lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Denk bitte daran, dass unser Forum öffentlich einsehbar ist. Das bedeutet: wenn du hier dein Herz ausschüttest, kann das von allen gelesen werden, die zufällig unser Forum anklicken. Überleg also genau, was du preisgibst und wie erkennbar du dich hier machst. Wir löschen keine Threads und keine Beiträge, und wir verschieben auch nichts in unsichtbare Bereiche.

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

 
Reply to this topicStart new topic
> verliebt in Arbeitskollegin, Wie soll ich reagieren?
viccy94
Beitrag 26.Mar.2018 - 03:33
Beitrag #1


Vorkosterin
*

Gruppe: Members
Beiträge: 2
Userin seit: 25.03.2018
Userinnen-Nr.: 9.931



Hallo zusammen ich melde mich zu einer für mich schwierigen Situation.. (IMG:style_emoticons/default/dry.gif)

Seit einiger Zeit habe ich es mir eingestehen, dass ich für eine Frau von der Arbeit nicht nur schwärme sondern naja ich sag es einfach gerade heraus... verknallt bin!! Ich merke das in mir, wenn alles kribbelt wenn ich sie sehe ich verlegen kiechere und auch während intimen Momenten an sie denke und sich irgendwelche Phantasien entwickeln...

So weit so gut. Ich weiß [wie]* sie heisst und bald ihren 36. Geburtstag feiert (das habe ich aus beruflichen Akten "erstalkt", keine Sorge ich arbeite mit solchen Daten... So weit so gut, denn ich bin ja erst 24 also ist somit das 1. Problem dargestellt... 12 Jahre sind es;)
Nun wie komme ich darauf mir realistische Hoffnungen zu machen?? Es fing alles mal an wo wir im Flur klassisch wie im Film ineinander gerannt sind und all unsere Dokumente auf dem Boden gelandet sind. Wir haben uns dann beide entschuldigt und sie dachte wohl sie sei schuld und hat mich auf einen Kaffee eingeladen und da kam wohl schon raus dass sie Probleme mit Männern hatte und alles so viel ist und sie mit den Kerlen erstmal durch sei... worauf ich dann auch gesagt hatte dass ich damit durch sei. Darauf haben wir ein wenig gesprochen und sie meinte dass das bisher der schönste Moment der Woche sei da sie so viel gelacht habe (hatten wir auch wirklich (IMG:style_emoticons/default/smile.gif) )
Dann haben wir uns zumindest immer lieb gegrüßt auf dem Flur und irgendwie War es anders da wir uns länger anschauten (Oder ich habe es mir nur eingeredet) nun ja seit einiger Zeit ist für mich mehr... eigentlich seit einer Szene an der ich ihr das letzte Schnitzel in der Kantine gelassen habe und sie daraufhin gesagt hat dass wir zusammen mittag machen und im Endeffekt haben wir uns das essen sogar geteilt. Sie meinte dann auch Sachen wie schade dass ich nicht in ihrer Abteilung bin so eine gute Seele könnte sie gut gebrauchen worauf ich meinte dass sie auch eine Viel coolere chefin sei als mein Chef. Naja und letztens auf einer Versammlung (Quartalszahlen ) kamen wir wieder ins Gespräch und wir hatten beide Lust auf Waffeln mit Schokolade woraufhin wir nach der Veranstaltung in ein Café gegangen sind (mit mehreren Arbeitskollegen aber an sich haben wir die ganze Zeit miteinander gesprochen. Nun weiß ich immerhin auch dass sie zb Tennis spielt gerne wandert und auch gerne was leckeres isst (IMG:style_emoticons/default/biggrin.gif)

Sorry dass es nun so lang wurde aber ich denke dann versteht man alles etwas besser... könnt ihr mir helfen wie ich reagieren soll nun? Ich denke ich weiß es für mich dass ich mich verliebt habe.. aber das mit der eigenen Firma und der Altersunterschied und überhaupt Ungewissheit ob sie auf Frauen steht...

Ich bedanke mich jetzt schonmal bei euch!!:)

Glg eure vicky


*edit kawa: Namen der Kollegin rausgenommen. Bitte keine Realnamen posten!

Der Beitrag wurde von kawa bearbeitet: 26.Mar.2018 - 09:24
Go to the top of the page
 
+Quote Post
McLeod
Beitrag 26.Mar.2018 - 08:33
Beitrag #2


mensch.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.273
Userin seit: 29.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.777



Huiuiui...

Willkommen im Forum, viccy. Schmetterlingig, hm? So von Außen betrachtet scheint es eine harmlose Sympathie am Arbeitsplatz zu sein: Zwei scheinbare Heteras ratschen ein wenig über die Schwierigkeiten mit "den Männern", mögen die Mittagsgespräche und geben sich Feedback dazu, einen guten Job zu machen. Es wird ja eh zu wenig gelobt in den meisten Firmen... Und nur durch die Stimme der Erzählerin aus dem off bekommt diese Filmszene, die ja hollywoodreif mit Unterlagen auf dem Boden und einer Einladung zum Kaffee begann, eine andere Bedeutung.

Vielleicht ist es ganz gut, dass Ihr nicht in derselben Abteilung arbeitet. (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) Liebesgeschichten im Jobumfeld sind nicht ganz ohne. Gerade, wenn es mit Coming-out verbunden ist (ich las es zumindest so, dass Ihr beide keine offen lebenden lesbischen Frauen seid? Von Deiner Kollegin scheint ja sogar eher anzunehmen zu sein, sie könne sich bislang heterosexuell bezogen haben?)

Was magst denn gerade tun? Du fragst, wie Du reagieren sollst - worauf? Und was ist mit agieren? Bislang entwickelt es sich doch ohne Zutun... Ihr kamt ins Gespräch, seid jetzt mal außerhalb der Firma ins persönlichere gegangen, noch mit kollegialer Begleitung... Klingt erstmal nach einem guten Kennenlernprozess.

Fragende Grüße
McLeod

Der Beitrag wurde von McLeod bearbeitet: 26.Mar.2018 - 08:51
Go to the top of the page
 
+Quote Post
viccy94
Beitrag 26.Mar.2018 - 10:24
Beitrag #3


Vorkosterin
*

Gruppe: Members
Beiträge: 2
Userin seit: 25.03.2018
Userinnen-Nr.: 9.931




Hi Mc Leod,

Vielen Dank (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)
Ja genau dass ist eben dass schwierige. Also ich bin lesbisch seit dem ich 20 bin und bin mindestens seit 18 bi (wenn nicht sogar früher^^) aber in meinem Bereich ist es schwierig sich zu outen (einfach beruflich gesehen). Bei meinen guten Freunden und Eltern bin ich geoutet (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)

Bei ihr kann ich natürlich nicht viel sagen ausser dass sie eher femme zu sein scheint. Es ist halt schwierig die Arbeit und privates von außen zu betrachten. Auf der Arbeit ist sie natürlich schick gekleidet im traditionellen Business Look. Aber neulich hat sie sich umgezogen weil sie direkt von der Arbeit das Wochenende irgendwo hingefallen ist. Da meinte ich noch "huch eben hattest du noch was anderes an!" (Und hab sie dabei verlegen angelacht) und sie hatte dann nur geantwortet "ja ich hab es eilig und muss zur Bahn und ich mag die Arbeitssachen privat nicht so gern tragen!" Und hat süß Gelächelt und wurde dabei etwas rot im Gesicht .

Jap in der Arbeit leben wir beide/ bzw ich auf alle fälle meine Homosexualität nicht aus weil das leider schwierig ist... So viel zu privates und berufliches trennen... was gleichermaßen wieder ein Problem darstellt ^^

Hmm was ich tun mag is in der Theorie versuchen sie näher kennenzulernen. Praktisch weiß ich nur leider nicht wie:(naja ich hab schon oft überlegt sie mal zu fragen ob wir ein Eis essen gehen oder so würde mich dann aber evt in der Situation unwohl fühlen bzw irretiert sein... und nochzumal gar nicht wissen wie sie reagiert...
Ja aber die erlebten Sachen bisher gehen schon über einige Monate. Und jetzt bin ich halt echt verliebt und "verzweifelt" weswegen ich nachts teils nicht schlafen kann. Es war von ersten Blicken und Gedanken meinerseits ('ui ist das eine hübsche Frau' mittlerweile dazu gekommen dass ich während intimen Momenten an sie denke

Danke nochmal für deine Hilfe und liebe Antwort (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)

Glg vicky
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 13.12.2018 - 18:59