lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> Schusselströsenhai-Handy nass geworden..., Wird's wieder?
shark
Beitrag 19.Sep.2010 - 09:00
Beitrag #1


Strösenschusselhai
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 21.898
Userin seit: 10.11.2004
Userinnen-Nr.: 741



Hallo, meine Lieben,

der Strösenschusselhai hat mal wieder ganze Arbeit geleistet...(IMG:style_emoticons/default/sad.gif)

Keine Ahnung wie, aber mit einem ordentlichen Schubs habe ich, noch halb verschlafen und deshalb noch schusseliger als sonst, das Handy (Sony Ericsson C905 cybershot) meiner Frau (ihr gehört's und ich benutze es) in die Toilette befördert, während diese spülte.... (IMG:style_emoticons/default/unsure.gif) Natürlich habe ich es sofort wieder rausgefischt (ca. 10 sec. oder so...weiß ich nicht genau... der Schreck war so groß und ich eben noch gar nicht wirklich wach) und es war auch noch angeschaltet und funktionierte. Ich habe es dann sofort abgeschaltet, den Accu und die SIM-Karte entfernt und versucht, es zu zerlegen. Das ist bei diesem Handy aber für mich als Laiin echt nicht einfach. Das Manual habe ich abbekommen, sonst nix... Mit einem Staubsauger habe ich versucht, die Flüssigkeit aus allen Öffnungen herauszuziehen, ein paar Tropfen kamen auch. Jetzt liegts auf der lauwarmen Heizung und ich hoffe, dass ich es, lange genug liegen gelassen, wieder zum Laufen bringe.

Ist Einer von Euch sowas schon mal passiert?
Gibt's ne bessere Lösung als es auf der Heizung trockenen zu lassen?
Es ist doch ein gutes Zeichen, dass es noch ging, als ich es aus dem Wasser gefischt hatte, oder? (IMG:style_emoticons/default/roetel.gif)

Wäre nett, wenn die Eine oder Andere einen Tipp hätte.

Gruß von

shark

Der Beitrag wurde von shark bearbeitet: 19.Sep.2010 - 09:04
Go to the top of the page
 
+Quote Post
kawa
Beitrag 19.Sep.2010 - 09:12
Beitrag #2


Blau, weil Ströse.
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 19.896
Userin seit: 06.08.2006
Userinnen-Nr.: 3.348



ZITAT(shark @ 19.Sep.2010 - 10:00) *
Ist Einer von Euch sowas schon mal passiert?

Mir nicht, aber einer Freundin und einem Kollegen. Beide haben ihre Handys auf der Heizung trocknen lassen und haben sie danach wieder in Gang gekriegt. Bei meinem Kollegen dauerte es wohl zwei Tage, bis es wieder ging, aber er hatte das Handy aus Versehen mit in die Waschmaschine gesteckt...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
shark
Beitrag 19.Sep.2010 - 09:30
Beitrag #3


Strösenschusselhai
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 21.898
Userin seit: 10.11.2004
Userinnen-Nr.: 741



Das klingt ja gut. (IMG:style_emoticons/default/smile.gif) Da hab ich vielleicht ja doch ne Chance, dass es wieder läuft... Danke. (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dandelion
Beitrag 19.Sep.2010 - 10:01
Beitrag #4


don't care
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 34.734
Userin seit: 21.01.2005
Userinnen-Nr.: 1.108



ne Chance besteht sicher, du hast dem Wasser ja wenig Zeit gegeben, Rost zu bilden. Je härter euer Wasser, desto wahrscheinlicher ist diesbezüglich nichts passiert. Und je neuer/sorgsamer behandelt das Handy, um so weniger Unebenheiten und damit potenzielle Rostkeime weist das Material auf.
Sicherheitshalber würde ich es eine ganze Weile liegen lassen, denn Strom fördert die Rostbildung, falls da doch noch Wasser ist.

Hauptsache ist, das Wasser überzieht die Kontakte beim trocknen nicht mit einem Kalkfilm. Aber bei den neueren Handys ist ja eh fast alles fest verlötet (und die Akku-Kontakte kannst du notfalls mit einem weichen Tuch frei reiben, sollte das Handy nach dem trocknen der Ansicht sein, es zieht keinen Strom).

immer diese Berufskrankheiten... (IMG:style_emoticons/default/roetel.gif) Verzeihung, sollte die eine oder andere jetzt einen Drehwurm haben... (IMG:style_emoticons/default/bluemele.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
shark
Beitrag 19.Sep.2010 - 11:29
Beitrag #5


Strösenschusselhai
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 21.898
Userin seit: 10.11.2004
Userinnen-Nr.: 741



Danke, dandelion. Ich habe keinen Drehwurm. (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) Den hatte ich heute morgen... so was im Halbschlaf... (IMG:style_emoticons/default/rolleyes.gif)

Jetzt hoffe ich einfach... Was meinste: 3 Tage liegen lassen? Oder länger? Das Dumme ist halt, dass das Handy so ein echter "Prügel" ist...dick und schwer... und ich kann das Ding einfach nicht richtig auseinanderbauen...Hoffentlich trocknet's dann innen auch richtig. Wenn ich's jetzt anfasse und ein bisschen schüttle, kommt nirgends mehr Wasser raus. Findest es Du denn ein gutes Zeichen, dass es unmittelbar nach dem "Unfall" noch ging?

Go to the top of the page
 
+Quote Post
dandelion
Beitrag 19.Sep.2010 - 11:51
Beitrag #6


don't care
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 34.734
Userin seit: 21.01.2005
Userinnen-Nr.: 1.108



sagen wir's mal so, wäre es direkt danach nicht mehr gegangen, wäre das ein schlechtes Zeichen gewesen - von wegen tödlichem Kurzschluß. (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

(IMG:style_emoticons/default/gruebel.gif) ja, drei Tage sollten reichen, denke ich. Wenn du es auf die lauwarme Heizung gelegt hast erst recht. Wo das Wasser rein kann, sollte es ja auch rausverdampfen können - im Zweifelsfall zwischendrin mal auf die Seite legen, sodaß die Fuge zwischen den Schalen nach oben offen ist?
Was du erzählst, klingt zwar nicht danach, aber wenn das Handy nach oben nicht offen ist, kann das Wasser unter Umständen nur schwer entweichen und bleibt als Kondenswasser enthalten. Würde ich vermuten (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) ich verarbeite gerade wirklich nur Berufskrankheiten zu Vermutungen, sollte ich mal dazu sagen (IMG:style_emoticons/default/pfeif.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
shark
Beitrag 19.Sep.2010 - 12:39
Beitrag #7


Strösenschusselhai
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 21.898
Userin seit: 10.11.2004
Userinnen-Nr.: 741



(IMG:style_emoticons/default/biggrin.gif) Danke, dass Du das tust. Macht mir jedenfalls ein besseres Gefühl. (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Jetzt such ich erst mal mein altes Cellphone. Wo das wohl sein mag...? (IMG:style_emoticons/default/gruebel.gif)

Gruß und einen schönen Sonntag.

shark
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Liane
Beitrag 19.Sep.2010 - 15:08
Beitrag #8


Heiligenanwärterin
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.416
Userin seit: 06.09.2004
Userinnen-Nr.: 271



Ohjeohje....

Hast Du Löschpapier, Küchenpapier, WC-Papier (naja, letzteres ziemlich sicher (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) )?
Es ist eine ziemlich Arbeit, aber Du kannst gerade WC-Papier sehr gut an/in alle Öffnungen (Tasten?!?) halten - wenn es mit Wasser in Kontakt kommt, wird das sogleich angesaugt.
Ich musste meines neulich auch trocknen, wenn auch weit weniger dramatisch.
Vor ein paar Jahren hatte ich ein altes Modell im Wasser liegen, konnte aber nicht sagen, wie lange (in der Tasche war die Thermosflasche aufgegangen...), und dieses ließ sich danach zwar noch für ein paar Sekunden einschalten, war aber ansonsten unbrauchbar. Allerdings sofort nach der Aktion - für Deines sieht es also besser aus als für das alte Ding damals.

Kommt Flüssigkeit heraus, wenn Du es schüttelst?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
shark
Beitrag 19.Sep.2010 - 15:17
Beitrag #9


Strösenschusselhai
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 21.898
Userin seit: 10.11.2004
Userinnen-Nr.: 741



Nein. Nicht mehr. Nach der Staubsaugeraktion kam kein Wasser mehr raus, egal, wie ich das Handy drehte, wendete und schüttelte. Vorher aber auch schon kaum. Es war von außen natürlich deutlich nass - war ja schließlich mitten im Spülstrudel gelandet, aber von innen kam nur wenig Wasser. Ich hoffe nun, dass das eher ein gutes als ein schlechtes Zeichen ist und bedeutet, dass kaum Wasser eingedrungen ist und nicht etwa viel Wasser drin ist, was nicht mehr raus kann.....
Jetzt liegt's auf der Heizung, die nur lauwarm ist (was aber bestimmt besser ist als heiß) und trocknet hoffentlich.

Danke für Deinen Bericht, Liane. (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)

shark
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gemino
Beitrag 19.Sep.2010 - 16:19
Beitrag #10


Vorspeisenexpertin
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 60
Userin seit: 07.02.2007
Userinnen-Nr.: 4.041



Falls du es auseinanderbauen möchtest, gib bei youtube mal 'C905 Disassembly' ein. Die Anleitung von etcv scheint ganz brauchbar.

Sieht aber nach reichlich Gefrickel aus. Viel Glück!

(IMG:style_emoticons/default/smile.gif)

Edith meint, du solltest besser 'C905 Disassembly etcv' eingeben, dann hast du direkt, was ich meine. Und diese hübschen Handschuhe... (IMG:style_emoticons/default/rolleyes.gif)

Der Beitrag wurde von Gemino bearbeitet: 19.Sep.2010 - 16:25
Go to the top of the page
 
+Quote Post
miriam
Beitrag 19.Sep.2010 - 18:52
Beitrag #11


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 742
Userin seit: 25.08.2007
Userinnen-Nr.: 4.908



Ich habe gerade gestern mit einer Freundin gesprochen, die ihr Handy, es befand sich in einer Jackentasche, erst in der Waschmaschine gewaschen und dann auch noch in den Trockner getan hat. Es war anscheinend nicht mehr zu retten aber sie erzählte in diesem Zusammenhang, sie habe jetzt irgendwo gelesen, daß man ein nasses Handy eine Zeitlang in Reis legen soll, vermutlich, weil Reis Wasser saugt. (Man tut ihn aus diesem Grund ja auch in Salzstreuer.)
Ich habe keine Ahnung, ob das funktioniert aber vielleicht ist es einen Versuch wert.

Viel Glück! Miriam

Der Beitrag wurde von miriam bearbeitet: 19.Sep.2010 - 18:52
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ilymo
Beitrag 20.Sep.2010 - 07:15
Beitrag #12


Bør opbevares under vandet
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.082
Userin seit: 05.02.2008
Userinnen-Nr.: 5.623



Meiner Frau ist das Handy in die Wanne gefallen. Sofort aufmachen, alles, was geht, ausbauen und föhnen. Man muss eine ganze Weile föhnen, zwischendurch immer wieder ne Pause zum Abkühlen machen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
shark
Beitrag 20.Sep.2010 - 09:09
Beitrag #13


Strösenschusselhai
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 21.898
Userin seit: 10.11.2004
Userinnen-Nr.: 741



Hallo und einen schönen Wochenanfang allerseits. (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)

Vielen Dank für Eure Hinweise. (IMG:style_emoticons/default/bluemele.gif)

Ich habe mich schließlich nach folgender Anleitung gerichtet. Über Nacht lag das Handy nun in einer Reisschüssel auf der Heizung, so wie Du, miriam das ja auch empfohlen hast. Es macht einen trockenen Eindruck, aber ich habe es auch nicht ganz auseinandergebaut. @Gemino: Diese Anleitung hatte ich auch gefunden, dadurch wusste ich, wie man das Manual herauslösen kann, den Rest habe ich aber nicht hinbekommen. Ist wohl entweder doch schwieriger als es auf den Bildern aussieht oder aber ich bin einfach zu vorsichtig zu Werke gegangen... Wollte es ja dann nicht auch noch zerbrechen.... (IMG:style_emoticons/default/roetel.gif)

Ich warte auf jeden Fall mindestens bis morgen, ehe ich das Telefon wieder zusammensetze. Dann müsste es bestimmt ganz trocken sein.
Und dann sag ich Bescheid, ob es noch geht... (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Liebe Grüße

shark

Der Beitrag wurde von shark bearbeitet: 20.Sep.2010 - 09:12
Bearbeitungsgrund: Ein Satz mehr...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
shark
Beitrag 21.Sep.2010 - 14:04
Beitrag #14


Strösenschusselhai
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 21.898
Userin seit: 10.11.2004
Userinnen-Nr.: 741



Hallo, zusammen.

hier der neueste Stand der Dinge: Handy zusammengesetzt - und es geht auch an. Aber: ich muss ja die PIN eingeben. Und eine dafür notwendige Taste - die 9 - funktioniert nicht. Erst bei ganz festem Drücken, aber das Telefon sagt dann, die PIN stimme nicht. Jetzt habe ich nur noch einen Versuch... womöglich hätte ich das Manual zum Trocknen doch nicht abnehmen sollen...(IMG:style_emoticons/default/sad.gif)

Gruß

shark
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dandelion
Beitrag 21.Sep.2010 - 14:34
Beitrag #15


don't care
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 34.734
Userin seit: 21.01.2005
Userinnen-Nr.: 1.108



hast du die PUK für den Notfall? Dann kannst du ja die PIN ändern - auf eine Zahl, die keine 9 enthält (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
shark
Beitrag 21.Sep.2010 - 16:19
Beitrag #16


Strösenschusselhai
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 21.898
Userin seit: 10.11.2004
Userinnen-Nr.: 741



Stimmt. Das wär ne Idee....Wenn ich die PUK noch habe, oder besser: wenn meine Frau die noch hat....... :grübel:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
meandmrsjohns
Beitrag 21.Sep.2010 - 16:28
Beitrag #17


Gut durch
************

Gruppe: stillgelegt
Beiträge: 1.127
Userin seit: 25.02.2010
Userinnen-Nr.: 7.294



.... aber was hat das Handy noch für einen Wert, wenn du den Nummernblock nicht vollständig nutzen kannste? Wie wäre es mit nem neuen? Bei base bekommt man die doch für einen Euro hinterher geschmissen. Dazu die kostenlose Simkarte, ohne Mindestumsatz oder Grundgebühr.... (IMG:style_emoticons/default/gruebel.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dandelion
Beitrag 21.Sep.2010 - 16:46
Beitrag #18


don't care
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 34.734
Userin seit: 21.01.2005
Userinnen-Nr.: 1.108



du, bei meinem Festnetztelefon sind alle Tasten etwas schwergängig, und es wird vermutlich noch so ein, zwei Jährchen machen - beim Wählen ist es ja egal, wie fest man drücken muß: ein für allemal wählen, speichern, und zum anrufen nur noch erscrollen und fertig (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)

Der Beitrag wurde von dandelion bearbeitet: 21.Sep.2010 - 16:46
Go to the top of the page
 
+Quote Post
meandmrsjohns
Beitrag 21.Sep.2010 - 17:19
Beitrag #19


Gut durch
************

Gruppe: stillgelegt
Beiträge: 1.127
Userin seit: 25.02.2010
Userinnen-Nr.: 7.294



Grins..... mit meinem Festnetztelefon kann ich überhaupt nicht raus telefonieren. Das ist ein Siemens & Halske ZBSA 19 von 1925 und braucht eine Telefonanlage mit Impulswahlverfahren. Unsere Leitung ist aber so ein neumodischer Kram aus der Antennenbuchse und unterstützt das Tonwahlverfahren. Also können wir mit dem nur angerufen werden. Weil das dect Telefon, welches außerdem noch im Gebrauch ist, in die Jahre gekommen, und, die Anzeige nicht mehr funktioniert, habe ich jetzt ein strahlungsarmes Siemens sl 400A bestellt.....
Go to the top of the page
 
+Quote Post
shark
Beitrag 21.Sep.2010 - 19:51
Beitrag #20


Strösenschusselhai
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 21.898
Userin seit: 10.11.2004
Userinnen-Nr.: 741



ZITAT(meandmrsjohns @ 21.Sep.2010 - 17:28) *
.... aber was hat das Handy noch für einen Wert, wenn du den Nummernblock nicht vollständig nutzen kannste? Wie wäre es mit nem neuen? Bei base bekommt man die doch für einen Euro hinterher geschmissen. Dazu die kostenlose Simkarte, ohne Mindestumsatz oder Grundgebühr.... (IMG:style_emoticons/default/gruebel.gif)


Weißt, ich mag das Handy. Zum allerersten Mal bin ich mit so einem Teil wirklich zufrieden gewesen. Und es war teuer. Wär schon schön, wenn ich wenigstens noch die Nummern benutzen könnte, die schon gespeichert sind. Das würd mir schon reichen....

shark
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21.10.2020 - 16:37