lesbenforen.de

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> Begrenzte Editierzeit

Du kannst deinen Beitrag nach dem Posten 90 Minuten lang editieren, danach nicht mehr. Lies dir also vor dem Posten sorgfältig durch, was du geschrieben hast. Dazu kannst du die "Vorschau" nutzen.

Wenn dir nach Ablauf der Editierzeit noch gravierende inhaltliche Fehler auffallen, schreib entweder einen neuen Beitrag mit Hinweis auf den alten oder wende dich an die Strösen.

2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> High-Tech-Brutzling oder die Frage, Wie innovativ darf's in der Küche sein?
LadyGodiva
Beitrag 23.Jul.2005 - 18:41
Beitrag #1


Strøse
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 10.010
Userin seit: 27.08.2004
Userinnen-Nr.: 166



Ich koche gerne, eigentlich täglich. Mal mehr, mal weniger aufwändig. Aber das wisst Ihr ja schon ;)
Aus der brachen Küchensahara meiner Frau habe ich inzwischen meine ganz eigene lukullische Oase gezaubert, im Lauf der Zeit, mit stetig wachsendem Interesse an Verbesserungen, Neuerungen oder eben auch küchentechnischen Reminiszenzen (wie zB meine traumhafte gusseiserne, sauschwere Pfanne).
So stapelt sich in meiner inzwischen viel zu kleinen Küche (und in der nächsten Wohnung wird die garantiert der zentrale und größte Raum!) Tupperware neben einem Reiskocher, das Waffeleisen steht auf dem Joghurtbereiter, im großen Suppentopf werden Spaghetthi "zwischengelagert", etc...
Ihr könnt Euch die räumliche Idylle sicher ausmalen :wacko:
Ein buntes Sammelsurium aus für weniger Interessierte sicherlich manchmal seltsam anmutenden Accessoires (Stichwort: Olivenlöffel, Melonenausstecher) :D
Kurzum: was meine Ansprüche an die Ausstattung einer Küche angeht, bin ich ein wenig freakig ;)
Und immer gibt es den Traum von der viel besseren, weil größeren und praktischeren Küche.
Ich würd' gerne ein wenig mit Euch darüber plaudern, welche Bedeutung die Küche in Eurem Lebensbereich hat, ob ihr gerne kocht, ob Ihr puristische Ausstattung mit Stolz tragt oder im Luxus bratet, schnippelt und schmort...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lisabeth
Beitrag 23.Jul.2005 - 19:15
Beitrag #2


auf Entdeckungsreise
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.151
Userin seit: 21.11.2004
Userinnen-Nr.: 800



Ich koche seit einiger Zeit wieder mehr und lieber, und für manches hab ich schon gern die "richtige" Ausstattung. Als ich hier eingezogen bin, konnte ich meinen Vermieter glücklicherweise überreden, die fehlenden fünf Meter Gasleitung wieder zu verlegen und auch einen Gasherd dazuzugeben... :D
Also die sagenhaft schwere gusseiserne Pfanne, die liebe ich heiß und innig und würde sie niemals gegen eine andere eintauschen wollen.
Aber an vielen Enden bin ich einfach noch am Ausprobieren, da fehlt schon noch einiges...
Ich denke, wenn ich könnte wie ich manchmal gern würde, sähe meine Küche wahrscheinlich ähnlich aus wie es von Deiner klingt, Lady.. ;)

Auf alle Fälle gilt bisher, lieber ein gutes Stück, also beispielsweise bei Messern, als einen riesigen Messerblock mit lauter schrottigen Messern.. Weniger, aber dafür gute Töpfe,..
Ich hoffe immer noch, dass das mit der Zeit anders wird, sprich, dass ich alles ein bisschen aufstocken kann.
Insgesamt ist die Küche für mich schon ein wichtiger Raum, und ich wünschte, sie wär ein bissel größer als die 8 qm. Ist aber alles auch noch ein bisschen im Aufbau, der zieht sich aus Zeitmangel und aus dem Gefühl raus, dass es so oder so nur eine Zwischenlösung ist...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Willow71
Beitrag 23.Jul.2005 - 20:55
Beitrag #3


Miss Understood
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.259
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 10



Ich kriege jetzt in 6 Tage endlich eine richtige, echte, coole Küche! Mit 33 Lenzen!
Vorher war zwar alles da, aber meist kaum Platz.

Aber nächsten Freitag wird alles anders! Hach, ich freue mich schon soooooooo!
Ich bewirte und koche wirklich gerne, nur wenn's so eng ist und man nicht mal eine vernünftige Arbeitsfläche hat... :huh:

Alles wird besser! :bounce:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
regenbogen
Beitrag 23.Jul.2005 - 21:59
Beitrag #4


a.D.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.176
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 5



Ich hatte mal eine Phase, in der ich meinen mangelnden Kochkünsten und -gelüsten durch die Anschaffung verschiedenster Gerätschaften auf die Sprünge helfen wollte (ausserdem war ich in eine Frau verliebt, die einen Tick für Küchenzubehör hatte :roetel: ). Mittlerweile habe ich mich darein geschickt, dass aus mir keine Küchenzauberin werden wird, ich habe aber die beruhigende Gewissheit, dass ich genug auf den Tisch bringen kann, um nicht zu verhungern. Das reicht mir. Und die Gerätschaften, die ich seinerzeit gekauft habe, führen in meinem Schrank grösstenteils ein Schattendasein. :rolleyes:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
zevva
Beitrag 23.Jul.2005 - 22:09
Beitrag #5


Köschken Fan
************

Gruppe: Sonderbeauftragte
Beiträge: 1.542
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 38



QUOTE (regenbogen @ 23.Jul.2005 - 22:59)
(ausserdem war ich in eine Frau verliebt, die einen Tick für Küchenzubehör hatte :roetel: )

martina gedeck??? oder hattest du ne eigene bella martha? hat sie das zubehör denn je zu gesicht bekommen, oder hattest du nur vor es ihr zu zeigen, falls diese mal zu besuch kommt und du eindruck schinden musstest? konnte sie mit der gerätschaft virtuos umgehen?? <- womöglich recht intime fragen, aber neugier macht sich breit
von meinen wünschen schreibe ich bei zeiten :-) bald

Der Beitrag wurde von zewa bearbeitet: 23.Jul.2005 - 22:10
Go to the top of the page
 
+Quote Post
regenbogen
Beitrag 23.Jul.2005 - 22:34
Beitrag #6


a.D.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 8.176
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 5



QUOTE (zewa @ 23.Jul.2005 - 23:09)
QUOTE (regenbogen @ 23.Jul.2005 - 22:59)
(ausserdem war ich in eine Frau verliebt, die einen Tick für Küchenzubehör hatte :roetel: )

martina gedeck??? oder hattest du ne eigene bella martha? hat sie das zubehör denn je zu gesicht bekommen, oder hattest du nur vor es ihr zu zeigen, falls diese mal zu besuch kommt und du eindruck schinden musstest? konnte sie mit der gerätschaft virtuos umgehen?? <- womöglich recht intime fragen, aber neugier macht sich breit

@zewa, du neugieriges Ding! :lol:

Ich bin wohl der Typ "love by osmosis". :rolleyes: Reist die Angebetete gerne, tu ich's plötzlich auch; geht sie in klassische Konzerte, tu ich's plötzlich auch; liebt sie Küchengeräte... du verstehst. Zum Glück war ich noch nie in eine Frau verliebt, die Punk hört oder Wildwasserrafting macht. (Und als besagte Reise-Dame sich in die Antarktis aufmachte, hatte sich das mit der Verliebtheit inzwischen zum Glück erledigt. :o )

(Nein, nicht Martina Gedeck. Obwohl........ :gruebel: ................... :wub: )
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sägefisch
Beitrag 24.Jul.2005 - 10:02
Beitrag #7


Schlaudegen.
************

Gruppe: Members
Beiträge: 4.080
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 71



Ich koche sehr gerne, hatte aber nie das Gefühl, dafür besonders viel Spezialwerkzeug zu brauchen - gut, Edelstahl habe ich schon lieber als Billigteflon und Plastik, aber die hochspezialisierte WMF-Produkpalette würde ich auch mit viel Geld genausowenig rauf und runter kaufen wie den Bulthaup-Katalog.

Ich mag es in der Küche lieber gemütlich als durchgestylt. Wenn ich dazu die Quadratmeter hätte, wäre ich schon zufrieden.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
kahikatea
Beitrag 24.Jul.2005 - 20:51
Beitrag #8


Reisefreudige Nacht-zum-Tag-Macherin
************

Gruppe: Members
Beiträge: 2.206
Userin seit: 04.12.2004
Userinnen-Nr.: 869



Kochen und Backen machen mir Spaß, ich habe auch bestimmte Vorstellungen, allerdings eher zu Qualität als Quantität von Gerät und Platz. Küchengerät habe ich mir schon bei meinen Eltern angeschafft, unter dem heilsamen Einfluß von Geld- und Platzmangel allerdings nur wenige, dafür gute Teile (ordentliches Küchengerät z.B. aus dem Gastronomiebedarf kann ohnehin preiswerter sein als manche "Markenware" in Haushaltswarenläden, bestimmte Sachen sind in Haushaltsläden eh schwer zu bekommen).

Diese vermeintliche Beschränkung schätze ich inzwischen: In meinen letzten zwei Wohnungen hatte ich geräumige Altbau-Wohnküchen, von denen ich den meisten Platz zum Wohnen nutzen konnte, während der Kochbereich ökonomisch auf kleinem Raum untergebracht war/ist. Mit fünf Messern, fünf Töpfen und vier Pfannen (eloxiertes Aluminium bzw. unbeschichtetes, geschmiedetes Eisen, gut eingebraten...) komme ich auf meinen paar Quadratmetern entspannter zurecht als in mancher "Nobel"-Küche mit Spezialkram für alles mögliche.

Meine eigentliche Arbeitsfläche ist nicht mal einen Meter breit, allerdings deutlich höher als sonst üblich. Geräte-"Luxus" ist bei mir (neben dem Gasherd, der erfreulicherweise schon drin war) nur eine Hefeteig-knetfähige Küchenmaschine, die ich sehr schätze. :) Meine Traum-Küche ginge wahrscheinlich noch mehr in Richtung Flugzeug- oder Speisewagen-Galley, wo es im Moment Holzbretter und zweckentfremdete Regale tun müssen, aber größer oder gefüllter wäre sie eher nicht.

Der Beitrag wurde von kahikatea bearbeitet: 24.Jul.2005 - 20:51
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bilana
Beitrag 24.Jul.2005 - 23:12
Beitrag #9


Capparis spinosa
************

Gruppe: Members
Beiträge: 3.143
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 97



Die Küche ist mir sehr wichtig, sie muss im Prinzip Mittelpunkt der Wohnung sein. Am Abend trifft man sich dort um sich auszutauschen und auf Parties finden die interessanten Gespräche sowieso in der Küche statt, nicht im Wohnzimmer.
Abgesehen vom Herd, den ich wirklich als essentiell in einer Küche betrachten würde ;) ist das einzige, was ich wirklich unheimlich praktisch und erleichternd finde Kühlschrank und Spühlmaschine. Oh ja die Spühlmaschine ist toll!
Ansonsten mag ich es gerne Low-Tec. Das Essen hat aus den Aluminiumtöpfen genauso gut geschmeckt. Gut die alten Dinger habe ich nun weggeworfen, weil das ja gesundheitsschädlich sein soll. Aber Holzkochlöffel habe ich nach wie vor.
Was ich aber wirklich gerne hätte, ist ein richtig gutes Kochmesser und einen Herd bei dem die Backröhre nicht nur ein Fake ist. :wah:
Am Ende kommt es auf Zutaten und Koch an, nicht auf die Geräte.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kraeuterhexe
Beitrag 25.Jul.2005 - 10:02
Beitrag #10


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 989
Userin seit: 25.08.2004
Userinnen-Nr.: 103



Ich habe - dank dem Durchsetzungsvermögen meiner Mutter, beim Hausbau - eine richtig schöne, große Wohnküche mit einem großen runden Tisch.
Auf gute Messer - die sind aus dem Metzgereibedarf, bei dem mein Onkel früher immer für Hausschlachtungen eingekauft hat - und gute Töpfe lege ich schon Wert.
Na ja, und im Laufe der Jahre hat sich allerhand Gerät angesammelt. teils geschenkt, teils gekauft. So dass meine Ausstattung eigentlich ganz ordentlich ist.
Ich koche jedenfalls gerne und habe bisher kaum Klagen gehört - gehe deshalb davon aus, dass es so schlecht nicht ist.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Catwoman
Beitrag 25.Jul.2005 - 10:28
Beitrag #11


Gut durch
************

Gruppe: Members
Beiträge: 1.008
Userin seit: 24.06.2005
Userinnen-Nr.: 1.777



Aus eins mach zwei, dass war vor 3 Jahren der Neuanfang in meiner Küche. :D

Beim Einzug in meine jetzige Wohnung war eine Einbauküche vorhanden. Das ist insofern praktisch, dass mir keine Gedanken um diesen Bereich machen mußte.
Da meine Küche in den Wohnraum integriert ist (finde ich gut, weil ich Türen nicht mag), gehört sie automatisch zum Lebensmittelpunkt.

Ansonsten sind meine Küchengeräte ausschliesslich auf Funktionalität ausgerichtet. Ich lege nicht unbedingt Wert auf Besonderes, sondern die Dinge, die ich brauche, müssen vorhanden sei und funktionieren.
Und irgendwie muß es ausreichend sein, weil bei mir noch niemand hungrig weggegangen ist oder gar negativ über das Essen geredet hat.
*zufrieden guckt* :D
Go to the top of the page
 
+Quote Post
robin
Beitrag 25.Jul.2005 - 15:15
Beitrag #12


I lof tarof!
************

Gruppe: Members
Beiträge: 15.384
Userin seit: 30.08.2004
Userinnen-Nr.: 198



Schönes thema, danke LG! :)
mein verhältnis zu kochen, küche, usw. ist direkt aus meiner kindheit übernommen!! :rolleyes:
Ich bin wahnsinnig konservativ, wenns um essen (kochen) geht. Und da die küche meiner familie seeehr spartanisch ausgestattet war, ist es meine auch. Aber bestimmte sachen dürfen auf keinem fall fehlen - was gerätschaften angeht - (deshalb super-konservativ!) Und das sind: Eine elek. zitruspresse, ein sandwich-toaster (senkrecht, wichtigwichtig!), ein großer standmixer, 2 espressomaschinchen. Das wars!
Alles anderes ist meistens billig und überhaupt nicht 'ausgefallen' Keine spargelzange oä.
Was für mich absolut unentbehrlich ist, ist ein gasherd. Darum leide ich seit über 20 jahren.... und kann keinen trost finden! (Ich besitze einen e-herd :angry: )
Das alles, was selberkochen betrifft. Auch wie die speisen zubereitet werden, da lass ich mir so gut wie nix reinreden! Von meinen eltern habe aber zum glück auch etwas anderes übernommen: Eine supergesunde 'natürliche' abwehr für fertiggerichte und alles, was während der herstellung sehr manipuliert worden ist. Plus eine riesige neugierde für alles fremdes, das man essen kann! :)
Darüber freue ich mich auf jeder reise, immer wieder aufs neue auch bei mir :bounce:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
colibri
Beitrag 21.Aug.2005 - 18:41
Beitrag #13


Muscheltönesucherin
***********

Gruppe: Members
Beiträge: 563
Userin seit: 23.08.2004
Userinnen-Nr.: 2



QUOTE
Ich würd' gerne ein wenig mit Euch darüber plaudern, welche Bedeutung die Küche in Eurem Lebensbereich hat, ob ihr gerne kocht, ob Ihr puristische Ausstattung mit Stolz tragt oder im Luxus bratet, schnippelt und schmort...


die küche ist das herz unseres hauses. da spielt sich so ziemlich alles gesellschaftliche drin ab, von essen, über zusammensitzen und diskutieren, von kochen über spielen bis hausaufgaben machen. bei uns werden gäste in der küche bewirtet genauso wie wäsche gefaltet oder bücher gelesen.

neben der essecke mit tisch, bank und stühlen, gibt es unter dem grossen eckfenster ein küchensofa, eine ecke mit spielsaschen für die kids, inkl. miniküche und auf der anderen seite die küchenzeile mit den wichtigen geräten (herd, spülmaschine, kühlschrank). daneben eine kleine vorratskammer.

an ausstattung (geschirr, kochutensilien) ist das ganze ein buntes sammelsurium, hauptsächlich untergebracht in einem alten abgelaugten bauernschrank.

in anbetracht dessen, dass ich zwar täglich koche(n muss), es mir aber nicht wirklich spass macht, ist das kochen eine eher nebensächliche tätigkeit was die nutzung des raums betrifft :rolleyes:

coli

Der Beitrag wurde von colibri bearbeitet: 21.Aug.2005 - 18:43
Go to the top of the page
 
+Quote Post
chiara
Beitrag 22.Aug.2005 - 15:53
Beitrag #14


Salzstreuerin
******

Gruppe: Members
Beiträge: 93
Userin seit: 30.09.2004
Userinnen-Nr.: 506



So ein tolles Thema,

und kann mich schon mal Lady anschliessen, nur mit dem Vorteil, dass ich mir nun meine neue Küche selber von der Raumgrösse bestimmen konnte, und natürlich auch die Ausstattung
und da ich selten an Küchenläden vorbei gehen kann, hat sich bei mir im Laufe der Zeit sehr viel angesammelt
Jetzt bin ich glücklich über den Stauraum, und die vielen Auszüge
weil ich es gleichzeitig gerne aufgeräumt und übersichtlich mag

Eine Sitzgelegenheit befindet sich natürlich auch in der Küche
und sie korrespondiert mit den anderen Räumen, und wirkt dennoch als eigenständiger Raum

Allerdings an elektr. Geräten habe ich kaum etwas, Standart halt
Toaster, Wasserkocher, Mixer und Pürierstab, Reiskocher, Standmixer und Brot/Wurstschneide-maschine (überbleibsel aus alter Beziehung das Teil)
Uppss, doch soooooviel.....................

Wichtig war mir ein guter Herd mit Pyrolyse, ich will nie mehr einen Backofen schrubben
eine gute Abzugshaube, wegen der Halboffenen Küche

na, und muss gestehen, ich hatte bei der Planung die beste Hilfe die es für mich gab
meine "Kleine" Schwester, die das mal vor Jahren als Profi gemacht hat
und so kam ich noch zu einem Kühlschrank mit 0° Zone und möchte diesen nicht mehr missen
Den Dampfgarer aber auch nicht
und auch keinen Zentimeter der 6m Stell- und Arbeitsfläche

ich habe schon immer leidenschaftlich gerne gekocht
aber jetzt ist es noch toller und mich inspiriert die neue Küche noch mehr
zum Experimentieren

Was mir im Moment noch fehlt zu meinem Glück ist ein Fleischwolf

und mein Lieblingswerkzeug ist eine MicroplaneReibe
was hab ich vorher über die Reiben geflucht
und was ein Schattendasein fristet ist der Perlmuttlöffel

Der ThomasErdäpfelTopf wird auch äusserst selten benutzt (war aber ein Geschenk)
und der Bräter wird nur einmal im Jahr benutzt,
aber das sind die Dinge die Platz wegnehmen

in jeder guten schw. Küche braucht es ein FondueTopf für Käse
und einen für Chinoise sowie Racletteoffen, nimmt auch viel Platz weg

@Lady, wie sieht es aus, ist denn eine grössere Küche in Sicht?
ich finde, eine grosse Küche lässt sich schneller wieder säubern
da macht das Kochen gleich noch mehr Spass

Was mich ja noch jeden Tag freut, ist der Mülleimer, der sich mit dem Knie aufkicken lässt

na ihr merkt schon, ich bin auch ein Freak was die Küche anbetrifft

Allerdings liebe ich auch die Herausforderung in einer kleinen fremden Ferienhaus Wohnung zu zaubern
lach, sonst wäre mir ja langweilig

lg
Chiara



Go to the top of the page
 
+Quote Post
LadyGodiva
Beitrag 22.Aug.2005 - 18:16
Beitrag #15


Strøse
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 10.010
Userin seit: 27.08.2004
Userinnen-Nr.: 166



Chiara, ich musste beim Lesen deines Beitrags herzhaft lachen -
schon über die Aussage, welche glatt auch von mir hätte stammen können und nach ihrer genaueren Ausführung immer wieder für unverständiges Kopfschütteln sorgt:
QUOTE (chiara)
Allerdings an elektr. Geräten habe ich kaum etwas, Standart halt

Standart, jawohl :rolleyes:
ESGE-Stab, Reiskocher, Zitruspresse, Wasserkocher, Waffeleisen/Sandwichtoaster, Brotbackautomat, Joghurtbereiter, Toaster, Raclette/E-Grill und natürlich die traumhafte Pavoni, auf die ich wohl als Letztes verzichten wollen würde.
Den ThomasErdäpfelTopf hab ich als gebürtige Oberpfälzerin natürlich auch. :D
Vom Backofen mit Pyrolyse, einem LG-Kühlschrank amerikanischer Bauweise *g* und der dazu nötigen 700% Vergrößerung meiner Arbeits- und Staufläche in der Küche träumt Studentin LG noch, aber hoffentlich nicht mehr lange.

Wobei ich mich auch in diesem Satz zu einem großen Teil wiederfinde:
QUOTE (chiara)
Allerdings liebe ich auch die Herausforderung in einer kleinen fremden Ferienhaus Wohnung zu zaubern

:D
Go to the top of the page
 
+Quote Post
chiara
Beitrag 24.Aug.2005 - 18:06
Beitrag #16


Salzstreuerin
******

Gruppe: Members
Beiträge: 93
Userin seit: 30.09.2004
Userinnen-Nr.: 506



Du hast mich auch zum Lachen gebracht

und erst die Vorstellung, dass Du ja noch einiges jünger bist als ich
spielen wir den Gedanken weiter..................................
wie sieht es in Deiner Küche in ca. 20 Jahren aus??
oder gibt es dann so eine Art Wolperdinger für die Küche?

Klar, dann hast Du eine grössere Küche, so wie ich jetzt
nun liebäugel ich durch den Platz angeregt mit einem Fleischwolf und einer Friteuse
Kitchenaid wäre auch nicht schlecht, sieht schon alleine Klasse aus, die in Rot
(ein Tick von mir, wenn Farbe dann rot in der Küche)

Was ist ein Pavoni? brauche ich das auch?
und dass Du auch einen ThomasTopf hast, lach

und eine Microplane Reibe, die brauchst Du unbedingt
dann kannste alle anderen Reiben wegwerfen, immerhin

lachende Grüsse
Chiara
Go to the top of the page
 
+Quote Post
zevva
Beitrag 24.Aug.2005 - 18:52
Beitrag #17


Köschken Fan
************

Gruppe: Sonderbeauftragte
Beiträge: 1.542
Userin seit: 24.08.2004
Userinnen-Nr.: 38




QUOTE

und eine Microplane Reibe, die brauchst Du unbedingt
dann kannste alle anderen Reiben wegwerfen, immerhin


können da auch spätzle mit gemacht werden??
ich weiß....nur vom brättle schabe is autentisch...aber anders halt praktischer.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
colibri
Beitrag 24.Aug.2005 - 19:46
Beitrag #18


Muscheltönesucherin
***********

Gruppe: Members
Beiträge: 563
Userin seit: 23.08.2004
Userinnen-Nr.: 2



liebe chiara, du weisst aber schon, dass dieses doppelte gwunderig und gluschtig machen nun gaanz dringend durch küchenbilderle gestillt werden muss, ja? *mit dem zaunpfählchen richtung lieblingsstadt wink* :D
Go to the top of the page
 
+Quote Post
LadyGodiva
Beitrag 24.Aug.2005 - 19:52
Beitrag #19


Strøse
************

Gruppe: Admin
Beiträge: 10.010
Userin seit: 27.08.2004
Userinnen-Nr.: 166



Meine Küche wird wohl einfach nicht so voll aussehen in hoffentlich weniger als 20 Jahren.
the one and only :wub: so richtig chic als Halbautomat mit Manometer - ich würde ja am liebsten alles urig-chic mit Edelstahl, Ziegeln und Holz einrichten.
Fleischwolf und Friteuse sind vorerst noch nicht in meine Träume eingebaut - wohl aber eine Schneidemaschine.
OK, von einer roten Kitchen-Aid träume ich übrigens auch, aber dazu bräuchte ich erst mal mehr
Knete, um sie legal aus dem Laden zu bringen
und Stellfläche, um sie dann auch entsprechend zu würdigen.
An Reiben habe ich mir kürzlich auch eine "ordentlichere" geleistet, die auch Zwiebelwürfelchen machen kann (und auf die es 30 Jahre Garantie gibt ;) ).
Go to the top of the page
 
+Quote Post
chiara
Beitrag 24.Aug.2005 - 23:38
Beitrag #20


Salzstreuerin
******

Gruppe: Members
Beiträge: 93
Userin seit: 30.09.2004
Userinnen-Nr.: 506



ich lach und lach

welche hätte denn gedacht, das mein"Leiden-"...........................................


.................. was mich die letzten Monate fast ge*-schafft* hat

nun ein lustvolles Thema in diesem "Wohnzimmer" wird

ich antworte morgen

@Coli,
ich geh in Deckung, allerweil sonst trifft mich noch der Zaunpfahl
(und enttäuscht bin ich sowieso, weischt schon...........Bremen hatte das grössere Glück)

aus der Lieblingstadt von Coli
und an die *teilsHeimatstadt*, welche auch mit B anfängt
gehen liebe Grüsse
Chiara
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucherinnen lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Userinnen: 0)
0 Userinnen:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 01.10.2014 - 01:14