lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

10 Seiten V  < 1 2 3 4 5 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Namensänderung bei Lebenspartnerschaft, Was ist zu tun?
Rafaella
Beitrag 21.May.2016 - 09:57
Beitrag #41


Freies Vögelchen
************

Gruppe: Members
Beiträge: 9.414
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 14



Es ist das Frage, ob das wirklich von öffentlicher Seite akribisch kontrolliert wird, so wie bei Hartz4-Empfängerinnen - Bedarfsgemeinschaft vs. Wohngemeinschaft. Vielleicht reicht ja die übereinstimmende Aussage?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 21.May.2016 - 11:35
Beitrag #42


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.605
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



ZITAT(Rafaella @ 21.May.2016 - 10:57) *
Es ist das Frage, ob das wirklich von öffentlicher Seite akribisch kontrolliert wird, so wie bei Hartz4-Empfängerinnen - Bedarfsgemeinschaft vs. Wohngemeinschaft. Vielleicht reicht ja die übereinstimmende Aussage?

Mein Schwager, der sich vor ein paar Jahren von seiner Frau getrennt hat, meint, dass man das nicht nachweisen muss, sondern eben übereinstimmend aussagen. Und das haben wir ja auch (bis jetzt) vor...
Alles andere wäre aber doch auch eine Farce, oder? Ich meine - wo soll sie im Moment hin? Und soll sie dann immer ihre Wäsche einmal quer durch die gesamte Stadt kutschieren, um sie bei ihrer Mutter waschen zu lassen? Das wäre doch absoluter Blödsinn...
Ich kenne mich mit WGs ja nicht so aus - aber welche WG hat denn bitte schön für jeden einzelnen Mitbewohner ´ne separate Waschmaschine?
Ok, wir könnten jetzt unsere Wäsche sortieren - eine Maschine nur meine Wäsche, eine Maschine nur ihre Wäsche... Welch Schwachsinn... und dann womöglich noch Strichliste führen? (IMG:style_emoticons/default/umkipp.gif)
*seufz*
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hortensie
Beitrag 22.May.2016 - 15:17
Beitrag #43


"Jeck op Sticker"
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.821
Userin seit: 18.10.2008
Userinnen-Nr.: 6.317



Ich kenne mich nicht so genau aus, und wenn ich ehrlich bin, möchte ich auch kein persönliches Spezialwissen zu dem Thema sammeln, aber ich könnte mir denken, dass es auf die Art der Trennung angeht.

Ich denke, wenn sich alles (insbesondere die finanziellen Dinge) einvernehmlich regeln lassen, kann sicher eine gemeinsame Rechtsberatung zur Klärung beitragen. Bei einer (hetero) Scheidung wird ja auch ein Anwalt benötigt und ob jede da Bedarf ahat, oder ein gemeinsamer Rechtbesitand ausreicht hängt ja oftmals von anderen Dingen als einer gemeinsam benutzten Waschmaschine ab.

Werdet ihr denn als WG weiter zusammenwohnen bleiben, oder kann eine die Wohnung allein behalten und was wird aus euren Katzen?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 22.May.2016 - 15:33
Beitrag #44


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.605
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Also, Anwaltspflicht und Gerichtspflicht besteht auf jeden Fall, wenn wir uns scheiden lassen. Und eine endgültige Trennung bedeutet für mich über kurz oder lang auf jeden Fall auch Scheidung - wenn, dann richtig...
Erstmal werden wir aber als WG weiter zusammen wohnen, bis sie eine neue Wohnung gefunden hat, und das kann noch dauern... Wir haben die Wohnung zusammen gekauft nach unserer Verpartnerung - das macht es nicht so ganz viel einfacher, im Gegenteil... Wir sind so weit, dass ich hierbleibe und sie sich was Neues sucht - wie wir das letztendlich finanziell regeln, müssen wir wirklich noch klären, am besten mit anwaltlicher Hilfe, denn das zieht ja auch einen unendlichen Rattenschwanz hinter sich her....
Die Katzen... eigentlich kann man sie nicht trennen. Andererseits.... ist es auch wieder eine Kostenfrage... Da haben wir uns jetzt also auch geeinigt - ich behalte die 3 älteren, sie nimmt die 3 jüngeren - und wenn wir feststellen, dass eine Katze damit nicht klarkommt, müssen wir nochmal neu sortieren...
Ist halt einfach alles blöd (IMG:style_emoticons/default/sad.gif)
Nuja, jetzt ist sie ja erstmal mit ihrer Mutter in Urlaub und ich habe etwas Zeit durchzuatmen und mich zu sortieren...
Im Moment geht das auch ganz gut, die letzten Tage waren einfach nur die Hölle...

Danke für Euren ganzen Zuspruch!

LG Leslie
Go to the top of the page
 
+Quote Post
McLeod
Beitrag 22.May.2016 - 17:17
Beitrag #45


mensch.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.330
Userin seit: 29.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.777



(IMG:style_emoticons/default/knuddel.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hortensie
Beitrag 22.May.2016 - 18:54
Beitrag #46


"Jeck op Sticker"
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.821
Userin seit: 18.10.2008
Userinnen-Nr.: 6.317



Hallo Leslie7259,

das liest sich ja so, als wenn ihr schon ganz viel geregelt hättet. Dann atme mal durch und versuche zur Ruhe zu kommen.
Herzliche gRüße
H.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 03.Jul.2016 - 18:50
Beitrag #47


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.605
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Kurzes Update...
Wir haben in Kürze einen Notar(-Anwalts)termin, meine Noch-Frau hat mit ihrer Mutter ein neues Haus gekauft - wir laufen also in Richtung Zielgerade....
Wie ich mich dabei fühle? Beschi...en.... Sie ist zwar schon länger kaum noch zu Hause und auch oft übers WE weg.... aber ich vermisse sie.... und es tut verdorrie weh (IMG:style_emoticons/default/sad.gif)
Und damit steht übrigens auch fest, dass alle 6 Katzen bei mir bleiben, weil sie ihre neue Wohnung nicht katzengerecht bzw. katzensicher einrichten kann. Finanziell haben wir uns aber da auch schon geeinigt - und ich bin froh, wenn wir das dann tatsächlich auch endlich anwaltlich festgehalten haben. Ja, ich vertraue ihr. Immer noch. Trotzdem ist es ´ne Hausnummer, die ich ohne ihre Unterstützung zumindest in den ersten Jahren nicht allein stemmen kann.
Ja... so kann´s gehen...
Heute habe ich wieder mal einen "Tief-Tag"... ständig kommen Erinnerungen an unsere schönen gemeinsamen Zeiten und immer wieder die Frage, warum muss es so enden?

Traurige Grüße
Leslie
Go to the top of the page
 
+Quote Post
McLeod
Beitrag 03.Jul.2016 - 19:12
Beitrag #48


mensch.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.330
Userin seit: 29.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.777



(IMG:style_emoticons/default/troest.gif)

Auf dem falschen Weg in der richtigen Richtung unterwegs...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 24.Jul.2016 - 17:16
Beitrag #49


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.605
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Mal wieder ein kurzes Update...
Den Notars- bzw. Anwaltstermin haben wir gemeinsam ganz gut gemeistert, gemeinsame Regelungen getroffen und hoffen jetzt, dass das auch alles so durchgeht, wie wir uns das vorstellen.
Anschließend noch Banktermine wegen Kredit, (nicht mehr) gemeinsamer Konten etc... auch das läuft also jetzt an.
Einzelheiten mag ich öffentlich nicht weiter ausbreiten - Fakt ist jedenfalls, dass die ganze Maschinerie angelaufen ist - die Gefühle laufen auf einer ganz anderen Schiene, und an manchen Tagen geht es mir gut, ich fühle mich quasi "frei" - an anderen Tagen wiederum ist es ganz furchtbar, ich habe Angst vor dem, was alles noch kommt und wie ich es allein bewältigen soll und was ich mit den immer noch vorhandenen Gefühlen machen soll...

Finanziell werden zumindest die nächsten 3 Jahre nicht wirklich lustig, danach ist ein wenig Luft in Sicht... Und der Rest... wir werden sehen...

LG und danke für Euren Zuspruch
Leslie
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 28.Aug.2016 - 16:39
Beitrag #50


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.605
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Nur falls noch eine Interesse am Lesen hat...

Vorgestern habe ich durch puren Zufall erfahren, dass ich schon seit (mindestens) 3 Monaten vor unserer Trennung betrogen wurde. ("Betrogen" ist jetzt Definitionssache, aber mit der Neuen den "Halbjahrestag" feiern wollen, nachdem die Trennung erst 3 Monate her ist - ein bisschen rechnen kann ich ja schon...)
Da hatte ich mich gerade halbwegs mit dem Gedanken arrangiert, und dann kommt so ein Schlag ins Gesicht (IMG:style_emoticons/default/sad.gif) Das macht´s auch nicht wirklich besser... und hat endgültig den letzten Rest an Vertrauen vernichtet. (Gut, dass das Notarielle fixiert ist!)
Aber gestern hatte ich sturmfreie Bude und eine liebe Freundin zum gemütlichen Fernsehabend zu Besuch - ist schon lange her, dass ich hier nicht allein auf der Couch gesessen habe... das hat echt gut getan...

LG Leslie

P. S. Die Katzen sind übrigens doch noch aufgeteilt worden - ich pack´ das einfach nicht allein, also bleiben die 3 Großen bei mir, die 3 Kleinen ziehen aus... aber das wird ja auch noch dauern *seufz*

Der Beitrag wurde von leslie7259 bearbeitet: 28.Aug.2016 - 16:41
Go to the top of the page
 
+Quote Post
june
Beitrag 28.Aug.2016 - 17:37
Beitrag #51


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.225
Userin seit: 26.08.2004
Userinnen-Nr.: 147



Leslie! Wie krass ist das denn?! Natürlich ist das ein Schlag ins Gesicht...
Sowas bringt einen schon mal ins Stolpern beim Nach-vorne-Gehen...

Trotzdem finde ich, du klingst so tapfer... Du kriegst das sicher alles hin.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du den Alltag gut geregelt bekommst und dass, wenn die Zeit dafür gekommen ist, wieder eine neue Liebe in dein Herz einziehen darf.

June

PS: Ich finde das total toll, wie diskret du hier mit deinem Leben umgehst - und trotzdem gelingt es dir ja, im Sinne einer kleinen Psychohygiene, das Wichtigste von der Seele zu schreiben. (IMG:style_emoticons/default/thumbsup.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dietutwas
Beitrag 28.Aug.2016 - 21:21
Beitrag #52


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.417
Userin seit: 28.05.2011
Userinnen-Nr.: 7.850



Auch wenn es traurig ist, was dir da gerade passiert, ist es schön von dir und deiner Kraft zu lesen.

Es ist so gemein, dass frau erst verlassen wird, wenn etwas Neues in den Seilen hängt und vorher wird so getan als wäre alles gut. Und die ganzen Verluste, die da noch dran hängen. Erst mal deine Stubentiger... Ich hoffe, du hast alte Vertraute, die dir über diese schweren, verletzenden Zeiten hinweghelfen können.

(IMG:style_emoticons/default/troest.gif)

LG
dietutwas
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 29.Aug.2016 - 20:25
Beitrag #53


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.605
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



june und dietutwas, ich danke Euch sehr!

@june: Ich klinge tapfer. Die Betonung liegt auf KLINGE. Im Grunde geht´s mir nach wie vor besch.... Ich lasse es mir nur nicht anmerken... wobei... in der Schule bekommen es die Kolleginnen natürlich mit, und zum Glück unterstützen sie mich, indem sie mich arbeitstechnisch wirklich versuchen zu entlasten. Da bin ich auch sehr dankbar für!
Bis ich eine neue Liebe in mein Herz lassen kann - joar, ich weiß es nicht. Sowas kommt spontan. Ich werde zumindest in der nächsten Zeit sicher nicht gezielt auf Suche gehen, dafür fehlt mir einfach die Kraft. Wenn sich was ergibt - ok, dann ist das so, und das wäre sicher nicht das Verkehrteste - im Moment kann ich das aber einfach noch gar nicht....

@dietutwas: Siehe oben. Kraft ist Fehlanzeige. Kraft ist eine Farce. Kraft ist: "Ich tu mal so". In Wirklichkeit wache ich jeden Morgen schweißgebadet mit Panikattacken auf, weil mir durch den Kopf schießt, was alles noch so kommt. Und was alles so kommt, wenn ich allein bin. Vertraute habe ich - ja - aber die Mehrheit davon lebt außerhalb meiner Reichweite und beschränkt sich daher auf telefonische Kontakte.
Wir hatten einen gemeinsamen Freundeskreis, in den ich aber hineingewachsen bin, weil es eigentlich der Freundeskreis meiner Frau war. Und die melden sich jetzt allesamt nicht mehr und reagieren distanziert, wenn ich mich melde. Will heißen, ich hab´ hier jetzt noch meine liebe Arbeitskollegin (mit der ich jetzt den Fernsehabend hatte) und meine Nachbarin - joar... und ansonsten eben leider wirklich nur Telefonkontakte, da ich meine FreundInnen in der ehemaligen Heimat zurückgelassen habe und die sich im Laufe der Jahre über halb Deutschland verteilt haben.

Ich bin nun aber auch absolut nicht der Mensch, der schnell neue soziale Kontakte knüpft - im Gegenteil... Ich komme mit (fast) allen Menschen in meiner Umgebung gut zurecht, ich bin ein friedliebender Mensch - aber Freundschaften... puuuh... da tu ich mich einfach schwer und daher sind mir meine Freundschaften, die ich habe, auch sehr wichtig - blöd nur, dass die zwischen 200-600km von mir entfernt wohnen, dafür aber schon über 10 bzw. 20 Jahre Bestand haben...

Ich fall´ ins Bett...

Ich danke Euch!
LG Leslie
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dietutwas
Beitrag 30.Aug.2016 - 21:03
Beitrag #54


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.417
Userin seit: 28.05.2011
Userinnen-Nr.: 7.850



Hey leslie,

nach allem, was du hier geschrieben hast, was du schon in die Weg gegeleitet hast und dich auch mal abgegrenzt hast, empfinde ich dich da als sehr kraftvoll. Wenn ich bedenke, dass das vorherrschende Gefühl eher verkriechen und heulen ist (war bei mir so). Die eigene Kraft darin sehen, dass frau all diese zu erledigenden Dinge anpackt und meistert. Auch wenn sie einen ausgewrungen zurücklassen, kraftlos eben. (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Mir kommt es so vor, als könntest du dich auf dich verlassen

Oh und zum Thema, was alles kommt... manchmal mehr schöne Momente, als frau jetzt erahnt. (IMG:style_emoticons/default/bluemele.gif)

LG
dietutwas
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 31.Aug.2016 - 20:08
Beitrag #55


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.605
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



ach, @dietutwas...
Dein Name ist ja eigentlich Programm (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)
Ich danke Dir für Deine lieben Worte. Ich glaube aber, dass meine Frau hier in den meisten Fällen die treibende Kraft war (was Notar- und Banktermine anging) - unter anderem aber auch, weil ich auf dem Standpunkt stand (und stehe): Sie will die Trennung, sie will die Scheidung, dann soll sie sich auch darum kümmern... Ok, einige Termine musste ich dann auch allein erledigen (z. B. bei der Bank) - und das sind für mich mit meiner Sozialphobie immer massive Hürden, wo ich dann am Ende in der Tat immer stolz bin, wenn ich sowas gemeistert habe (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Und mein Motto war schon immer: "Wer sich auf andere verlässt, der ist verlassen" - die Erfahrung hab´ ich leider schon viel zu oft machen müssen... Bei meiner Frau aber eben noch nie. Vielleicht hab´ ich mich einfach zu sehr auf sie verlassen und ihr zu viel überlassen, was sie einfach für uns geregelt hat. Jetzt muss ich also wieder lernen, dass ich allein für mich verantwortlich bin. Im Grunde bin ich ja eine Einzelkämpferin, schon immer gewesen. Aber ganz allein und auf mich gestellt habe ich gerade mal 1,5 Jahre gelebt - ich bin aber sehr froh, dass ich diese Erfahrung zumindest sammeln konnte, denn das hat ja auch gut geklappt, also wird das jetzt auch klappen... Joar, da haben wir wieder den Optimismus gepaart mit dem "Ich sitze in der Fremde und weiß nicht, wer sich um mich kümmern kann, wenn mal was ist."

Auf die von Dir prognostizierten schönen Momente freue ich mich schon und hoffe sehr, dass sie irgendwann eintreffen!

LG Leslie
Go to the top of the page
 
+Quote Post
june
Beitrag 01.Sep.2016 - 17:39
Beitrag #56


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.225
Userin seit: 26.08.2004
Userinnen-Nr.: 147



@Leslie: Dass du richtiggehend eine Sozialphobie hast, überrascht mich doch sehr. Denn du bist doch Lehrerin, oder? Wie managst du deinen Beruf?
Und: Hast du überlegt, umzuziehen? In die Nähe von dir lieben, altvertrauten Menschen?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 01.Sep.2016 - 18:48
Beitrag #57


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.605
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Huhu June, naja, "Sozialphobie" nenne ich das selber (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) Es ist aber wirklich so, dass es mir unheimlich schwer fällt, auf fremde Menschen zuzugehen - ich vermeide das, wo ich kann. Oder mit fremden Leuten zu telefonieren - ich brauche immer mehrere Anläufe, nur um im Autohaus anzurufen und einen Termin für den Reifenwechsel zu machen (IMG:style_emoticons/default/patsch.gif) Jetzt musste ich mehrfach mit Anwalt und Banken telefonieren, Telefonate mit Versicherungen & Co stehen noch aus. Es geht also um fremde Menschen (das hört sich alles lächerlich an, aber mich kostet sowas wahnsinnig Überwindung) - und ja, in ein neues Kollegium zu kommen, war für mich auch immer der Horror - aber da findet frau sich dann ja rein, und wenn ich dann einmal aufgetaut bin (was eine ganze Weile dauert), klappt das auch prima. Ich habe ein gutes Verhältnis zu allen meinen Kolleginnen und mit einer bin ich auch sehr gut befreundet.
Weiterer Horror für mich sind allerdings Elternabende - der nächste steht mir nächste Woche bevor, mit lauter fremden Eltern, da ich ja eine neue Klasse übernommen habe... Das sind Dinge, mit denen zu kämpfen ich aber ganz gut gelernt habe. Mit Kindern hatte ich diesbezüglich noch nie Probleme, das ist irgendwie was anderes (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)
In die Heimat zurückziehen - neeee... Da ist keine® mehr von meinen FreundInnen, wie gesagt, haben die sich im Laufe der Zeit auch über halb Deutschland verstreut... Da wäre nur meine Mutter, und das muss ich nicht wirklich haben, auch wenn sie im Grunde lieb ist. Dann müsste ich einen Versetzungsantrag stellen und wüsste nicht, wo genau ich lande. Ich müsste meine Wohnung verkaufen und könnte von dem Geld im Leben keine neue Wohnung in der alten Heimat kaufen, dort sind die Immobilienpreise nämlich tatsächlich annähernd doppelt so hoch... von den Mietpreisen mal ganz abgesehen... Und hier hab´ ich ja wenigstens ein paar liebe Menschen in meiner Nähe, von denen ich auch weiß, dass sie mir helfen, wenn´s drauf ankommt...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 14.Sep.2016 - 14:06
Beitrag #58


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.605
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



Erneutes Update:
Alle Dokumente endlich vorhanden, morgen gibt´s den Schlüssel und somit können die Renovierungsarbeiten im neuen Haus meiner Noch-Frau endlich anfangen.
Für Samstag bin ich gleich zum Fliesenkloppen "abkommandiert" (nuja, das ist das falsche Wort - ich hatte ihr ja angeboten, dass ich helfe) - Verpflegung inklusive.
Ich denke, ich werd´s machen. Fliesenkloppen kann ich gut, dient dem Aggressionsabbau, und wenn´s auch noch was Leckeres zu essen und zu trinken gibt - so what... nehm´ ich das wohl einfach mal mit (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) Voraussetzung war für mich aber, dass ihre Neue nicht zugegen ist, denn die muss ich im Moment wirklich noch nicht kennen lernen...
Joar - es tut sich dann doch endlich mal was.... Umzug ist für Mitte November angepeilt... Frau übe sich in Geduld....

LG Leslie
Go to the top of the page
 
+Quote Post
june
Beitrag 14.Sep.2016 - 16:07
Beitrag #59


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.225
Userin seit: 26.08.2004
Userinnen-Nr.: 147



Warte mal: Du hilfst deiner Noch-Frau, ihr neues Haus schön zu machen, das dann das Liebesnest für sie und ihre neue Partnerin wird?!
Hut ab. Ich könnte das nicht. Das würde mir mehrere Messer ins Herz rammen...

Oder ist es ein Anzeichen dafür, dass eure Beziehung schon länger eher freundschaftlich-familiär war?
Ein gutes Indiz dafür, dass ihr möglicherweise einander erhalten bleiben könnt, als Wahlfamilie?
Das würde ich euch ja sehr wünschen!

LG June
Go to the top of the page
 
+Quote Post
leslie
Beitrag 14.Sep.2016 - 20:07
Beitrag #60


Miau
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.605
Userin seit: 17.01.2006
Userinnen-Nr.: 2.495



June, nee, das beruht darauf, dass sie ja gesagt hatte, dass ich ausziehen soll und sie mir beim Umzug hilft. Den Wind hab´ ich ihr ja gleich aus den Segeln genommen, indem ich gesagt habe, dass ich hier das meiste Geld reingesteckt habe und auf gar keinen Fall ausziehe - aber dass ich ihr dann eben auch beim Auszug helfe.
Mit ihrer Neuen wird sie vorläufig nicht zusammenziehen, die ist sich ja selber noch nicht sicher, wie genau sie jetzt gestrickt ist. Begegnen will ich ihr trotzdem nicht. Erstmal. Aber Fliesen zertrümmern kann ich...
Gerade hatten wir mal wieder einen netten Streit, weil ich gesagt habe, wenn ich ihre Fliesen zertrümmer und Wände streiche, dann kann sie mir ja auch noch gelegentlich mal bei diesem und jenem helfen.. Kommt als Kommentar: "Ich hab immer alles für dich gemacht, irgendwann ist auch mal gut!"
Und das, verdorrie nochmal, macht mich fertig, weil es so einfach nichht stimmt. Es kommt so rüber, als hätte sie alles allein gemacht. Hat sie aber nicht. Fliesen gekloppt hab´ ich auch schon in unserer jetzigen Wohnung, Tapete runtergerissen auch - und ich hab´ sämtliche Decken und zu streichenden Wände gestrichen, Möbel zusammengebaut... und sie stellt es jetzt so dar, als hätte ich nur faul auf der Couch gesessen (was für ´ne Couch? War ja noch gar keine da?)
Das Gleiche zieht sich durchs Thema Haushalt... Sie wohnt hier und tut - nix... weil ich ja angeblich die letzten Jahre nix getan habe. Auch das ist kompletter Schwachsinn... Sicher, sie hat mehr gemacht. Warum? Weil sie eine Teilzeitstelle hatte. Und warum hatte sie die? Weil ich vollzeit arbeite und ihr das dadurch ermöglicht habe...

Ich möchte gerade echt wieder nur kotzen...
Immerhin - mein Bruder hat mich heute besucht, und er hat mich für Heiligabend zu sich und seiner Familie eingeladen. Da musste ich vor Rührung erstmal heulen.... Das wäre sonst das erste Weihnachten in meinem Leben ganz allein gewesen...

und jetzt fall ich ins Bett... gute Nacht
Leslie
Go to the top of the page
 
+Quote Post

10 Seiten V  < 1 2 3 4 5 > » 
Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16.12.2019 - 03:14