lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Denk bitte daran, dass unser Forum öffentlich einsehbar ist. Das bedeutet: wenn du hier dein Herz ausschüttest, kann das von allen gelesen werden, die zufällig unser Forum anklicken. Überleg also genau, was du preisgibst und wie erkennbar du dich hier machst. Wir löschen keine Threads und keine Beiträge, und wir verschieben auch nichts in unsichtbare Bereiche.

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> Gute Freundin meldet sich nicht mehr
-Agnetha-
Beitrag 30.Jan.2024 - 17:27
Beitrag #1


ungerader Parallel-Freigeist
************

Gruppe: Members
Beiträge: 10.881
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 83



Es ist seltsam. Eine langjährige, gute Freundin meldet sich nun schon über ein halbes Jahr nicht mehr.

Wir kennen uns noch aus der Schule. Bis vor einigen Jahren haben wir uns ca. einmal im Monat getroffen. Dann zog sie mit ihrer Familie in die Schweiz.
Im Sommer 2022 habe ich sie dort besucht, was auch sehr schön war.
Seitdem haben wir uns nicht mehr gesehen, aber doch immer mal wieder geschrieben oder telefoniert.

Streit gab es keinen.

Das letzte Mal geschrieben haben wir im Juni 2023.
Anfangs dachte ich mir nichts dabei, dass sie nicht antwortet. Sie hat drei kleinere Kinder und oft Stress.

Als sie dann aber zu Weihnachten/Neujahr auch nicht geschrieben hat, habe ich mir wirklich Sorgen gemacht.

Ich habe ihr dann eine SMS geschrieben, dass ich mir Sorgen mache. Ich habe geschrieben, falls es etwas in ihrem Leben gibt, worum sie nicht reden will, verstehe ich das, aber ein kurzes Lebenszeichen wäre schön.
Bisher keine Reaktion.

Eine Weile dachte ich, dass bei ihr wahrscheinlich etwas passiert ist (Trennung von ihrem Mann oder ein Kind ist schwer krank, usw) und sie daher nicht den richtigen Moment findet sich zu melden.
Doch nach meiner letzten SMS dachte ich, dass sie zuminest etwas wie: "Im Moment ist alles schwierig, ich melde mich bald" schreibt.

Inzwischen fällt mir wirklich keine plausible Erklärung dafür mehr ein.

Sie ist absolut nicht der Typ Mensch, der leicht beleidigt ist.

Ich verstehe es, wenn man sich mal zurückziehen mag, aber so lange?

Meine beste Freundin hat mir den Rat zu geben immer wieder zu versuchen sie anzurufen. Ich empfinde aber ganz stark so, dass ich das nun nicht mehr möchte. Grade weil sie nicht auf meine SMS geantwortet hat, käme mir das aufdringlich vor.
Wenn jemand Ruhe möchte, sollte ich es akzeptieren. Darauf meinte aber meine beste Freundin, dass sie ja nicht gesagt hätte, sie will Ruhe.

Vielleicht hat sie Recht. Dennoch widerstrebt es mir anzurufen.
So genau verstehe ich selbst nicht warum.
Ich rufe generell aber auch sehr ungerne Menschen an, sofern es nicht sozusagen ausgemacht ist.

In dem Fall habe ich auf der einen Seite sicherlich noch mehr als songst Angst aufdringlich zu sein. Dazu kommt vielleicht, dass ich Angst davor habe, was sie sagen wird.
Wahrscheinlich habe ich Angst davor zu erfahren, wenn etwas Schlimmes passiert ist.
Wenn aber nichts passiert ist, dann habe ich auch Angst vor meiner Reaktion. Denn wenn es ihr gut geht und sie sich trotzdem nicht gemeldet hat, dann wäre ich enttäuscht.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
sja
Beitrag 30.Jan.2024 - 18:31
Beitrag #2


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 958
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 42



Hallo -Agnetha-,

Du sagst Ihr habt Euch geschrieben und auf die letzte Nacht kam keine Antwort mehr und auch nicht auf die SMS.

Heißt geschrieben EMail oder Briefpost?

Bei EMail oder SMS bekommt ein Dritter nichts von Deinen Kontaktversuchen mit. Sollte schlimmstenfalls etwas passiert sein, was Deine Freundin daran hindert Ihre EMails und SMS zu lesen und niemand anderer dies für sie tut /tun kann, gehen Deine Versuche alle ins Leere.

Da Dir anrufen ohne Vorabsprache nicht liegt stellt sich dir Frage ob ein klassischer Brief die Lösung sein könnte. Vorausgesetzt Du hast die Postadresse. Den Brief kann Sie ignorieren, lesen oder beantworten ganz ohne Druck. Und einen Brief sieht für den Fall, dass die Nachricht sie schlimmstenfalls nicht mehr selbst erreicht auch ein Dritter. Der kann Dir dann, gut lesbarer Absender vorausgesetzt, evtl. Aufklärung über das Ausbleiben der Antwort geben.

Ob Du die Wahrheit wirklich wissen und diesen Weg beschreiten willst ist eine andere Frage, die nur Du Dir beantworten kannst. Am Ende ist die Frage was schwerer wiegt: Die Ungewissheit oder die Angst vor der Antwort.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
kawa
Beitrag 30.Jan.2024 - 21:27
Beitrag #3


Blau, weil Ströse.
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 19.964
Userin seit: 06.08.2006
Userinnen-Nr.: 3.348



Möglicherweise kommen deine Nachrichten nicht an, weil die Freundin eine neue Handynummer hat und vergessen hat, dir das mitzuteilen. Vielleicht hat sie ihr Handy sogar verloren, hat deswegen eine neue Nummer und hat deine Nummer auch nicht mehr und kann sich nicht bei dir melden. Es kann so simple technische Gründe haben. Dass du unabgesprochen nicht anrufen magst, kann ich gut verstehen. Es wäre allerdings die einfachste Methode, um rauszukriegen, ob ihre Nummer noch Gültigkeit hat.

Oder du versuchst es, wie sja vorschlägt, auf einem anderen Kanal wie der Briefpost. Da du sie mal besucht hast, wirst du ihre Postadresse haben. Habt ihr gemeinsame Bekannte, an die du dich wenden könntest? Kennst du ihre Eltern oder Geschwister? Da du dir ernsthaft Sorgen machst, finde ich es legitim, wenn du es über ihre Familie versuchen würdest.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
McLeod
Beitrag 31.Jan.2024 - 14:07
Beitrag #4


mensch.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.495
Userin seit: 29.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.777



"ich habe Angst um Dich" oder "ich habe Angst um unsere Freund*innenschaft" oder "ich habe manchmal Sorge, dass etwas zwischen uns steht und ich es nicht mitbekommen habe und diese Angstr das lähmt mich" sind alles gute Gründe für einen Anruf, eine Postkarte, nochmaliges Nachfragen und sei es für "Gott sei Dank Du bist drangegangen. Jetzt muss ich mich erstmal sammeln."

Stille ist ein schwerer Stein. Und eine große Halle, die mit Vorstellungskraft gefüllt werden kann.

McLeise
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lucia Brown
Beitrag 02.Feb.2024 - 12:56
Beitrag #5


- keep it up you go girl -
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.726
Userin seit: 21.02.2007
Userinnen-Nr.: 4.099



@Agnetha ... Ich habe da mal eine Frage. Bevor deine Freundin in die Schweiz gezogen ist, habt ihr da in einer Stadt gewohnt? Oder in der Nähe?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
-Agnetha-
Beitrag 03.Feb.2024 - 19:11
Beitrag #6


ungerader Parallel-Freigeist
************

Gruppe: Members
Beiträge: 10.881
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 83



Vielen Dank für die lieben Antworten.

Großteils habe ich SMS geschrieben, allerdings habe ich ihr im Sommer auch mit der Post eine Ansichtskarte geschickt und zu Weihnachten eine Weihnachtskarte.

Anfangs dachte ich auch, sie hätte vielleicht eine neue Nummer.
Inzwischen passt das für mich aber auch nicht mehr.
Denn sie hat sich normalerweise immer zu Weihnachten gemeldet. Selbst wenn sie ihr Handy verloren hat und alle ihre Nummern verloren gegangen sind, wäre es leicht mich zu finden.
Zum einen habe ich eine berufliche Website (die sie auch kennt), auf der auch meine Handynummer steht. Selbst wenn sie die URL der Website nicht mehr weiß, würde sie mich in einer Suchmaschine auch mit meinem Namen finden.
Sollte sie auf diese Idee gar nicht kommen, dann hätte sie darüber hinaus aber auch die Möglichkeit mich auf FB anzuschreiben. Sie war dort zwar schon lange nicht aktiv, aber grundsätzlich ginge das.
Oder sie könnte mir eben auch einen echten Brief schreiben. Dass sie meine Postadresse auch verloren hat, wäre ja seltsam. Ich vermute sogar, dass sie diese auswendig weiß, weil ich dort schon sehr lange wohne und sie mich auch oft besucht hat.

Es deutet also alles darauf hin, dass sie sich bewusst entscheidet sich nicht zu melden.

Familie hat sie leider (außer ihren Mann und ihre Kinder) nicht mehr.
Kontaktdaten von ihrem Mann habe ich leider keine.


Lucia Brown: Ja, wir haben davor in einer Stadt gewohnt.
Ich bin neugierig warum du das fragst.



Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pirola
Beitrag 04.Feb.2024 - 20:53
Beitrag #7


Bekennende Urlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.021
Userin seit: 02.01.2012
Userinnen-Nr.: 8.090



Deine Freundin scheint ja doch einen hohen Stellenwert für Dich zu haben .
Deshalb würde ich in diesem Fall die innere Hürde überwinden und als nächstes
versuchen , sie anzurufen . Denn das hast Du noch nicht versucht .
Vielleicht klärt sich das Ganze , und enttäuschungssicher kannst Du eh nicht sein ,
wenn Du die Wahrheit herausfinden willst .
Ich wüsste nun auch gerne , warum Lucia nach der gemeinsamen Stadt , in der Ihr mal beide
gewohnt habt , fragt ...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
kawa
Beitrag 06.Feb.2024 - 11:38
Beitrag #8


Blau, weil Ströse.
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 19.964
Userin seit: 06.08.2006
Userinnen-Nr.: 3.348



ZITAT(-Agnetha- @ 03.Feb.2024 - 19:11) *
Es deutet also alles darauf hin, dass sie sich bewusst entscheidet sich nicht zu melden.

Ach, Agnetha, das tut mir wirklich leid! Es ist in der Tat alles sehr merkwürdig. Es besteht für sie kein technisches Hindernis, dich zu erreichen, aber sie meldet sich nicht. Entweder will sie wirklich keinen Kontakt mehr, dann wäre das ein klassischer Fall von Ghosting, oder sie KANN sich aus gesundheitlichen Gründen nicht melden. Ein schwerer Unfall, von dem sie sich noch nicht ausreichend erholt hat, oder eine Depression...

Einen Anruf halte ich nach deiner Schilderung nicht mehr für eine gute Option. Es kann auf sie bedrängend wirken, und wenn sie wirklich keinen Kontakt will, wird sie auch nicht rangehen. Wenn es ihr gesundheitlich schlecht geht, kann sie nicht rangehen. Ich würde es an deiner Stelle mit der Briefpost versuchen. Ihr in kurzen Worten schildern, dass du dir Sorgen machst und gerne Gewissheit hättest, egal, was der Grund für ihr Schweigen ist. Es ist nicht so aufdringlich wie ein Anruf, aber deutlicher als eine SMS. Falls sie wirklich zu krank ist, um Post zu beantworten, kann sich ihr Mann kümmern.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
-Agnetha-
Beitrag 06.Feb.2024 - 19:02
Beitrag #9


ungerader Parallel-Freigeist
************

Gruppe: Members
Beiträge: 10.881
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 83



An eine Depression dachte ich auch schon.

Das kann schließlich leider jeden treffen.
Das erscheint mir am wahrscheinlichsten.
Bei einer körperlichen Krankheit würde es mich wundern, wenn sie so viele Monate nicht schreiben kann.

Ich werde es mit einem Brief versuchen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
kawa
Beitrag 07.Feb.2024 - 00:06
Beitrag #10


Blau, weil Ströse.
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 19.964
Userin seit: 06.08.2006
Userinnen-Nr.: 3.348



Dafür wünsche ich dir die richtigen Worte, Geduld und Kraft! (IMG:style_emoticons/default/bluemele.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
McLeod
Beitrag 09.Feb.2024 - 22:02
Beitrag #11


mensch.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.495
Userin seit: 29.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.777



ZITAT(-Agnetha- @ 06.Feb.2024 - 19:02) *
Ich werde es mit einem Brief versuchen.


Ich wünsche Dir und Euch alles Gute.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lucia Brown
Beitrag 11.Feb.2024 - 12:56
Beitrag #12


- keep it up you go girl -
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.726
Userin seit: 21.02.2007
Userinnen-Nr.: 4.099



ZITAT(-Agnetha- @ 03.Feb.2024 - 19:11) *
Lucia Brown: Ja, wir haben davor in einer Stadt gewohnt.
Ich bin neugierig warum du das fragst.


Meine Erfahrungen waren schon auch mal dass, wenn eine Freundin in eine andere Stadt gezogen war, der Kontakt dann abgebrochen ist. Andere Freunde, anderes Umfeld und andere Interessen. Neuanfang spielt ja auch eine Rolle.

Jedoch habe ich auch Freundinnen, die ich einmal im Jahr oder sogar alle zwei Jahre treffe und wir sofort an die gemeinsame Zeit in derselben Stadt, im Verein oder in der Schule anknüpfen können. Eine wohnt sogar in Australien. Jedoch sind wir über Gesichtsbuch miteinander verbunden.

Es gibt so viele Gründe. Traurig ist es schon.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
-Agnetha-
Beitrag 13.Feb.2024 - 11:03
Beitrag #13


ungerader Parallel-Freigeist
************

Gruppe: Members
Beiträge: 10.881
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 83



Danke euch allen.


Lucia Brown, ich verstehe sehr gut was du meinst, ich hatte auch schon manche Freundschaften die sich einfach auseinander gelebt haben. Diese Situation finde ich aber anders und so etwas ist mir bisher noch nie passiert.

Ich versuche mal zu erklären warum ich es anders finde.

Es gab zum Beispiel mal eine gute Freundin, die ich aus der Augen verloren habe. Es gab keinen Streit, aber sie begann damals nach der Uni mit einem Job, der anfangs wohl recht stressig war.
Allerdings hatte ich mich damals auch nicht um den Kontakt bemüht. Warum könnte ich gar nicht mehr sagen, aber so wichtig war es mir damals wohl nicht. Ich hatte wohl den Eindruck man könne jederzeit wieder anknüpfen, aber das passierte dann nie.
Es war auf jeden Fall aber eben so, dass wir uns beide nicht mehr gemeldet hatten.

Oder ein anderes Beispiel. Bei einer Freundin habe ich mich wesentlich mehr bemüht, dass der Kontakt nicht abreißt. Sie hat zwar auf meine Nachrichten geantwortet, aber wenn es um ein Treffen ging, hat sie mich meistens vertröstet.
Bis ich es dann mal aufgegeben habe.

Dieses Mal finde ich es ganz anders, weil sie sich eben überhaupt nicht mehr meldet. Obwohl ich ja sogar geschrieben habe, ich würde mir Sorgen machen.


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lucia Brown
Beitrag 13.Feb.2024 - 12:51
Beitrag #14


- keep it up you go girl -
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.726
Userin seit: 21.02.2007
Userinnen-Nr.: 4.099



ZITAT(-Agnetha- @ 13.Feb.2024 - 11:03) *
Dieses Mal finde ich es ganz anders, weil sie sich eben überhaupt nicht mehr meldet. Obwohl ich ja sogar geschrieben habe, ich würde mir Sorgen machen.


Ja, das hört sich schon ganz anders an.

Bitte schreibe uns, wenn du was von ihr hörst.

Wir sind bei dir/euch!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
-Agnetha-
Beitrag 23.Feb.2024 - 13:10
Beitrag #15


ungerader Parallel-Freigeist
************

Gruppe: Members
Beiträge: 10.881
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 83



Es gibt etwas Neues.

Ich habe nochmals mit meiner Frau über diese Sache gesprochen.
Sie meinte dann, wenn ich nicht anrufen möchte, könnte sie auch anrufen. Zuerst meinte ich, dass das doch etwas kindisch wäre. Aber meine Frau meinte, dass findet sie nicht. Sie würde es nicht so darstellen, dass ich ihr gesagt habe, sie soll anrufen, sondern dass es ihre Idee war. (was ja auch stimmt)

Sie konnte sie tatsächlich beim ersten Versuch erreichen, damit hätte ich gar nicht gerechnet.

Die Freundin wirkte sehr überracht, meinte aber auch sofort sie findet es toll von meiner Frau das zu machen.

Sie meinte, dass nichts Schlimmes passiert ist, aber die letzte Zeit wäre generell schwierig gewesen und sie hätte sich zurück gezogen. Sie meinte sie hätte mit niemandem mehr Kontakt. (außer ihrem Mann und den Kindern).
Meine Frau fragte dann noch, ob ich sie mal anrufen soll. Sie meinte dann sie wird sich melden, wird aber noch Zeit brauchen.

Es war vermutlich wirklich gut, dass meine Frau angerufen hat und nicht ich selbst. Denn ich denke so fiel es der Freundin leichter das Gespräch kurz zu halten und sie hatte nicht das Gefühl ins Detail gehen zu müssen.

Auf der einen Seite bin ich nun beruhigt, dass nichts Schlimmes passiert ist.
Auf der anderen Seite finde ich das aber schon krass.
Sorgen mache ich mir noch immer.
Wenn sie mit niemandem mehr Kontakt hat, das klingt nicht sehr "gesund".

Ich hoffe sehr, dass nicht wirklich ihr Mann versucht sie von anderen fernzuhalten.



Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pirola
Beitrag 23.Feb.2024 - 20:23
Beitrag #16


Bekennende Urlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.021
Userin seit: 02.01.2012
Userinnen-Nr.: 8.090



Vielleicht ist diese Änderung im Leben Deiner Freundin ja durch Corona gekommen .
Viele Leute haben durch den unterschiedlichen Umgang mit Hygienevorschriften und Ansichten ,
wie mit der Pandemie umzugehen sei , Kontakte verloren . Mir geht es auch so , und
ich habe damals erfahren , wie gut es mir alleine mit meiner Partnerin gehen kann . Ich verzichte
freiwillig auf viele alte Kontakte aus der Zeit vor der Seuche und vermisse sie nicht .
Insofern kann ich Deine Freundin sogar verstehen .
Aber ich denke auch , dass nun etwas Neues kommen müsste . Willst Du sie denn nicht selbst
mal fragen oder zumindest herausfinden , wieviel Du ihr noch bedeutest ?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
McLeod
Beitrag 24.Feb.2024 - 11:40
Beitrag #17


mensch.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.495
Userin seit: 29.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.777



ZITAT(-Agnetha- @ 23.Feb.2024 - 13:10) *
Ich hoffe sehr, dass nicht wirklich ihr Mann versucht sie von anderen fernzuhalten.


Oh, interessant. Ist er so ein Typ Mann, dem Du das zutraust - und ist sie eine Person, die dann in so einem Ausweichen damit umgehen würde?

Ich find es btw sehr schön, wie es sich entwickelt hat. Und wenn sie sich auch zurückgezogen hat von der Welt, heißt das ja nicht, dass Du nicht vielleicht ab und zu ein paar Dinge aus Deinem Leben mit ihr teilen kannst. Ich hab ein paar befreundete Menschen, die sind sehr gut darin, sich in meinen "Abwesenheiten" mit einigen kleinen Einblicken zu melden. Ganz explizit ohne Fragen an mich und ohne Erwartung einer ähnlich mitteilsamen Antwort. (Wobei ich hier auch sehe, dass Dein Misstrauen bzw. Deine Sorge da hineinfärben könnten. Aber ich lass es trotzdem mal da als Impuls und hoffe, es kommt nicht als Vorschlag eines indirekten Abchecken der Lage dort an. So war es nicht gemeint. Sondern mit Fokus auf Erfahrungen als Person, die sich durchaus länger nicht meldet und aus der Zeit fällt ab und an.)

Liebe Grüße
McLeise
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lucia Brown
Beitrag 25.Feb.2024 - 21:36
Beitrag #18


- keep it up you go girl -
************

Gruppe: Members
Beiträge: 13.726
Userin seit: 21.02.2007
Userinnen-Nr.: 4.099



ZITAT(-Agnetha- @ 23.Feb.2024 - 13:10) *
Es gibt etwas Neues.


Ich hoffe sehr, dass nicht wirklich ihr Mann versucht sie von anderen fernzuhalten.


Danke für die Neuigkeiten. Die sehr interessant sind. Bleibt spannend.

Der Mann einer Freundin von mir ist seit 2 Jahren in Rente. Er kontrolliert sie und bestimmt komplett ihre Kontakte nach Außen. Die immer mehr auf der Strecke bleiben. Sehr schade ist das. Daher kann ich mir deine Vermutung schon auch vorstellen.

Ja, durch Corona hat sich einiges verändert. Das kann ich auch beobachten.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
-Agnetha-
Beitrag 26.Feb.2024 - 21:42
Beitrag #19


ungerader Parallel-Freigeist
************

Gruppe: Members
Beiträge: 10.881
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 83



ZITAT
Oh, interessant. Ist er so ein Typ Mann, dem Du das zutraust - und ist sie eine Person, die dann in so einem Ausweichen damit umgehen würde?


Schwer zu sagen.

Eigentlich traue ich ihm das nicht zu. Er war immer sehr freundlich zu mir und ich hatte nie den Eindruck, dass er die Freundschaft zwischen ihr und mir problematisch sieht.
Er kennt auch meine Frau und ich hatte auch nie den Eindruck, dass er ein Problem mit meiner Homosexualität hat.

Auf der anderen Seite kann man in keinen Menschen hinein schauen. Bei den Fällen, bei denen sowas passiert ist sagen ja oft Bekannte, dass sie es der Person nie zugetraut hätten.

Wenn er sie wirklich unterdrückt, dann würde ich sie schon so einschätzen, dass sie es sich gefallen lässt. Leider. (IMG:style_emoticons/default/sad.gif)

Durch den Umzug hat sie sich schon recht abhängig von ihm gemacht. Er hat dort Verwandschaft, sie aber nicht.
Mit drei Kindern dann mal eben nach Österreich fahren um Schutz bei einer Freundin zu suchen ist ja sicherlich dann sehr schwierig.



ZITAT
Ich hab ein paar befreundete Menschen, die sind sehr gut darin, sich in meinen "Abwesenheiten" mit einigen kleinen Einblicken zu melden. Ganz explizit ohne Fragen an mich und ohne Erwartung einer ähnlich mitteilsamen Antwort. (Wobei ich hier auch sehe, dass Dein Misstrauen bzw. Deine Sorge da hineinfärben könnten. Aber ich lass es trotzdem mal da als Impuls und hoffe, es kommt nicht als Vorschlag eines indirekten Abchecken der Lage dort an. So war es nicht gemeint. Sondern mit Fokus auf Erfahrungen als Person, die sich durchaus länger nicht meldet und aus der Zeit fällt ab und an.)


Interessanter Ansatz.

Als sie mit meiner Frau telefoniert hat, meinte sie auch, dass sie es schwierig findet wo sie anfangen soll mit einem Bericht.

Auf der einen Seite verstehe ich das, aber sollte ja eigentlich nun wirklich kein Grund sein sich nicht zu melden.

Ich habe eine Freundin noch aus der Grundschule, die ich nur ca. einmal im Jahr sehe. Zwischen den Treffen gibt es normalerweise auch keine Telefonate oder Mails.
Da klappt es aber sehr gut, dass wir gar nicht erst versuchen zu erzählen was so alles im letzten Jahr passiert ist.
Oft reden wir über allgemeine Themen, über Bücher, Serien usw.
Natürlich sind auch persönliche Erlebnisse dabei, aber keine hat den Anspruch alles was passiert ist mitzuteilen.

Vielleicht kann ich ihr einmal vorschlagen, dass wir auch telefonieren könnten und bewusst nicht über Vergangenes reden, sondern eher über die Zukunft.




ZITAT
Vielleicht ist diese Änderung im Leben Deiner Freundin ja durch Corona gekommen .
Viele Leute haben durch den unterschiedlichen Umgang mit Hygienevorschriften und Ansichten ,
wie mit der Pandemie umzugehen sei , Kontakte verloren . Mir geht es auch so , und
ich habe damals erfahren , wie gut es mir alleine mit meiner Partnerin gehen kann . Ich verzichte
freiwillig auf viele alte Kontakte aus der Zeit vor der Seuche und vermisse sie nicht .
Insofern kann ich Deine Freundin sogar verstehen .
Aber ich denke auch , dass nun etwas Neues kommen müsste . Willst Du sie denn nicht selbst
mal fragen oder zumindest herausfinden , wieviel Du ihr noch bedeutest ?


Interessant.

Ich habe darüber nachgedacht, kann es mir aber bei ihr nicht so richtig vorstellen.
Sie und ihr Mann waren die ersten, die ich kenne, die Corona hatten. Noch vor der Impfung.
Ihn hat es auch recht schlimm erwischt.

Trotzdem haben wir uns danach aber weiterhin regelmäßig getroffen bis sie in die Schweiz gegangen sind.
Als ich sie in der Schweiz besucht habe, war ja auch in der Coronazeit.
Daher würde das irgendwie nicht so richtig passen.



Go to the top of the page
 
+Quote Post
-Agnetha-
Beitrag 21.May.2024 - 17:15
Beitrag #20


ungerader Parallel-Freigeist
************

Gruppe: Members
Beiträge: 10.881
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 83



Es gibt gute Neuigkeiten. (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)

An ihrem Geburtstag Anfang Mai habe ich ihr eine SMS mit Glückwünschen geschrieben.
Sie hat darauf auch gleich geantwortet, ein bisschen was erzählt und Fotos ihrer Kinder geschickt.

An meinem Geburtstag kürzlich hat sie mir auch geschrieben.
Immerhin, ein guter (Neu)anfang!
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic
4 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 4 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22.07.2024 - 08:36