lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Denk bitte daran, dass unser Forum öffentlich einsehbar ist. Das bedeutet: wenn du hier dein Herz ausschüttest, kann das von allen gelesen werden, die zufällig unser Forum anklicken. Überleg also genau, was du preisgibst und wie erkennbar du dich hier machst. Wir löschen keine Threads und keine Beiträge, und wir verschieben auch nichts in unsichtbare Bereiche.

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

5 Seiten V   1 2 3 > »   
Reply to this topicStart new topic
> safer sex ..., wie stehts da bei euch??
wie genau nehmt ihr es mit der verhütung?
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst ansehen, wenn du abgestimmt hast. Bitte melde dich an und stimme ab, um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 222
Gäste können nicht abstimmen 
alba
Beitrag 29.Sep.2004 - 17:45
Beitrag #1


femorantipole
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.144
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 85



der thread "wahrheit ohne pflicht" hat mich grad drauf gebracht.
ich denke, ohne in irgendwelche schmuddel-gefielde abzusinken, sollte das thema durchaus mal sachlich besprochen werden.. vielleicht ist ja auch raum für fragen, antworten, ein wenig "aufklärung"..
bin gespannt, wies bei euch so aussieht! :)
lg
alba

***

..ich muss gestehen, dass es schon situationen gab, da ist das thema einfach weggefallen..
und im nachhinein bereue ichs tierisch. ich weiß, dass das nix mehr hilft, aber mehr als draus lernen kann frau da wohl nicht.. *schäm*


edit: kommentar zur stimme..
edit2: nachricht an die strösen entfernt, weil überflüssig..


Der Beitrag wurde von alba bearbeitet: 01.Oct.2004 - 08:54
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Liane
Beitrag 29.Sep.2004 - 17:48
Beitrag #2


Heiligenanwärterin
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.416
Userin seit: 06.09.2004
Userinnen-Nr.: 271



"Verhütung" klingt ja etwas verwirrend - vermutlich geht es um Krankheits-Übertragungs-Verhütung(?)

Also, im Falle von Pilz ist der Spass ja sehr grenzwertig bis nicht existent - sozusagen ein natürliches Verhütungsmittel...

Bei der Frage von Zufalls-Bekanntschafts-plötzlich-unerwartet-Esx kann ich nicht mitreden - würde aber nichts riskieren wollen :no:

Der Beitrag wurde von Liane bearbeitet: 29.Sep.2004 - 17:50
Go to the top of the page
 
+Quote Post
alba
Beitrag 29.Sep.2004 - 17:52
Beitrag #3


femorantipole
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.144
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 85



es ist schon die krankheitsverhütung gemeint, welche auch sonst.. :D *zwinker*
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mausi
Beitrag 29.Sep.2004 - 18:49
Beitrag #4


Mama Maus
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.982
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 78



Hm, bin da (inzwischen) schon informiert.

Als ich meine erste Freundin hatte war ich es allerdings nicht und somit fiel das dahingehend flach.
Bei meiner Frau jetzt haben wirs mal ausprobiert aber dadurch dass wir uns eh treu sind ist es blödsinn.

Ansonsten.. naja.. ehrlich gesagt, ich weiss nicht, ob ich mich mit einem LeckLäppchen/Dental Dam anfreunden könnte, hab die Dinger mal gehabt (wurden mir geschenkt) und kann es mir nicht wirklich vorstellen da auf gummi zu beissen (z.B.).. bei anderen Sachen (die mir nich wirklich liegen) könnte ich es mir allerdings wirklich nur safe vorstellen (so dat hintertürchen quasi -_- )

Gruß
Mausi
Go to the top of the page
 
+Quote Post
-Agnetha-
Beitrag 29.Sep.2004 - 19:43
Beitrag #5


ungerader Parallel-Freigeist
************

Gruppe: Members
Beiträge: 10.820
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 83



Da ich keine Freundin habe, kann ich eigentlich nicht viel dazu sagen.

Aber was ich im "Wahrheit sucht Pflicht"-Thread schon angesprochen habe: Ich finde es schon schade, das es mit der Aufklärung was dieses Thema betrifft nicht grade sehr gut bestellt zu sein scheint. Das kann ich natürlich nur aus meiner Erfahrung und meinem Umfeld wirklich beurteilen.
Würde mich aber sehr interessieren, was ihr darüber denkt!

Findet ihr zum Beispiel das lesbischer Sex auch beim "Aufklärungsunterricht" in Schulen Thema sein sollte? (Lehrpläne)
An meiner Schule (Gymnasium) wurde davon wirklich nichts erwähnt, obwohl wir sonst viel zu dem Thema gelernt haben.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
L.Stoner
Beitrag 29.Sep.2004 - 22:34
Beitrag #6


Vorspeisenexpertin
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 58
Userin seit: 28.09.2004
Userinnen-Nr.: 469



Also eigentlich sollte das ja kein Thema sein, ich habe es mal mit meiner damaligen Freundin ausprobiert, aber irgendwie war das nicht so der Brüller!? :huh:

Da One-night-stands noch nicht bei mir vorgekommen sind, kann ich vielleicht nicht so wirklich mitreden. Da ich aber schon Menschen habe sterben und auch leiden sehn (Aidskranke), wären doch zumindest Fingerlinge angebracht!
Und frau muß ja auch nicht direkt mit ihrem ganzen Können prahlen :P ,oder?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
falballa
Beitrag 30.Sep.2004 - 08:29
Beitrag #7


Naschkatze
**********

Gruppe: Members
Beiträge: 303
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 67



......also ich habe , wenn auch nur wiederwillig, mit "ist das denn sooo wichtig" gestimmt.

ich denke das frau sich da nicht so viel gedanken macht. die problematik wird, glaube ich, oft verkannt.
denn, eine pilzinfektion ist wohl das kleinste übel, das frau sich bei ungeschützten sex einfangen kann! dem gegenüber steht aids und hepatitis!!
und um sich damit anzustecken muß frau nicht jede woche die partnerin wechseln.......es reicht schon ein einziges mal!!!!


fal
Go to the top of the page
 
+Quote Post
robin
Beitrag 30.Sep.2004 - 08:58
Beitrag #8


I lof tarof!
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.384
Userin seit: 30.08.2004
Userinnen-Nr.: 198



mmmh, ich habs nie so wild getrieben, dass ich an 'verhütung' gedacht hätte, allerdings ....vor vielen jahren! ich kann mir auch nicht vorstellen, sex auf eine weise zu haben, die es nötig macht, zu 'verhüten' - und dabei denke ich wirklich nur an aids. Es muss schon ziemlich 'wild' sein, damit eine ernsthafte gefahr besteht, oder eben gerade während der periode...
ich will nicht näher beschreiben, was ich unter wild verstehe, sonst werde ich getrasht! Es ist nicht so einfach, sich mit hiv zu infizieren, egal was die presse uns so erzählt! (in meinem job habe ich punktuell mit der aids hilfe in hh gearbeitet und habe von ihr viel infomaterial und mehrere infoabende veranstaltet).
was pilze angeht, nun ja, die sind echt nicht der weltuntergang! ich habe einen pilz mit yoghurt wunderbar (es war so schön frisch!! :D ) und schnell weggekriegt...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
agentin
Beitrag 30.Sep.2004 - 09:31
Beitrag #9


Vorkosterin
*

Gruppe: Members
Beiträge: 2
Userin seit: 27.09.2004
Userinnen-Nr.: 457



Hallo zusammen,
hm ich konnte nicht wirklich gut auswählen, aus den Möglichkeiten.
Würde ja gerne sagen, dass ich da immer drauf achte, muß zugeben, früher, als ich in meiner Findungsphase tatsächlich mich mit Männern ausprobiert habe, war ich absolut vorsichtig!
Aber,
mit meiner jetztigen Freundin habe ich "eigentlich" zu spät drüber geredet. Zumindest haben wir drüber geredet, denn das war ihr zum Beispiel schon sehr fremd. Im Zuge dessen haben wir uns dann auch testen lassen und ich habe mich mal wirklich ausführlich informiert. [Habe uns beide eigenlich sowieso nicht zu einer Risikogruppe gezählt, weil wir nicht viel, wie hieß es, wildes erlebt hatten, aber genau diese Vorstellung läßt ja in letzter Zeit wieder viele das Risiko verkennen, nach dem Motto, kann mir nicht passieren]
Erschreckend war manche Erkenntnis, denn AIDS ist nicht die wahre Seuche.
Hepatitis z.B. ist viel verbreiteter und die Chemo bei Ausbruch ziemlich ätzend.
Pilze sind ja eigentlich in erster Linie nur unangenehm und frau kann sich die ja überall einfangen, auch ohne Intimitäten...
Ich persönlich bin sehr froh, nicht verhüten zu müssen, kann aber nur jeder empfehlen, sich mal schlau zu machen.
Unverhofft kommt dann doch öfter, als frau glaubt.
Schönen Tag sagt
die agentin
Go to the top of the page
 
+Quote Post
LadyGodiva
Beitrag 01.Oct.2004 - 13:34
Beitrag #10


Strøse
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 10.010
Userin seit: 27.08.2004
Userinnen-Nr.: 166



QUOTE (robin @ 30.Sep.2004 - 09:58)
ich will nicht näher beschreiben, was ich unter wild verstehe, sonst werde ich getrasht! Es ist nicht so einfach, sich mit hiv zu infizieren, egal was die presse uns so erzählt! (in meinem job habe ich punktuell mit der aids hilfe in hh gearbeitet und habe von ihr viel infomaterial und mehrere infoabende veranstaltet).

Dein Statement liest sich in meinen Augen gefährlich einfach...
Es geht der AIDS-Aufklärung doch nicht in erster Linie darum, Angst zu machen und Vergnügen zu stehlen, sondern vielmehr darum, daran zu erinnern, dass Infektionskrankheiten von der Leichtfertigkeit der Menschen leben...
Das HIV-Risiko mag ich individuell nicht einschätzen, aber gar so unbedenklich ist ungeschützter Geschlechtsverkehr unter Frauen auch in diesem Punkt nicht. Bei Hepatitis C, deren Epikrise gerne unterschätzt wird, sieht es mit dem Infektionsrisiko nach meinem Wissens noch wesentlich gefährlicher aus. Beide Erkrankungen - und das wird gerne verdrängt - sind chronisch und bedingen in der Regel eine lebenslange Therapie mit schweren Nebenwirkungen.
Auch sexuell übertragbare Krankheiten wie Lues oder Gonorrhoe sind wieder erschreckend im Kommen.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
blue_moon
Beitrag 04.Oct.2004 - 22:47
Beitrag #11


strösen macht blau!
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 12.621
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 12



ich bin jetzt seit jahren in einer festen beziehung, aber bevor das so war, hab ich das thema auch gern verdrängt. aber die infektionen steigen (sowohl bei hiv als auch bei bei gonorrhoe etc.). das heisst, die aufklärung ist schlecht - und/oder das risiko wird auch bei aufgeklärten personen offenbar unterschätzt - das umfrage-ergebnis spricht ja bände...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Süüe-Maus
Beitrag 06.Oct.2004 - 10:20
Beitrag #12


Gemüseputzi
****

Gruppe: Members
Beiträge: 45
Userin seit: 10.09.2004
Userinnen-Nr.: 306



Hallo,

finde es super, dass dieses Thema hier angesprochen wird, denn ich denke, dass gerade was lesbischen Sex angeht, die Aufklärung sehr schlecht ist!
Nun bin ich allerdings durch einige Antworten etwas verwirrt!
Warum muss man es wild treiben oder ausgefallene Sachen beim Sex veranstalten um sich anzustecken?
Dachte ich hätte mal in der Schule gelernt, dass schon der Austausch von Körperflüssigkeiten reicht!?

Nun ja, bei meiner ersten Freundin, die wie ich vorher weder Sex mit einem Mann oder einer Frau hatte, habe ich mir keine Gedanken um "Safer Sex" gemacht. Aber irgendwann habe ich zum Geburtstag ein Buch geschenkt bekommen. Es ist zusammen mit Ulrike Folkerts und Hella von Sinnen geschrieben worden. Es heißt "...und ich dachte du bist schwanger". Darin erzählen viele Frauen von ihren Coming out, aber um wieder aufs Thema zu kommen, ist da auch ein Kapitel über Safer Sex bei lesbischen Sex drin enthalten. Und dieses hat mich zum Nachdenken gebracht.
Als ich dann meine jetztige Freundin kennengelernt habe, habe ich sie vorher auf das Thema angesprochen. Nach einen langen Gespräch konnten wir eine Ansteckungsgefahr allerdings ausschliessen.

Wenn ich mir nun allerdings den Lebenswandel meiner Ex betrachte, wüßte ich, dass ich nicht ohne weiteres mit ihr wieder ins Bett wollte ohne zumindestens zu verhüten! Und ich bin mir sicher, dass sich nur wenige über den Lebenswandel ihrer Beziehung, ... Gedanken machen.

Nun aber nochmal zu Ansteckung. Weiß ja nicht, ob ich sooooo ausgefallenen Sex praktiziere, aber ich bin der Meinung das die Ansteckungsgefahr grundsätzlich schon bei "normalen" Sex besteht. (Sexspielzeug, Oral, Fingerspiele,...) und denke das man diese Gefahr nicht runterspielen sollte. Wenn ich mich da täusche und es ist doch viellll schwerer sich anzustecken, dann kann mehr vorsicht ja aber auch nicht schaden!!

Lieber auf etwas Spaß verzichten, als später keine Chance mehr auf viel Spaß zu haben!!!

MfG
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sugar
Beitrag 11.Feb.2005 - 15:41
Beitrag #13


sendegi sibast!
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.660
Userin seit: 02.12.2004
Userinnen-Nr.: 856



ich bin schon eine ganze Weile nicht mehr... wild -_- , aber auch früher habe ich mir keinerlei Gedanken gemacht, ich ging davon aus, wenn jemand mir sehr gut gefällt, dann muss es auch alles in Ordnung sein, sprich: gesund. Oje :( Vor 5 Jahren habe ich ein hiv Test gemacht und war schon ganz beruhigt, als ich erfuhr, negativ zu sein. Heute würde ich mich anders verhalten, aber ich habe es nicht mehr nötig
Go to the top of the page
 
+Quote Post
laterra
Beitrag 11.Feb.2005 - 22:29
Beitrag #14


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 138
Userin seit: 20.12.2004
Userinnen-Nr.: 954



QUOTE (Süüe-Maus @ 06.Oct.2004 - 10:20)
Nun aber nochmal zu Ansteckung. Weiß ja nicht, ob ich sooooo ausgefallenen Sex praktiziere, aber ich bin der Meinung das die Ansteckungsgefahr grundsätzlich schon bei "normalen" Sex besteht. (Sexspielzeug, Oral, Fingerspiele,...) und denke das man diese Gefahr nicht runterspielen sollte. Wenn ich mich da täusche und es ist doch viellll schwerer sich anzustecken, dann kann mehr vorsicht ja aber auch nicht schaden!!

da kann ich mich nur anschließen.
ich glaube die gefahr wird unterschätzt und verdrängt, weil keine lust hat wenn sie grade scharf ist sich mit tödlicher gefahr auseinanderzusetzen. ich habe für mich beschlossen (so als prinzip): in einer partnerschaft machen wir beide einen test vorher und sind dann treu, bzw. haben außerhalb der beziehung nur safen sex (ist natürlich eine sache des vertrauens); so dass die notwendigkeit zu verhüten wegfällt. und bei ons oder affäiren immer safe.
und pilze finde ich jetzt nicht so übermäßig schlimm, die sind ja nach ner woche wieder weg.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
robin
Beitrag 11.Feb.2005 - 22:49
Beitrag #15


I lof tarof!
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.384
Userin seit: 30.08.2004
Userinnen-Nr.: 198



hey! Man kriegt kein aids mit 'normalo-sex' (ohne blut). Vielleicht andere krankheiten, aber für aids bedarfts echt viel mehr!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
laterra
Beitrag 11.Feb.2005 - 22:58
Beitrag #16


Suppenköchin
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 138
Userin seit: 20.12.2004
Userinnen-Nr.: 954



es gibt verdammt viele unterschiedliche meinungen und damit meine ich fachmeinungen zur ansteckungsgefahr. es gibt zum beispiel broschüren die sagen oralverkehr kann eventuell gefährlich sein wenn man als aktive ne entzündung im mund hat... nein ich lese nicht die bildzeitungen. weiterhin die selben toys benutzen innerhalb kurzer zeit ( sprich schneller als die dinger sterben, was ja nicht lange dauert). ich bin lieber zu vorsichtig als mit dreißig zu krepieren.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
robin
Beitrag 11.Feb.2005 - 23:02
Beitrag #17


I lof tarof!
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.384
Userin seit: 30.08.2004
Userinnen-Nr.: 198



ich weiß, dass es ne menge meinungen darüber gibt, aber ich habe mit dem thema aids berufsmäßig zu tun, veranstalte info-abende, usw...
ich kann nur sagen, was auch die aids-hilfe deutschlands sagt: Sperma und blut sind die 'hauptverkehrsmittel' der ansteckung!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sja
Beitrag 11.Feb.2005 - 23:11
Beitrag #18


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 866
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 42



Hier scheint mir das Thema relativ sauber aufbereitet zu sein, bevor sich laterra und robin noch die Köpfe einschlagen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Goldkind
Beitrag 11.Feb.2005 - 23:33
Beitrag #19


Teufelchen mit Engelsgesicht
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.481
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 51



hm...hab nich abgestimmt, weil ich keine der antworten als passend empfinde...natürlich find ich das thema grundsätzlich wichtig und ich hab mich auch damit auseinandergesetzt (ja, ich weiß z.b. was ein dental dam is und warum es diesen komischen namen hat und wie man es theoretisch benutzt)...nur...ganz ehrlich, und das mag leichtsinnig klingen...ich hab dazu keine lust...

...grundsätzlich mach ich mir gedanken darüber, mit wem ich ins bett geh und mit wem nich...es läuft in dem fall also mehr auf einer vertrauensbasis...ich gehe nicht mit einer frau am ersten abend mit bzw ich lande nich mit ihr bett, wenn wir uns nich kennen und selbst, wenn ich sie gut kennen würde, aber z.b. wüßte, dass sie das nich so genau nimmt und gleich am ersten abend alles mitnimmt was kommt...dann würd ich nich mit ihr usw usw...bzw wenn ich denn dann unbedingt wollte, dann wär safer sex natürlich ein thema...versteht nun irgendwer noch, was ich eigentlich sagen will?

bevor ich so´n ding benutze verzichte ich lieber auf ne nacht mit irgendeiner frau und in einer beziehung is es eigentlich nich nötig...von daher....es interessiert mich sehr (das mein ich durchaus ernst), ich weiß, wie ich mich schützen kann, wenn ich das gefühl hab, dass es nötig is...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
LadyGodiva
Beitrag 12.Feb.2005 - 13:19
Beitrag #20


Strøse
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 10.010
Userin seit: 27.08.2004
Userinnen-Nr.: 166



Sodele...
Mir sträuben sich die Nackenhaare, wenn ich von robin zB lese
QUOTE
hey! Man kriegt kein aids mit 'normalo-sex' (ohne blut). Vielleicht andere krankheiten, aber für aids bedarfts echt viel mehr!

Das mag schon im Ansatz so sein.
Safer Sex bedeutet aber viel mehr noch, als das Risiko für die Übertragung von HIV zu vermindern (und: hiv+ hat aids zur Konsequenz, das im Vollbild dank moderner, wenngleich nebenwirkungsintensiver Pharmatherapie keineswegs mehr den Stellenwert im Krankheitspanorama hat wie vor Jahren noch, also ist es "korrekter" und für Betroffene weitaus weniger diskriminierend, von einem hiv+Status zu sprechen), sondern hilft, sich effektiv vor Hepatitis C zu schützen, die weitaus virulenter ist als HIV, aber dennoch gefährlich gerne unterschätzt wird. Ebenso wenig sollte man das mögliche Vorkommen von Warzen gutgläubig "wegstecken" - eine hpv-infektion kann zu malignen Entartungen führen.
Es ist in meinen Augen unverantwortlich zu behaupten, Safer Sex sei deshalb nicht nötig, weil hiv auf diese oder jene Weise weniger wahrscheinlich übertragen werden kann.
Natürlich geht es nicht darum, Menschen den Spass an der Sexualität zu verderben - aber Vergnügen sollte doch gegenseitige Verantwortung bedeuten, respektive angstfrei, weil eben aufgeklärt sein.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

5 Seiten V   1 2 3 > » 
Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16.07.2019 - 01:17