lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

3 Seiten V  < 1 2 3  
Reply to this topicStart new topic
> Läuferinnen?, Austausch übers laufen gehen/joggen
sja
Beitrag 05.Sep.2016 - 17:31
Beitrag #41


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 856
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 42



Bei Wandergruppe ist das so eine Sache. Ich weiss z.B. das der Eifel Verein z.B. quasi 3 Tempoklassen von 1 bis 3 kennt. Die 1 ermachen schon locker 5 km die Stunde durchgehend auf lang Strecken von über 20 km. Die 3er sind dann eher bei 3 km die Stunde und machen meist auch nicht mehr die ganz großen Touren. Die 2er liegen mit 4 km/h dazwischen. Bei mir unbekannte Wandergruppe würde ich mich immer mal vorher erkundigen was für Touren die in welchen Zeiten so machen um dann für mich abschätzen zu können ob das Leistungsmäßig für mich passt oder nicht. Dabei aber immer ich noch das Höhenprofil der Strecke bedenken. 15 K flach sind, zumindest für mich, eine ganz andere Nummer als Berg auf und Berg ab.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lucia Brown
Beitrag 05.Sep.2016 - 18:05
Beitrag #42


- keep it up you go girl -
************

Gruppe: Members
Beiträge: 12.401
Userin seit: 21.02.2007
Userinnen-Nr.: 4.099



Ich bin drei! Hurra! Endlich weiß ich das und nun werde ich mir mal meine Gruppe suchen.

Was ist denn tokkeln?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
so far away
Beitrag 05.Sep.2016 - 23:03
Beitrag #43


Salatfee
********

Gruppe: Members
Beiträge: 171
Userin seit: 21.08.2015
Userinnen-Nr.: 9.367



Also ich gehe mit meinen Handballmädels regelmäßig joggen. Ich bin ehrlich, ich hab nicht alle Kommentare gelesen.
Meist joggen wir knapp 9.5km in 1h, versuchen die strecke durchgängig zu joggen. Aber manchmal laufen wir nur ,wenn es zu heiß ist oder wie bisschen unmotiviert sind (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)
Manchmal machen wir auch Intervalltraining. Also Joggen und dann paar Minuten Laufen.

Am Anfang war die Frage wegen der Bezeichnung von Joggen und Laufen. Da scheiden sich ja die Geister. Im Sportunterricht hatten wir jedesmal die Disskusion mit unserem Sportlehrer , was jetzt laufen oder gehen ist.

So richtig definieren kann ich die Begriffe nicht. Ich würde sie nach schnelligkeit unterscheiden. Von schnell nach langsam : sprinten - jogen - laufen - gehen/ spazieren gehen. Aber das muss jeder für sich selbst ausmachen , würde ich sagen.

Ich selbst sag mal , dass ich laufen gehe und dann gehe ich wieder joggen (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)


Der Beitrag wurde von so far away bearbeitet: 05.Sep.2016 - 23:04
Go to the top of the page
 
+Quote Post
McLeod
Beitrag 06.Sep.2016 - 07:06
Beitrag #44


mensch.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.160
Userin seit: 29.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.777



Ach was war das in den 90ern für eine Erkenntnis, dass Ausdauertraining für die Mannschaft nicht bedeutet: Alle sollten das gleiche Tempo haben. Sondern jede hat ihre eigene aerobe Schwelle. Darunter bleiben für Ausdauer... (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Joggen und laufen finde ich synonym, wenn klar ist, der Kontext ist Sport. Beim Bewegen durch die Stadt oder in einer Berghütte ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Gehen gemeint ist. Wandernd, spazierend, eilend...

Tokkeln hab ich hier kennen und lieben gelernt für die phontisch-fröhliche Umschreibung von Nordic Walken. (IMG:style_emoticons/default/biggrin.gif)

Laufen und tokkeln jeder Art hab ich dadurch immer noch nicht lieben gelernt (IMG:style_emoticons/default/roetel.gif)

Darum keine weiteren hilfreichen Erfahrungssachen von mir...
McLauf

Der Beitrag wurde von McLeod bearbeitet: 06.Sep.2016 - 07:07
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lucia Brown
Beitrag 06.Sep.2016 - 19:10
Beitrag #45


- keep it up you go girl -
************

Gruppe: Members
Beiträge: 12.401
Userin seit: 21.02.2007
Userinnen-Nr.: 4.099



ZITAT(McLeod @ 06.Sep.2016 - 08:06) *
Tokkeln hab ich hier kennen und lieben gelernt für die phontisch-fröhliche Umschreibung von Nordic Walken. (IMG:style_emoticons/default/biggrin.gif)


Ach sowas ist das. Also im Netz finde ich nichts darüber. Wenn ich da auf Suche gehen, dann taucht unter anderem, das Wort törggelen auf. Törggelen bezeichnet den Südtiroler Brauch, im Herbst, nach der Weinlese in geselliger Runde eine Mahlzeit einzunehmen.

So eine Bewegungsart liegt mir sehr. Auch der Einkehrschwung beim Skifahren. Ups. Jetzt sind wir aber vom Laufen abgekommen, frau frau frau. (IMG:style_emoticons/default/cheerlead.gif)

Der Beitrag wurde von Lucia Brown bearbeitet: 06.Sep.2016 - 19:16
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hortensie
Beitrag 06.Sep.2016 - 19:44
Beitrag #46


"Jeck op Sticker"
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.724
Userin seit: 18.10.2008
Userinnen-Nr.: 6.317



@ Lucia Brown:
Tokkeln ist eine Art zügiges Spazierengehen (etwa 5Km in 40Min) im eigenen Rhythmus, gerne mit kleinen Gewichten (etwa 1,5 kg) in den Händen.
Es geht aber auch mit Walkingstöcken.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Zarah
Beitrag 07.Sep.2016 - 08:52
Beitrag #47


pola hrvatica
************

Gruppe: Members
Beiträge: 5.400
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 24



Laufen oder Joggen , macht für mich keinen Unterschied .
Ich laufe min 2x , max 4x die Woche ca 5- 9 km.
Oftmals mit Hund, da ist es eher ein Hindernislauf ( Schleppleine) und langsam , dafür dann kürzere schnellere Läufe , immer im Wechsel.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hortensie
Beitrag 03.Oct.2016 - 11:20
Beitrag #48


"Jeck op Sticker"
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.724
Userin seit: 18.10.2008
Userinnen-Nr.: 6.317



Hallo Lucia B.,
ich habe mal in einem Laufbuch nachgelesen. Dort wurde das was ich als "tokkeln" bezeichne als "trotten" bezeichnet. Es ist dort als ein eine Zwischstufe zwischen zügigem gehen (traben) und joggen definiert worden.

Zum Törggelen hätte ich aber auch mal Lust....vielleicht in Kombination mit einem Forentreffen?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Zarah
Beitrag 03.Mar.2017 - 09:08
Beitrag #49


pola hrvatica
************

Gruppe: Members
Beiträge: 5.400
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 24



Liebe Lauffrauen ,

wie siehts denn so aus mit dem Laufen/Joggen/Tokkeln ?

Ich bin den Winter durchgelaufen und behaupte, dass der Grund war, dass mich nicht mal ne Erkältung ereilte .

Gar nichts, wohingegen mein berufliches und privates Umfeld flachlag.

Jetzt kommt das schöne Wetter (IMG:style_emoticons/default/cheerlead.gif) und

wünsche allseits frohe Fortbewegung (IMG:style_emoticons/default/rolleyes.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hortensie
Beitrag 22.Sep.2017 - 19:04
Beitrag #50


"Jeck op Sticker"
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.724
Userin seit: 18.10.2008
Userinnen-Nr.: 6.317



Ein sportliches Hallo in die Runde...
... ich habe Mal folgende Frage: Habt ihr Erfahrungen mit Lauftagebüchern im Internet und was könntet ihr empfehlen bzw. wovon Täter ihr ab?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hortensie
Beitrag 18.Oct.2017 - 18:36
Beitrag #51


"Jeck op Sticker"
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.724
Userin seit: 18.10.2008
Userinnen-Nr.: 6.317



So, der letzte Lauf des Jahres wird der Nikolauslauf werden.
Jetzt beginnt wieder die Zeit der Trainingspläne.
Ich freue mich auf die Herausforderung.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lumar
Beitrag 31.Oct.2017 - 19:54
Beitrag #52


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.788
Userin seit: 12.04.2008
Userinnen-Nr.: 5.831



Liebe Läuferinnen,

vorab: laufen ist bei mir "nur" walken (auch mit Stöcken), joggen habe ich mehrfach probiert, schaffe ich einfach nicht (nach nur wenigen Metern keine Puste). Wirklich großen sportlichen Ehrgeiz habe ich auch nicht. Ich habe aber bemerkt, dass mir das Laufen/Walken/Bewegen in der Natur einfach gut tut (angefangen regelmäßig walken zu gehen hatte ich nach der Trennung, als ich es einfach nicht in meinen 4 Wänden ausgehalten habe).

So - nun war ich eher die Schönwetter-/Frühjahr/-Sommerwalkerin. Letzes Jahr hatte ich mir schon vorgenommen, den Herbst und Winter durchzulaufen. Dann hat mich aber gleich zu Beginn eine dicke Erkältung erwischt und mehr oder weniger bis ins Frühjahr begleitet.

Meine eigentliche Frage ist, wie denn das richtige Laufoutfit für die kühlere Jahreszeit ist.Letzte Woche war ich zu kühl angezogen unterwegs, heute vermutlich zu warm. Beides war jedenfalls nicht sehr angenehm. Ich tu mich da gerade echt schwer.
Was zieht ihr jetzt an?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hortensie
Beitrag 01.Nov.2017 - 10:32
Beitrag #53


"Jeck op Sticker"
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.724
Userin seit: 18.10.2008
Userinnen-Nr.: 6.317



Ich achte bei dem Wetter auf meine Unterwäsche und auf langsames Starten, dass sich die Muskeln warm machen können.
Laufhose , Laufhemd,Laufweste und Laufjacke.
Wenn ich das Gefühl habe, warm gelaufen zu sein, ziehe ich die Laufjacke aus. Die Weste auf keinen Fall.
Mütze und leichte Handschuhe sind auch wichtig.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Marja
Beitrag 01.Dec.2017 - 15:53
Beitrag #54


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 12
Userin seit: 04.09.2016
Userinnen-Nr.: 9.656



mollig warm (IMG:style_emoticons/default/ph34r.gif)

ja, für mich ist es auch wichtig nicht zu frieren, wenn ich rausgehe, man wird zwar schnell warm, aber im Sommer schwitzt man ja auch
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Zarah
Beitrag 29.Dec.2017 - 11:01
Beitrag #55


pola hrvatica
************

Gruppe: Members
Beiträge: 5.400
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 24



Für mich ist es aktuell das beste Laufwetter. Ich jogge jeden zweiten Tag und walke jeweils den anderen . Immer schön mit Hundi.
@ Lumar , ich ziehe meistens Sportunterwäsche , Laufshirt lang und darüber noch ne Laufjacke oder Weste. Cape oder Mütze ist ganz wichtig und da ich mit Schleppleine unterwegs bin,habe ich immer Handschuhe an.
Man soll ja beim Laufbeginn etwas frösteln , am Anfang habe ich mich auch immer zu warm angezogen .Inzwischen habe ich den Dreh raus.

Wünsche allen Damen schöne Läufe
(IMG:style_emoticons/default/cheerlead.gif)

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mausi
Beitrag 31.Dec.2017 - 12:12
Beitrag #56


Mama Maus
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.981
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 78



Ich walke/gehe im Studio aufs Laufband (im Winter und bei Schlechtwetter)
Bin froh, dass mir das an Indoorausdauer wenigstens zusagt.
Crosstrainer ist für mich Folter und Fahrrad im Studio ist vollkommen frustrierend und Langweilig.
Mittlerweile (vor 8 Jahren war ich fit, das hörte aber irgendwann wieder auf Und jetzt bin ich's wieder, naxh davor 6 Jahren Pause) bin ich auch wieder regelmässig 2-3Mal/Woche am Sporteln. Auch Danke Kinderbetreuung im Studio 😁

Der Beitrag wurde von Mausi bearbeitet: 31.Dec.2017 - 12:13
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Zarah
Beitrag 03.Jul.2018 - 12:25
Beitrag #57


pola hrvatica
************

Gruppe: Members
Beiträge: 5.400
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 24



Liebe Läuferinnen, Walkerinnen,

ich habe ein Problem mit den aktuellen Temperaturen. Das geht ja nun schon eine ganze Weile so.
Selbst am Abend ist die Luft ätzend und ab ca 25 Grad kann ich eh nicht gut laufen.
Daher starte ich jetzt ein Experiment und laufe früh... sehr früh, da ich schon 7:00 Uhr im Büro bin.
Aber lieber so, als gar nicht. (IMG:style_emoticons/default/cheerlead.gif)

Wie macht ihr das?

fragt Zarah

Go to the top of the page
 
+Quote Post

3 Seiten V  < 1 2 3
Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16.07.2018 - 01:45