lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Bitte beachten

Denk bitte daran, dass unser Forum öffentlich einsehbar ist. Das bedeutet: wenn du hier dein Herz ausschüttest, kann das von allen gelesen werden, die zufällig unser Forum anklicken. Überleg also genau, was du preisgibst und wie erkennbar du dich hier machst. Wir löschen keine Threads und keine Beiträge, und wir verschieben auch nichts in unsichtbare Bereiche.

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

 
Reply to this topicStart new topic
> she drives me crazy
Mel ou
Beitrag 11.Dec.2017 - 18:32
Beitrag #1


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 6
Userin seit: 11.12.2017
Userinnen-Nr.: 9.900



Hallo Zusammen

Ich bin neu hier im Forum und habe echt lange überlegt ob ich mich überhaupt registieren soll. Ich hatte bisher nie eine Beziehung zu einer Frau, bis auf die Zeiten als Teenager (wenn ich das in dieser Zeit der allg. "Verwirrung" und Gefühlsachterbahnen gelten lassen soll) es gab aber einige Male in denen mich Frauen beeindruckt und auch physisch stark angezogen haben. Es blieb aber immer dabei, gedanklich. Nun war ich etwas verwirrt über die Beschreibung derer die auf diesem Forum "nicht willkommen" sind, weil ich genauso verwirrt darüber bin wohin ich mich nun selbst stellen soll.
Naja, jedenfalls habe ich das Bedürfnis hier zu schreiben und bin gespannt und dankbar um Antworten, also kann ich nicht allzu falsch sein hier (IMG:style_emoticons/default/smile.gif) Lange Rede kurzer Sinn - sorry für das lange Vorwort -

Ich kenne seit einigen Monaten eine Frau, welche mir nicht mehr aus dem Kopf geht, ich habe sie gegoogelt, ich habe viel geträumt, ich denke wahnsinnig oft an sie .. Das erste Mal habe ich sie auf der Arbeit getroffen, bei einer Patientenübergabe. Sie hat mich umgehauen. Sie ist älter als ich, würde sagen vl. mind 10 jahre? und hat einiges mehr an Berufs- und Lebenserfahrung. Sie arbeitet auf einer anderen Station als ich, meist sehe ich sie nur zufällig und sprechen nur über berufsbezogene Themen - wir haben häufig zur gleichen Zeit Nachtschicht und es gehört dazu (aufgrund der Stationen auf welchen wir beide arbeiten) das ich sie, oder sie mich 2x nachts anruft ob alles ruhig ist oder ob die andere Hilfe braucht. Das erste Mal als ich sie deswegen anrief, sagte sie sowas wie "oh hallo, hatte mir schon überlegt ob wir es mal treffen, dass wir beide die gleiche Schicht haben".. ich habe diese Worte x mal gewendet und gedreht, sie haben mich gefreut und gleichzeitig hatte ich Angst ob ich da viel zu viel rein interpretiere. Es kam dazu, dass ich 2 Tage auf ihrer Station ausgeholfen habe, ich war ihr zugeteilt und habe mich wahnsinnig gefreut, habe es aber nicht zustande gebracht über privates mit ihr zu sprechen. Sie hat auch keine Anstalten in diese Richtung gemacht, was mich wiederum verunsichert hat. Die Art wie sie mich ansieht, scheint mir schon so als würde ich ihr gefallen, vielleicht ist das aber auch nur Wunschdenken. Während der Zusammenarbeit hatten wir ziemlich viel Stress, da hatten wir auch keine Gelegenheit länger zusammen zu sprechen, ich war aber auch so froh, sie einfach in meiner Nähe zu haben. Ich weiss, dass sie offen lesbisch lebt. Und jetzt kommt der springende Punkt. Sie ist älter als ich, ich habe keine Ahnung was sie für ein Leben führt und ich weiss auch nicht, ob sie sich überhaupt für mich interessiert. Wir stehen wahrscheinlich an ganz anderen Punkten im Leben, ich könnte mir vorstellen, dass sie in einer Beziehung ist und wenn nicht, dass sie auf jeden Fall bestimmt keine Lust hat auf eine jüngere Frau, die keine Erfahrung mit anderen Frauen hat und die in einem ganz anderen Lebensabschnitt steckt, ganz andere Prioritäten im Leben hat. Sie hat div. Weiterbildungen hinter sich und wirkt auf mich allg. sehr sicher in sich. Ich meine, was könnte ich ihr bieten?

Vielleicht denkt ihr jetzt, ach die stellt sich vielleicht kompliziert an.. aber ich weiss ja noch nicht mal wie ich sie ansprechen soll, worüber ich mit ihr sprechen soll. Ich weiss einfach, dass sie eine ungeheure physische Anziehungskraft auf mich hat, ihr Wesen, ihr Gesicht, ich habe bereits so viele Tagträume mit so vielen potentiellen Szenarien, dass ich echt das Gefühl habe mich in etwas verrannt zu haben ohne Idee wie ich das ganze in die Realität übersetzen soll.

Tut mir Leid für den langen Text (IMG:style_emoticons/default/smile.gif) ich bin froh das mal niedergeschrieben zu haben. Vielleicht habt ihr ja einen Rat für mich, ich denke es wäre ganz gut mal von einer anderen Person was dazu zu hören.

LG M
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pirola
Beitrag 11.Dec.2017 - 21:01
Beitrag #2


Bekennende Urlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.732
Userin seit: 02.01.2012
Userinnen-Nr.: 8.090



Liebe Mel ou ,
herzlich willkommen im Forum !
Und nun zu Deinem romantischen und gleichzeitig präzisen Text .
Also : zu Deiner Angst , die 10 Jahre Altersunterschied seien von Belang : meine Partnerin ist 8 1/2 Jahre älter als ich
und benimmt sich trotzdem oft wie ein trotziges Kind - damit will ich sagen : das macht nichts , da ist frau noch nicht völlig
in einem anderen Lebensabschnitt und nicht mit so ganz anderen Interessen und Themen befasst .
Was doch sehr ermutigend ist , ist , dass Deine Kollegin geoutet ist und daher auch weiss , dass andere es wissen und dass
bestimmte Blicke oder Sätze wie den , dass sie sich freuen würde, zusammen mit Dir auf der Station zu sein , Auswirkungen
haben könnten . Ich finde , das alles hört sich danach an , als hätte auch sie Interesse an Dir . Die Frage ist nur , welches .
Also , ob sie eine Partnerin hat und Dich einfach attraktiv findet , sonst ja aber gebunden ist und sich daher nicht weiter
auf Dich einlassen könnte .Oder ob sie "noch zu haben ist ".Das könntest Du herausfinden , indem Du vielleicht selbst davon sprichst , dass Du alleine lebst ,
so dass sie Entsprechendes von sich verraten könnte .
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel ou
Beitrag 11.Dec.2017 - 21:50
Beitrag #3


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 6
Userin seit: 11.12.2017
Userinnen-Nr.: 9.900



Pirola, vielen Dank für die Antwort! Das stimmt schon, es würde mich natürlich sehr freuen wenn sie diesen Satz so bewusst gesagt hätte! Das mit den 10 Jahren ist vorsichtig geschätzt oder vl. auch gewünscht (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) es könnten gut auch einige Jahre mehr sein (also konkret ich bin 29, sie wohl 40, vl über 40?). Altersunterschiede ansich stören mich prinzipiell nicht (wobei es schon irgendwo spezifischere Themen in bestimmten Lebensabschnitten eines Menschen gibt denke ich..) Sie wirkt halt einfach so klar und gefestigt, charismatisch - ich wiederum befinde mich in der der Situation oder besser gesagt hoffentlich kurz davor - tatsächlich mal einen weiteren Schritt zu tun, also Gedachtes tatsächlich umzusetzen. Und das ausgerechnet bei ihr, die so erfahren ist, die Kluft erscheint mir einfach riesig und da ist auch die Frage ob sie sich auf sowas einlassen will (oder wie du sagst kann), da brächte ich nämlich einiges vom ganzen "Drumrum" mit, ich habe mich nämlich bisher nicht sehr ernsthaft mit dem Thema Frauen lieben auseinandergesetzt - wobei ich sie ja auch nicht will weill sie per se eine frau ist sondern sie einfach SIE ist.. aber ich schweife ab (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)

Insgeheim wünsche ich mir wohl sie würde den ersten Schritt tun, mir ist aber schon klar, dass ich dafür mehr Zeichen als nur Blicke senden sollte.

Danke auf jeden Fall, die Worte haben mich schonmal ermutigt (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)

Der Beitrag wurde von Mel ou bearbeitet: 11.Dec.2017 - 21:58
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Meerwind
Beitrag 11.Dec.2017 - 22:29
Beitrag #4


Salzstreuerin
******

Gruppe: Members
Beiträge: 76
Userin seit: 11.02.2006
Userinnen-Nr.: 2.593



Hallo im Forum, Mel ou!

Schön, dass du dich hier angemeldet hast und dir hier ein bisschen deinen "Kummer" von der Seele schreibst. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie gut das tut. Gerade am Anfang, wenn man bemerkt, dass man sich für Frauen interessiert und man sich selbst erst damit anfreunden muss etc...

Die Situation mit deiner Arbeitskollegin empfinde ich jetzt jedenfalls als schön. Es tut doch gut, verknallt zu sein, sich auf einen anderen Menschen freuen zu können und die Gefühle zu spüren, die dieser Mensch in einem auslöst. Und ein ganz großer Vorteil, den du im Gegensatz zu wahrscheinlich den allermeisten anderen Frauen in deiner Situation hast, ist, dass du weißt, dass die Angebetete lesbisch ist. Damit fallen einige zermürbende Grübeleien schon mal weg. (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)

Einen konkreten Tipp, wie du dich ihr nun annähern kannst, kann ich dir mangels Erfahrung in deinem Berufsumfeld leider nicht geben, ich weiß nur, dass Zeit oft ein guter Helfer ist. Vielleicht hast du Zeit und Lust dazu, dich in entsprechenden Einrichtungen/Vereinen/Beratungsstellen mit anderen Frauen die ebenso Frauen lieben auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und so langsam in das ganze "Lesben-Ding" hineinzuwachsen. Du wirst sehen, dass mit der Zeit alles viel selbstverständlicher für dich werden wird und du dadurch Selbstvertrauen gewinnen wirst. Vielleicht würde es dir dadurch auch leichter fallen, deine Kollegin einfach einmal auf einen Kaffee einzuladen. Vielleicht begegnet ihr euch ja aber auch auf einer entsprechenden Szene Veranstaltung...

Genieß die Zeit, in der du dich jetzt befindest, lerne deine neue Seite kennen - und gib dir die Zeit, die du dafür benötigst. Womöglich passiert alles andere dann ganz von alleine! (IMG:style_emoticons/default/bluemele.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel ou
Beitrag 11.Dec.2017 - 23:33
Beitrag #5


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 6
Userin seit: 11.12.2017
Userinnen-Nr.: 9.900



Hallo Meerwind, danke für die freundlichen Worte! Die Gelegenheiten sie anzusprechen hätte ich schon, mir fehlt nur der Mut - und es tun sich hunderte Fragen in meinem Kopf nach dem "und dann.." auf. Schlussendlich liegt es ja an mir, winde mich nur noch etwas.. oder hoffe darauf dass sie mir diese Entscheidung abnimmt und eine spontane Reaktion von mir verlangt wird ohne dass ich lange über das dazukommende grosse Ganze nachdenken könnte (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) und natürlich ohne eine Abfuhr riskiert zu haben weil sie vergeben ist oder ich die Zeichen falsch gedeutet habe oder sie sowas eben durch hat und jemanden will der in dieser Hinsicht offen lebt.

Ich kenne schon einen "Ort" mit anderen Frauen und habe mich dort recht oft und gerne bewegt - jedoch nicht mit dem gleichen Hintergrund wie jetzt und meist zu für alle öffentlichen Konzerten oder öffentl. Kino oder so - nie als quasi geoutete.. weiss nicht ob ich das gerade will, kann, mal überlegen. Aber die Idee scheint mir vernünftig, es hat schon recht gut getan die ganzen Theards hier im Forum zu lesen.. scheinen viele ähnliche zu existieren. Ich merke dass die anonymität als erster Schritt erstmal ganz angenehm ist.. beisst sich natürlich wieder mit dem eigentlichen Wunsch diese Frau näher kennen zu lernen/ihr näher zu kommen aaah x) und der kreis schliesst sich wieder ^^

auf jeden Fall gefällt mir dein Standpunkt von aussen, dass die ganze Sache auch aufregend und schön ist, danke:)

Der Beitrag wurde von Mel ou bearbeitet: 11.Dec.2017 - 23:37
Go to the top of the page
 
+Quote Post
McLeod
Beitrag 12.Dec.2017 - 07:35
Beitrag #6


mensch.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.255
Userin seit: 29.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.777



Moin (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)

Mach doch nochmal einen Zettel, den Du in der Mitte mit einer Linie teilst. Links schreibst Du die Dinge aus Deinem Posting nochmal auf, die Du konkret weißt oder die Ihr miteinander erlebt hast. Rechts die Dinge, die Du Dir denkst, vorstellst aber überhaupt nicht weißt. Dann nimm eine Schere, schneide das Blatt entlang der Linie entzwei und wirf den zweiten Teil in den Papiermüll. Bleib bei Teil 1.

(IMG:style_emoticons/default/wink.gif)
McLeod
Go to the top of the page
 
+Quote Post
McLeod
Beitrag 12.Dec.2017 - 08:18
Beitrag #7


mensch.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 6.255
Userin seit: 29.03.2006
Userinnen-Nr.: 2.777



Ach und einen zweiten Zettel... Linie ziehen... Links alles sammeln, was Du als nächstes gerne mit ihr erleben würdest. Was Dir so in den Kopf kommt. Wenn die Blatthälfte voll ist oder nach 3-5 Minuten aufhören und die Dinge ankreuzen, die Du selbst angehen kannst. Diese dann auf der rechten Seite sortieren von "ganz schwer / trau ich mich nicht" bis "geht schon irgendwie". Dann von unten beginnen.

McLächel
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel ou
Beitrag 12.Dec.2017 - 13:50
Beitrag #8


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 6
Userin seit: 11.12.2017
Userinnen-Nr.: 9.900



Hi McLeod, danke das ist mal ein ganz konkreter Vorschlag! Und der Zettel hat sich schnell gefüllt, zumindest der zweite (IMG:style_emoticons/default/wink.gif) (träumen ist halt einfacher)

Ich war noch nie der aktive Part beim Kennenlernen^^ aber wo ich schonmal alles bisher gekannte über den Haufen werfe.. also ganz in deinem Sinne "geht schon irgendwie" (IMG:style_emoticons/default/smile.gif)

LG M
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pirola
Beitrag 12.Dec.2017 - 18:45
Beitrag #9


Bekennende Urlesbe
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.732
Userin seit: 02.01.2012
Userinnen-Nr.: 8.090



Vielleicht musst Du ja gar nicht so aktiv werden . Vielleicht genügt es ja schon , Deiner Herzensdame etwas mehr Mut zu machen , also ihr zu signalisieren , dass sie auf Dich zugehen soll , dass Du sie sehr anziehend findest und Dich nach ihrer Nähe sehnst .
Und was das Outing angeht , so gehen Lesben sehr unterschiedlich damit um . In meinem Beruf ( freischaffende Künstlerin ) ist es
kein Problem , mit Partnerin aufzukreuzen und frauenliebende Frauem darzustellen etc. Aber Du wirst Deine Gründe haben , warum Du so vorsichtig bist .
Was genau ist da eigentlich das Problem ? Dass andere KollegInnen es mitbekommen könnten , wenn Du deutliches Interesse an der besagten Frau zeigst ? Dann müsstest Du vielleicht darauf achten , dass ihr alleine seid , wenn Du etwas wagst .
Ich denke , wenn Du Dich auf Deinen Wunsch konzentrierst , von ihr "erobert" zu werden und auch richtig dazu stehst , dann wächst die Chance alleine durch Dein Verhalten , dass sie auf Dich zukommt (IMG:style_emoticons/default/paar.gif) .

Der Beitrag wurde von Pirola bearbeitet: 12.Dec.2017 - 18:48
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel ou
Beitrag 13.Dec.2017 - 20:55
Beitrag #10


Geschirrspülerin
**

Gruppe: Members
Beiträge: 6
Userin seit: 11.12.2017
Userinnen-Nr.: 9.900



Danke Pirola, wahrscheinlich stehe ich mir da selbst im Weg, das Arbeitsumfeld hätte damit wohl weniger Probleme, da schon eher das private..

alles zu seiner Zeit, nutze momentan jedenfalls jede Gelegenheit einen Grund zu finden bei ihr vorbeizuschauen (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22.10.2018 - 06:38