lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

 
Reply to this topicStart new topic
> fett- und emulgatorfreie Körperlotion/salbe?
Gentian
Beitrag 11.Nov.2007 - 18:27
Beitrag #1


Vorspeisenexpertin
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 64
Userin seit: 02.09.2004
Userinnen-Nr.: 227



Hallo,

bevor ich mir über google einen Wolf suche oder von einem Geschäft zum anderen renne (das macht mich nämlich wahnsinnig), dachte ich, ich frag mal hier nach. Vielleicht gibt es hier auch Allergikerinnen oder Frauen, die keine Fettcremes auf der Haut vertragen oder vielleicht einen Tipp haben.
Ich suche eine Körperpflege, also etwas zum eincremen, ohne Fett. Dass muss keine Creme sein, Lotion, Gel oder Salbe oder was auch immer (mit dem ich mich irgendwie einreiben kann) geht auch. Wichtig ist: das Produkt sollte keine Emulgatoren enthalten und vor allem keinerlei Fett oder Öl, auch keine "Natur-Fette oder -Öle" (wie z.B. Mandelöl).

Mein Problem: ich habe eine Sonnenallergie oder auch Mallorca-Akne genannt, was eigentlich eine Allergie gegen Emulgatoren und Fette in den Sonnencremes ist bzw. die Haut auf die Kombi: Sonne + Fett auf der Haut reagiert. Nun ist es aber so, dass ich nicht nur auf Sonnencremes reagiere, sondern auf Cremes im Allgemeinen und auch im Winter. D.h. ich kann mich überhaupt nicht eincremen, weil ich keinen Fettfilm, überhaupt nichts fettiges auf der Haut ertragen kann, ich kriege dann tausend kleine juckende Pickelchen. Ich habe bisher noch keine Creme oder Lotion gefunden, die ich vertragen habe.
Bisher habe ich das Problem gelöst, indem ich mich eben einfach nicht eincreme.
Nun ist aber, wahrscheinlich bedingt durch die Jahreszeit und Einsetzen der Heizperiode, meine Haut an einigen Stellen trocken bzw. gereizt und juckt. Und zwar so stark, dass ich mich an einer Stelle schon aufgekratzt habe. Ich würde die Stellen gerne mit etwas Beruhigendem eincremen, aber mit was? Das Problem ist ja, creme ich die Stellen nun ein, bekomme ich davon dann die tausenden kleinen Pickelchen und das fettige auf der Haut nervt auch extrem, ich wills mir dann sofort wieder abspülen.

Habs mit einer Panthenol-Lotion versucht (Lotion ist ja weniger fetthaltig als Creme), zu fettig. Habs mit einer möglichst natürlichen Lotion (Ringelblumensalbe von Weleda) versucht, immer noch zu fettig. Habe dann von den emulgator- und fettfreien Sonnenallergie-Produkten von Ladival die After Sun Pflege genommen - diese ist von der Konsistenz her optimal, ganz wässrige Lotion (oder Gel), die sofort schmilzt und in die Haut einzieht und keinerlei Rückstand zurückbleibt. Leider reagiert meine Haut aber trotzdem auf irgend etwas darin bzw. ist für meine gereizten Stellen nicht geeignet - hat nämlich gebrannt, als ich sie auftrug. :(
Deshalb bin ich nun auf der Suche nach etwas, was die Konsistenz wie die Ladival After Sun Pflege hat, aber mit möglichst natürlichen Inhaltsstoffen, ohne Konservierungsstoffe usw.... mit etwas Haut-Beruhigendem.
In der Apotheke wurden mir emulgatorfreie Produkte empfohlen, leider enthielten die aber Fette bzw. waren zu fettig (da sage ich, dass ich kein Fett oder Öl auf der Haut vertrage und die empfiehlt mir eine Creme mit Mandelöl). :wacko:

Die Creme (Lotion, Gel, Salbe, Tinktur oder was auch immer) sollte:
- absolut fettfrei und ölfrei sein, wässrige Konsistenz, die sofort schmilzt und einzieht
die z.B. auch für sehr fettige Haut oder Akne geeignet ist, die am besten wirklich wie Wasser ist (aber trotzdem trockene Haut beruhigt :wacko: ),
- unbedingt frei von Emulgatoren sein (da allergisch),
und eventuell:
- ohne Konservierungsstoffe,
- ohne Parfüm.


Ist schon blöd, wenn die Haut so trocken und gereizt ist, ich sie aber nicht eincremen kann. :was: :huh: :unsure:
Hat jemand nen Tipp, ne Idee oder Empfehlung? *hoff*

Lieben Gruß
k.d.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
LadyGodiva
Beitrag 11.Nov.2007 - 18:37
Beitrag #2


Strøse
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 10.010
Userin seit: 27.08.2004
Userinnen-Nr.: 166



Das ist in Zeiten extrem modulierter Kosmetik wirklich schwierig. :troest:

...und wie steht's mit der polysaccharidhaltigen Aloe? :unsure:
Pflanze(n) auf die Fensterbank und warten, wie sich's anlässt?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gentian
Beitrag 12.Nov.2007 - 16:59
Beitrag #3


Vorspeisenexpertin
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 64
Userin seit: 02.09.2004
Userinnen-Nr.: 227



Vielen Dank für deine Antwort, Lady Godiva.

Aloe Vera ist eine gute Idee, da gibt es ja auch Gele, die gleich einziehen. Ich hatte zwar schon mal eines, was einen klebrigen Film hinterließ, aber so müssen ja nicht alle Gele sein. Mit der Pflanze direkt wüsste ich jetzt nicht, was ich damit machen könnte? Ein Blatt abbrechen und den Saft auf die gereizten Stellen reiben?

Ich war heute nun nochmal in der x-ten Apotheke, habe aber diesmal eine gute Beratung erwischt. Zumindest hatten die eine "Hautabteilung" und die entsprechende Beraterin dafür war anwesend. Die hat sich auch lange Zeit genommen. Sie hat dann was rausgesucht, was quasi ohne alles ist, hypoallergen und auch ohne Emulgatoren und Fett (zumindest sehr schnell einzieht und keinen Fettfilm hinterlässt) und trotzdem für gereizte, aufgekratzte Haut. Wenn ich die Probe vertrage (die erste Probe in der Apo direkt auf dem Handrücken hat sich schon mal gut angefühlt) werde ich mir das teure Zeug dann holen.

Lieben Gruß
k.d.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Liane
Beitrag 12.Nov.2007 - 18:06
Beitrag #4


Heiligenanwärterin
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.416
Userin seit: 06.09.2004
Userinnen-Nr.: 271



Meine Tante hatte (oder hat noch?) eine Aloe Vera, und sie hat genau gemacht, was Du überlegt hast --> ein Stück abgebrochen und die austretende Flüssigkeit aufgetragen. Für die tägliche Hautpflege würdest Du aber vielleicht eine größere Pflanze oder mehrere.

Ich habe dieses Aloe-Vera-Gel öfters verwendet und finde es sehr angenehm. Du kannst es allerdings nicht im laden kaufen, sondern nur bei selbständigen HändlerInnen, die die Produkte der Firma vertreiben.


Hoffentlich wirkt Dein Probeprodukt! *daumendrück*
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 25.10.2020 - 21:12