lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

2 Seiten V  < 1 2  
Reply to this topicStart new topic
> Hellsichtigkeit, Vorahnungen..., Einfach mehr zwischen Himmel und Erde
Mondstern
Beitrag 27.Aug.2021 - 12:54
Beitrag #21


Großer Hund
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.783
Userin seit: 04.11.2005
Userinnen-Nr.: 2.269



Ich glaube, es kann natürlich auch ohne Ausbildung gehen, grundsätzlich.
Allerdings glaube ich auch, dass nicht alle Menschen die Gabe der Hellsichtigkeit besitzen (ich sage das völlig wertfrei - manche Menschen können gut singen, andere nicht, manche Menschen können hellsehen, andere nicht).
Bei Naturvölkern wird das Wissen, das für die Anwendung dieser Gabe benötigt wird, über die Generationen weitergegeben - wir in unserer modernen Welt bedienen uns anderer Lehrmethoden: Internet, Bücher. Das ist im Grund genommen ja auch eine Art Ausbildung. Ich glaube, kaum jemand schnappt sich ein Pack Tarotkarten, wirft eine Handvoll auf den Tisch und kennt sich sofort aus. Stattdessen befassen wir uns eine Weile mit dem Thema, den Legarten und der Bedeutung der Karten, und dann legen wir los. Vor allem wenn wir das nicht nur für uns selber tun, sondern auch für andere, finde ich es besonders wichtig, sich damit befasst zu haben, sonst kann man auch ganz schnell eine Menge Schaden anrichten.
Vor ein paar Wochen habe ich einer Freundin Karten gelegt, und sie waren ziemlich grausig.
Es ist eine sehr gute Freundin.
Die Aufgabe, ihr die Bedeutung der Karten so zu vermitteln, dass sie nicht völlig niedergeschlagen ist, war keine Leichte.
Ich kann daher gut verstehen, Lucia, wenn Du sagst, Du machst das nicht für andere, das ist Dir zu anstrengend.
Darf ich Dich nochmal fragen, wie Du zwischen Zweifeln und schlechten Vorahnungen unterscheidest, in dem von Dir oben beschriebenen Prozess?


Mondstern
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pirola
Beitrag 12.Sep.2021 - 08:06
Beitrag #22


Bekennende Urlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.893
Userin seit: 02.01.2012
Userinnen-Nr.: 8.090



Ich lese gerade ein Buch eines Mediums mit Anleitungen , die eigenen medialen Fähigkeiten zu nutzen .
Erstmal bin ich stutzig , weil solche Bücher alle anscheinend in der Zeit um 2011 rausgekommen sind ,
jedenfalls stosse ich immer wieder auf jene Zeit . Das heisst : es war lediglich ein Trent .
Und ausserdem bin ich bei aller Faszination vom Thema immer wieder enttäuscht und verblüfft , wie
primitiv die Schlussfolgerungen ausfallen können , wenn die Autorinnen ihre Erfahrungen herleiten
und beweisen wollen . Ein Beispiel : dieses Medium glaubt , etliche Male inkarniert zu sein und das daran
zu merken , dass sie schon als Kind Fähigkeiten hatte , die sie nur aus einem früheren Leben übernommen
haben kann . Ihr Beispiel ist dann , dass sie als Kind das Bedürfnis hatte , die Garage ihrer Eltern zu verputzen .
Maurer hätten ihre Arbeit dann als professionell anerkannt . So frage ich mich , wie eine aktuelle Verputztechnik
vor mehreren Jahrzehnten schon genauso existiert haben kann ?
Oder : eine Bisswunde , die eine ungläubige Schülerin ihrer Lehre bei einer Pflanzenzeichnung auf Mallorca zugefügt bekam ,
soll von einem Wesen zeugen , dass in der Pflanze wohnt und nun sagt : "Ätsch , bätsch , mich gibt es eben doch !"
Mir geht das alles zu weit .
Schade , dass diese Leute so übertreiben müssen . Denn bis zu einem gewissen Grad glaube ich an so etwas wie Channeln ,
das Hellhörigkeit und Hellfühligkeit beinhalten soll .
Wie geht es Euch damit ?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lucia Brown
Beitrag 12.Sep.2021 - 20:11
Beitrag #23


- keep it up you go girl -
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.445
Userin seit: 21.02.2007
Userinnen-Nr.: 4.099



ZITAT(Mondstern @ 27.Aug.2021 - 13:54) *
Darf ich Dich nochmal fragen, wie Du zwischen Zweifeln und schlechten Vorahnungen unterscheidest, in dem von Dir oben beschriebenen Prozess?


Mondstern


Ich nochmal nachgelesen, aber ich kann nicht finden, dass ich was über schlechte Vorahnungen geschrieben habe. Ich habe von Vor-Ahnung geschrieben und versuche gerade mal darüber zu philosophieren. Sicher versteht jede darüber etwas anderes. Eine Vor-Ahnung gibt mir einen neuen Raum, evtl. sogar einen größeren inneren Raum, indem ich auf eine kreative, postive Art und Weise mich einer Thematik nähere. Im Wort Vor-Ahnung steckt ja auch das Wort ahnen drin und die Ahnen stecken da auch drin. Verbinde mich mit dieser vorhandenen Kraft, Energie, dem Wissen werde ich dort Hilfe bekommen.
In jedem Menschen ist all das angelegt, was er/sie fürs Leben benötigt und die Ahnen unterstützen uns auf unserem Weg.

Zweifel können diesen Weg verkleben. Zweifel können aber auch nützlich sein.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
switch
Beitrag 12.Sep.2021 - 21:02
Beitrag #24


Gemüseputzi
****

Gruppe: Members
Beiträge: 36
Userin seit: 09.04.2010
Userinnen-Nr.: 7.427



………Es geht um Heilung und da gibt es ganz ganz viele Möglichkeiten. Und es geht darum Suchenende dabei zu helfen, wie sie sich selber heilen können. Das Gebet ist auch ein Handwerkszeug


Lucia, zu wem wird denn gebetet?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lucia Brown
Beitrag 13.Sep.2021 - 10:53
Beitrag #25


- keep it up you go girl -
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.445
Userin seit: 21.02.2007
Userinnen-Nr.: 4.099



ZITAT(switch @ 12.Sep.2021 - 22:02) *
Lucia, zu wem wird denn gebetet?


Verstehe deine Frage nicht?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
switch
Beitrag 13.Sep.2021 - 12:26
Beitrag #26


Gemüseputzi
****

Gruppe: Members
Beiträge: 36
Userin seit: 09.04.2010
Userinnen-Nr.: 7.427



Wenn das Gebet für dich ein „Handwerkzeug sich selbst zu heilen“ darstellt, dann frage ich mich, wen man anbeten muss damit das auch klappt?

Denn dieses Procedere, dass man sich heilt wenn man betet, ist mir völlig neu.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lucia Brown
Beitrag 13.Sep.2021 - 13:05
Beitrag #27


- keep it up you go girl -
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.445
Userin seit: 21.02.2007
Userinnen-Nr.: 4.099



ZITAT(switch @ 13.Sep.2021 - 13:26) *
Wenn das Gebet für dich ein „Handwerkzeug sich selbst zu heilen“ darstellt, dann frage ich mich, wen man anbeten muss damit das auch klappt?

Denn dieses Procedere, dass man sich heilt wenn man betet, ist mir völlig neu.


Ich gebe deine Frage an die Frauen hier weiter, die beten. Ich glaube, da hast du mich verwechselt. Darüber weiß ich nicht Bescheid.

ZITAT(Lucia Brown @ 24.Aug.2021 - 22:46) *
. Das Gebet ist auch ein Handwerkszeug. Bei mir ist es die Musik.


Ich habe zwar geschrieben, dass das Gebet auch ein Handwerkszeug ist. Bei mir ist es allerdings die Musik.

Der Beitrag wurde von Lucia Brown bearbeitet: 13.Sep.2021 - 13:06
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pirola
Beitrag 14.Sep.2021 - 07:41
Beitrag #28


Bekennende Urlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.893
Userin seit: 02.01.2012
Userinnen-Nr.: 8.090



Die Frage ist , wer oder was antwortet , wenn Du betest oder musizierst , malst , schreibst oder anders schöpferisch tätig bist .
Woher kommt diese Inspiration ? Aus der sogenannten geistigen Welt , von Gott , aus Dir selbst mit integrierten bereits gelebten
Erfahrungen aus anderen Leben ?
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V  < 1 2
Reply to this topicStart new topic
3 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 3 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20.09.2021 - 08:24