lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Denk bitte daran, dass unser Forum öffentlich einsehbar ist. Das bedeutet: wenn du hier dein Herz ausschüttest, kann das von allen gelesen werden, die zufällig unser Forum anklicken. Überleg also genau, was du preisgibst und wie erkennbar du dich hier machst. Wir löschen keine Threads und keine Beiträge, und wir verschieben auch nichts in unsichtbare Bereiche.

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

 
Reply to this topicStart new topic
> Und ZACK, wurde alles kompliziert :-(
Heartbeat89
Beitrag 07.Sep.2019 - 18:17
Beitrag #1


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 10
Userin seit: 14.11.2015
Userinnen-Nr.: 9.445



Hi Leute,
ich warne gleich schon mal vor, dass meine Geschichte etwas länger wird. Aber ich möchte euch einen möglichst guten Eindruck der gesamten Entwicklung und der Situation verschaffen. Ich bin wirklich total verzweifelt und weiß im Moment gerade nicht weiter bzw. was ich tun soll. :-/

Es gibt da diese Kollegin, Mitte 40, hat Kinder und verheiratet mit einem Mann. Ich bin Ende 30.
Wir arbeiten seit ca. 2 Jahren im gleichen Unternehmen, hatten lange nichts miteinander zu tun. Ich mache aus meinem lesbischen Dasein kein Geheimnis, so dauerte es nicht lange, bis ich bei einer Betriebsfeier bei vielen geoutet war. Die Kollegin hat mich damals geschockt und wie versteinert angestarrt. Ich dachte erst schon, sie sei homophob oder so. Anschließend war sie abet nett wie immer. Irgendwann ist mir aufgefallen, dass sie mich bei Teammeetings immer angestarrt hat. Auch wenn ich geschaut habe, hat sie meist kurz gelächelt aber dann weiter gestarrt. Habe mir erst nichts dabei gedacht. Kurz darauf hatte ich Geburtstag und Dank einer Whatsapp-Gruppe für eine Feier mit Kollegen hatte sie wohl meine Nummer. Sie hat mir zum Geburtstag geschrieben, obwohl wir uns kaum kannten. Ich habe mich damals sehr drüber gefreut und fand das total nett. Ein paar Wochen später war dann eine zweitägige Fortbildung an dem der ganze Betrieb teilnehmen musste und wir hatten an beiden Tagen sehr viel miteinander zu tun und haben auch die Mittagspause zusammen verbracht. Als wir allein waren hat sie zum ersten Mal einen eindeutig 😉 zweideutigen Spruch zu mir gesagt, den ich damals als Scherz aufgenommen habe. Zu Ostern hat sie mir dann aus ihrem Urlaub mit ihrer Familie eine Nachricht mit Grüßen geschrieben geschrieben, fand ich wieder sehr nett. Und ja, zu dem Zeitpunkt fand ich sie bereits toll und war irgendwie verknallt. Nach ihrem Urlaub ging es mit den zweideutigen Sprüchen weiter. Sie hat auch angefangen mit mir zu flirten - zumindest eine Zeit lang. Ich bin darauf eingestiegen, weil ich sie ja sowieso schon toll fand und entsprechend nicht gerade abgeneigt war.😉
Nach kurzer Zeit wurde sie dann abweisend zu mir, wir haben uns wenig gesehen. Als ich dann kurz darauf im Urlaub war, was sie ja auch wusste, hat sie mir eine Nachricht geschrieben um zu hören wie es mir geht. Belangloser Inhalt aber sehr nett geschrieben, ich habe auch geantwortet. Nach meinem Urlaub wieder fast 4 Wochen Funkstille, sie war sehr abweisend zu mir.
Irgendwann ging sie dann wieder auf mich zu und hat auch wieder mit den eindeutig zweideutigen Sprüchen angefangen (wollte mich z. B.anrufen, weil sie einen Wet-T-Shirt-Kontest für mich machen wollte..schade, dass es nie dazu gekommen ist *schmacht*😊). Hat sich IMMER jeden Status von mir auf Whatsapp angesehen, egal wieviele am Tag ich reingesetzt habe. Irgendwann habe ICH ihr dann einen sehr eindeutigen Spruch (stand was über ihren Po..) geschickt. Ab dem Tag ist der Kontakt zwischen uns immer intensiver geworden. Ich habe ihr dann öfter solche Sprüche geschickt. Wir haben beide die Nähe des anderen gesucht, "zufällige" Berührungen gab es auch von beiden Seiten. Sie hat mir z. B. auch bewusst nicht erzählt, dass sie über das Wochenende mit ihrem Mann eine Reise macht und auch nicht dass der Hochzeitstag der Anlass war obwohl wir uns direkt vorher über das Wochenende unterhalten haben. Als ihr Sommerurlaub mit der Familie bevorstand, meinte sie ich solle ihr weiter schreiben, was ich in der Art weiter getan habe. Geantwortet hat sie während des Urlaubs nie, was ich jetzt aber nicht ungewöhnlich fand in ihrer Situation, hat sich zwischendurch aber meinen Status angesehen und die Nachrichten zumindest jeden 2ten Tag gelesen. Am ersten Tag nach dem Urlaub wirkte sie irgendwie innerlich total aufgewühlt. Den letzten heißen Spruch von mir hatte sie da noch nicht gelesen. Einen Tag später hatte sie das nachgeholt und hat mich an dem Tag wieder wie vorher mit zweideutigen Sprüchen ganz offensiv angeflirtet. Sie meinte auch, dass es gefährlich für uns beide wäre wenn wir enger zusammenarbeiten würden. Am gleichen Abend habe ich das als Aufhänger genommen und gefragt ob wir mal was trinken gehen wollen. Sie hat zugestimmt und sich gefreut, konnte man merken. Einen Tag später hab ich ihr geschrieben mit einer zweideutigen Bemerkung wie schon öfter, worauf sie nicht geantwortet hat. Ab dem Tag danach fing sie an sich von mir zurückzuziehen. Sie hat plötzlich so getan als würde nur ich sie anbaggern. Ich habe sie dann zur Rede gestellt und auch an ihre Sprüche und Nachrichten erinnert. Sie blieb dabei, dass es ihr nicht bewusst war mit dem Flirten. Nach ein paar Tagen habe ich ihr dummerweise gesagt, dass ich in sie verliebt bin. Sie meinte, dass mir sicher klar wäre, dass von ihrer Seite aus die Gefühle nicht erwidert werden und hat imer noch so getan als hätte sie die Wochen über nichts gemacht. Weil ich darüber so sauer war, habe ich sie dann mal mit ihren Sprüchen, unserem Fast-Date etc. konfrontiert. Danach ist sie mir aus dem Weg gegangen, konnte meine Anwesenheit nicht mal ertragen und wirkte innerlich total zerrissen. Sie wollte den Kontakt dann nur noch beruflich halten, dem habe ich zugestimmt. Ich habe blöderweise, dann nochmal wissen wollen warum sie mit den heißen Nachrichten kein Problem hatte aber jetzt plötzlich mit meinen Gefühlen Probleme hat. Ich wollte deutlich machen, dass man nicht gleich lesbisch ist wenn einem eine Frau gefällt. Ich wollte sie wirklich einfach nur damit beruhigen. Ihre Antwort war sehr verletzend, sie hat alles geleugnet, mögen würde sie mich nicht, außer den Humor hätten wir keine Gemeinsamkeiten. Sie meinte ich würde ihr Gefühle unterstellen und ist total ausgeflippt. Plötzlich fand sie angeblich auch die Nachrichten von mir nicht mehr gut, etc. Ich habe mich entschuldigt, nochmal versucht die Wogen zu glätten. Aber seitdem meidet sie mich wieder. Wenn sie mich reden hört, schließt sie ihre Tür, wenn sich unsere Blicke zufällig treffen, schaut sie mich verachtend an.
Ich möchte wirklich keinen Stress mit ihr. Ich mag sie doch und will nur, dass wir wieder klarkommen. Aber vermutlich kann ich leider im Moment gar nichts tun oder? Sie reagiert extrem aggresiv auf mich und würde sicher direkt ausflippen wenn ich nochmal versuchen würde mit ihr zu reden. :-( Im Moment respektiere ich ihren Wunsch und gehe ihr aus dem Weg
Aber sie ist ja derzeit nicht mal in der Lage beruflich mit mir umzugehen. Es ist wirklich alles sehr schwierig und anstrengend im Moment. :-( Ich glaube irgendwie schon, dass von ihrer Seite was an Gefühl da ist, sie aber so gar nicht damit klar kommt. Zudem hat sie ja auch eine Familie und ist durch ihren Mann finanziell abgesichert. Wenn von ihrer Seite wirklich nichts wäre und sie sooo sexuell gefestigt wäre, wie sie behauptet, hätte sie das Ganze in den letzten Wochen schon nicht getan. Und vor allem könnte sie jetzt ganz entspannt mein Interesse als Kompliment nehmen und würde nicht so ausflippen.
Also meine Frage an euch: WAS soll ich tun? Wie beurteilt ihr die Geschichte?
Und nochmal "Sorry" für den Roman.
Und DANKE schon mal für eure Hilfe!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
McLeod
Beitrag 07.Sep.2019 - 20:54
Beitrag #2


mensch.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.327
Userin seit: 29.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.777



Hm, wenn sie mit ihren Gefühlen nicht klarkommt (ohne dass ich aus der Ferne zustimmen will), was wäre dann Deine Rolle und Aufgabe derzeit? Sie muss da mit sich klarkommen und alles was Du tust, wehrt sie ab derzeit. Das ist auch as, was es zu respektieren gilt, oder wie siehst Du das? Nein heißt nein...

McNachfragend
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Heartbeat89
Beitrag 08.Sep.2019 - 09:47
Beitrag #3


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 10
Userin seit: 14.11.2015
Userinnen-Nr.: 9.445



ZITAT(McLeod @ 07.Sep.2019 - 21:54) *
Hm, wenn sie mit ihren Gefühlen nicht klarkommt (ohne dass ich aus der Ferne zustimmen will), was wäre dann Deine Rolle und Aufgabe derzeit? Sie muss da mit sich klarkommen und alles was Du tust, wehrt sie ab derzeit. Das ist auch as, was es zu respektieren gilt, oder wie siehst Du das? Nein heißt nein...

McNachfragend



"Nein heißt nein." Das sehe ich auf jeden Fall auch so. Mich hat einfach nur gestört, dass sie plötzlich alles leugnet. Sie stellt es so dar, als hätte sie gar nichts getan und alles ging von mir aus. Das obwohl ich auch Nachrichten von ihr habe, die das Gegenteil beweisen. Ich erwarte auch gar nichts von ihr, nur besteht doch an sich kein Grund mich so schäbig zu behandeln. Ich will auch gar nicht in Abrede stellen, dass sie ihren Mann liebt oder so. Ich wünsche mir derzeit eigentlich nur noch, dass sich ihr Umgang mit mir normalisiert. Ich habe nichts getan, was sie nicht auch getan hat, aber es wird anders dargestellt. Das finde ich einfach nicht fair. Aber tun kann ich wohl tatsächlich nichts im Moment. Auch wenn es mich wurmt, dass sie die Tatsachen verdreht. Vermutlich ist das ihre Art damit vor sich selbst damit umzugehen. 🤔 Keine Ahnung...so ist die Situation aber einfach nur sehr unangenehm- für beide, denke ich.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
plop
Beitrag 08.Sep.2019 - 11:35
Beitrag #4


feministische winterfeste klimperlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.814
Userin seit: 02.09.2004
Userinnen-Nr.: 232



vielleicht ist das wirklch komplizierte die unterschiedliche wahrnehmung oder die unterschiedliche bewertung von gefühlen ,die heterofrauen von lesbischen frauen unterscheiden.

wenn ich "bestefreundinnen" hetero- frauenfreundschaften sehe, denke ich immer-warum definieren die sich nicht als lesbisch???
so wie sie agieren- emotional sind das sehr tiefe beziehungen,aber eben" nur "emotional-das wird meist auch so von diesen frauen definiert:
für die emotionen ist frau bei einer einer frau besser aufgehoben-für den "rest" ist der mann zuständig .
und die summe dieser rechnung ergibt immer ein glattes :ICH BIN KEINE LESBE.
es ist eine sehr internierte ,heteronormative sichtweise ist-und alles was drüber hinaus gehen könnte wird ausgeblendet oder dissoziiert.
aus diesem blickwinkel heraus haettest du sehr wohl was getan,nämlich sie angemacht und bedrängt.
aus ihrer imaginierten ,nicht wahrnehmen könnenden sichtweise.
selbst wenn jede/r sehen wuerde,dass sie gefühle für dich hätte -in ihrem leben hat das so, wie du behauptest,nie stattgefunden,trotz handybeweisen.

ich habe keine idee,wie du damit umgehen kannst .
ich glaub ich würde alles schrotten ,was ich an mails,whatsapp etc .bekommen habe,damit ich nicht weiter die illusion habe,ich könnte beweisen,dass es beidseitig war.
und,wenn ich dort arbeitsmässig bleiben will/muss ,versuchen so zu tun,als wäre ich nicht verletzt worden .

also die hauptfrage wäre für mich :wie gehe ich mit dieser verletzung um.was kann ich für mich jetzt tun ,um in der äusserst schlimmen situation wieder gelassener agieren zu können.
aber der lösungsansatz dürfte für mich NICHT sein,es ihr nochmal zu erläutern,oder von ihr hören zu wollen,dass ein funken gegenseitig dabei war.
also ich bräuchte neue werkzeuge um ihr neutral gegenüber treten zu können .um sie als neutale person sehen zu können.
trotz vorgeschichte .

ich wünsch viel mentale kraft,dich wieder auf dich und weg von ihrem vorherigen und jetzigen verhalten fokussieren zu können.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
plop
Beitrag 08.Sep.2019 - 16:22
Beitrag #5


feministische winterfeste klimperlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.814
Userin seit: 02.09.2004
Userinnen-Nr.: 232



nachtrag-wieder mein subjetktives empfinden -
wenn schon schlamassel sein muss ,( und sie nicht in der lage ist zu sagen:war schön mit dir zu flirten,aber das war doch alles nur spielerisch und nicht so richtig ernst,du bist doch ´ne frau!!!! )so ist es doch besser ,die situation ist jetzt eskaliert als später,wenn ihr schon diverse schrittchen weiter gewesen wärt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Heartbeat89
Beitrag 08.Sep.2019 - 17:18
Beitrag #6


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 10
Userin seit: 14.11.2015
Userinnen-Nr.: 9.445



ZITAT(plop @ 08.Sep.2019 - 17:22) *
nachtrag-wieder mein subjetktives empfinden -
wenn schon schlamassel sein muss ,( und sie nicht in der lage ist zu sagen:war schön mit dir zu flirten,aber das war doch alles nur spielerisch und nicht so richtig ernst,du bist doch ´ne frau!!!! )so ist es doch besser ,die situation ist jetzt eskaliert als später,wenn ihr schon diverse schrittchen weiter gewesen wärt.



Selbst wenn sie sowas gesagt hätte, wäre es okay gewesen. Ist im Grunde wirklich gut, dass es jetzt passiert ist. Jetzt habe ich erstmal drei Wochen Urlaub, von daher kann ich etwas Abstand gewinnen und danach neu starten. Ich akzeptiere es wie es ist und beschäftige mich nicht weiter damit. Was anderes kann ich sowieso nicht tun. Danke für eure Antworten!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pirola
Beitrag 09.Sep.2019 - 09:40
Beitrag #7


Bekennende Urlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.798
Userin seit: 02.01.2012
Userinnen-Nr.: 8.090



Ich wünsch Dir viel Kraft und Selbstliebe , die dafür nötig ist . Denn es braucht ja etwas Selbst-
Zerstörerisches , sich in so eine z.T. unfreundliche , unehrliche und verantwortungslose Frau zu verlieben .
Schlimm ist meiner Ansicht nach , dass Du alleine da stehst und keinen Rückhalt bekommst ,
Dich offenbart hast und nichts Ebenbürtiges zurückbekommst . Liebe ist was anderes...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Heartbeat89
Beitrag 09.Sep.2019 - 19:04
Beitrag #8


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 10
Userin seit: 14.11.2015
Userinnen-Nr.: 9.445



ZITAT(Pirola @ 09.Sep.2019 - 10:40) *
Ich wünsch Dir viel Kraft und Selbstliebe , die dafür nötig ist . Denn es braucht ja etwas Selbst-
Zerstörerisches , sich in so eine z.T. unfreundliche , unehrliche und verantwortungslose Frau zu verlieben .
Schlimm ist meiner Ansicht nach , dass Du alleine da stehst und keinen Rückhalt bekommst ,
Dich offenbart hast und nichts Ebenbürtiges zurückbekommst . Liebe ist was anderes...



Ich hab' sie mal als sehr aufmerksamen und liebevollen Menschen kennengelernt. Nun, wenn sie Probleme hat sich mit ihrer Sexualität auseinander zu setzen, sollte ja nicht mehr mein Problem sein. Und die hat sie definitiv. Wenn alles nur Spaß gewesen wäre, könnte man es ja einfach sagen und müsste sich nicht so albern aufführen. Sie würde ja sogar ihr Gesicht behalten. Aber es fängt langsam an mir egal zu werden und ich frage mich selbst schon so langsam, was mir an ihr mal gefallen hat.🤔
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pirola
Beitrag 10.Sep.2019 - 09:27
Beitrag #9


Bekennende Urlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.798
Userin seit: 02.01.2012
Userinnen-Nr.: 8.090



Das ist gut !
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 18.10.2019 - 05:08