Hilfe - Suche - Userinnen - Kalender
Vollansicht: Vorsicht, ein heikles Thema
Die gute alte Küche - in neuem Gewand > Allgemeines > Coming-out und andere LesbenLebenslagen
Hortensie
Am Ende einer partnerschaftlichen Beziehung steht ja oft, dass eine von beiden sich neu verliebt. An diesem Punkt diskutiere hier gerade mit unterschiedlichen Menschen, was leichter oder schwerer zu akzeptieren ist:

Wäre es für euch leichter, wenn eure Partnerin in der Beziehung nach euch mit einer anderen Frau oder mit einem Mann zusammen wäre?

Mir fällt gerade die letztere Variante leichter und kann es mit Blick auf mein Leben und meine ehemalige, langjährige Partnerin (Ex-Frau) immer besser verstehen, dass sie mit einem Mann zusammen gekommen ist (aktuell sind die beiden nicht mehr zusammen).
Ich habe unterschiedliche Denkschleifen im Moment dazu im Kopf, die ich gerade versuche zu sortieren.
Diesen Thread hier habe ich unter anderem deshalb eröffnet, um meine Gedanken bzw. meine Denkschleifen besser sortiert zu bekommen und weil mich eure Gedanken dazu interessieren.
Ich erlebe es in dieser Fragestellung aber auch wieder neu gerade, dass die Gedanken von anderen mir bei der Ordnung meiner Denkschleifen helfen.

Analog zum geflügelten Wort vom Krönchen richten:

Eine Schleife zu binden.

Pirola
Hallo Hortensie ,
ich finde es toll , wie Du Dich gedanklich mit Deinem Leben auseinandersetzt , um die Geschehnisse zu verarbeiten . Daß Du Dich damals
trennen mußtest , muß sehr hart gewesen sein .
Mir würde es besser mit einer Nachfolgerin als einem männlichen Partner gehen . Das liegt an meiner Geschichte . Ich habe eine sehr männerfixierte
Mutter , die mir immer die Männer vorgezogen hat . Ich würde mich dann bis hin zu meiner Geschlechtszugehörigkeit in Frage stellen , wenn
meine Partnerin mir auf einmal einen Mann vorzöge .
Dann würde es mich interessieren , ob Du Dir noch Hoffnungen machst , dass Deine Ex zu Dir zurückkehrt , wenn sie sich von dem Typen getrennt hat .
(Mußt Du ja nicht beantworten . )
Hortensie
Hallo Pirola,
soweit ich weiß, ist meine Ex-Frau schon länger (sicher seit 2 Jahren) nicht mehr mit dem damaligen Mann zusammen.
Nein, ich kann mir keine Form von Beziehung mehr mit ihr vorstellen.
Ich versuche im Grunde nur, mich mit mir und verschiedenen Dingen auseinanderzusetzen. Ein Beziehungswunsch zu anderen steht aktuell für mich nicht dahinter. Ich möchte einfach besser mit mir selbst klarkommen und verstehen,warum ich wann und wie reagiere.
Viele Grüße
H.

P.S. Ich hoffe, meine Antwort ist verständlich formuliert.
Ansonsten: Einfach nachfragen
Pirola
Hallo Hortensie ,
was ich schade finde , so aus der Distanz heraus , ohne Dich zu kennen : dass Du das nicht damals , als
Ihr noch zusammen wart , ausprobieren und beobachten konntest .
Kann denn eine Liebe so schnell zerstört werden , nur , weil Ihr die richtige Kommunikationsform noch nicht
gefunden hattet ? So jedenfalls hört es sich für mich an .
Können Verletzungen nicht im Laufe der Jahre verziehen werden ?
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2021 Invision Power Services, Inc.