lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

> Sylvia Neid wird überraschend zurücktreten..., ... und an Steffi Jones übergeben
Hortensie
Beitrag 30.Mar.2015 - 14:08
Beitrag #1


"Jeck op Sticker"
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.758
Userin seit: 18.10.2008
Userinnen-Nr.: 6.317



Hallo zusammen,
gerade kam es in den Nachrichten: Sylvia Neid hört überraschend als Bundestrainerin ab 2016 auf.
...und bevor ihr jetzt Bewerbungsunterlagen zusammenstellt: Sie übergibt an Steffi Jones.

Also, für mich kam es wirklich überraschend und ich muss die nachricht jetzt erstmal sacken lassen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
 
Start new topic
Antworten (1 - 8)
shark
Beitrag 30.Mar.2015 - 14:18
Beitrag #2


Strösenschusselhai
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 21.898
Userin seit: 10.11.2004
Userinnen-Nr.: 741



Ich hab mir schon gedacht, dass sie nach Kanada ihren Vertrag nicht mehr verlängern würde. Und dass Jones Nachfolgerin wird, stand ja irgendwie auch fest. Wüsste nicht, wer sonst es hätte werden sollen. (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)


Go to the top of the page
 
+Quote Post
sja
Beitrag 30.Mar.2015 - 16:45
Beitrag #3


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 859
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 42



Ich habe mir gerade den Artikel beim DFB dazu durch gelesen. Der Rückzug Neids zum Vertragsende scheint schon länger geplant zu sein und verstehen kann ich sie. Sie hat als Nationaltrainerin alles gewonnen was es zu gewinnen gibt (außer der WM in eigenen Land und die Chance bekommt man nicht zweimal im Leben), sie man also nur noch verlieren.

Überraschen tut vielleicht der Zeitpunkt der Bekanntgabe, aber am Ende ist es für Neid besser so. Der Druck den Titel holen zu müssen wird sonst zu groß. Nach der WM mit Titel den Abtritt bekannt geben ist das eine, aber nach der WM ohne Titel den Rücktritt bekannt zu geben hat leider immer etwas von Schuldübernahme, zumindest würde es von einigen so interpretiert werden.Da lieber jetzt, dann ist klar das eine hat it dem anderen nichts zu tun.

Ob Steffi Jones (nichts gegen sie persönlich) als Trainerin die Idealbesetzung ist vermag ich nicht zu beurteilen. Maren Meinert hat bei den Juniorinnen de letzten Jahre sehr erfolgreich gezeigt was sie kann, aber es garantiert natürlich auch die Kontinuität der guten Aufbauarbeit, wenn sie bleibt wo sie ist.

Im Sommer ist erstmal WM und danach werden wir sehen wie es unter Steffi Jones weiter geht. Fest steht egal wer es macht angesichts international immer mehr aufholender Konkurrenz wird das Titel jagen immer schwerer werden, als es in den letzten Jahren war.

In diese Sinne drücke wir die Daumen für Kanada, auf das Sylvia Neid zum Abschied den dritten Stern bekommt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
regenbogen
Beitrag 30.Mar.2015 - 18:20
Beitrag #4


a.D.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.345
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 5



Dass sie jetzt bekannt gibt, nächstes Jahr aufhören zu wollen, also wirklich unabhängig von der WM, finde ich gut.

ZITAT(sja @ 30.Mar.2015 - 16:45) *
Ob Steffi Jones (nichts gegen sie persönlich) als Trainerin die Idealbesetzung ist vermag ich nicht zu beurteilen. Maren Meinert hat bei den Juniorinnen de letzten Jahre sehr erfolgreich gezeigt was sie kann, aber es garantiert natürlich auch die Kontinuität der guten Aufbauarbeit, wenn sie bleibt wo sie ist.


Ich habe mich auch gewundert. Maren Meinert arbeitet vielleicht einfach lieber mit den Jüngeren, denn dass sie nicht im Gespräch war, kann ich mir kaum vorstellen.
Hat Steffi Jones Erfahrungen als Trainerin auf entsprechendem Niveau? Sie scheint aber ein ganz toller Mensch zu sein (ich habe sie nur mal vor einem Länderspiel beim Plaudern mit dem Publikum erlebt, da kam sie äußerst normal und sympathisch rüber), und das Stehen in der Öffentlichkeit hat sie bei der Deutschland-WM genug geübt und souverän gemeistert, also gucke ich gerne mal, was draus wird!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
gravity
Beitrag 30.Mar.2015 - 18:36
Beitrag #5


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.349
Userin seit: 06.09.2008
Userinnen-Nr.: 6.182



Also ich finde den Titel dieses Threads etwas irreführend. Silvia Neid ist ja jetzt nicht direkt zurückgetreten, sondern wird lediglich ihren Vertrag über dessen Dauer hinaus nicht verlängern.

ZITAT(shark @ 30.Mar.2015 - 15:18) *
Und dass Jones Nachfolgerin wird, stand ja irgendwie auch fest. Wüsste nicht, wer sonst es hätte werden sollen. (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Also mir wären da schon ein, zwei andere Namen eingefallen. Zum Beispiel die gleich genannte (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

ZITAT(sja @ 30.Mar.2015 - 17:45) *
Ob Steffi Jones (nichts gegen sie persönlich) als Trainerin die Idealbesetzung ist vermag ich nicht zu beurteilen. Maren Meinert hat bei den Juniorinnen de letzten Jahre sehr erfolgreich gezeigt was sie kann, aber es garantiert natürlich auch die Kontinuität der guten Aufbauarbeit, wenn sie bleibt wo sie ist.

Ich stimme dir uneingeschränkt auch in dem Punkt der Fortsetzung der sehr guten Arbeit im Nachwuchsbereich zu. Vorausgesetzt natürlich, sie wird uns nicht von einer anderen Nation weggeschnappt und ist mit dieser Rolle zufrieden (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Sehr gespannt dürfen wir darauf sein, wer denn Steffi als Co-Trainerin zur Seite stehen wird. Ulrike Ballweg wird dies ja auch nicht mehr sein (sie wäre übrigens mein zweiter Name gewesen (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) ).

Inwiefern Steffi Bundestrainerin kann, werden wir sehen. Möglicherweise werden wir aber auch eine Konstellation erleben wie beim von ihr erwähnten Klinsmann. Wer sich ein wenig für Fußball interessiert, wird jetzt wissen, was ich meine.

Der Wechsel wird ja im September 2016 erfolgen. Bis dahin hat Frau Bundesneid noch mindestens ein vielleicht aber auch zwei Großereignisse zu meistern. Vielleicht dürfen unsere Mädels ja in Rio bei den Olympischen Spielen auch noch mal nach Edelmetall greifen. DAS wäre dann natürlich ein "Abtritt" nach Maß und würde die hinterlassenen Fußstapfen ein kleines Stück größer machen.

Aber jetzt konzentrieren wir uns erstmal auf die bevorstehende WM in Canada. (IMG:style_emoticons/default/bounce.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lena_O.
Beitrag 30.Mar.2015 - 18:59
Beitrag #6


Satansbraten
***********

Gruppe: Members
Beiträge: 572
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 88



Ich bin sehr gespannt. Steffi Jones hat bis dato noch keine Mannschaft trainiert. Ein bisschen Risiko geht der DFB mit ihr.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
regenbogen
Beitrag 30.Mar.2015 - 19:05
Beitrag #7


a.D.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.345
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 5



ZITAT(gravity @ 30.Mar.2015 - 18:36) *
Vorausgesetzt natürlich, sie wird uns nicht von einer anderen Nation weggeschnappt und ist mit dieser Rolle zufrieden (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Huch, gerade gestern oder heute las ich, dass Pia Sundhage in Schweden ihren Vertrag wohl nicht verlängern wird. Lass Maren Meinert mal nicht auf Ideen kommen! (IMG:style_emoticons/default/ohmy.gif) (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
regenbogen
Beitrag 30.Mar.2015 - 20:10
Beitrag #8


a.D.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.345
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 5



Auf der Suche nach etwas anderem entdeckte ich beim Surfen eben dieses, leider aus dem Männerfußball, deshalb in grau, aber trotzdem lustig: "Ein Mann wie Steffi Graf"
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hortensie
Beitrag 30.Mar.2015 - 22:17
Beitrag #9


"Jeck op Sticker"
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.758
Userin seit: 18.10.2008
Userinnen-Nr.: 6.317



@gravity: Ich stimme Dir zu, der Threadtitel ist etwas irreführend, aber so habe ich es in dem Moment empfunden.

@all: Nein, Steffi Jones ist für mich nicht die logische Nachfolgerin. Ich hätte auf Maren meinert getippt. Es wäre für diese (aus meiner Sicht) der nächste Schritt gewesen und aus den Nachwuchsmannschaften wird sich ja die nächste Nationalmannschaft zusammensetzen.

Das es kein Vereinstrainer (wie teilweise in verschiedenen Foren diskutiert wird) wird, finde ich gut. Ich weiss, dass klingt jetzt ewig gestrig und ganz uncool: aber wenn es etwas gibt, am Frauenfussball was mich persönlich stört, dann ist es dieses Trainerding. Ja, die Frauen spielen, aber wer steht an der Seitenlinie und sagt (nein, schreit) wie sie spielen sollen?
Es gab und gibt soviele Profispielerinnen aber irgendwie scheint es nicht möglich zu sein, dass hier der Schritt von der Spielerin zur Trainerin vollzogen wird.

Wahrscheinlich wird es eine Lösung wie mit Klinsmann und Löw geben, aber da gibt es schon wenig Vergleiche.

Es kann natürlich auch für die Entwicklung der Trainingsarbeit und der Neuausrichtung der Mannschaft von Vorteil sein, dass Steffi Jones nahezu unverbraucht als Trainerin ist. Vielleicht wird es dann ein bisschen so werden, wie mit M. Sammer beim BVB....nur wer könnte dann den Udo Lattek "machen" ?

Ich weiss es nicht, es gibt sicher schlechtere Optionen als Steffi Jones.

Den Zeitpunkt finde ich auf jeden Fall richtig gewählt. Obwohl sich bei mir schon mal der Gedanke einschleicht, dass es nicht zufällig der Algarve-Cup war, der in Silvia Neid den Gedanken an einen Rücktritt reifen liess....
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16.10.2018 - 14:05