
Von Herzen alles Gute euch.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 06.Aug.2019 - 07:52
Beitrag #198


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.590
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Danke, Ihr Lieben! (IMG:style_emoticons/default/flowers.gif)
Den Threadtitel kann man wahrscheinlich nicht ändern (würde den ersten Seiten ja auch nicht gerecht) - aber vielleicht kann man in Klammern ein "gewesen" anfügen (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Ansonsten war ich gestern in meinem Wohnort unterwegs und hab´ sämtliche Papiere organisiert, die ich für die Anmeldung zur Eheschließung so brauche - hat diesmal alles tadellos geklappt; eine Sache bekomme ich noch zugeschickt, aber das Beantragen hat zumindest auch schon mal reibungslos geklappt (IMG:style_emoticons/default/thumbsup.gif) .

Und ja, im Grunde ist diese Geschichte wirklich irgendwie filmreif - denn wenn man das jemandem erzählt, glaubt es doch wirklich kein Mensch... wir können es ja selbst oft kaum glauben (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Jetzt bin ich mal sehr gespannt, wie meine Kolleginnen reagieren, wenn sie erfahren, dass ich nicht nur nochmal heiraten werde (die meisten wissen es ja schon, wenngleich es ja nun doch nochmal schneller geht als eigentlich überlegt...), sondern dass ich dann auch den Namen meiner Freundin annehmen werde. Vor allem der Chefin wird alles aus dem Gesicht fallen, denn beide Kinder und vor allem meine Freundin waren für sie ja immer schon ein rotes Tuch... und dann soll sie mich auch noch mit ihrem Namen ansprechen? (IMG:style_emoticons/default/biggrin.gif)
(Ich müsste mal anfangen, die Unterschrift zu üben, da ist so eine "blöde" Buchstabenkombi drin, da brech´ ich mir schon beim normalen Schreiben des Namens die Finger (IMG:style_emoticons/default/rolleyes.gif) (IMG:style_emoticons/default/lach.gif) )

Hach ja - ich freu´ mich auf die gemeinsame Zukunft! (IMG:style_emoticons/default/wub.gif)

LG Leslie

Der Beitrag wurde von leslie bearbeitet: 06.Aug.2019 - 07:52
Go to the top of the page
 
+Quote Post
kawa
Beitrag 06.Aug.2019 - 09:11
Beitrag #199


Blau, weil Ströse.
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 19.880
Userin seit: 06.08.2006
Userinnen-Nr.: 3.348



ZITAT(leslie @ 06.Aug.2019 - 08:52) *
Den Threadtitel kann man wahrscheinlich nicht ändern (würde den ersten Seiten ja auch nicht gerecht) - aber vielleicht kann man in Klammern ein "gewesen" anfügen (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Doch, doch, Threadtitel können geändert werden. Ich habe ihn mal angepasst (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Und Glückwunsch auch von mir, leslie, zum Happy End deiner bewegten Geschichte. (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 06.Aug.2019 - 13:27
Beitrag #200


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.590
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Danke, liebe kawa!
(Mit "kann man nicht ändern" meinte ich eher, dass das im Sinne der Nachvollziehbarkeit hier im Forum nicht gemacht wird - aber so passt es jetzt natürlich besser und hört sich irgendwie witzig an (IMG:style_emoticons/default/biggrin.gif) )
LG Leslie
Go to the top of the page
 
+Quote Post

10 Seiten V  « < 8 9 10
Reply to this topicStart new topic
2 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19.08.2019 - 02:39